Autor Thema: Planung einer (taub-)stummen Magierin  (Gelesen 3110 mal)

Sensei

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: Planung einer (taub-)stummen Magierin
« Antwort #15 am: 05 Feb 2017, 12:38:09 »
Ich stelle gerade fest, dass es einen kleinen Fehler beim Zauber gibt:

Normalerweise reichen Kanalisierte Zauber nur 10+MYS weit, bei größeren Distanzen muss eine Ausnahme extra angegeben werden. Dies hat man bei diesem Zauber nicht gemacht, doch da er eine Reichweite von 50 Meter hat, dürfte dieser Zauber durchaus als Ausnahme gedacht worden sein!
Es ist grad nicht einfach zu erkennen, worauf du dich beziehst.
Ich gehe mal von Magisches Zwiegespräch aus.

Dann würdest du erst mal falsch liegen, da der Zauber Reichweite Zauberer hat (ohne Meisterschaft)
Anders als der Name vermuten lässt, ist die Kommunikation auch nur Einbahnstraße. Die Reichweite würde ich so interpretieren, dass die Botschaft nur innerhalb dieses Radius ankommt.
Es wird explizit gesagt, dass BEIDE den Zauber beherrschen müssen, damit das keine Einbahnstraße mehr ist.
Du kannst natürlich über die Meisterschaft den Zauber auch als Berührung sprechen, sodass ein anderer mit einem von dir festgelegten Ziel reden kann. Dann wirkt das natürlich nur in 10+MYS Metern Umkreis.

Die wichtigere Frage ist da wohl eher: Kann man den Strukturgeber rum reichen und sich von ihm entfernen, wenn der Zauber schon kanalisiert ist? Spontan würde ich sagen ja.



SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.266
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Planung einer (taub-)stummen Magierin
« Antwort #16 am: 05 Feb 2017, 15:05:08 »
Ich stelle gerade fest, dass es einen kleinen Fehler beim Zauber gibt:

Normalerweise reichen Kanalisierte Zauber nur 10+MYS weit, bei größeren Distanzen muss eine Ausnahme extra angegeben werden. Dies hat man bei diesem Zauber nicht gemacht, doch da er eine Reichweite von 50 Meter hat, dürfte dieser Zauber durchaus als Ausnahme gedacht worden sein!
Es ist grad nicht einfach zu erkennen, worauf du dich beziehst.
Ich gehe mal von Magisches Zwiegespräch aus.

Dann würdest du erst mal falsch liegen, da der Zauber Reichweite Zauberer hat (ohne Meisterschaft)
Anders als der Name vermuten lässt, ist die Kommunikation auch nur Einbahnstraße. Die Reichweite würde ich so interpretieren, dass die Botschaft nur innerhalb dieses Radius ankommt.
Es wird explizit gesagt, dass BEIDE den Zauber beherrschen müssen, damit das keine Einbahnstraße mehr ist.
Du kannst natürlich über die Meisterschaft den Zauber auch als Berührung sprechen, sodass ein anderer mit einem von dir festgelegten Ziel reden kann. Dann wirkt das natürlich nur in 10+MYS Metern Umkreis.

Die wichtigere Frage ist da wohl eher: Kann man den Strukturgeber rum reichen und sich von ihm entfernen, wenn der Zauber schon kanalisiert ist? Spontan würde ich sagen ja.

Ich weiß nicht, was bei dir steht, aber bei mir steht da ganz klar im erratierten GRW auf S. 238: "Reichweite: 50 Meter" und nicht "Zauberer".

