Autor Thema: Mord in Brynntal  (Gelesen 7875 mal)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #30 am: 05 Nov 2016, 10:18:32 »
"Eine Entlohnung benötige ich dafür zunächst nicht, denn diese soll sich nach dem vergossenen Blut richten, welches wohl Teil dieses Auftrages sein wird."

"Ich hoffe doch das es bei einem Toten bleiben wird. Trotzdem nehme ich eure Hilfe gerne an und werde sie auch entsprechend entlohnen falls es Komplikationen gibt oder ihr es euch anders überlegt."

Kamarr, der bislang schweigend in der Runde sitzt, die solch betrübliche Vorgänge bei einem Bier bespricht, lässt seinen Blick von seinen Tischgenossen immer wieder durch den Raum und hin zur Tür schweifen.

"Und sich nun an Herrn Dunkelgrund wendend hakt Kamarr nach "Ihr kanntet also keinen der Angreifer? Sie stellten keinerlei Forderungen? Das ist aber seltsam. Kam es in der Vergangenheit schon einmal zu solch einem Überfall?"

"Es waren wirklich ganz normale Straßenräuber. Sie forderten mein Geld und als ich es ihnen nicht geben wollte kam es zum Kampf."

Herrn Dunkelgrunds letzte Aussage kommentierend: „Sein Pferd war auch verschwunden? Auch irgendwelche Reisesachen, zum Beispiel zusätzliche Kleidung oder Geld? Haben Sie noch weitere Verwandte in Brynntal?"

"Nur er und sein Pferd sind verschwunden, wobei ich nicht weiß was er alles bei sich hatte. Verwandte haben wir natürlich jede Menge. Immerhin sind wir eine der ältesten Familien in Brynntal."

Der Schwertrichter scheint mit deinen komplexen Berechnungen überfordert und macht selbst ein Angebot:
"Ich werde für Kost und Logie aufkommen und 20 Lunare im Voraus an eure Agentur zahlen. Natürlich werdet ihr für weitere Erfolge und Komplikationen zusätzlich belohnt und entschädigt."
« Letzte Änderung: 05 Nov 2016, 10:43:38 von Skavoran »
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Walden

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #31 am: 07 Nov 2016, 10:13:42 »
Mit seiner Weisheit und vor allem seiner Geduld am Ende, fährt Kamarr vom Stuhl auf, während dieser dabei mit einem lauten Krachen zu Boden fällt "Verzeiht, mir dreht sich nach diesen buchhalterischen Überlegungen gehörig der Kopf. Ich bin ein Varg von vierzig Jahren und sofern wir nicht bald aufbrechen, um diese ungeheuerlichen Vorgänge aufzuklären, könnten diese überaus zähen Verhandlungen zu meinem vorzeitigen Ableben führen. Bezahlt uns einfach angemessen und nun lasst uns einfach gehen." Er sammelt seine Habseligkeiten ein, stellt den Stuhl vorsichtig auf die Beine und blickt erwartungsvoll in die Runde der anwesenden Personen.
« Letzte Änderung: 07 Nov 2016, 12:36:47 von Walden »

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.211
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #32 am: 07 Nov 2016, 11:09:45 »
Darshana sieht etwas irritiert zum Warg. "Ich weiß nicht, wie weit dieses Brynntal entfernt liegt, jedoch wüsste ich gern, was uns erwartet, bevor wir dort ankommen. Insofern halte ich es für klug, vor dem Aufbruch einiges zu besprechen. Und es wäre unklug, mit Leuten etwas zu besprechen, die sich dann garnicht der Sache annehmen wollen. Daher bewahrt doch bitte die Ruhe. Die Zeit der Taten wird schon noch kommen."
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Walden

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #33 am: 07 Nov 2016, 12:43:34 »
Ihr seht es buchstäblich in Kamarrs Kopf arbeiten, aber nach und nach entspannen sich seine Muskeln und er nimmt auf dem eben wieder aufgerichteten Stuhl Platz. Mit einer angedeuteten Verbeugung in Richtung Darshanas spricht er, nun wesentlich ruhiger "Natürlich habt ihr recht, edle Dame. Verzeiht, aber Taten sind meine Kunde und Zaudern mein schlimmster Feind. Gewisslich werden wir gleich weiteres über Brynntal und die Umgebung dieses Ortes erfahren." Erwartungsvoll sitzt der Varg nun wieder am Tisch.

