Autor Thema: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)  (Gelesen 2255 mal)

Wulfson

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #15 am: 17 Mai 2018, 19:30:13 »
Eine Frage zum ganzen, da ich übernächstes Wochenende das Abenteuer leiten mag.
Es steht auf der letzten Seite, dass die Karte und der Brief über die Magazinseite zum Download bereit stehen aber irgendwie bin ich zu doof die zu finden.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.071
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #16 am: 17 Mai 2018, 19:44:27 »
Das wäre dann aber schon eine sehr spezielles Abenteuer, wobei ich die Idee gut finde. Eine Art Crossover von "Dornröschen" und "Die Säulen der Erde" hätte schon was.

Ich finde aber es wäre besser wenn wir uns auf die Gegenwart konzentrieren und das Problem der zu großen Grafschaft anders lösen würden. Entweder man macht aus dem Grafen einfach einen Baron (wofür es für Belzedar leider zu spät ist) oder der Graf hat sein Amt nur dem Titel nach und regiert gar kein so großes Land. Evtl. hat sogar schon einer von Albentanns Gegnern einen Teil der Grafschaft annektiert.

Eine Frage zum ganzen, da ich übernächstes Wochenende das Abenteuer leiten mag.
Es steht auf der letzten Seite, dass die Karte und der Brief über die Magazinseite zum Download bereit stehen aber irgendwie bin ich zu doof die zu finden.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Ich kann es im Moment leider auch nicht finden.
« Letzte Änderung: 17 Mai 2018, 19:49:45 von Skavoran »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.549
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
@ Skavoran

Das ist natürlich eine elegantere Lösung und passt auch ganz gut.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 994
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #18 am: 17 Mai 2018, 22:47:32 »
Eine Frage zum ganzen, da ich übernächstes Wochenende das Abenteuer leiten mag.
Es steht auf der letzten Seite, dass die Karte und der Brief über die Magazinseite zum Download bereit stehen aber irgendwie bin ich zu doof die zu finden.

Kann mir da jemand weiterhelfen?
https://uhrwerk-magazin.de/ausgabe-8/
https://uhrwerk-magazin.de/wp-content/uploads/2015/12/Weltengeist_U8_Grundriss_Burg_beschriftet.jpg
https://uhrwerk-magazin.de/wp-content/uploads/2015/12/Weltengeist_U8_Brief.png
Der Brief ist cool, mit Microsoft Word Rechtschreibkringelung und Textcursor. Der Abt hatte modernste Technologie im Einsatz. :)
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Wulfson

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #19 am: 17 Mai 2018, 23:46:17 »
Danke Dir ☺
Habe mit Paint mal soweit alles weg gemacht. Die zwei großen S in der Mitte stellen den Siegelbruch dar oder versteh ich was falsch?

Weltengeist

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 736
  • Ü40-Splittermond-Fanboy
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #20 am: 18 Mai 2018, 07:34:23 »
Der Brief ist cool, mit Microsoft Word Rechtschreibkringelung und Textcursor. Der Abt hatte modernste Technologie im Einsatz. :)

Peinlich, peinlich - war wohl spät am Abend... ;D

Habe mit Paint mal soweit alles weg gemacht. Die zwei großen S in der Mitte stellen den Siegelbruch dar oder versteh ich was falsch?

So in der Art. "Rattling reißt Brief auf" und seine Folgen.

Wulfson

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #21 am: 18 Mai 2018, 16:21:49 »
Danke für die Klarstellung :)

Belzedar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #22 am: 18 Mai 2018, 17:41:13 »
Hallo liebe Mitstreiter,

ich finde die Idee, dass Adelia eine "Prinzessin"/Grafentochter aus der Vergangenheit ist ziemlich klasse. Wenn sie dann (in dem Selbstverständnis aufgezogen, dass dies ihr zusteht) ihre Grafschaft wieder erobern möchte, können die Helden sie unterstützen oder es lassen, wenn sie Sorge haben.

