Autor Thema: Esmoda-Band  (Gelesen 3323 mal)

Der Belgier

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #15 am: 05 Nov 2017, 11:10:52 »
Kann es sein, dass der Umschlag von Esmoda etwas dünner ist als die anderen Mini-Regionalbeschreibungen? Ein toller Band, fühlt sich aber etwas "labbriger" an als die anderen.

Liranon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #16 am: 06 Nov 2017, 07:28:38 »
Holla, von wem stammen denn die Illustrationen auf den Seiten 18 und 41 des Bandes? Die sind ja grandios!
Ich möchte Poster, Plakate, Postkarten und Tätowierungen davon - toll!

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.282
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #17 am: 06 Nov 2017, 10:15:05 »
Holla, von wem stammen denn die Illustrationen auf den Seiten 18 und 41 des Bandes? Die sind ja grandios!
Ich möchte Poster, Plakate, Postkarten und Tätowierungen davon - toll!

Die sind von dem Zeichner des Covers, Evgeniy Malochenkov.

Liranon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #18 am: 06 Nov 2017, 10:44:38 »
Hoppla, sagt mir und dem Internet überhaupt nichts. Spannend.
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Clawdeen

  • Korsaren
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
    • Clawdeen spielt
Re: Esmoda-Band
« Antwort #19 am: 06 Nov 2017, 20:17:47 »
Evgeniy Maloshenkov

Den kennt dein Internet.  ;)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #20 am: 09 Nov 2017, 13:21:03 »
Ich finde die Zeichnungen auch ausgesprochen schön.

Eine Frage: bisher gab es bei jedem Mini-Regionalband ja auch eine Karte der Region. Für das Umland von Esmoda gibt es jetzt zum ersten Mal keine Karte. Gemäß der politischen Karte im Weltband ist das Umland von Esmoda deutlich größer als das Umland von Dakardsymr oder als die Arwinger Mark, für die es ja jeweils schöne Karten gibt. Was ist der Grund dafür?


Tigger

  • Welt-Redakteur
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #21 am: 09 Nov 2017, 13:26:14 »
Hallo!

Wir hatten uns kurz zu einer Karte des Umlands Gedanken gemacht, aber:
- Im Umland von Esmoda ist quasi nichts. Einzelne Gehöfte oder die wenigen beschriebenen Ruinen einzuzeichnen würde die Karte immer noch leer lassen. Und die Minen sind halt Minen (da sieht man also auch nicht viel).
- Das Umland ist vor allem: Ödnis. Das ist auch ein Grund, warum es bei der Beschreibung der Zitadelle keinen größeren Fokus bekommen hat.
- Das Umland ist prinzipiell politisch nicht fest umrissen. Die Grenzen des Zehrung Esmodas ließen sich nicht mal genau einzeichnen, weil sie ja relativ fließend sind. Und da es keine politischen Grenzen gibt, wie bei Dakardsmyr oder Arwingen, ist eh die Frage, wie viel Ausschnitt man zeigen würde.

Wir haben es deswegen offen gelassen und setzen bei den Wegen zu interessanten Wegmarken (Minen, Gehöften, kleineren Ruinen) auf die Imagination am Spieltisch.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #22 am: 09 Nov 2017, 13:32:50 »
Vielen Dank!

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.719
  • Erster Jünger Noldorions
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #23 am: 10 Nov 2017, 18:19:41 »
Was mich noch interessiert hätte ist, welche anderen intelligenten Untoten, die nicht auf das Ritual der letzten Rast angewiesen sind, in Esmoda leben bzw. gedultet werden (Ich meine damit natürlich nicht geistlose Zombies o. ä.). Speziell auf die Mandurus wird ja ein paar Mal explizit eingegangen, aber wie steht es beispielsweise mit Schattenwebern? Ist erst mal jeder vernunftbegabte Untote willkommen, der sich nicht unmittelbar aggressiv oder gefährdend verhält? Und wie sieht es mit Feenwesen an der Oberfläche aus?

Zitat von: Esmoda S. 30
Möchte man Esmoda betreten, wird man normalerweise nur kurz mit Blicken geprüft. Allerdings müssen alle Kopfbedeckungen abgenommen werden, damit die Stirn freiliegt, so dass sichtbar wird, ob jemand das Brandmal eines Verbannten trägt.
Ist also grundsätzlich jedes nichtaggressive, intelligente Wesen das kein Mal trägt oder offensichtlich an einer gefährlichen Krankheit leidet, in der Stadt willkommen, sprich: wird eingelassen?

Und ist es üblich, neben ärmeren untoten Einwohnern, auch per Todesmagie "gesteuerte" wandelnde Leichnahme (Untote erheben) etc. zu verwenden, die niedere Dienste verrichten, oder ist derartiges verpönt oder reglementiert?
Take him to Astaroth, Inani's temple of Uruk!

Tigger

  • Welt-Redakteur
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #24 am: 10 Nov 2017, 19:40:33 »
Hallo!

Der Band ist ja eh ein Mini-Regionslband und daher ist gar nicht so viel Platz, wirklich auf alles einzugehen. Anderes fanden wir spielrelevanter. Aber man kann grob sagen: Auslassungen meinen, es existiert nicht im Zweifel. Schattenweber werden eine Ausnahme sein. Mandurus sind keine Untoten und eigentlich sollten sie die Frage nach Feen an der Oberfläche schon beantwortet haben.

Und vermutlich gibt es eine ganze Reihe von Gründen, warum man sich in Esmoda geistlose Untoten weder halten will noch sollte.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.859
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #25 am: 10 Nov 2017, 21:05:41 »
Mandurus sind keine Untoten und eigentlich sollten sie die Frage nach Feen an der Oberfläche schon beantwortet haben.


Das stimmt nicht, zumindest laut B&U, S. 174ff: Vampire (wie Manduru generell genannt werden) bezeichnet man dort wiederholt als Untote. Sie haben das Monstermerkmal "Untot" und zumindest höhere Vampire haben auch den Typus "Untoter".
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Tigger

  • Welt-Redakteur
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #26 am: 11 Nov 2017, 01:35:29 »
Stimmt, weil sie im einem toten Körper wohnen - letztlich und sicherlich auch aus Sicht der Esmodaner sind es aber eigentlich viel mehr Feenbesessene.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.859
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #27 am: 11 Nov 2017, 08:36:42 »
Okay, dann ist das also für Esmodaner Allgemeinwissen? Interessant.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Tigger

  • Welt-Redakteur
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Re: Esmoda-Band
« Antwort #28 am: 11 Nov 2017, 09:42:22 »
Hm, gute Frage. Zumindest die Könige wissen es sicherlich. Den anderen ist es wohl eher egal oder sie wissen gar nichts genaueres von den Mandurus. Sind ja auch nur eine Handvoll.