Und mir ist durchaus bewusst, dass der Zauber erstmal nur in eine Richtung geht, dass habe ich auch niemals anders gesagt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 225
    • Profil anzeigen
Re: Planung einer (taub-)stummen Magierin
« Antwort #17 am: 06 Feb 2017, 16:10:32 »
Heyho,

Danke noch einmal für die vielen tollen Tips. Am wichtigsten war für mich vermutlich, dass auch jemand anderer abschätzt, ob eine solche Figur überhaupt spielbar wäre (was also ein deutliches "ja" ist, ungeachtet der "Probleme" dennoch spielbar) und welche Dinge ich für den Anfang "brauchen" würde. Diese Fragen wurden mir sehr ausgiebig beantwortet und damit bin ich völlig zufrieden. Was eure wunderbar vielfältigen Vorschläge betrifft, mir im späteren Spielverlauf die Kommunikation zu erleichtern oder zu ermöglichen, danke ich auch hier für eure Vorschläge, obwohl ich hoffe, gerade ohne diese Dinge auskommen zu können. Das wird vor allem an zwei Dingen liegen: Wie gut spiele ich die Figur, und auf der anderen Seite die Frage, ob die Gruppe(n), bzw die Kampagne, überhaupt lange genug existiert, um mich in den Genuss der höheren Heldengrade kommen zu lassen.

Ob ich also auf eure Idee zurückgreife, kann ich natürlich nicht versprechen, aber ich habe sie mir alle angesehen und die entsprechenden Seiten aus dem GRW nachgeschlagen. Das meiste käme gut mit meiner Idee der Figur überein.


Eine Frage habe ich noch: Da der SL die Kampagne auf "Die Götter" basieren lassen will, sollte ich vielleicht besser verstehen lernen, wie die Ressource Glaube funktioniert (und vielleicht in diese investieren). Das kann ich allerdings nicht im Buch nachschlagen, weil mein Buch ja beim SL ist (der räumlich etwa 80KM entfernt wohnt). Er hatte es sich eigens für die Erstellung dieser Kampagne bei mir ausgeliehen. Für die an euch, die also Glaube verwenden oder gut genug kennen, wie könnte ich diesen Aspekt in meine Figur einfließen lassen?

Genauer geht es übrigens um einen Tempel zu Tayru, der von Anhängern Uryats attackiert wird, der unsere Helden also rekrutiert, um für ihre Sache zu kämpfen.
See you in Rakuen ~

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.266
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Planung einer (taub-)stummen Magierin
« Antwort #18 am: 06 Feb 2017, 16:45:59 »
Für die an euch, die also Glaube verwenden oder gut genug kennen, wie könnte ich diesen Aspekt in meine Figur einfließen lassen?

Genauer geht es übrigens um einen Tempel zu Tayru, der von Anhängern Uryats attackiert wird, der unsere Helden also rekrutiert, um für ihre Sache zu kämpfen.

"Glaube" stellt in Splittermond nicht, wie man vielleicht erwartet, den Grad des Glaubens der Spielfigur da, sondern den Glauben des Gottes in dich! Sprich, je höher deine Ressource Glauben ist, desto eher ist der Gott oder die Göttin dir tatkräftig unter die Arme zu greifen und auf dein Gebet ein kleine Wunder zu wirken.

Die Frage ist also, welche Art von Gott sich für deinen Charakter derart interessiert, dass er bereit ist, in einem Notfall einzugreifen!

Tayru selbst, die mehr oder weniger die klassische Paladin-Göttin des Lichts darstellt (Licht, Ordnung, Ehre, etc.), dürfte eher wenig an deinen Charakter interessiert sein. Als möglicher Patron dürfte sich für dich eher Nahid, der verschleierte Gott mit dem Kobraspeer eignen. Es war seine Priesterschaft, die sich in Demerai den Stillen Krieg der Götter mit dem dortigen Uryat-Kulten geliefert hat... und dabei das Ehrverständnis von Demerai arg verzehrt hat.

Und dann wäre da noch Egaris, Gott der Geheimnisse, Mysterien, Rätsel und Entdeckungen. Er passt von den bevorzugten Magieschulen (Erkenntnismagie, Illusionsmagie, Bewegungsmagie) am besten zu deinen Charakter.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man