Ich glaube auch nicht, dass ich mir das bisher verbaut habe. Der Brief wurde ja geschrieben, als Adelia erkrankt ist. Alle Zeitangaben in dem Brief sind also für die Gegenwart irrelevant. Dann wurde der Zug überfallen und der Gunwar Priester ist zum Geist geworden. Ob die Rattlinge jetzt schon Jahre in der Ruine hausen oder Adelia vorgefunden haben (was sie noch göttlicher erscheinen lässt) konnten die Helden bisher nicht mit Ihnen klären.

Interessant sind an dem Aspekt Vergangenheit auch folgende Punkte:
Zwar hat die Gunwar Kircvhe eine Belohnung ausgezahlt, doch erstmal lohnt es sich ggf. gar nicht Adelia zu retten, weil diese ja gar kein Erbe zu erwarten hat. Die Helden müssen also jetzt schon entscheiden, was sie mit der Schlafenden tun. Bringen sie sie irgendwo hin um sie aufzuwecken oder lassen sie sie in der Obhut der Geweihten? Überreden Sie die Geweihten mit einem Gefallen?
Dann geht es darum Adelia zu erklären, dass Selenia sich gewandelt hat.
Und dann mal schauen, wo ich es unterbringe.
Damit lässt sich die Grafschaft tatsächlich überall unterbringen, wobei sich Albentann für mich mehr nach dem Norden Selenias anhört als nach dem Süden. Womit sich Vinbyr wieder anbieten würden. Es past auch dazu, wenn ich die Helden weiter nach Nyrdfing locken will.
Mit den Informationen muss ich mir male eine Geschichte zusammenstricken. Vielleicht gibt es ja weitere Hinweise von euch. Welche offiziellen Personen und Geheimnisse ich verknüpfen könnte.

Wulfson

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #23 am: 27 Mai 2018, 11:54:25 »
Haben es nun gestern gespielt und es wusste zu gefallen.
Die Gruppe Bestand aus jeweils eine(m)/r erfahrenen Spielern/in mit neuen Chars aus meiner Hauptgruppe als auch der gleichen Geschlechtskonstellation in unerfahrener Ausführung.

Die SpliMo (und die Frau auch PnP) Neulinge kamen gut mit dem Abenteuer zurecht und es bot auch gute Möglichkeiten die wichtigsten Regelvorgänge ausführlich anzuspielen, so dass ein vernünftiger Eindruck des Systems entstand.

Beim erstellen der Chars musste ich allerdings schon schmunzeln, als fast alle (ohne das Abenteuer zu kennen) Dämmersicht, Schattenmagie oder ähnliches nahmen. So war die Gruppe gut auf das AB vorbereitet.

Es machte Spaß und nach ca. 6 Stunden waren wir uns einig auch in der Konstellation wieder zusammenzuspielen.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.071
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #24 am: 18 Jun 2018, 16:50:54 »
@Belzedar

Wie siehts aus? Hast du an der Idee schon weitergearbeitet oder das Abenteuer sogar schon geleitet?

Belzedar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #25 am: 19 Jun 2018, 07:02:55 »
Hallo Skavoran,

ich habe mich jetzt lange mit dem ehem. Fürstentum Vinbyr beschäftigt. Bisher habe ich mir die Regionalbeschreibung durchgelesen und Abenteuer/Szenarioideen daraus abgeleitet. Ich habe die handelnden Personen zusammengestellt und mir Gedanken gemacht, welche der Feinde & Schurken ich verwenden könnte.

Folgende Setzungen habe ich getroffen:
Die ehem. Grafschaft liegt mittlerweile zum größten Teil im Herzogtum Winborn und ist anders aufgeteilt. Teile der ehem. Grafschaft liegen auch in Norbyr. Die Grafentochter stammt aus der Zeit vor der Übernahme durch Selenius I (vor 50 Jahren). In der Zeit ist viel passiert. Adelias Anspruch wäre rechtsmäßig wenn es Vinbyr noch geben würde. So ist die Lage kompliziert.
Die Inselburg der von Albentanns im Myrkan wurde jedenfalls während des dritten Mondsteinkriegs geschleift und ist heute nach dem Wissens deines Mentors weiterhin eine Ruine.

