Autor Thema: Fallgeschwindigkeit / Fallschaden  (Gelesen 1707 mal)

Gargyl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Fallgeschwindigkeit / Fallschaden
« am: 09 Jun 2017, 08:14:49 »
Hi, wie wirkt es sich aus, wenn man Meisterschaften; Stärken; Zauber hat, die den Fallschaden um X Stufen reduzieren?
Also man fällt aus z.B. 8 m Höhe, durch diverse Dinge ist der Fallschaden aber um 5 Stufen reduziert, also gibt es keine Schaden.
Fragen:
1)
Fällt man aus 3 Km Höhe wird der schaden immer noch negiert ?
(wobei das wäre ja noch realistisch, da ab einer gewissen Höhe, die Geschwindigkeit nicht mehr erhöht wird)

2)
Mit welcher Geschwindigkeit fällt man?
-wie wirkt sich die Fallschaden Reduzierung real aus?
Man schwebt langsam her runter (z.B. 2 GSW pro 5 Tick), oder man fällt mit üblich schneller Geschwindigkeit,
nur auf Wundersame/Magische Weise wird nur der Schaden Negiert?

3)
Bisher gehe ich davon aus, das getragene Ausrüstung (z.B. Rucksack; Waffe) mit (nicht) fällt,
- wie ist es wenn ein anderes Lebewesen, ob SC oder NSC sich beim fallen an den (nicht) fallenden,
festklammert, wird diesem der Arm/Bein ausgerissen (übertrieben)?
- könnte ich ihn Huckepack nehmen und mit tragen?
- bekommt dieser dann auch reduzierten Schaden oder Vollen Fallschaden?

MfG
Christian

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.013
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Fallgeschwindigkeit / Fallschaden
« Antwort #1 am: 09 Jun 2017, 08:51:11 »
Hi.

Hi, wie wirkt es sich aus, wenn man Meisterschaften; Stärken; Zauber hat, die den Fallschaden um X Stufen reduzieren?
Also man fällt aus z.B. 8 m Höhe, durch diverse Dinge ist der Fallschaden aber um 5 Stufen reduziert, also gibt es keine Schaden.
Fragen:
1)
Fällt man aus 3 Km Höhe wird der schaden immer noch negiert ?
(wobei das wäre ja noch realistisch, da ab einer gewissen Höhe, die Geschwindigkeit nicht mehr erhöht wird)

Rein regeltechnisch entspricht ein Fall aus 3 km Höhe Fallschaden der Stufe 5. Als Spielleiter würde ich in so einem Fall aber einfach sagen: Der Charakter ist tot, fertig.

2)
Mit welcher Geschwindigkeit fällt man?
-wie wirkt sich die Fallschaden Reduzierung real aus?
Man schwebt langsam her runter (z.B. 2 GSW pro 5 Tick), oder man fällt mit üblich schneller Geschwindigkeit,
nur auf Wundersame/Magische Weise wird nur der Schaden Negiert?

Man fällt (ohne Berücksichtigung des Luftwiderstands) mit 9,81 m/s².
Wie der Fallschaden sich auswirkt, hängt von der Gruppe und dem Spielleiter ab. Ich würde es davon abhängig machen, was genau den Fall bremst. Bei einem Levitieren-Zauber fällt man eben nicht, sondern schreitet mehr oder weniger zu Boden, bei einem Zauber, der katzenhafte Reflexe verleiht, fällt man normal, übersteht die Landung aber ohne große Blessuren (wie eben bei Katzen). Die GSW würde ich dabei aber nicht verringern, sondern es als reines Fluff-Element behandeln.

3)
Bisher gehe ich davon aus, das getragene Ausrüstung (z.B. Rucksack; Waffe) mit (nicht) fällt,
- wie ist es wenn ein anderes Lebewesen, ob SC oder NSC sich beim fallen an den (nicht) fallenden,
festklammert, wird diesem der Arm/Bein ausgerissen (übertrieben)?
- könnte ich ihn Huckepack nehmen und mit tragen?
- bekommt dieser dann auch reduzierten Schaden oder Vollen Fallschaden?

Das kommt darauf an, wie realistisch man es haben will. Ich würde es vermutlich (es kam noch nie vor) ohne Auswirkungen lassen - sprich beide fallen eben gleich schnell/tief/schmerzhaft. Man könnte aber natürlich auch so etwas machen wie die Fallstufen der beiden zusammenrechnen und davon dann die Reduzierung abziehen, um den Ergebnis-Schaden dann auf beide zu verteilen (oder sowas). Mir wäre das aber zu viel Gerechne.

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fallgeschwindigkeit / Fallschaden
« Antwort #2 am: 09 Jun 2017, 08:56:22 »

1)
Fällt man aus 3 Km Höhe wird der schaden immer noch negiert ?
(wobei das wäre ja noch realistisch, da ab einer gewissen Höhe, die Geschwindigkeit nicht mehr erhöht wird)

Dieser Einschätzung stimme ich zu.

Zitat
2)
Mit welcher Geschwindigkeit fällt man?
-wie wirkt sich die Fallschaden Reduzierung real aus?
Man schwebt langsam her runter (z.B. 2 GSW pro 5 Tick), oder man fällt mit üblich schneller Geschwindigkeit,
nur auf Wundersame/Magische Weise wird nur der Schaden Negiert?

Ich würde eher sagen, letzteres. Denn ansonsten hätte man ja einen zusätzlichen Nebeneffekt, der unter Umständen ganz praktisch sein kann, aber das sollte bei der Zauberwirkung auch mit drin stehen.

Zitat
3)
Bisher gehe ich davon aus, das getragene Ausrüstung (z.B. Rucksack; Waffe) mit (nicht) fällt,
- wie ist es wenn ein anderes Lebewesen, ob SC oder NSC sich beim fallen an den (nicht) fallenden,
festklammert, wird diesem der Arm/Bein ausgerissen (übertrieben)?
- könnte ich ihn Huckepack nehmen und mit tragen?
- bekommt dieser dann auch reduzierten Schaden oder Vollen Fallschaden?n

Ich würde sagen, dass das von dem Unterschied zwischen GK und Ausrüstung der Charaktere abhängt. Es dürfte für einen Vargen leichter sein, einen Gnomen mitzunehmen, als umgekehrt.

Ich würde es als Faustregel so handhaben, dass ungünstige Kombinationen (zu viel Gewicht; zu viele Personen; etc.) zu einer Verschlechterung des Fallschadens führen.

Sprich, will zum Beispiel ein Gnom mit Kind der Luft, verstärkten Sanfter Fall und Abrollen einen schwer gerüsteten Vargen auf einen Fall von mehr als 15 Meter mit nach unten nehmen, so würde ich von einer Verschlechterung um 2 Stufen ausgehen. Nachdem alle Modifikatoren verrechnet sind (Fallstufe 5 - 2 durch Stärke - 2 durch verstärkten Zauber -1 durch Meisterschaft +2 durch ungünstige Umstände = Fallstufe 2), erleiden sowohl der Träger als auch der getragene die entsprechende Auswirkung der ermittelnden Fallstufe.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man