Autor Thema: Abrichtungen bei Charaktererschaffung  (Gelesen 25684 mal)

rparavicini

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #30 am: 16 Dez 2016, 09:18:49 »
Sehe ich es richtig, das das Problem war, das ich einem Hund Stöckchen holen (als Beispiel) beibringen kann, einem vernunftbegabten Hund aber nicht mehr?

Ich kann ja auch Bauer Beppo oder Wache Walter nicht abrichten, wenn ich will das diese ein Stöckchen holen, muss ich sie drum bitten. Genauso wie den vernunftbegabten Hund.
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #31 am: 16 Dez 2016, 09:20:37 »
Mir persönlich geht es eher darum, dass ich dem nicht Vernunft begabten Familiar beibringen kann, ein Teil seines Fokus zu verbrauchen, damit ich weniger verbrauche oder das er als eine Art "Relay" für meine Zauber gelten kann,
Dem Vernunft begabten Familiar kann ich das aber seltsamerweise nicht mehr beibringen...
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #32 am: 16 Dez 2016, 09:35:23 »
Ich verstehe die Aufregung nicht. Da steht doch nur, dass ein Tier nicht mehr über Tierführung abgerichtet werden kann, so wie man eben keinen Menschen abrichten kann (wobei das der eine oder andere Insasse der Schwarzen Zirke vielleicht anders sieht...). Dass man vernunftbegabten Tieren die Vertrauten-Tricks nicht mehr beibringen kann, steht da doch nirgendwo, sondern wird nur rein interpretiert. Die Autoren haben es einfach nur (absichtlich oder nicht) offen und der Gruppenentscheidung überlassen, wie man vernunftbegabten Tieren Tricks vermittelt (so wie es die Splittermond-Autoren gerne mal machen). Die Wahl einer anderen Fertigkeit unter sonst gleichen Bedingungen halte ich für schlüssig.
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #33 am: 16 Dez 2016, 09:39:16 »
In diesem Fall bleibt die Frage, wie die Meisterschaften nun verteilt werden können...

Und ob man dann auch Gefolge Zugang zu den Abrichtungen und anderen Meisterschaften erlaubt!


Man könnte in diesem Falle von "Ausbildungen" sprechen.

Allgemeine Ausbildungen -> Diebesgehilfe (Meisterschaften über Redegewandheit), Handwerksgeselle (Handwerk)

Kämpferische Ausbildungen -> Söldner (Diplomatie), Soldat (Anführen)

Magische/Wissensausbildung -> Laborassistent (Alchemie), Zauberlehrling (Arkane Kunde), Akoluth (Geschichten & Mythen)
« Letzte Änderung: 16 Dez 2016, 10:09:50 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

rparavicini

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #34 am: 16 Dez 2016, 10:12:33 »
Es soll halt vermutlich der Riegel vorgeschoben werden, das Kreaturen damit Gefolge entwerten, deren Vorteil ja im Grunde ist das sie in besserer Weise autonom agieren können.

Im Grunde ist es von der Redaktion eh schon mutig, zwei Systeme zu basteln mit welchem man sich zusätzliche Helferlein generieren kann, die man auch noch mit den selben Punkten bezahlt. Diese gleichwertig zu halten ist meiner Meinung nach verdammt schwer, und deswegen wurde vermutlich versucht Gefolge ein kleine Fünkchen Alleinstellung zu behalten, und vernunftbegabte Tiere eher an Gefolge als an Kreatur anzulehnen.

PS: @Yinan: Das war aber schon sehr simulationisch von dir :p

PPS: genau was Seldom schreibt, wenns vernunftbegabte Tiere können, warum nicht Gefolge und dann in weiterer Folge Gruppenmitglieder?
« Letzte Änderung: 16 Dez 2016, 11:59:41 von rparavicini »
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #35 am: 16 Dez 2016, 10:30:52 »
Ich werde es als SL auch so handhaben, dass vernunftbegabte Kreaturen keine Familiar-Tricks lernen können. Vernunftbegabte Kreaturen haben dafür eine lange Reihe an Vorteilen, die sie um Klassen nützlicher macht als jedes mit noch so tollen Tricks ausgestattete nicht vernunftbegabte Tier (sie können eigenständige Entscheidungen auf Basis von Logik und Vernunft treffen und in den meisten Fällen können sie auch sprechen oder verfügen zumindest über ein sehr viel breiteres Verständnis für das, was man ihnen mitteilt). Das gleicht fehlerhafte Meisterschaften usw. in meinen Augen um Längen aus. Aber für die Gruppen, die vernunftbegabten Kreaturen die gleichen Tricks beibringen wollen wie nicht vernunftbegabten wäre das Ausweichen auf eine andere Trainings-Fertigkeit wohl die beste Möglichkeit (eventuell würfelt man auch einfach je nach Trick auf eine Fertigkeit, die am besten passt, statt auf eine allgemeine).
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.003
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #36 am: 16 Dez 2016, 10:41:41 »
B ei einen vernunftbegabten Wesen hat man  leider nicht die 100% Kontrolle über das Wesen, wenn dies so  wäre, wäre es ja ein Zweitcharakter. Das ist glaube ich auch ein ganz spannender Effekt. Eine Fraktion argumnetiert hier mit der Kontrolle und vollen Entscheidungsmacht über den Besitz und was er kann, der andere mit der Freiheit. Das  passt nicht zusammen.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.003
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #37 am: 16 Dez 2016, 10:51:56 »
ABer nun bleib eine Frage offen: Wieviel Abrichtungen hat eine Kreatur zu Spielbeginn? Da werde ich nicht schlau draus und darum ging es doch auch am Anfang oder?
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #38 am: 16 Dez 2016, 11:02:04 »
Das kann uns wohl nur einer der Autoren sagen.

