Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
7 (21.9%)
Note 2
19 (59.4%)
Note 3
6 (18.8%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 32

Autor Thema: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 3887 mal)

Thallion

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« am: 20 Mai 2016, 18:46:03 »
Hier könnt ihr eure Meinung zur Spielhilfe Dakardsmyr abgeben.
Das Ganze ist als Buch oder als PDF im Uhrwerk Web-Shop erhältlich .



Wiki-Artikel
Dakardsmyr

Klappentext:
Tief in den Myrkansümpfen, am Rande des Krakengrundes, liegt Dakardsmyr, Heimat der Sumpfgnome und legendäre Zitadelle der Alchemisten. Hier, wo Schwefeldämpfe das Atmen schwer machen, wo sich schwankende Brücken hoch über träge dahinfließenden Kanälen erheben, streiten Gildenräte und Bürgermeister um Ansehen und Einfluss, erkunden Gelehrte die jahrhundertealte Geschichte, wagen sich Schatzsucher in die im Sumpf versunkenen Kavernen der Unterstadt und forschen die besten Alchemisten von ganz Lorakis an immer neuen Rezepturen.
Dakardsmyr ist eine Insel der Zivilisation mitten in einem der größten Sumpfgebiete von Lorakis. In den Senken und Wasserläufen der Myrkansümpfe warten nicht nur Gefahren wie Sumpflöcher, feindselig gestimmte Feen und lauernde Sumpfdrachen, sondern auch wertvolle Rohstoffe und kostbare Ingredienzen für die Labore und Werkstätten in der Stadt. Immer wieder senden die Gelehrten der Stadt Sumpfkundige oder Abenteurer in den ewigen Nebel, um seltene Zutaten zu suchen oder einem alten Mysterium nachzugehen, und nicht immer kehren die Ausgesandten zurück.
Dakardysmyr – Im Nebel der Myrkansümpfe ist eine Erweiterung für das Rollenspiel Splittermond, das die namensgebende Stadt und die umliegenden Myrkansümpfe beschreibt. Hier wird Spielern und Spielleitern Einblick in Kultur, Leben und Geschichte der Sumpfgnome geboten, in die Tier- und Pflanzenwelt der Sümpfe und in die Geheimnisse der Unterstadt. Ebenfalls enthalten sind zwei Abenteuer in der Region, sodass Sie die Wunder und Gefahren der Myrkansümpfe direkt erleben können…

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 20 Mai 2016, 21:11:56 »
Eigentlich ganz gut. Aber leider vermisse ich etwas. Es wäre nämlich gut gewesen, wenn man typische dakardsmyrische Ausbildungen und Varianten der Ausbildungen aus dem GRW eingefügt hätte. Bisher gibt es so etwas nur für die wenigen Kulturen aus dem GRW.

Neruul

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 20 Mai 2016, 21:52:20 »
Bewertung von meiner Seite aus kommt vermutlich in ca. 2 Wochen, wenn ich den Band selbst in Händen halte.

(...) Es wäre nämlich gut gewesen, wenn man typische dakardsmyrische Ausbildungen und Varianten der Ausbildungen aus dem GRW eingefügt hätte. Bisher gibt es so etwas nur für die wenigen Kulturen aus dem GRW.

Auf S. 320 im GRW sind noch die Weltenband-Kulturen angegeben.
Abenteurer aus Dakardsmyr können noch Verwandler (Hexer) werden.

Neue Ausbildungen und Ausbildungsvarianten gibt es meines Wissens nach in den "großen" Regionalbänden, z.B. Selenia oder Zhoujiang.

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.435
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 20 Mai 2016, 23:17:51 »
Neue Ausbildungen und Ausbildungsvarianten gibt es meines Wissens nach in den "großen" Regionalbänden, z.B. Selenia oder Zhoujiang.

