Autor Thema: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?  (Gelesen 5589 mal)

Sindbad

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #30 am: 05 Aug 2016, 13:29:53 »
Wobei du B beim improvisierten Vorstürmen defintiv keinen Bonus auf den Angriff geben solltest, weil das dir die Meisterschaft ja auch nicht gibt (im Gegensatz, wie alle Meisterschaften gibt sie dir ja einen Quasi-Malus von 3) ^^

Ich will ja in den beiden Beispielen auf zwei Dinge hinaus
Variante I: B darf nur ein Minimanöver verwenden bzw erhält im Vergleich zum "echten Manöver" nur einen Minibonus, A erhält dessen Elemente als Bonus.

Variante II: B darf nur ein Minimanöver verwenden in einer Situation, wo A sein "echtes Manöver" anwendet. Wenn sich hieraus keine Vorteile für A generieren lassen oder dürfen, sollte das Minimanöver hinreichend schwächer oder erschwert sein.
....

Variante III- sowohl bei I als auch bei II: A darf das entsprechende Minimanöver auch anwenden, aber erleichtert.

Hausregel über Hausregel, weil Splittermond mit seinen Meisterschaften viel zu starr und teilweise unlogisch daher kommt.

2 Mägde mit Knüppeln hat man aber auch so fix umgebatzt... Ich sage nur Entschlossenheitsproben bei Verlust der ersten Wundstufe. Konsequent gemacht? Du wärst erstaunt, wie schnell so Kämpfe vorbei sein können. ;)

Kann man hinterher gern übersetzen mit "umgeschubst".

Wenn die SC aber gerne auf unnötiges Morden verzichten wollen? Macht das schon wieder keinerlei Sinn...

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #31 am: 05 Aug 2016, 13:34:26 »
Wie wäre denn der folgende Vorschlag?

Manöver der Stufe 1 ohne zugehörige Meisterschaft anwenden führt zu einem -5 Malus und bringt dem Anwender in jedem Fall 3 Punkte Betäubungsschaden ein.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #32 am: 05 Aug 2016, 13:44:00 »
Zitat von: heinzi
2 Mägde mit Knüppeln hat man aber auch so fix umgebatzt... Ich sage nur Entschlossenheitsproben bei Verlust der ersten Wundstufe. Konsequent gemacht? Du wärst erstaunt, wie schnell so Kämpfe vorbei sein können. ;)

Kann man hinterher gern übersetzen mit "umgeschubst".
Wenn die SC aber gerne auf unnötiges Morden verzichten wollen? Macht das schon wieder keinerlei Sinn...

Gab es da nicht das freie Manöver Betäubungsschlag? Oder bringe ich da grad was durcheinander? Notfalls aber mit dem "störenden Angriff" arbeiten, das geht sicher auch. Ich spüre hier aber eine gewissen Unwilligkeit...
« Letzte Änderung: 05 Aug 2016, 13:48:14 von Saint Mike »
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.028
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #33 am: 05 Aug 2016, 13:46:08 »
Wie wäre denn der folgende Vorschlag?

Manöver der Stufe 1 ohne zugehörige Meisterschaft anwenden führt zu einem -5 Malus und bringt dem Anwender in jedem Fall 3 Punkte Betäubungsschaden ein.
Viel zu kompliziert und drakonisch.

Wie ich vorher schon sagte:
Was "du und ich" in der Situation könnten sollten auch nicht sonderlich behinderte Abenteurer in der gleichen Situation hinbekommen.

Das hat jetzt nicht zwangweise was mit zu starren Meisterschaften zu tun, wirken die doch bereits "auf der Profiebene".
Hier geht es um Dinge- deshalb auch mein Beispiel mit den Mägden statt Assassinen - die auch bereits ab Fertigkeitspunkte=3 möglich sein sollten (ich habe sicher nicht 6).