Nach dem Regeltext auf S. 15 sind es nur "Punkte in Ressource Kreatur"-Abrichtungen.
Nach den Archetypen ist es "Punkte in Ressource Kreatur +1" Potential, das man für Abrichtungen benutzen kann (was sich aber sonst nicht im Regeltext finden lässt).

Was es nun wirklich ist... kA.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #39 am: 16 Dez 2016, 11:09:54 »
Keine Sorge, wir gucken da noch wo der Fehler liegt. Wir haben es jedenfalls auf dem Schirm. :)

DeadFl4shx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #40 am: 16 Dez 2016, 12:21:02 »
Nachdem ich mich jetzt hier mal durch die Diskussion gegraben habe, verstehe ich nicht wirklich, wo das Problem ist. Also ja, das Tier kann nicht mehr über Tierführung "abgerichtet" werden. Aber das heißt doch nicht, dass es diese Dinge nicht mehr lernen kann.

Für mich persönlich ist die Lösung, dass ich ein vernunftbegabtes Pet in der jeweiligen Fähigkeiten "lehren" werde. Will ich, dass es Stöckchen holt, bringe ich ihm das mit Darbietung bei. Soll es das Stöckchen holen, weil ich es der Jagd lehren will. Zeige ich ihm das mit Jagdkunst.
Eben weil mich mein Pet versteht, bringe ich ihm Dinge nun so bei, wie ich es bei einem Menschen versuchen würde.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #41 am: 16 Dez 2016, 13:03:08 »
Nachdem ich mich jetzt hier mal durch die Diskussion gegraben habe, verstehe ich nicht wirklich, wo das Problem ist. Also ja, das Tier kann nicht mehr über Tierführung "abgerichtet" werden. Aber das heißt doch nicht, dass es diese Dinge nicht mehr lernen kann.

Das Problem ist ja auch nicht, dass das Wesen nichts mehr lernen kann, sondern einfach, dass es nicht verregelt ist, wie es sich verbessern kann - weil wir bei Splittermond einfach keine Regeln für gegenseitiges Lehren und Lernen haben. Deshalb obliegt das hier eben vollkommen der Gruppe. Ein vernunftbegabtes Wesen wird eben in unseren Augen zu einem vollwertigen NSC.
« Letzte Änderung: 16 Dez 2016, 13:04:57 von Noldorion »

Nadjin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #42 am: 16 Dez 2016, 18:18:42 »
danke an alle für die rege diskussion :)

ich denke der vorschlag den intelligenten Tierbegleiter als zusätzlichen char zu behandeln finde ich gut und werde dies in meiner runde so umsetzten.
die abrichtungen für den familiar sehe ich dann als meisterschaften in arkane kunde, die nur ein tier lernen kann.


JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.003
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #43 am: 17 Dez 2016, 17:12:34 »
 Ich habs raus...
Jedes Viech startet in der Regel wenn z.B. gekauft mit einer Abrichttung. Ist es dazu noch eine eigene Kreatur kommt die Höhe der Ressource dazu. 0er Abrichttungen kosten nix und werden so mitgenommen. Steht auch fast so in den Band... da unterwegs gerade nicht mehr. Ist aber ganz einfach....
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtungen bei Charaktererschaffung
« Antwort #44 am: 18 Dez 2016, 02:21:21 »
Ich habs raus...
Jedes Viech startet in der Regel wenn z.B. gekauft mit einer Abrichttung. Ist es dazu noch eine eigene Kreatur kommt die Höhe der Ressource dazu. 0er Abrichttungen kosten nix und werden so mitgenommen. Steht auch fast so in den Band... da unterwegs gerade nicht mehr. Ist aber ganz einfach....
Die Interpretation hatte ich mir auch schon mal durch den Kopf gehen lassen, habe sie dann aber wieder verworfen weil zu viel rein interpretiert wird, obwohl es nicht steht.

Der Satz "Gekaufte Tiere haben üblicherweise bereits eine einzelne Abrichtung (meist eine Grundausbildung, siehe S. 17), Kreaturen sogar eine Anzahl in Höhe ihres Ressourcenwerts." kann nicht als "Kreaturen starten mit 'Punkte in Ressource Kreatur' +1" gelesen werden. Wenn das so sein sollte, dann müsste er anders formuliert sein, weil so, wie er steht, das schlichtweg nicht aussagt.
Und das 0er Abrichtungen nichts kosten und einfach so mitgenommen werden können steht auch absolut nirgends.
Folglich kann ich dieser Interpretation schlichtweg nicht folgen, weil sie Dinge in den Text rein interpretieren, die so nicht da stehen.
« Letzte Änderung: 18 Dez 2016, 14:57:18 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.