Autor Thema: Schatten über Bredenthal - Spielthread  (Gelesen 45191 mal)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1110 am: 12 Feb 2018, 13:07:22 »
Sirion hält inne. Zu seiner unbändigen Freude über die faszinierenden Bäume mischt sich auch ein wenig Respekt vor der Fremdartigkeit. Er schaut sich in alle Richtungen um. Sieht er seine Gefährten noch? Fliegt Rainbow noch neben ihm? Sieht er noch irgend etwas anderes außer Bäume?

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.285
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1111 am: 12 Feb 2018, 13:45:26 »
Der Kreis um die Feuerstelle herum, also die Stelle, an der Gras anstelle von Bäumen wächst, ist etwa 10 Meter im Durchmesser. Rund. Auf einer Seite scheint ein Pfad zu beginnen, auf dem ebenfalls keine Bäume stehen. Etwa einen Meter breit verschwindet er dann im weiteren Wald.

Ansonsten erblickt man in alle Richtungen nur eine Wand aus Bäumen. Sicherlich könnte man durch die Lücken noch  hindurch, so dicht stehen die Bäume dann doch nicht. Aber der Wald ist sehr dicht und unübersichtlich.

Sirion scheint nur wenige Meter hoch gekommen zu sein, hängt auf halber Höhe zur Krone.

Aus dessen Sicht jedoch ist er, schwer zu sagen, vielleicht zwanzig Meter hoch? Und lange kein Ende in Sicht. Nach oben hin werden die Äste scheinbar dünner, aber auch immer dichter.
Rainbow fliegt um die Feuerstelle im Kreis, er wirkt... Orientierungslos. Schließlich setzt er sich auf Krassus' Schulter. Der Boden scheint dem Tier nicht ganz geheuer.
Auch seine Gefährten kann der Alb noch ausmachen, nur eben in entsprechender Entfernung. Auch hört er die Gruppe nur noch entfernt, eben so leise, wie jemand ist, der sich etwa 20 Meter entfernt unterhalten würde.


Wenn man den Rand des Kreises abschreitet, kann man durch die einzelnen Bäume hindurch blicken. Anders als im Bredenforst ist es dort nicht dunkel und diesig, sondern eher orange-trüb. Zwar dringt scheinbar kein direktes Licht durch die Baumkronen, dennoch ist es am Boden nicht dunkel. Die Bäume selbst scheinen den Waldboden zu beleuchten.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.974
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1112 am: 12 Feb 2018, 14:14:09 »
"Also... was nun?"
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1113 am: 12 Feb 2018, 15:55:22 »
Sirion ruft hinunter: "Die Bäume sind riesig, man sieht das von unten kaum. Wartet bitte auf mich, ich schaue mir das mal an." Und er klettert weiter in die Krone hinein.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.285
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1114 am: 12 Feb 2018, 16:24:30 »
Für die anderen ist Sirion nur wenige Meter entfernt, und folglich werden sie gerade aus relativer Nähe angeschrien.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.974
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1115 am: 12 Feb 2018, 16:35:46 »
Im normalen Ton, da Sirion ja nur wenige Meter entfernt ist, antwortet Yorick: "Du musst nicht so laut schreien, wir hören dich auch so!"
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.135
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1116 am: 12 Feb 2018, 21:02:26 »
Fiona

Auch ich würde mich neugierig umsehen, aber einen normalen eindruck vermittel und nicht so verängstig wie Krassus kauern ich würde zu den anderen Gnom hingehen und versuchen ihn etwas aufzumuntern und mit einer Erzählung über einen Heiliger der Gunwarkirche, auf andere Gedanken zu bringen.

Etschbeijer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 421
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1117 am: 13 Feb 2018, 19:22:11 »
Krassus tätschelt Rainbow kurz und sagt dann zu den anderen: "Weil hier nichts so ist wie es scheint. Ich habe keinen Sinn für Entfernung oder sonst was... Und dieses ständige gribbeln macht mich wahnsinning" und Krassus fängt sich an zu kratzen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.801
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1118 am: 14 Feb 2018, 09:21:58 »
Aziz knirscht mit den Zähnen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.285
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1119 am: 19 Feb 2018, 08:13:44 »
Es ist schon ein seltsamer Anblick von unten. Der Alb klettert und klettert, aber kommt doch kaum voran. Es sieht teilweise aus, als klettere er sehr langsam, teilweise, als würde er mehrfach an die selbe Stelle treten.


