Autor Thema: Meisterschaft gezielter Zauber  (Gelesen 6355 mal)

Kaskantor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Meisterschaft gezielter Zauber
« am: 04 Jul 2016, 09:31:52 »
Zählt die Meisterschaft gezielte Zauber für alle Zauber, die die VTD des Ziels betreffen oder zählt das nur für die Schule Kampfmagie?
SL: Tödliche Fragmente (SR)
Liest: SpliMo, SR, A!C
Interessiert: SpliMo, D&D5, SR, SaWo

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #1 am: 04 Jul 2016, 09:33:48 »
Für alle.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Kaskantor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #2 am: 04 Jul 2016, 09:40:26 »
Danke, wärs aber dann nicht cleverer eine allgemeine Zaubermeisterschaft draus zu machen? So nimmt sich das jeder für 1 Punkt Kampfmagie im besten Fall und fertig.
SL: Tödliche Fragmente (SR)
Liest: SpliMo, SR, A!C
Interessiert: SpliMo, D&D5, SR, SaWo

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #3 am: 04 Jul 2016, 09:45:13 »
Und dann haben die 1 Punkt in Kampfmagie und 1 freie Meisterschaft dafür aufbringen müssen.

Ist doch alles in Ordnung.
Ist ja gerade das Ziel das eben nicht jeder einfach alles bekommen kann, ohne investieren zu müssen.

Zumal es ja auch noch andere Meisterschaften gibt du an bestimmte Fähigkeiten und Magieschulen gebunden sind, aber dann doch für alles gelten.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #4 am: 04 Jul 2016, 09:45:31 »
Es kommt hin und wieder vor, dass man übergreifende Meisterschaften hat. Und diese Meisterschaft macht eben bei Kampfmagie durchaus Sinn.
Wäre es eine allgemeine Meisterschaft, würde sie auch immer nur für die aktuelle Schule gelten.
Ja, viele Magier werden das wohl so machen, aber das ist ja jedem selbst überlassen ^^

edit: Plus das was Yinan sagt
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #5 am: 04 Jul 2016, 10:11:00 »
Zitat
Es kommt hin und wieder vor, dass man übergreifende Meisterschaften hat. Und diese Meisterschaft macht eben bei Kampfmagie durchaus Sinn.
Wäre es eine allgemeine Meisterschaft, würde sie auch immer nur für die aktuelle Schule gelten.
Wäre es eine allgemeine Meisterschaft, könnte man die ebenso schreiben wie die aktuelle Kampfmagiemeisterschaft.

Ich mag Synergieeffekte unter Schulen, aber speziell diese scheint mir eher schlecht überlegt, weil der Bonus einfach zu wichtig ist, als dass darauf irgendein Magier mit Schadenszaubern verzichten könnte. Würdet ihr das gleiche sagen, wenn es einen 6er Abzug im Nahkampf mit Verbündeten gäbe, den man nur über eine Meisterschaft in Kettenwaffen für alle Nahkampffertigkeiten abbauen kann?
Zudem sind die freien Meisterschaften ja genau der Punkt, an denen die Generierung sich vom regulären Spiel unterscheidet. Mit anderen Worten: Wer bei der Generierung weiß, dass er Schadenszauber nutzen wird, den kostet das das Äquivalent von 3+5 EP. Wer es nicht weiß und sich erst später dafür entscheidet, für den sind es 18.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #6 am: 04 Jul 2016, 10:18:33 »
Das Problem an dem Vergleich ist, das alle Nahkampffertigkeiten dafür da sind, zu Kämpfen, wohingegen nur die Magieschule "Kampfmagie" hauptsächlich dafür da ist, um zu kämpfen (bzw. mit Zaubern Schaden zu machen). Man hat nur in anderen Magieschulen die option es auch zu tun, ist aber nicht der Hauptfokus.

Aber ansonsten gibts ja immer noch die Option, per Hausregel das zu einer Allgemeinen Meisterschaft zu machen für die Gruppen, denen das so nicht gefällt, wie es ist.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #7 am: 04 Jul 2016, 10:52:45 »
Was Yinan sagt. Die Kampfmagie-Schule hat Überschneidungen mit vielen anderen Schulen, also auch wenige Besonderheiten. Ihre Besonderheit ist: Echt gut für Zauberer, die vor allem im Kampf zaubern wollen. Und daher hat sie dafür ganz bewusst mehrere Meisterschaften (nicht nur diese), die dafür gut sind. Es ist volle Absicht, dass ein Kampfmagier im Kampf besser ist als beispielsweise ein Feuermagier (der dafür eben viel mehr weitere "Utility-Fähigkeiten" hat, die auch abseits des Kampfes nutzen). Und ja, das halte ich weiterhin für eine gute und sinnvolle Sache. :)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #8 am: 04 Jul 2016, 13:24:13 »
Naja, es gibt "echt gut" und es gibt "Negiert einen 6-Punkte-Malus, der alle anderen Schulen in den häufig auftretenden entsprechenden Situationen ziemlich untauglich macht und den man sich für billig holen kann, wenn man genau zum Zeitpunkt der Charaktererschaffung dran denkt". Und ich denke, das ist die Hälfte meines Problems damit: Zum einen ist es eine Meisterschaft, die im Prinzip jeder Gefechtszauberer (inklusive magischen Artilleristen, die mangels Nahkampfallüren wenig auf STÄ geben und daher auch nicht unbedingt Kampfmagie lernen wollen) haben will, die man aber nur über eine Schule bekommt - ich vermute, es hat schon seinen Grund, warum Scharfschütze eine von nur zwei Meisterschaften ist, die es sowohl in Schuss- als auch in Wurfwaffen gibt. Und zum anderen ist sie einer der ganz wenigen Punkte von Splittermond, wo man bei der Generierung EP sparen und das im Spiel nicht gleichwertig aufholen kann.
Aber ich nehme an, die Argumente kennst du alle schon.