Die Insel gilt als kaiserliches Land und gehört weder zu Norbyr noch zu Winborn. Die Grafschaft wurde vom Kaiser und den neu eingesetzten Herzögen in die Grafschaften Leymund, Norbyr (derzeit Graf Halwar von Adlerblick-Drauenfurt) und Waldwacht, Winborn (derzeit Graf Harlon von Silbertal) aufgeteilt.

==> Spur in Richtung Fluss und Felsen (als Einstieg in die Region Vinbyr)

Die Burg nahe Krahorst (dorthin habe ich Regennacht verlegt) gehörte früher dem Junker Hennis von Moorgrund einem Vasallen des Barons von Krahorst. Das die Familie zu Moorgrund im dritten Mondsteinkrieg ausgelöscht und ihre Familienburg erobert & aufgeben wurde geht dein Mentor davon aus, dass es sich im entferntesten Sinne um Parteigänger des unterlegenen Fürstentums Sontholt gehandelt hat. In welcher Form auch immer. Vielleicht weiß der heutige Baron Willibald von Krahorst mehr zu berichten. => Spur Richtung "Die Bestie von Krahorst"

Dein Mentor bestätigt dir, dass es aktuell keine heißen Aktivitäten bzgl. der Baronie Albentann gibt. Die Spannungen zwischen den Herzoghäusern von Norbyr und Winborn sind bekannt und schwelen ständig im Kaiserreich. Die Grenze am Myrkan hat ständig mit den Nachrichten von Raubrittern hauptsächlich aus dem Gebiet Norbyrs zu kämpfen. Diese Einschätzung könnte sich jedoch dramatisch ändern, wenn herauskommt, dass Adelia gefunden wurde (Personen, die sie für ihre Zwecke nutzen wollen) und ganz besonders, wenn sich die Nachricht verbreitet, dass die Erbin von Albentann wieder auf der politischen Bühne erschienen ist. Wer jedoch Nutznießer sein könnte und wer nicht, dass ließe sich gegenwärtig nur vermuten. Ein schnelles Aufwecken Adelias und somit ihr Vertrauen zu gewinnen, kann den Helden einen entscheidenden Vorteil in der Gunst der „Prinzessin“ liefern, wenn sie ihre politische Agenda zu der eigenen machen bzw. die junge Frau formen wollen.

Möglich Szenarien und Abenteueraufhänger in Winborn:
- Baronie Schwarztann ist reich an Gold und Mondsplittern wird von Fungar einem mürrischen Felsriesen beherrscht, der sich anfangs schwere Kämpfe mit den Anwohnern lieferte ist jetzt zum Baron erhoben und kümmert sich um das verspeisen von Wild und Vieh verbietet jedoch jeglichen Abbau von Gold und die Suche nach Mondsteinen (Szenario)
- Düstermond-Berge: Bergtroll-Sippen an den Kohleflözen behindern Abbau (Szenario) mit Düsterwacht gigantische alte Ruine einer Dracurier-Festung (Grab für Schatzsucher)
- Marodierende Banden des Herzogs von Norbyr auf dem Myrkan => Söldner zum Schutz benötigt (Szenario)
- größeres Finsterwasser nahe Düsterwacht
- Südwesten=> Rattlingshorden aus dem Unreich (ganze Kampagne möglicherweise dann in Richtung Unreich ziehen)
- großes Winborner Turnier (als mögliche Setting für Abenteuerhandlungen)
- unter der Stadt Winborn liegen angeblich hunderte Drachlingseier verborgen die darauf warten eine neue Generation des Gezüchts hervorzubringen (Szenario)

Mögliche Szenarien und Abenteueraufhänger in Norbyr:
- Jede Burg hat ihren Burggeist (Szenario)
- Der Norden um Leymund wird von Werbestien geplagt => wird vom Zirkel der Zinne untersucht (Szenario, möglicher Auftrag)
- Moossteinhügel im Norden, hunderte kleine Seen, uralte Hügelgräber aus der Zeit vor den Drachlingen, Geister und Schätze (Szenario, möglicher Auftrag)
- Mondsteinforst im Norden soll Rattlingen, menschenfressenden Baumtrollen und Mondsteindrachen ein Zuhause bieten