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 416
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #34 am: 07 Nov 2016, 20:37:10 »
Fredumir hatte dem Gefühlsausbruch des Vargen erstaunt, fast beunruhigt miterlebt, findet nun aber langsam seine Sprache wieder:„Ich weiß zwar nicht genau, wie die Verbindung vom Großen Weg nach Brynntal ist, aber bei den jetzigen herbstlichen Verhältnissen und der doch vorgebirgigen Lage von Brynntal würde ich mal so zehn Tage schätzen?“ Er wirft einen fragenden Blick in Richtung der beiden Brynntaler. „Sie sind wahrscheinlich ein guter Reiter und habe sich beeilt und deshalb nur eine Woche gebraucht, Herr Felsental, ich bin leider kein geübter Reiter und würde vielleicht eher auf eine Kutsche zurückgreifen.“

Naja, es sieht tatsächlich danach aus, daß der Überfall nichts mit den Vorkommnissen in Brynntal zu tun hat, aber vielleicht sollte man noch auf die Untersuchungen der Stadtgarde warten? Die Reisevorbereitungen sollten innerhalb eines Tages zu schaffen sein, wir könnten also vielleicht übermorgen aufbrechen?

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #35 am: 08 Nov 2016, 17:29:03 »
Der Schwertrichter wartet gelassen auf das Ende von Kamarrs Wutausbruch und beantwortet dann eure Fragen.

Sie sind wahrscheinlich ein guter Reiter und habe sich beeilt und deshalb nur eine Woche gebraucht, Herr Felsental, ich bin leider kein geübter Reiter und würde vielleicht eher auf eine Kutsche zurückgreifen. Naja, es sieht tatsächlich danach aus, daß der Überfall nichts mit den Vorkommnissen in Brynntal zu tun hat, aber vielleicht sollte man noch auf die Untersuchungen der Stadtgarde warten? Die Reisevorbereitungen sollten innerhalb eines Tages zu schaffen sein, wir könnten also vielleicht übermorgen aufbrechen?

" 10 Tage dürften ungefähr passen. Ihr könnt natürlich auch per Kutsche reisen. Auf jeden Fall werde ich die Bezahlung übernehmen. Ich denke nicht das die Untersuchungen der Stadtgarde große Ergebnisse erzielen werden, aber wir können natürlich noch darauf warten falls es nicht zu lange dauert. Falls die Stadtgarde in unserer Abwesenheit zu wichtigen Erkenntnissen kommt werden sie mir bestimmt einen Brief schreiben wenn ich sie darum bitte."

Darshana sieht etwas irritiert zum Warg. "Ich weiß nicht, wie weit dieses Brynntal entfernt liegt, jedoch wüsste ich gern, was uns erwartet, bevor wir dort ankommen. Insofern halte ich es für klug, vor dem Aufbruch einiges zu besprechen."

"Was genau wollt ihr den über Brynntal wissen?"
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.211
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #36 am: 08 Nov 2016, 22:07:17 »
"Wie groß ist dieser Ort? Wer hat dort die Macht - sowohl offiziell als auch tatsächlich? Gibt es Leute, die miteinander verfeindet sind? Gibt es besondere Sitten, die auswärtige irritieren könnten?" gibt Darshana ein paar Beispiele ihrer Fragen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #37 am: 09 Nov 2016, 17:27:03 »
"Wie groß ist dieser Ort? Wer hat dort die Macht - sowohl offiziell als auch tatsächlich? Gibt es Leute, die miteinander verfeindet sind? Gibt es besondere Sitten, die auswärtige irritieren könnten?" gibt Darshana ein paar Beispiele ihrer Fragen.

"Brynntal ist eine Kleinstadt von normaler Größe. Regiert wird sie von der Vögtin, sowohl offiziell als auch in der Praxis.  Todfeindschaften gibt es in zum Glück nicht, aber auch bei uns kommt es natürlich zu Streitigkeiten. Wirklich exotische Bräuche haben wir aber eigentlich nicht."

Robar Dunkelgrund nickt zustimmend.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Walden

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #38 am: 11 Nov 2016, 15:59:59 »
Kamarr, der sich nun endgültig beruhigt zu haben scheint, fragt nun mit ruhiger Stimme:"Mich interessiert, welcher Familie die Vögtin angehört. Gibt es Gruppierungen oder Organisationen, die ihr die Macht in Brynntal streitig machen möchten?"

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 416
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #39 am: 11 Nov 2016, 16:13:09 »
Wie sieht es denn eigentlich mit der Lage aus? Ist Brynntal schon hoch im Gebirge? Brauchen wir jetzt im Herbst schon Wintersachen?
Und, was den Fall angeht, Herr Felsental, hatten Sie schon die Zeit sich ein wenig mit dem Umfeld des Verstorbenen – wie war noch mal sein Name – auseinanderzusetzen? Zum Beispiel: An welchen Fällen hat er zuletzt gearbeitet? Hatte er Familie vor Ort? Freunde? Bedienstete? War er nur für Brynntal zuständig, oder ist der zugeordnete Verwaltungsbereich deutlich größer?

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.211
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #40 am: 11 Nov 2016, 19:12:08 »
Fredumir Adobels Fragen bekräftigt Darshana mit einem Nicken.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #41 am: 12 Nov 2016, 09:52:16 »
"Mich interessiert, welcher Familie die Vögtin angehört. Gibt es Gruppierungen oder Organisationen, die ihr die Macht in Brynntal streitig machen möchten?"

"Genau wie ich ist sie eine Felsental,ebenfalls eine der ältesten Familien der Stadt. Eigentlich ist sie die unbestrittene Herrscherin der Stadt."

Wie sieht es denn eigentlich mit der Lage aus? Ist Brynntal schon hoch im Gebirge? Brauchen wir jetzt im Herbst schon Wintersachen?
Und, was den Fall angeht, Herr Felsental, hatten Sie schon die Zeit sich ein wenig mit dem Umfeld des Verstorbenen – wie war noch mal sein Name – auseinanderzusetzen? Zum Beispiel: An welchen Fällen hat er zuletzt gearbeitet? Hatte er Familie vor Ort? Freunde? Bedienstete? War er nur für Brynntal zuständig, oder ist der zugeordnete Verwaltungsbereich deutlich größer?

"Brynntal liegt nicht direkt am Kynhold und ist daher erher Flachland auch das Klima ist relativ mild.",erklärt er,"Velix von Rothberg hatte keine Angehörigen in Brynntal,dafür aber viele Freunde. Feste Angestellte hatte er nicht, meistens beschäftigte er Tagelöhner und Spezialisten falls er bei irgendetwas Hilfe brauchte. Sein Arbeitsbereich umfasste offiziell Brynntal und all seine Nachbardörfer. Allerdings arbeitete er fast nur in Brynntal weil es in den kleinen Dörfern fast nie Probleme gab."
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 416
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #42 am: 15 Nov 2016, 01:56:15 »
Hm, kannte einer von Ihnen Herrn Rothberg persönlich, wie war er so? Wie würden Sie ihn beschreiben? Wofür hat er sich interessiert? Irgendwelche besonderen Hobbies? Gibt es jemanden, der vielleicht sagen könnte, ob etwas aus seinem Haus entwendet worden ist? Womit hat er sich zuletzt beschäftigt?"

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #43 am: 15 Nov 2016, 14:15:08 »
Hm, kannte einer von Ihnen Herrn Rothberg persönlich, wie war er so? Wie würden Sie ihn beschreiben? Wofür hat er sich interessiert? Irgendwelche besonderen Hobbies? Gibt es jemanden, der vielleicht sagen könnte, ob etwas aus seinem Haus entwendet worden ist? Womit hat er sich zuletzt beschäftigt?"

"Ich kannte ihn nicht.",sagt der Schwertrichter schlicht.
Aber Robar Dunkelgrund kann euch einiges berichten.

"Er war eigentlich ein ganz normaler Ritter. Er hat oft an Feiern teilgenommen und ist auf die Jagd gegangen. Das einzige was ihn von den meisten Schwertrichtern unterscheidet war sein großes Interesse an Magie und Artefakten die er in seinem Haus gesammelt hat. Ob sie entwendet worden sind weiß ich nicht."

"Wahrscheinlich nicht ich war in seiner Wohnung und habe dort viele wertvolle Gegenstände gesehen. Wäre es dem Täter um seine bereicherung gegangen hätte er sie bestimmt mitgenommen."
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 416
    • Profil anzeigen
Re: Mord in Brynntal
« Antwort #44 am: 19 Nov 2016, 08:59:57 »
Gerade bei Artefakten geht es vielleicht nicht um Bereicherung, sondern nur um einen speziellen Effekt, so daß für den Täter nur ein besonderes Artefakt wichtig war. Da wäre es vielleicht hilfreich, wenn wir jemanden hätten, der sich mit arkanen Themen etwas mehr auskennt, Frau Darshana, sind Sie da vielleicht etwas bewandert?

Ansonsten sehe ich momentan nicht, was wir noch hier vor Ort besprechen könnten. Herr Felsental, wir treffen uns dann am besten Morgen vormittag bei der meiner Niederlassung und erledigen die Auftragsvergabe.“ Fredumir nennt die Adresse und schlägt einen Zeitpunkt vor.
Vielleicht schadet es auch nicht, wenn wir noch mal über die Sache schlafen, uns dann morgen noch mal treffen – vielleicht hat bis dahin auch die Stadtwache neue Informationen.