Autor Thema: Schatten über Bredenthal - Spielthread  (Gelesen 82685 mal)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.030
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1290 am: 28 Okt 2018, 16:20:03 »
Beim Hinausgehen sagt Sirion: "Holt mich hier im Park ab, wenn es losgeht." Er schaut sich nach Rainbow um und klettert dann ein paar Meter einen kräftigen Baum hinauf, macht es sich auf einer Astgabel gemütlich und schließt die Augen.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.494
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1291 am: 30 Okt 2018, 08:20:12 »
So geht dann jedes Mitglied der Gruppe zunächst eigenen Bedürfnissen nach, waschen, essen, oder einfach nur schlafen.
Es ist früher Abend, und im Gildenstern herrscht wieder einiger Betrieb. Die Stimmung ist etwas ausgelassener als die Tage zuvor, die Gardisten hier haben wieder bessere Moral. So wird gescherzt, gelacht und getrunken, wenn auch nicht zu ausgiebig - immerhin muss man morgen wieder zur Arbeit.

Eine Nachricht wird im Gildenstern hinterlegt, sobald einer der Abenteurer sein Zimmer verlässt und den Schankraum betritt, wird er von Fin angesprochen:

"Man hat nach Euch schicken lassen. Eine gewisse Ann ist auf der Burg, und bereit, jederzeit aufzubrechen. Man empfiehlt jedoch, euch erst einmal auszuruhen, es ist auch schon spät."

Sollte die Gruppe sich entscheiden, mit dem Aufbruch bis morgen zu warten, wird früher oder später im Park vor der Burg immer mal ein Gardist patroullieren, um nach Sirion zu sehen. Rainbow sitzt auf einem Ast nahe dem Alben und scheint sich auch auszuruhen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma