Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer gefallen?

Note 1
10 (43.5%)
Note 2
5 (21.7%)
Note 3
2 (8.7%)
Note 4
3 (13%)
Note 5
3 (13%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 23

Autor Thema: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)  (Gelesen 1264 mal)

Thallion

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 141
    • Profil anzeigen
Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« am: 23 Mär 2017, 14:03:05 »
Hier könnt ihr eure Meinung zum Abenteuer Das Mädchen mit den grünen Augen abgeben.

Wiki-Artikel
Das Mädchen mit den grünen Augen

Klappentext:
Das Mädchen mit den grünen Augen ist ein eher märchenhafter, nichtsestotrotz gefährlicher Ausflug in den Rattwald und damit ins Herz eines der drei Übel, wo der erste Augenschein mit Sicherheit trügt.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.901
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« Antwort #1 am: 23 Mär 2017, 14:23:26 »
Es gibt ja wenige Abenteuer wo ich ne 1 gebe, aber hier habe ich es getan. Grund ist, das der Autor sich traut mal ganz anderes mit SCs umzuspringen und die Idee mit den Guckerchen ist einfach nur sehr gut und der Rabe - köstlich. Es ist ein schönes nicht konventionelles Abenteuer und ich danke an der Stelle den Autor dafür, weil es sich von vielen der bisherigen Abenteuer absetzt und einen erzählerischen Ansatz wählt und auch Horror und Hilflosigkeit nach Lorakis bringt... ich überlege ob ich meine Spieler die Augen zubinde am Spiel am Tisch um eine bessere Immersion zu haben ab einer gewissen Stelle.... Die "Anreise" und so weiter ist ehr klassisch... aber dann... yo dann... ach ich freu mich es zu spielen. Der Twist ist einfach großes Kino...

Ich kann mir aber auch vorstellen das genau die Form bei vielen Spielern nicht auf Gegenliebe stößt weil man immer mit RuleAsWritten nicht weiter kommt und es einfach dämlich ist sich mit den Hauptpersonen des Abenteuers im Kampf anzulegen aber sicher es Gruppen gibt die es versuchen...

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 23 Mär 2017, 16:01:37 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.858
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« Antwort #2 am: 23 Mär 2017, 15:05:55 »
Ich habe dieses Abenteuer noch nicht geleitet, daher folgt nur eine grobe Einschätzung, aber keine Benotung:

Es handelt sich hierbei um sehr atmosphärisches Horror-Abenteuer und damit kommen auch bestimmte Einschränkungen des Genres:

Es ist "unfair"! Die Spieler wird in einigen Szenen die Kontrolle entrissen, was durchaus im Rahmen des Horrors Sinn macht, da Hilflosigkeit eine der Urängste darstellt. Daher erfordert dieses Abenteuer den Willen der Spieler mitzumachen und es sollte auf keinen Fall ohne Vorwarnung gespielt werden, insbesonders, wenn die Gruppe bislang einen souveränen Spielstil bevorzugt hat.

Zum Spoiler:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Nephilim

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
    • Profil anzeigen
Re: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« Antwort #3 am: 19 Okt 2017, 08:56:49 »
Hallo zusammen,
habe das Abenteuer letztes Wochenende für eine vorgewarnte ("Es wird Horror-Elemente haben") geleitet. Mist. Alles weitere wäre Spoilern.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

perfekt für spontane, losgelöste Runden aber schwierig für eine Runde mit rotem Faden, da man erstmal einen Grund finden müsste um dort hinzukommen.

Viele Grüße
Neph

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.127
    • Profil anzeigen
Re: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« Antwort #4 am: 08 Nov 2017, 23:50:13 »
ich habe das Abenteuer auch schon gespielt mit meinem HG 1 Zwergen Alchemistin und war mit einer Gruppe von Einsteigerhelden aus der Einsteigerbox unterwegs, es hat mir sehr viel spaß gemacht und ich könnte es ja auch noch 2 mal spielen da wir ja nur 1 Weg genommen haben und es damit immer noch eine Herausforderung für meine anderen Chars ist und wir auch mindesten 1 Kampf ausgelassen haben, nur die Stelle mit den Augen hat mir nicht so gut gefallen, da ich das Versuchskaninchen war und jetzt mit anderen Augen durch Lorakis laufe.


Discobutcher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« Antwort #5 am: 15 Nov 2017, 09:47:41 »
Es tut mir leid, aber das ist das mit Abstand schlechteste Abenteuer welches ich bisher bei Splittermond erlebt habe.
Begründung:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Mich hat das Abenteuer als Spieler super genervt, ich bin mir auch sicher, dass ein ähnliches, aber viel besseres Abenteuer mit dieser Idee möglich gewesen wäre, wenn nur nicht so dick aufgetragen werden würde und mit etwas mehr Respekt der bekannten Lore gegenüber gearbeitet worden wäre.
Es tut mir leid, so harsche Worte hier zu schreiben, aber es hat mich echt aufgeregt.

PS: Ich spiele nicht nur Splittermond, sondern auch andere Fantasy und Horror Rollenspiele und glaube schon etwas Horror auch in Splittermond goutieren zu können - aber das war nix ...
« Letzte Änderung: 15 Nov 2017, 11:52:27 von Discobutcher »

Raindrop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Das Mädchen mit den grünen Augen (Das Unreich)
« Antwort #6 am: 16 Apr 2018, 19:24:17 »
Das Mädchen mit den grünen Augen ist mein Lieblings-SpliMo-Abenteuer bisher (ich kenne ungefähr die Hälfte). Es trifft genau meine Vorliebe für düstere Märchen und Mystery, es hat facettenreiche NSCs, und vor allem steckt dramaturgisch sehr viel drin. Die Charaktere können in jeder Szene etwas Spannendes tun und erleben. Seien es Gespräche, ein taktischer Kampf (zugegeben: mit vordefiniertem Ausgang, aber der Weg dorthin kann variabel sein) und ein ungewöhnliches Rätsel in gruseliger Umgebung. Ich denke, meine Spieler hatten Momente, in denen sie gestaunt haben und welche in denen sie Horror-Elemente überrumpelt haben.

Ich habe das Abenteuer als One-Shot geleitet und geringfügig verändert. Den Weg durch den Wald habe ich verzweigter gestaltet (mit einer Kartenskizze), sodass es wirklich ein Erforschen war und die Charaktere nicht auf alle Szenen gestoßen sind (irgendwie dann aber doch auf die wichtigsten). Außerdem habe ich nach dem gelösten Rätsel in der Hütte das Happy End gesetzt. Auf dem Rückweg noch einen Kampf auszufechten war nicht nur zeitlich nicht drin, sondern wäre auch irgendwie ein Antiklimax gewesen. Den ersten, kleinen Kampf haben wir ganz normal nach den Regeln abgehandelt (ich habe mit Einsteigerregeln geleitet und für HG 1 die Gegnermenge ein wenig reduziert), die Szene beim Ritual erzählerisch mit ein paar Proben, da dort den Spielern klar war, dass sie unterlegen waren und sich eine Strategie überlegen mussten.

Trotz der kleinen Änderungen: Gerne mehr davon! (Note 1)

PS: Gruß an Albenkind, freut mich, dass du Spaß hattest, ihr wart eine tolle Gruppe (eben erst deinen Kommentar gesehen). Tja, es kann passieren, dass man Lorakis danach mit anderen Augen sieht - sorry dafür ;)