Exakt. Wir haben in den "kleinen" Bänden bislang aus Platzgründen darauf verzichtet :)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.904
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 20 Mai 2016, 23:49:23 »
Ich muss gestehen ich habe sehr gemischte Gefühle bei den Band, besonders von dem Kapitel über Alchemie bin ich enttäuscht.  Dakardsmyr ist die Zitadelle der Alchemie und dann keine neuen Rezepte, Kräuter oder gar Ausbildung. Da ist gut eine halbe Seite Platz wo ein Mondlangweiligvignette und Leerraum. Eine Stärke die die Schwimmfähigkeit / Sumpfanpassung der Gnome unterstreicht wäre auch schön gewesen. Das Kuroisitätenladen des Wu Lin.... warum kann kein Dragoreischer Gnom das haben?... die Invasion des Asiasettings, irgendwie passt es für meinen Geschmack nicht.
Die Zufallstabellen sind Geschmackssache in den Band, aber gute Ideengeber für Abenteueraufhänger.  Die Beschreibungen des Sumpfes und der Stadt sind recht Stimmungsvoll und gefallen mir. Da habe ich einige Ideen, besonders die vergangenen und neue Konflikte machen es spannend. Plotaufhänger sind einige drin, das hebt den Band sehr hervor. Die Abenteurer gefallen beim überfliegen. Wie geschrieben, hin und her gerissen und ein bissel enttäuscht wegen des Mangels an den erhofften Crunch.  Note kommt sobald ich alles studiert habe.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.870
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 21 Mai 2016, 00:01:50 »
Das Kuroisitätenladen des Wu Lin.... warum kann kein Dragoreischer Gnom das haben?... die Invasion des Asiasettings, irgendwie passt es für meinen Geschmack nicht.

Das ist eben ein Klischee, wie man es aus den alten Kriminalromanen kennt. Der alte Chinese und sein Kuriositätenladen, kommen sie nähel welte Gäste und schauen sie sich um, so etwas halt. Nur das Wu-Lin eben nicht wie im entsprechenden Klischee gefühltermassen für 90% aller Giftattentate in Dakardsmyr veranwortlich ist, sondern stattdessen einer der freundlichsten NPCs überhaupt sein dürfte... und ein Vorbild für meinen zhoujiangischen Händler, alle Achtung! Der Mann hat es drauf...

Ich persönlich bin ja am meisten fasziniert von der Idee des Karnivals. Das wir nicht mit Crunch beworfen werden finde ich eigentlich nur fair, denn ich bin wiederum gegenüber Crunch in Regionalbeschreibungen skeptisch. Ausbildungsvarianten hingegen fände ich tatsächlich nicht schlecht, wer weiß, vielleicht kommt da noch etwas. Die Beschreibung der Brandwehr ist ja schon ganz ausführlich.
« Letzte Änderung: 21 Mai 2016, 01:00:21 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.904
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 21 Mai 2016, 08:35:34 »
Das ist eben ein Klischee, wie man es aus den alten Kriminalromanen kennt. Der alte Chinese und sein Kuriositätenladen, kommen sie nähel welte Gäste und schauen sie sich um, so etwas halt. Nur das Wu-Lin eben nicht wie im entsprechenden Klischee gefühltermassen für 90% aller Giftattentate in Dakardsmyr veranwortlich ist, sondern stattdessen einer der freundlichsten NPCs überhaupt sein dürfte... und ein Vorbild für meinen zhoujiangischen Händler, alle Achtung! Der Mann hat es drauf...

Mir ist schon bewußt wo dies entlehnt wurden ist, ich habe auch automatisch an ein HEX-ABenteuer gedacht wo Wu-Lin gelesen habe, das im selben Haus erschienen ist aber ich bin nun mal kein so großer Fan von Asia Settings. Wie gesagt es muss nicht überall ein Asiasettingelement auftauchen.  Portalgildeaussteiger aus Selenia wäre für mich passender gewesen.

... Das wir nic ht mit Crunch beworfen werden finde ich eigentlich nur fair, denn ich bin wiederum gegenüber Crunch in Regionalbeschreibungen skeptisch. Ausbildungsvarianten hingegen fände ich tatsächlich nicht schlecht, wer weiß, vielleicht kommt da noch etwas. Die Beschreibung der Brandwehr ist ja schon ganz ausführlich.
Drei bis vier neue Alchemistische Tinkturen, drei Ausbildungen und eine bis zwei stärken welche die Besonderheit der Sumpfgnome (meine Autokorrektur hat daraus Suppengnome gemacht) unterstreicht wären nicht mit Crunch beworfen. In jeden anderen Quellenwerk bisher bis auf die Arwinger Mark (die ich nur als Ergänzung zum Regelwerk sehe, da sie ja mal ein Teil sein sollte) gab es bissel Crunch. Der hätte nicht weh getan und Crunch fördert auch auch so bissel den Verkauf. Was aber die Stärke betrifft, hätte ja auch ein Hinweis gereicht zum Beispiel dass viele Supfgnome die Stärke Kind des Wassers haben aus den Band Jenseits der Grenzen und das man glaubt dies sei das Erbe aus langer Zeit als sie im Bauch der Kröte aus der Feenwelt geflohen sind. Wenn ich schon etwas beschreibe wie das die meisten Gnome Nickhäute haben und Schwimmhäute zwischen den Fingern und Zehen dann irgendwie mit Regeln unterlegen und sei es dieser einer Hinweis.
« Letzte Änderung: 21 Mai 2016, 08:50:24 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.096
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 21 Mai 2016, 10:42:38 »
Ich finde den Band stimmungstechnisch genial. In diesem Bereich erfüllt er absolut alles, was ich mir erhofft hatte. Ich bleibe auch weiterhin ein großer Fan der Kombination kleine Regionalbeschreibung +2 Abenteuer. Da sollten wirklich noch ein paar weitere Bände in Angriff genommen werden, was ja auch schon geschieht. Ich fände da persönlich z.B. ein Band zu Esmoda sehr schön oder zu Arkuri/Süd-Arkuri.

Was die fehlenden Crunch-Elemente angeht, kann ich JohnLackland irgendwie verstehen. Ich habe aber nicht damit gerechnet und bin deswegen auch nicht wirklich enttäuscht. Es würde dem Band aber vielleicht dann doch denn letzten Schliff geben.

Über den Imperialismus des Asia-Settings kann man vortrefflich streiten. Ich glaube, dass dies etwas überrepräsentiert wirkt, da halt die bisherigen detaillierter beschriebenen Regionen alle sehr nah zum Mondtor in Sarnburg liegen. Deswegen finde ich es durchaus nicht unpassend. Ob man es braucht, ist eine andere Frage, aber das ist ja alles zum Glück Geschmackssache. Ich kann JohnLackland da aber auch verstehen.

Insgesamt schwanke ich bei der Notenfindung. Es ist ein wirklich guter Band geworden. Es gibt aber auch bessere Splittermond-Bände. Deswegen tendiere ich zu einer 2. Eine Kaufempfehlung würde ich aber dennoch allen Freunden von Gnomen und Sümpfen aussprechen. Es gibt eine schöne Beschreibung eines wirklich nicht alltäglichen Abenteuer-Settings, dazu zwei gute Abenteuer. Sammler muss man ja nicht vom Kauf überzeugen. Alle Menschen, die Gnomen oder Sümpfen nicht viel abgewinnen können, benötigen den Band nicht unbedingt, verpassen aber dann einige gelungene Illustrationen und die genial-gute Tabelle zum Auswürfeln von dakardsmyrischen Geheimbünden.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.282
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 21 Mai 2016, 11:09:15 »
Da ist gut eine halbe Seite Platz wo ein Mondlangweiligvignette und Leerraum.

