Autor Thema: Rittertum in Lorakis -> Ressourcenbeschreibung  (Gelesen 2204 mal)

Drachenbrut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Rittertum in Lorakis -> Ressourcenbeschreibung
« am: 14 Apr 2016, 10:25:32 »
Hallo!

Wenn ich die beispielhafte Beschreibung der beiden Ressourcen Rang und Stand betrachte, kommt bei mir einige Verwirrung auf. Bis jetzt habe ich es mir so erklärt, dass das Rittertum in verschiedenen Regionen unterschiedlich viel Wert ist.

So ist der Landadel, der ja auch zumindest bei uns in der echten Welt an der untersten Grenze der Adelshierarchie auch die einfachen Ritter mit einschloss, Stand 2 wert.

Ein zwingarder Ritter hingegen sei beispielsweise schon Stand 3 wert, was der Baronsfamilie in Selenia entspricht.

Cederion hat parallel dazu Stand 3, was sich sicher aus seiner Abstammung ergibt, in Kombination mit der kaiserlichen Ritterwürde (Infos dazu erhoffe ich mir im Selenia-Band). Verwirrt bin ich hier doch noch ein wenig, da es heißt, seine Eltern gehören dem Landadel an. Also explizit keine Barone. Oder ist das ein klassischer Fall von Flufftext =/= Regeln?

Im Wächterbund wiederum bedeutet Rang 2, dass der Wächter in Frage zum Ritter geschlagen sei. Das sagt aber nichts über den Stand aus, da diese Beschreibung ja unter Rang zu finden ist. Was bedeutet das also?

Kann jemand da Licht in mein Dunkel bringen?
Hallo :)

Quendan

  • Gast
Re: Rittertum in Lorakis -> Ressourcenbeschreibung
« Antwort #1 am: 14 Apr 2016, 10:31:12 »
Cederion ist (wie schon mal in einem anderen Topic gesagt kürzlich) eben kaiserlicher Ritter und dazu noch kaiserlicher Schwertrichter - da kann man gut und gerne mal einen Bonuspunkt geben. Wäre er einfach nur der Sohn seiner Eltern, dann wäre Stand 2 sicher ausreichend.

Ob der Zwingarder Ritter bei 3 ein Fehler ist oder ob in Zwingard mit der Ritterwürde mehr verbunden ist, weiß ich gerade nicht. Letzteres kann sein - der Zwingard-Experte hat auch die Beispiele geschrieben, wenn ich das richtig im Kopf habe. ;)

Beim Wächterbund muss man deren Ritterwürde ganz klar von der Ritterwürde des Adelssystems trennen - denn beides hat miteinander nichts zu tun. Es ist quasi eine "organisationsinterne" Sache, die eben mit dem Rang zusammenhängt. Im "befreundeten Ausland" wird man im Normalfall entsprechend behandelt, eben weil man den Wächterbund kennt und schätzt - aber kein adliger aus Selenia käme auf die Idee, das deren Ritterwürde das selbe bedeutet wie echtes Rittertum. Schließlich halten die sich auch nicht an alle Ehrvorschriften und man kann als Stalljunge geboren sein und wird ohne besondere Taten zum Ritter des Ordens ernannt (nämlich wenn man die Ausbildung abgeschlossen hat).

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.457
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Rittertum in Lorakis -> Ressourcenbeschreibung
« Antwort #2 am: 14 Apr 2016, 11:58:37 »
Ob der Zwingarder Ritter bei 3 ein Fehler ist oder ob in Zwingard mit der Ritterwürde mehr verbunden ist, weiß ich gerade nicht. Letzteres kann sein - der Zwingard-Experte hat auch die Beispiele geschrieben, wenn ich das richtig im Kopf habe. ;)

Das hat seine Richtigkeit, aber das Beispiel ist möglicherweise unglücklich gewählt, weil zwingarder Ritter hier sicher ein gewisser Sonderfall sind. Für den standard-dragoreischen Ritter würde ich auch einen Stand von 2 ansetzen.

3 würde ich dann nehmen, wenn mit diesem Titel noch bestimmte Privilegien einhergehen - etwa wie bei Cederion. In Zwingard (das ja eine wilde Mischung aus altertümlichen - Thain, Jarl - und "moderneren" Titeln - Graf, Herzog - hat) ist ein Ritter häufig auch ein Thain, also ein Burg- und Dorfherr, von der Macht etwa zwischen einem selenischen Baron (Stand 4) und einem selenischen Ritter (Stand 2).