Autor Thema: Der Große Garten  (Gelesen 224392 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #225 am: 04 Apr 2017, 12:56:22 »
Niam

Oder Ihr aks Priester könnt Ihr bitte nach der alten Betty sehen sie ist krank hat husten und kann seit längerem nicht arbeiten.

"Selbstverständlich. Bitte führt mich zu ihr, sobald wir fertig sind."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.917
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #226 am: 04 Apr 2017, 13:10:59 »
Oatu
eilt zügigen Schrittes Mijaska hinterher:
"Herr Anklor sieht es gar nicht gern, wenn seine Diener würfeln oder andere Formen von Glücksspiel betreiben. "Für Frühflingsfelsener und ihre Diener ziemt sich das Würfelspiel nicht. Das ist das Spiel von Prostituierten und Schauerleuten und hat schon manchen ehrbaren Mann arm gemacht. Merk dir das Oaklu!" hat er gesagt und mir dann so fest in den Arsch getreten, dass er fast hinfiel...
War mir auch neu.... aber Whippela und Hedon können es bezeugen: Dafür haben wir hier andere Freiheiten...
Aber im Grunde ist wie mit dem Stehlen: Mach es geheim und nur in Maßen und keiner wird sich beschweren.....
Also nicht hier im Schenkraum....

... allerdings kann ich dir ein Trinkspiel vollkommen ohne Geld empfehlen: Nennt sich Trank der Geheimnisse...
Jeder darf eine Frage stellen und die muss das Gegenüber wahrheitsgemäß beantworten oder einen trinken.
Da gibt es auch Regeln zu, welche Fragen in welcher Reihenfolge gestellt werden dürfen und eine von drei Antworten nicht weggetrunken werden darf. Deshalb sollte man sich bei einer einfachen Frage gut überlegen, ob man trinkt oder besser beantwortet.
... ist ganz einfach, mach mit...
... Da ich das Spiel schon kenne, darfst du auch mit dem Fragen anfangen und ich gebe dir sogar den "Bonus der "3 ist 5"" für die ersten beiden Runden.
Dafür spielen wir aber auch ohne die "Hab dich lieb"-Regel oder das "farukanische Messerspiel"!
Auf die "Taube und Affe"-Regel solltest du aber bestehen!"
« Letzte Änderung: 04 Apr 2017, 13:20:21 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #227 am: 04 Apr 2017, 13:15:04 »
Theodorus

Ich lese Susanne den Vertrag vor, unterschreibe für sie in meinem Namen (als Bürge).
"Danke, Thomas. Ich hoffe sehr, dass wir die Angelegenheit schnellstmöglich klären können."
Ich nicke Susanne zu.

Im Anschluss lasse ich den Abend noch etwas hereinbrechen, um mich dann zu verkleiden und mit Susanne auf den Weg ins Dachsenstiefel zu begeben.
Zuvor richte ich mich noch einmal an Vater:
"Sag, hättest du etwas Heilsalbe für mich?"
Ich zeige meine Hände vor.
"Ich habe mich letztens an einem Brief verletzt... Und es wäre unpraktisch, wenn mich das jetzt behindern würde."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #228 am: 04 Apr 2017, 13:53:44 »
Teodorus
Ja natürlich. Dein vater würde dir einen kleinen tiegel übereichen aus dem ea scharf duftet. Die salbe nimmt dir das brennen von den händen
Unterwegs trefft ihr auf Fred dieser grinst und meint. Herr ich habe für morgen alles fertig gemacht. Was für waren bitten wir eigentlich an. Hallo Susanne.
susanne lächelt ihn an sie geht 2 schritte hinter die.
Ihr erreicht den Dachsenstiefel eine Kneipe die schon bessere tage gesehen hat von aussen ein steingebäude mit kleinen erkerfenstern und einem schattigen hof direkt an einem kleinen Kanal gelegen. Mehre raben sitzen auf dem dach und ihr könnt auch eonen Alben sehen welcher grade mit einem der Tiere auf dem arm den schankraum verläst und sich der vogel zu seinen Artgenossen gesellt der Alb ist gross gewachsen trägt scheuerkleidung und hat sein dunkles Haar zu einem zopf geflochten er würde in richtung wasser davon gehen. Wenn ihr ihm folgen wollt so ist das nur auf leisen sohlen möglich.