Markgrafschaft Eisingen:
-Dient als weißer Fleck und kann z.B. für die Neubelehnung Adelias verwendet warden => gemeinsam mit den Spielern ausgestalten (Kampagne in diese Richtung führen)

Handelnde Personen:
- Sinja von Myrkansgrund (Feinde & Schurken Bonusmaterial)
- Ilmar von Trollstein
- Halwar von Adlerblick-Drauenfurt (Graf von Leymund) ==> Möglicher Auftraggeber
- Graf Harlon von Silbertal (Graf von Waldwacht) ==> Die Grafschaft habe ich so genannt sie umfasst die Baronien Waldwacht, Tirpforten, Schwarztann und ggf. mehr
==> finigierter Nyrdfinger Überfall auf Winborner Dörfer durch Harlons Männer in Verkleidung (Spur nach Nyrdfing, Tharesselia als Godin und Gegenspielerin einbauen, Feinde & Schurken)
- Lina von Rauerswacht (Baronin von Tirpforten) => Mögliche Auftraggeberin
- Hylda von Stakenberg => Raubritterin die vor Überfällen auf Norbyrer Länderreien nicht zurückschreckt (dies wird von Sinja von Myrkansgrund jedoch nicht gern gesehen) (Szenario)
- Fungar (Baron von Schwarztann) => ungestümer Felsriese

==> ggf. Bertal mit Bran Unbar, Jon von Beertal, Syrian Löwenbach usw. als weiteren Spielort etablieren

Illmar Trollstein als Verbündeten etablieren ==> Unterstützt Adelias Anspruch auf Winborner Seite
Sinja als Gegenspielerin etablieren

Mögliche Lösung des Konflikts:
Belehnung Adelias in der / mit der Markgrafschaft Eisingen ==> direkt am Unreich

Das sind soweit die Notizen, die ich mir bisher zum Thema gemacht habe. Derzeit nimmt die Geschichte aber erst langsam Fahrt auf. Meine Helden stecken gerade in Arwingen im "Zwist der Geschwister" und wollen sich danach mit dem Gunwar Priester zu Arwingen einigen, was sie für ihn tun können, damit er nach jemandem schickt, der Adelia aufwecken könnte.
Damit möchte ich die Helden in das Abenteuer "Seelenqualen" (in Kombination mit "Die Bestie von Krahorst") locken.

Dann wir Adelia aufgeweckt und dann wollen wir mal sehen, ob sich die Helden und die "Prinzessin" sympathisch sind. Möglicherweise geht es auch erstmal in Arwingen mit dem "Geheimnis des Krähenwassers" weiter. Und dann in Zukunft geht es für die Helden nach Norden. Doch die Reise will wohlüberlegt sein.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.071
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #26 am: 19 Jun 2018, 12:22:26 »
Da hast du dir aber viele Möglichkeiten überlegt.

Wer ist der Mentor von dem du geschrieben hast?

Belzedar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #27 am: 19 Jun 2018, 12:33:04 »
Den Mentor habe ich selber erfunden:
Gunwaron Felsengrund ==> Er ist stellvertrender Gildensprecher der Kaufmannsgilde zu Arwingen und Mentor unserer Lyxa Priesterin. Gleichzeitig bekleidet er einen etwas höheren Rang in der Lyxa Kirche und ist deshalb bzgl. politischer Informationen gut vernetzt.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.071
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #28 am: 19 Jun 2018, 13:14:00 »
Ah okay. Dann mal viel Erfolg beim weitermachen. Ich selbst kann im Moment leider nichts sinnvolles Beitragen, war ein bischen viel auf einmal.

Belzedar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario] Regennacht aus "Uhrwerk! Das Magazin" Nr.8 (Spoiler!)
« Antwort #29 am: 19 Jun 2018, 14:37:29 »
Hatte ich ja auch nicht erwartet. Der wichtige Anschub war getan es nach Vinbyr zu verorten und es in die Vergangenheit zu legen. Damit hatte ich alles was ich für meine Kampagne brauche.