Je weiter Sirion voran klettert, desto kleiner werden auch seine Freunde. Aber desto weniger nähert er sich dem Ziel. Fast scheint es, als solle er gar nicht die Spitze erreichen.
Da er jedoch fit ist und nicht so schnell aufgibt, versucht er es weiter. Nach einer ganzen Weile erreicht er sehr dünnes Geäst, jedoch sehr dicht. Es scheint fast so, als würde die Spitze in greifbare Nähe kommen.
Diese filigranen Äste, so dicht, dass sich der Alb hindurch zwängen muss, scheinen stark genug zu sein, ihn zu tragen, und so zieht er sich durch das Blätterdach nach oben. Er zieht sich dabei leichte Verbrennungen zu, diese Blätter scheinen wirklich...
Noch während er darüber nachdenkt, bemerkt er, dass die Baumkrone, auf der er nun zu stehen scheint, aussieht, wie der Grasboden unten. Die orangeroten Blätter sind sehr dünn, stehen sehr dicht, tanzen in nicht vorhandenem Wind. Und offenbar sind sie Flächendeckend. Weit und breit nichts zu sehen als dieses "Gras".
Nur dort hinten, in der Ferne, sieht er ein Ende. Ein Tal vermutlich, und Berge. Einige scheinen Feuer zu spucken. Es ist hell, sehr sonnig. In einer anderen Richtung ist es deutlich trüber und dunkler, ein dicker Rauch steht dort in der Luft.

Und es ist heiß hier oben. Es ist, als wäre er den drei Sonnen dieser Welt noch näher, lange kann er nicht hier bleiben. Man spürt sofort, die Hitze hier oben  zehrt an den Kräften.


Unten:
Sirion bewegt sich relativ plötzlich deutlich schneller und kommt gut voran, dann ist er durch das Blätterdach verschwunden und nicht mehr zu sehen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1120 am: 19 Feb 2018, 10:04:33 »
Sirion prägt sich die Richtungen zu den beiden Enden ein, klettert dann zügig wieder hinunter und berichtet wie es dort oben war und was er gesehen hat.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.974
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1121 am: 19 Feb 2018, 10:09:06 »
"Also, zum Rauch oder zu den Vulkanen..." Yorick schaut kurz fragend in die Runde, dann fügt er hinzu:
"Ich kenne mich jetzt mit Feenwelten und Phoenixe nicht aus, aber da ihr", wobei er auf Krassus und Aziz zeigt, "meintet, dass es sich um 'verdorbene' Phoenixe oder etwas in der Art handelt, würde ich verschlagen das wir in die dunklere Gegend gehen. Da sagt mir meine Intuition, dass wir dort eher auf die Quelle dieser 'verderbnis' stoßen werden, als bei den Vulkanen." Er schaut weiter fragend in die Runde.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.801
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1122 am: 19 Feb 2018, 10:25:38 »
"Aye!"
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Zokora

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1123 am: 19 Feb 2018, 13:34:00 »
Fionar

auch ich würde zu den Worten des Adligen nicken und mich bereit machen zum Aufbruch.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Schatten über Bredenthal - Spielthread
« Antwort #1124 am: 19 Feb 2018, 15:59:41 »
Sirion: "Wollt ihr quer durch den Wald gehen? Ich verlaufe mich normalerweise nicht so schnell in einem Wald, aber hier bin ich mir nicht so sicher. Was spricht dagegen, erst einmal dem Pfad zu folgen und erst dann wenn er sich gabelt oder so die Richtung zu entscheiden. Es erscheint mir ziemlich wichtig, dass wir den Weg zurück zu dieser Feuerstelle wiederfinden können."