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #229 am: 04 Apr 2017, 14:16:21 »
Mijaska sieht ihre würfel welch sie in der hand hat an. Sie meint. Der herr Anklor hat dich getretten nur weil du sehr schönes würfelspiel betrieben hast!!!
Ihre miene steht ungläubigkeit und unverständlickeit geschrieben.
Wie lautet den diese affenregel was besagt sie und was hat es mit den anderen regeln auf sich. Fragt sie nun mit einem neugierigen gesichtsausdruck. Sie steckt die würfel in einen kleinen beutel und befestigt diesen an ihrem gürtel.
Wollen wir das ganze untem in schankraum spielen ich weiss auch schon was ich frage will. Sie lächelt dich an
Aber woher nehmen wir den Alkohol wir haben doch nur wasser bekommen.

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #230 am: 04 Apr 2017, 14:24:50 »
Niam
Der schulze würde dich nachdem ihr gegessen habt mit einer fackel in der hand zu eine der hütten führen drinnen ist es dunkel ein kleines feuer brennt in der feuerstwlle im raum steht ein tisch 2 stühle ein holzbrtt im ragal und ein grosses bett mit strohgefüllt in der eine frau unter vielen decken liegt. Naia zischt leise ala ihr den raum betrettet. Die frau sieht Euch an ihr gesicht ist ausgemergelt und hohlwanig sie zittert leicht. Ah der schulze und hoher besuch leider kann ich euch nur 40 telare zu menem bedauern anbitten.
Nach diesem redeschwall wird sie von einem hustenanfall geschüttelt. Danach fragt sie krächsent wer seid ihr herr.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.917
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #231 am: 04 Apr 2017, 14:46:47 »
Mijaska sieht ihre würfel welch sie in der hand hat an. Sie meint. Der herr Anklor hat dich getretten nur weil du sehr schönes würfelspiel betrieben hast!!!
Ihre miene steht ungläubigkeit und unverständlickeit geschrieben.
Wie lautet den diese affenregel was besagt sie und was hat es mit den anderen regeln auf sich. Fragt sie nun mit einem neugierigen gesichtsausdruck. Sie steckt die würfel in einen kleinen beutel und befestigt diesen an ihrem gürtel.
Wollen wir das ganze untem in schankraum spielen ich weiss auch schon was ich frage will. Sie lächelt dich an
Aber woher nehmen wir den Alkohol wir haben doch nur wasser bekommen.

Verwundert antwortet Oatu:
"Soll er mich doch zügeln, wie es ihm beliebt. Ich bin schlimmeres gewohnt und froh noch alle Finger und fast alle Zähne zu haben. Daheim haben wir Sklaven viel gewürfelt - um alles Mögliche. Hier ist das halt nicht erlaubt. Was soll's...
Das Spiel geht einfach. Du stellst drei Fragen, von denen eine ums "Herz" geht, also Liebe oder so... eine geht um "Verstand" und ist üblicherweise ein Geheimnis und die dritte lautet "Schabernack" und geht um Lustige Dinge.
Du musst einen trinken oder die Wahrheit sagen. Aber du darfst nur an 2 von drei Malen trinken.
Du darfst lügen, wenn du irgendwo einen Affen siehst, es sei denn ich habe ihn auch gesehen.
Du musst die Wahrheit sagen, wenn du eine Taube siehst oder ich dich auf die Taube aufmerksam mache.
"3 ist 5" besagt, dass du beim ersten Mal 5 Fragen stellen musst, vorausgesetzt, die letzten 2 sind Fragen, die auch was über dich selbst verraten.
Bei der "Hab dich lieb"-Regel kann man sich mit einem Kuss oder einem Gedicht freikaufen. Bei dem "farukanischen Messerspiel"... da gibt es zwei Varianten, jdfs mit Messern und Fingern, wie man es überall spielt.... da kannst du dir nen Joker mit erkaufen.
Doch wir spielen besser ohne beide Zusatzregeln, damit gewinne ich meist.... "siehst du meiner Finger Narben? Schmerzreich im Messerspiel verlustig zwar manch' Tropfen roten Blutes, doch hat's was gutes: Alle sind noch dran, ich muss nicht darben"

Im Grunde ist es eine reife Variante von "Wahrheit oder Pflicht", nur reifer, wie es Erwachsene spielen.
Wasser? HAHAHAHA! Man spielt das nur mit klarem Schnaps, keine Angst ich habe noch Reserven und bezahle gerne!