Dazu muss gesagt werden, dass man das leider im vorhinein nie weiß. Wir planen zwar relativ akkurat mit Zeichenvorgaben pro Seite, aber Leerraum wird es immer wieder geben, da ein Text eben durch Überschriften, unterschiedlich skalierte Bilder, etc. einfach unterschiedlich viel Platz benötigt. Es ist aber nie so, dass wir uns denken "da eine halbe leere Seite wäre super", sondern dass sich das eben erst am Ende beim Layout ergibt und es dann zu knapp ist da noch umzuplanen/zu erweitern, da eben der Drucktermin schon steht, wenn das Layout losgeht.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.904
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 21 Mai 2016, 12:19:44 »
Quendan, das ist mir bewusst,  es ändert aber nichts das für mich das Kapitel über Alchemie das schwächste im ganzen Buch ist. Alchemie ist eine eigene Fertigkeit zum basteln und sie ist nach meinen Eindruck am Stiefmütterlichsten bisher behandelt wurden. Die Wirtschaft der Dakardsmyrer beruht auf Alchemie und dann gibt es keine Dakardsmyrer Spezialitäten außer ein paar Erwähnungen wie Schnaps. Daß da halt eine Lücke ist von einer halben Seite unterstreicht das und mir als Kunde ist erstmal egal wie ihr produziert und Euren Seitenplan aufstellt. Das soll es aber auch dazu gewesen sein, ansonsten ist es ein tolles Buch wie ich schon geschrieben haben bis auf den genannten Mängel und nicht immer kann man eine 1 machen, eine 1 soll ja auch was besonderes sein. Von mir gibt es ein Gut also eine 2.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.719
  • Erster Jünger Noldorions
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 21 Mai 2016, 12:37:11 »
Mein größter Kritikpunkt ist, dass die eigentliche Regionalspielhilfe nur 25 Seiten dick ist und dafür ganze 30 Seiten mit 2 Abenteuern belegt sind. Das mag jetzt natürlich nur mein subjektives Empfinden sein, aber wenn ich Abenteuer haben möchte, dann lege ich mir Abenteuer zu. Ich persönlich würde es jedenfalls sehr begrüßen, wenn in Regional-Erweiterungen künftig nur ein oder am liebsten gar kein Abenteuer enthalten wäre. Da hätte ich in derartigen Publikationen stattdessen lieber mehr Anregungen und Ideen für Abenteueraufhänger.
Dann wäre auch sicher mehr als genug Platz, um die Dinge die JohnLackland angeführt hat, unterzubringen. Inhaltlich finde ich die eigentlichen 25 Seiten des Dakardsmyrandes handwerklich wie immer gut gemacht, ich hätte halt gern noch etwas mehr davon gehabt ;)
Und wie immer gilt selbstverständlich: Your mileage may vary :)
« Letzte Änderung: 21 Mai 2016, 12:39:31 von Grimrokh »
Take him to Astaroth, Inani's temple of Uruk!

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #11 am: 21 Mai 2016, 12:43:26 »
Dem stimme ich voll und ganz zu. Das ist kein Quellenbuch mit Abenteuern, sondern eher ein Abenteuerband mit angehängten Hintergrund.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.031
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #12 am: 21 Mai 2016, 12:51:50 »
Diese Kritik verstehe ich nicht. Der Band wurde doch explizit als Werk "in der Art von Die Arwinger Mark" angekündigt. Ein Format übrigens, das ich persönlich sehr schätze. Überraschend dürfte das entstandene Werk zumindest nicht sein - die Ausmaße konnte man sich im Vorfeld doch gut selbst ausrechnen.
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 897
    • Profil anzeigen
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #13 am: 21 Mai 2016, 13:42:58 »
Diese Kritik verstehe ich nicht. Der Band wurde doch explizit als Werk "in der Art von Die Arwinger Mark" angekündigt. Ein Format übrigens, das ich persönlich sehr schätze. Überraschend dürfte das entstandene Werk zumindest nicht sein - die Ausmaße konnte man sich im Vorfeld doch gut selbst ausrechnen.
Bei Die Arwinger Mark ist dies weniger schlimm, weil zum einen die Region doch ziemlich generisch ist, Ausbildungen und Varianten im GRW zu finden sind und außerdem genau die Hälfte des Bandes Hintergrund ist.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.904
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Dakardsmyr / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #14 am: 21 Mai 2016, 14:04:14 »
Ich glaube da muss der Verlag sich noch finden, wie das Format genau aussehen soll, es ist ja auch das zweite Heft dieser Version und viele haben sich im Forum genau diese Aufteilung gewünscht. Da hilft aber jedes Feeback / Kritik hier, egal ob positiv oder negativ. Ich glaube unsere Punkte kann jeder lesen und verstehen, vielleicht haben andere ja noch Meinungen dazu.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?