Da sind "taktische Vorteile" und "erschwerte Bedingungen" sowie "Betäubungsschlag" schon interessante Ansätze innerhalb des Regelwerks, lösen aber noch nicht die Problematik des Schubsens...
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.079
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #34 am: 05 Aug 2016, 13:46:22 »
Wenn die SC aber gerne auf unnötiges Morden verzichten wollen? Macht das schon wieder keinerlei Sinn...
Dann muss er entsprechend lernen, wie man das tut (=> Meisterschaften lernen).
Ansonsten kann man halt auch sie nur KO hauen. Dafür gibt es dann das freie Manöver "Betäubungsangriff" oder wie es auch heißt, welches man immer anwenden kann, wenn man die nötigen EGs hat.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.079
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #35 am: 05 Aug 2016, 13:47:31 »
Viel zu kompliziert und drakonisch.
Ganz ehrlich, ich finde deinen Vorschlag wesentlich komplizierter.

Der von heinzi ist im Vergleich dazu sehr einfach. Man muss nicht groß überlegen ob das nun in der Situation nun so wirklich ist sondern kann einfach machen.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #36 am: 05 Aug 2016, 13:52:48 »
Das freie Manöver scheint mir da doch das beste Mittel der Wahl zu sein, schließlich ging es ja gerade darum, dass MS nicht vorhanden waren.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Sindbad

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #37 am: 05 Aug 2016, 13:55:12 »
Dann muss er entsprechend lernen, wie man das tut (=> Meisterschaften lernen).

Du meinst echt, man muss Schubsen lernen? Komm schon :D Das bekommt jeder hin. Wozu eine Meisterschaft.
Außerdem klingt "Meisterschaft Schubsen" schon an sich sehr seltsam. ;)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.079
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #38 am: 05 Aug 2016, 14:00:22 »
Ja, man muss Schubsen lernen um das in einer Kampfsituation gegen bewaffnete Personen zu machen ohne das ich mich dabei eher selbst verletze.
Deshalb eine Meisterschaft.

Edit:
Einer alternative wäre auch einfach:
Person A will an Gegner X und Y vorbei, welche den Weg blockieren.
Person A versucht an den beiden Vorbei zu kommen.
Atheltikprobe von A.
X und Y können und entweder eine Gegenprobe gegen A machen (und dabei die Regeln zur Zusammenarbeit nutzen), oder sie machen einen Gelegenheitsangriff oder eine Mischung daraus (also einer Angriff, der andere Gegenhalten).

Gelingt die Probe von A und wird nicht von der Probe von X oder Y negiert oder aufgehalten durch den Angriff (ist eine kontinuierliche Aktion), dann kann A an den beiden vorbei kommen und steht nun hinter ihnen.
« Letzte Änderung: 05 Aug 2016, 14:05:26 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.736
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #39 am: 05 Aug 2016, 14:35:39 »
Wir haben das vor längerem als freies Manöver gehausregelt und es hat bisher zufriedenstellend funktioniert:

Für 2 EG kann ein Gegner (max. GK 6) um 1 m nach hinten gedrängt werden. Das Ziel kann wählen zu Boden zu gehen, statt zurückgedrängt zu werden. Nur im Nahkampf anwendbar.

Wenn es sich um ein bloßes Vorbeikommen handelt (also zB die Gegner den Weg nicht völlig blockieren, man jedoch um sie herum laufen muss), dann wird das aber natürlich über Gelegenheitsangriffe abgehandelt.
Take him to Astaroth, Inani's temple of Uruk!

Nomis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #40 am: 05 Aug 2016, 14:45:51 »
Seite 108 GRW, Hindernis mittels Fertigkeit Athletik überwinden.

OK, es handelt sich bei zwei Kämpfern um keine Wand oder einen Zaun... aber vom Prinzip her geht es ja genau um einen solchen Sachverhalt. Zielwert ist dann eben hierbei der KW der beiden Gegner oben, welche diesen ja dann auch noch in der Situation mittels AA erhöhen können. Passiert man diese menschliche Mauer, gibt es dann eben wie im Kampf üblich einen Gelegenheitsangriff.

Klar sind Manöver mittels Meisterschaft immer effektiver. Aber ich verstehe nicht wirklich, warum ich die Fertigkeiten auch ohne Meisterschaft anwenden können sollte?! Warum sollte ich Athletik nicht dazu einsetzen, um einen anderen Menschen weg- bzw abzudrängen? Solange es die passenden Fertigkeiten gibt (in diesem Fall Akrobatik oder Athletik)... und einen Wert gegen den ich würfeln lasssen kann... lässt sich doch alles halbwegs vernünftig regeln.