Lass mich nur rasch Herrn "Anklor" fragen, ob noch dringende Aufgaben unserer harren..."

Oatlu
begibt sich zu Anklor und fragt ihn, ob alles genehm sei. Dabei wirft er ihm einen verschwörerischen Blick zu, aus einem Winkel, dass Mijaska das nicht sehen kann und versucht mit ihm etwas Abstand zu gewinnen.
Sobald sie außer Reichweite sein, wird er ihn flüsternd aufklären, dabei aber stets eifrig nicken, so als sei er es, der zuhöre:
"Vertraut mir Herr, morgen wissen wir etwas mehr.... und sollte sie desolat sein, so übernimm ich ihre Pflichten gerne. Ihr dürft mich in diesem Fall auch gern prügeln, damit die Scharade nicht auffällt...
äh prügeln dürft ihr mich so oder so, Herr, aber in diesem Fall bestünde ich drauf!"



« Letzte Änderung: 04 Apr 2017, 14:56:25 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #232 am: 04 Apr 2017, 14:54:44 »
Niam

Der schulze würde dich nachdem ihr gegessen habt mit einer fackel in der hand zu eine der hütten führen drinnen ist es dunkel ein kleines feuer brennt in der feuerstwlle im raum steht ein tisch 2 stühle ein holzbrtt im ragal und ein grosses bett mit strohgefüllt in der eine frau unter vielen decken liegt. Naia zischt leise ala ihr den raum betrettet. Die frau sieht Euch an ihr gesicht ist ausgemergelt und hohlwanig sie zittert leicht. Ah der schulze und hoher besuch leider kann ich euch nur 40 telare zu menem bedauern anbitten.
Nach diesem redeschwall wird sie von einem hustenanfall geschüttelt. Danach fragt sie krächsent wer seid ihr herr.

"Guten Abend, liebes Mütterchen. Mein Name ist Niam und ich wurde darum gebeten, euch von eurer Krankheit zu heilen. Nun, ich hätte da einge Fragen..."

Routiniert beginnt Niam mit seinen Untersuchungen und versucht anhand der üblichen Zeichen, die Art des Geistes (lies: Krankheit) einzuordnen, welcher die Dame befallen hat.

Währenddessen hält sich Naja im Hintergrund. Nach den ersten peinlichen Erlebnissen, hatten beide schnell gelernt, dass eine Schlange am Krankenbett nicht von allen Patienten in diesen Landen gut aufgenommen wird.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #233 am: 04 Apr 2017, 15:06:26 »
Anklor:
Zum Schulze:
"Ein Vielfraß sagt ihr? Aber natürlich! Ich werde sobald es möglich ist, meinem Vater eine Nachricht zukommen lassen, dass seine Jäger gezielt danach jagen. Nicht, dass er sich eine Krankheit eingefangen hat und sie auf jemanden überträgt."

Als der Schulze dann mit Niam fortgegangen ist, gesellt sich Oatu zu ihm, um ihm eine Taktik zu unterbreiten, etwas über  Mijaska herauszubekommen: "Klingt für mich nach einen spannenden Versuch! Aber egal was du erfährst, bevor du irgendwas tust, will ich davon wissen! Und wenn es ums züchtigen geht, wirst du dich mit einer normalen Reitgerte zufrieden geben müssen und nicht dem Kram den du damals in der Tasche dabei hattest!"
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.917
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #234 am: 04 Apr 2017, 15:19:45 »
"Ihr seid zu gütig, Herr! Ich hoffe der Erbe meiner Herrin wird "das Säcklein" auch mit einem Schaudern oder wenigstens einem amüsierten Kopfschütteln quittieren! Ist halt "Erbschaft", kann es ja schlecht wegschmeißen.... äh.... achso:
Wir werden ein höchstkompliziertes Trinkspiel veranstalten, dass nur einem Zweck dient: Mijaska ein paar Geheimnisse entlocken. Ich hingegen bin recht trinkfest:
Meine Herrin ließ damals "Leere den Fluss Simaril, Krokodil!" gerne mit Sklaven als Krokodil und reichlich Wein und Schnaps spielen...!
Ach, das waren noch Zeiten. Musste mich arg zusammenreißen, anschließend nicht in meine Kerze zu spucken. Damals war ich ja noch Kerzenhalter."