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #9 am: 04 Jul 2016, 13:32:24 »
Ich denke da macht es tatsächlich Sinn die Meisterschaft nicht bei Generierung (oder bzw. erst bei 6 Punkten in Kampfmagie) zuzulassen. Ich denke mit dem kleinen Ungewicht kann Splittermond aber durchaus leben.
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

qivis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #10 am: 04 Jul 2016, 13:51:03 »
Wenn ich eine neue Runde startete, würde ich wohl gezielte Zauber zusätzlich als allgemeine Magiemeisterschaft einführen, die dann aber nur in der jeweiligen Schule gilt. So bleibt dem Kampfmagier der Vorteil, dass er sie nur einmal lernen muss.

Hm, alternativ fällt mir da gerade eine etwas andere Meisterschaft ein:
Zielen
Nach Ablauf der üblichen Ticks für die Fokussierung und Bennenung des Ziels, kann der Zauberer entscheiden, die Fokussierung um 3 Ticks zu verlängern, um den Malus für "Schüsse ins Kamfgetümmel" zu ignorieren.

Quendan

  • Gast
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #11 am: 04 Jul 2016, 14:58:28 »
Zielen
Nach Ablauf der üblichen Ticks für die Fokussierung und Bennenung des Ziels, kann der Zauberer entscheiden, die Fokussierung um 3 Ticks zu verlängern, um den Malus für "Schüsse ins Kamfgetümmel" zu ignorieren.

So einen Vorschlag finde ich für eventuell in der eigenen Gruppe gewünschte Hausregeln deutlich sinnvoller als "Gezielte Zauber" einfach so für alle zuzulassen, da so der Kampfmagier doch noch einen Vorteil gegenüber nicht-Kampfmagiern hat.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 384
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #12 am: 04 Jul 2016, 15:00:19 »
Man könnte es auch einfach in die [Element]meisterschaft einbauen. Dann kann der Feuermagier eben erst ab HG 2 den Malus mit seinen Feuerzaubern ignorieren

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #13 am: 04 Jul 2016, 15:23:26 »
Eine weitere Alternative wäre es, aus gezielte Zauber eine 1-Punkt-Stärke zu machen. Dafür erhalten Kampfmagier einen anderen Bonus, wie zum Beispiel Zugriff auf die Zielen-Option von Nah- und Fernkampfangriffen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Meisterschaft gezielter Zauber
« Antwort #14 am: 16 Jul 2016, 17:19:50 »
Zielen
Nach Ablauf der üblichen Ticks für die Fokussierung und Bennenung des Ziels, kann der Zauberer entscheiden, die Fokussierung um 3 Ticks zu verlängern, um den Malus für "Schüsse ins Kamfgetümmel" zu ignorieren.

So einen Vorschlag finde ich für eventuell in der eigenen Gruppe gewünschte Hausregeln deutlich sinnvoller als "Gezielte Zauber" einfach so für alle zuzulassen, da so der Kampfmagier doch noch einen Vorteil gegenüber nicht-Kampfmagiern hat.

Der Kampfmagier hat den ultimativen Vorteil der Meisterschaft "Veteran des Kampfgetümmels". (Die anderen Meisterschaften sind auch nicht zu verachten... ich sollte mal einen Kampfmagier machen).
Zauber die gegen die VTD gehen gibt es einfach in zu vielen Schulen, als dass es Sinn machen würde, oder gerecht wäre, die Spieler hier zu zwingen Kampfmagie mit der Meisterschaft auf 1 zu nehmen, oder später im Spiel auf 6. Klar passt "Gezielte Zauber" gut zu Kampfmagie. Streitet keiner ab. Aber wie gesagt, fast jede Schule hat einen passenden Zauber und der wird ohne die Meisterschaft doch recht eingeschränkt. Vor allem wenn man gegen einen Endboss angeht und die Nahkämpfer der Gruppe schon an dem dran sind...
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.