Und ganz ehrlich: es gewinnt ja niemand dabei, wenn die Spieler vorher erst die beiden Gegner oben auf der Treppe  vollständig ausschalten müssen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.079
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #41 am: 05 Aug 2016, 14:48:55 »
Und ganz ehrlich: es gewinnt ja niemand dabei, wenn die Spieler vorher erst die beiden Gegner oben auf der Treppe  vollständig ausschalten müssen.
Doch. Nämlich derjenige, der gerade versucht abzuhauen, während "die beiden Gegner" versuchen die SCs aufzuhalten oder zumindest zu verlangsamen.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #42 am: 05 Aug 2016, 14:57:49 »
Grimrokhs Hausregelvorschlag gefällt mir persönlich nicht so gut, ich hätte Sorge, dass ein fein säuberlich aufgestellter Schildwall später mal viel zu leicht abzudrängen wäre. Legion ade.

Der athletische Sprung über die menschliche Mauer gefällt mir schon besser, der Gegner kann dann die Handlung aber normal unterbrechen mit allen dazugehörigen Regeln. Ordentlich schweres Manöver, das wird in der Regel schlecht für die Helden ausgehen, möchte ich vermuten. Ist aber absolut abbildbar über die derzeiten Regeln und benötigt keinerlei Sonderlocken. Wird dem TE aber glaube ich nur bedingt weiterhelfen, denn seine Helden werden danach sicher blutend am Boden liegen. ;)

Kurzum: Unter Berücksichtigung aller Fakten rate ich den Helden hier dringend, nochmal nachzudenken, ob sie nicht lieber einen anderen Weg suchen, der Weg an den Gegnern vorbei ist schlicht eine schlechte Idee, solang sie niemanden dabei haben, der a) die entsprechenden MS im Handgemenge besitzt, b) ein begnadeter Athlet ist oder c) irgendein Regelkonstrukt aus dem Ärmel gezaubert wird, das über das GRW hinaus geht...

Edit: Ich höre immer "Gegner müssen vorher vollständig ausgeschaltet werden". Irgendwie scheinen meine Schurken grundsätzlich über andere Entschlossenheitswerte zu verfügen als die der anderen Forenmitglieder...
« Letzte Änderung: 05 Aug 2016, 14:59:45 von Saint Mike »
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #43 am: 05 Aug 2016, 14:58:26 »
Warum sollte ich Athletik nicht dazu einsetzen, um einen anderen Menschen weg- bzw abzudrängen? Solange es die passenden Fertigkeiten gibt (in diesem Fall Akrobatik oder Athletik)... und einen Wert gegen den ich würfeln lasssen kann... lässt sich doch alles halbwegs vernünftig regeln.

Das fände ich wiederum weniger passend. Kampf ist Kampf und Klettern ist Klettern. Mit einer solchen  Regelung könnte man ganz ohne Kampffertigkeiten schon ziemlich was im Kampf reißen und damit die Kampffertigkeiten entwerten. Mit Hiebwaffen-Fertigkeitswert und zwei Kletteräxten kann ich ja auch nicht einfach eine Eiswand hochkraxeln...

Ich habe mal nachgesehen, welche Stufe 1 Manöver es aktuell bei Splittermond gibt. Zumindest einige davon klingen für mich nach "sollten alle Kämpfer zumindest versuchen können" (wenn auch mit geringerer Erfolgswahrscheinlichkeit als Kenner der zugehörigen Meisterschaft):
- Umreißen
- Umklammern
- Abdrängen
- Vorstürmen

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.736
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Kein Wegschieben, Festhalten ect. ohne Meisterschaften?
« Antwort #44 am: 05 Aug 2016, 15:02:25 »
Passiert man diese menschliche Mauer, gibt es dann eben wie im Kampf üblich einen Gelegenheitsangriff.
Ein GA bricht kontinuierliche Handlungen (wie Bewegung) im Normalfall ab, bevor sie fertig ausgeführt wurden. Gelingt der GA (und die Entschlossenheit-Probe gegen 10+Schaden misslingt) verhindert er somit, dass das Hindernis überwunden wurde - er wird nicht erst im Nachhinein durchgeführt.
Take him to Astaroth, Inani's temple of Uruk!