Autor Thema: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?  (Gelesen 4818 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« am: 11 Jul 2016, 11:57:11 »
Das Abenteuer ein Funken Mut geht auf die unterschiedlichen Arten der Hinrichtung in Midstad ein und ich frage mich nun, wie es in anderen Ländern aussieht.

Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass in Farukan Hängen nicht so üblich ist, oder, dass die Oberschicht in Patalis Gift statt Schwert bevorzugt, aus ästhetischen Gründen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #1 am: 11 Jul 2016, 12:19:58 »
Ich glaube aber auch, dass das sehr von der Kultur abhängt, in der man sich aufhält (und natürlich von weiteren Faktoren wie dem Ansehen des Verbrechers und der hinrichtenden Partei):

- Im Selenia-Band steht, wenn ich das richtig im Kopf habe, dass Hängen oder Enthauptung die üblichen Hinrichtungsarten im Kaiserreich sind - je nach Stand des Dissidenten.
- Bei den Schädelkorsaren wird man entweder gekielholt oder geteert und gefedert.
- In Farukan könnte ich mir vorstellen, dass man auf eine "ehrenvolle" Hinrichtung großen Wert legt und in der Tat Erhängen (vor allem aufgrund der unästhetischen Nachwirkungen) eher nicht vorkommt, sondern dass Enthauptungen da den Großteil der von staatlicher Macht verhängten Vollstreckungen darstellt
- In Zwingard könnte ich mir vorstellen, dass man sich durch einen gewonnenen finalen Zweikampf freikämpfen darf - wenn man verliert erübrigt sich eine etwaige Hinrichtung ohnehin
- In zwergischen Kulturen kann ich mir sehr grausame Hinrichtungen vorstellen, gerade für Verräter (Einschließen in einem Stollen bis man erstickt, Steinigung)
- Bei den unterschiedlichen Albenvölkern fehlt mir so ein bisschen die Vorstellung, bei den Seealben kann ich mir die rituelle Opferung an ein Seemonster vorstellen (und wenn kein Seemonster da ist, kann man jemanden auch an eine Planke fesseln und den Göttern überlassen, was mit ihm geschieht)
- Patalis und Gift klingt für mich ganz plausibel, eben nach sokratischem Vorbild - eben deshalb könnte ich mir aber auch vorstellen, dass den Verbrechern in einem gewissen Rahmen freigestellt bleibt, wie sie den Tod finden wollen
- In Ländern, in denen noch offiziell Sklaverei betrieben wird, kann ich mir auch eine langsame Hinrichtung durch Zwangsarbeit in irgendwelchen Minen bis zum Ende des Lebens vorstellen
- Im Süden von Lorakis, wo die Gegenden "unzivilisierter" werden, wird das Konzept der Hinrichtung durch eine höhere Autorität vermutlich eher an Bedeutung verlieren. Bei den Mahaluu kann ich mir sowas zum Beispiel gar nicht vorstellen, allenfalls eine rituelle Opferung im Feuer eines Vulkans oder dergleichen.

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #2 am: 11 Jul 2016, 12:35:07 »
Zu Zwingard hatte ich einmal mit dem Gedanken gespielt, dass dort Hinrichtungen evtl. gar nicht praktiziert werden, sondern die höchste Strafe "nur" die Verbannung ist. Das passt nämlich gut in das "Kampf aller Lorakier gegen die Orks"-Narrativ, das ich persönlich für Zwingard so ein wenig verfolge und bei dem man andere Lorakier in der Theorie nicht töten will, da das nur den Orks hilft. An der Front, wo die besten der besten kämpfen (also die Zwingarder :D ), will man Verbrecher aber auch nicht haben, also werden sie verbannt.

In der Praxis soll Verbannung dann aber oft auch bedeuten, dass man den verurteilten Verbrecher auf einem winzigen Felsen vor der Küste Zwingards aussetzt oder halb nackt auf einer Bergspitze im Riesheim sich selbst überlässt. Wir sprechen dann also eher von einer Verbannung mit recht sicherer Todesfolge.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #3 am: 11 Jul 2016, 12:38:41 »
Warum sie nicht einfach direkt in die Blutgrasweite verbannen? Dann kämpfen sie wenigstens noch immer gegen die Orks ^^
Natürlich an einer Stelle, wo gerade nicht die eigenen Frontkämpfe statt finden, damit man sie halt nicht an der eigenen Front hat.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #4 am: 11 Jul 2016, 12:58:17 »
Naja, eher würde ich sie in die erste Reihe stellen und wenn sie da dreimal heil rauskommen, haben die Götter es sich vielleicht doch anders gedacht. Natürlich muss man irgendwie verhindern, dass die Verurteilten einfach abhauen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #5 am: 11 Jul 2016, 12:59:39 »
Zwangsdienst am Arkenir ist auch eine gute Idee. Wobei das für echte Zwingarder schon fast eher eine Belohnung ist! :D