"Achso: Selbstverständlich gebe ich darauf acht, dass niemand Mijaska's Zustand auf unanständige Art ausnutzt.
« Letzte Änderung: 04 Apr 2017, 15:52:14 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #235 am: 04 Apr 2017, 16:12:10 »
Theodorus

Dankend trage ich die Salbe auf meine Verbrennungen auf, und erwartungsgemäß schnell lindert sie die Beschwerden.
Die Verkleidung lege ich auch an, den Mantel trage ich über meinem Gewand. Natürlich lasse ich das Emblem des Zirkels zu Hause, das wäre leichtsinnig. Die kleine Holzscheibe packe ich in eine vielen Taschen. Arkane Macht umwickle ich mit etwas Tuch und Leder, so sieht er mehr aus wie ein Wanderstock. Noch eine Perle und eine nicht sehr Teure Kette dran gehängt, und der Stab sieht tatsächlich etwas so aus, wie ein Gehstock eines kauzigen Händlers. Schön.

Auf dem Weg zum Wasser treffen wir auf Fred, welch glückliche Fügung! So kann er mich hoffentlich unterstützen. Ich glaube, er ist raffinierter im Leute überreden als ich, aber mal abwarten.
Ich kläre die beiden grob über meinen Plan auf:
Ich gebe mich als neuer Händler aus, Susanne ist meine wunderschöne Begleiterin und Ansprechpartnerin in modischen Fragen (das können Frauen einfach besser). Fred ist Karawanenführer und Chef-Einkäufer. Ich selbst leite das Unternehmen, suche neue Kontakte und Waren und möchte jetzt in Arwingen Fuß fassen.
Wir wollen hauptsächlich Kunstobjekte, Kleidung und dazu passende Rohstoffe verkaufen (zum Beispiel Muschelblau oder eben die Muscheln selbst).

Als wir am Dachsenstiefel ankommen, sehen wir einen ziemlich offensichtlich auffälligen Alben die Taverne verlassen. Wenn man schleichen könnte, wäre es vermutlich klug ihm zu folgen. Da ich das nicht kann, beobachte ich nur die Richtung in die er geht und betrete dann das (den?) Dachsenstiefel.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #236 am: 04 Apr 2017, 20:26:19 »
Theodorus:
Im Dachenstiefel ist es sehr voll und laut. Pfeifenrauch liegt in der Luft und das grölen von Männer und das Lachen von Frauen ist zu hören. Ihr könnt auf den ersten blick nicht einschätzen wie viel sich in diesem Raum tummeln. eine Treppe führt nach oben auch dort scheint es noch zur Gaststube zu gehören sowie 2 nebenräume. Ihr könnt den Tresen am ende nur erahnen um Euch herum sind alle Völker vertetten. An einem Rustikalen Wandtisch sitzen mehrer Alben und unterhalten sich erregt. Sie haben eine Karte vor sich ausgebreitet. Es sind insgesammt 5. Am Nachbartisch, wird von 3 Zwergen und 2 Menschen ein lautes Trinkspiel veranstalltet. daneben ist eine kleine Bühne aufgebaut auf der mehre Personen. 2 Alben, 1 Gnom und 1 Mensch Musik machen. 2 Halbnackte Albinnen tanzen dazu, dann kommt noch ein Tisch an dem 2 Varge und 3 Gnome sitzten welche die Albinnen anstarren und der Musik lauschen. danach kommt der Tresen an dem sich mehre Alben insgesamt 6 in einer Reihe hingesetzt haben und ihre Speisen und Getränke trinken. auf der anderen seite als so links vom Tresen und wieder zu Euch zurückführend ist eine Nische frei, danach kommen wieder 3 Alben welche essen und Trinken und sich unterhalten.
dann kommt wieder eine Bühne diese ist aber heute leer. anschließend einen der Türen welche in einen Nebenraum mit weiteren Tischen führt., und dann noch 2 frei Nischen zum sitzen gegenüber der Bühne und dem Tisch mit den Karten Alben. Die Treppe ist links vom Tresen. und die 2 tür neben der treppe rechts, ihr seht auch hier immer wieder Gäste ein und aus gehen sowie Bedienung hin und Her laufen. die Bedienung besteht nur aus Alben die besonders schön sind und wenig an haben.
Der Wirt steht hinter der Teke und ist dabei Bier und Wein auszuschenken. Es ist ein Schlanker Alb mit schwarzem Haar und einer fleckigen Schürze.
« Letzte Änderung: 04 Apr 2017, 21:01:27 von Albenkind »