Shogoth64

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Hat nichts mit Lovecraft zu tun
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #6 am: 11 Jul 2016, 13:35:48 »
Na das unehrehafteste, was ein Zwingarder kennt, ist wohl der Termarker. Also warum nicht dahin verbannen?  :D

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #7 am: 11 Jul 2016, 19:45:57 »
Letzten Endes wird es auch immer eine Frage der Distanz sein. Im Norden Zwingards sind Riesheimgebirge oder einsame Felsen im Meer relativ nahe, aber die Termark oder die Blutgrasweite unter Umständen 1.000 Kilometer entfernt. :D

Für den weißen Flecken Kishanaar hatte ich mir auch mal Gedanken zu ein paar Strafen gemacht. Und zwar habe ich Kishanaar als Nuum des Ostens konzipiert und die Stadt zu einer Stadt der Nekromanten und Totenkulte gemacht. Die Todesstrafen wurden dann bei besonderer Schwere der Tat um eine Ewigkeit als gebundener und dienender Geist ergänzt. Die schwächere Variante war, dass zwar die Seele des Hingerichteten in die Geisterwelt übergehen durfte, aber sein Körper als Untoter erhoben wurde. :)

wusch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #8 am: 12 Jul 2016, 08:49:14 »
Also gerade in Zwingard könnte ich mir die erste Reihe auch als Hinreichtungsmethode vorstellen, quasi als Gottesurteil, denn so kann derjenige auch tatsächlich noch was im Kampf gegen die Orks nützen und wenn er das dann am Ende doch überlebt, wird er begnadigt und freigelassen oder befördert.
Und wir haben hier momentan vorallem über die höhergestellten personen geredet. Wie richtet man Otto Müller hin?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #9 am: 12 Jul 2016, 08:54:56 »
In Dragorea dürfte  auf die meisten Verbrechern von niederem Stand der Galgen warten. Bietet sich aus verschiedenen Gründen an (einfach zu machen, mit wenig Material- und Personaleinsatz, "massentauglich" und publikumswirksam).
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #10 am: 12 Jul 2016, 09:52:57 »
einfach zu machen

Wie ich neulich lernte, war das Erhängen im 19. Jahrhundert durch William Marwood zu einer kleinen Wissenschaft geworden. Denn wenn man dabei nicht extrem genau auf die Länge des Seils und das Gewicht des Hinzurichtenden achtet, dann wird er entweder nur erwürgt (Seil zu kurz, Hinzurichtender zu leicht) oder im schlimmsten Fall enthauptet (Seil zu lang, Hinzurichtender zu schwer), während eigentlich der sofortige Tod durch Genickbruch eintreten sollte.

Für Mertalia könnte ich mir so präzise Berechnungen vor einer Hinrichtung recht gut vorstellen. Das wäre erzählerisch eine gute Möglichkeit, trotz der evtl. gleichen Hinrichtungsmethode die Unterschiede der Settings darzustellen.
« Letzte Änderung: 12 Jul 2016, 09:55:28 von Jeong Jeong »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #11 am: 12 Jul 2016, 09:59:46 »
Ja gut, aber trotzdem braucht es da nur einen kompetenten Scharfrichter und ein paar Minuten Vorbereitungszeit, im Gegensatz zu irgendwelchen abtrusen Konstruktionen mit Pferdegespännen oder Eisernen Bullen, die erhitzt werden. Außerdem stellt sich auch die Frage, ob es dem Baron nicht egal ist, ob der Dissident nun schnell durch einen Genickbruch stirbt oder erstickt (oder ob der Kopf abreißt).
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Formen der Hinrichtung in Lorakis - Was gibt es wo?
« Antwort #12 am: 12 Jul 2016, 10:15:18 »
Man ließ wohl sogar in der Nacht vor der Hinrichtung das Seil mit Sandsäcken mit dem gleichen Gewicht für der Hinzurichtende dehnen, damit auch dort kein Fehler möglich war.

Aber ja, natürlich kann sowas dem Baron xy komplett egal sein. Mir ging es auch weniger darum, das Erhängen als einfache Hinrichtungsmethode infrage zu stellen und mehr darum, wie wissenschaftlich selbst Erhängen sein kann und wie gut man diese Hinrichtungsmethode damit in ein Setting wie Mertalia übertragen kann. :)