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #237 am: 04 Apr 2017, 20:58:50 »
Oatu.
du musst gar nicht so flüstern den kaum seit ihr wieder unter da wird Mijaska auch schon von den spielen Jugend an den Tisch gewunken und ihr wird ein Stuhl hingestellt. Sie geht zu den jungen Männern herüber und beginnt auf sie einzureden wobei sie in Eure Richtung deutet. und dann nach oben.
Als du sie einsammelst ist sie grade dabei sich zu verabschieden mit bedauern.
Ihr setzt Euch in eine der Ecken und du holst die Flasche Schaps heraus und füllst die beiden Gläser für die Erste Runde der Liebe.
Du bekommt von ihr heraus das sie den Verborgenden Gott anbetet und das sie noch nie gezüchtigt wurde, sie ist entsetzt wenn du ihr von deinen Erlebnissen mit deinen Herren erzählst und bedauert dich sehr das du ein so hartes los getroffen hast. Sie hat ihr Herren was die Lieben angeht immer verarscht, sie hat oben in ihren Zimmer eine blase mit roter Farbe und hat diese immer mit ins bett genommen um ihnen vorzugaukeln das sie noch Jungfrau sein und unter lachen sag sie (hat schon reichlich getrunken), das sie es ihr geglaubt haben als sie die blase zum platzten gebracht hat obwohl die Männer nie etwas mit ihr hatten. es hat gereicht ihnen einfach nur den Arm auf die haut zu legen und sie haben alles geglaubt was sie natürlich im angezogenden zustand, auch wenn das bei dem Adlgen nicht der Fall war und zwar derjenige der ihr Dorf überfallen hat.
Ich kann Linguar Dracis lesen und Schreiben und benutzt diese Schrift auch für mein ledergebundenes Buch auf das es niemand ausser mir lesen kann, da ich es zusätzlich noch mit einem Zauber gesichtert habe wo nur ich das Passwort für weiß und es dir nicht verraten werde.
Bei weiteren Fragen zum Buch würde sie immer trinken.
in allen Bücher die sie aus der Bücherei mitgenommen hat, es sind ihre Bücher, sind fächer drinnen in denen Kleinigkeiten versteckt werden können. z.b. die kreide oder Phiolen aber auch Geld, Papier oder anderer Kleinkram. Ja sie liebt das Glücksspiel und würd es auch weiterhin betreiben da kann ihr niemand reinreden schließlich ist sie eine freie Frau.
Ihr glauben wird von den Adligen nicht gerne gesehen und viele ihre Glaubensbrüder und Schwestern mussten sterben, es ist verboten Waffen zu tragen, vegetarisch muss gelebt werden, keine Bestrafungen weder mit Wort noch mit Taten wie Züchtigung so etwas hat sie von dir zum ersten mal gehört und ich kann mir gar nichts darunter vorstellen aber es muss keine schöne Erfahrung sein ich wünsche mir das ich so etwas nie erleben muss so etwas ist gegen Gottes gebot, das alle Völker friedlich zusammen leben, und noch andere Gebote.

solltest du noch mehr wissen wollen so fände ich fragen von Oatu ganz gut an denen ich mich dann orientieren kann.
« Letzte Änderung: 04 Apr 2017, 21:06:36 von Albenkind »

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.350
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #238 am: 04 Apr 2017, 21:13:14 »
Niam
du bekommst durch deine fragen heraus das die Frau daran schon länger leidet. die Frau klagt über durchfall, Mattigkeit und husten. Jetzt wo du länger bei ihr bist richst du auch das Erbrodchende und die anderen ausdünstungen eines lange nicht mehr gewaschenen Körpers.
Der Schulze würde draußen auf dich warten.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #239 am: 04 Apr 2017, 21:21:49 »
Theodorus

Puhh... Voll hier. Chaotisch. Na mal schauen, ob sich hier ein paar Informationen finden lassen.
Nachdem ich die Tür aufgehalten habe und Susanne zuerst eingelassen habe (sie ist eben der deutlich hübschere Blickfang), ziehe ich direkt nach. Ich überfliege alles, gehe andächtig zum Tresen und versuche dabei, den einen oder anderen Blick in die Nebenräume zu erhaschen.
Natürlich setze ich dabei standesgemäß meinen "Gehstock" bei jedem Schritt ab.

Dort angekommen winke ich den Barkeeper zu mir, um zu bestellen. Und natürlich, um etwas zu erfahren.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma