Autor Thema: Erweiterungsregeln und Conventions  (Gelesen 14391 mal)

Wulfgram

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • nur mit Schwächen und Fehlern erhältlich
    • Profil anzeigen
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #45 am: 03 Mär 2016, 16:23:36 »
Für letzteres gibt es die Archetypen, möchte man sich Arbeit ersparen ;)
Leider noch nicht für HG2 und HG3.
Wer auf diesen Heldengraden leiten möchte muss leider vorbereiten.
Rule Nr.1: Play and have fun
Rule Nr.2: If you don't have fun, fix it until you fullfill Rule Nr.1

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #46 am: 03 Mär 2016, 16:26:39 »
Für letzteres gibt es die Archetypen, möchte man sich Arbeit ersparen ;)
Leider noch nicht für HG2 und HG3.
Wer auf diesen Heldengraden leiten möchte muss leider vorbereiten.
Oder einfach die nötigen EP addieren und steigern.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #47 am: 03 Mär 2016, 17:32:42 »
Oder einfach die nötigen EP addieren und steigern.
Was genau dem "muss vorbereitet sein" entspricht.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #48 am: 03 Mär 2016, 18:34:08 »
Zitat
Und wieder frage ich als eher Con-Runden-Unbedarfter etwas ungläubig: Habt ihr schon einmal erlebt, dass die Spielleitung auf einer Convention einen Charakter abgewiesen hat, weil dieser nicht in einer Heimrunde "gewachsen" ist, sondern speziell für die Con erstellt wurde (unter Berücksichtigung der Anforderungen, die das gewünschte Abenteuer bezüglich SC-Mächtigkeit stellt)?
Sowohl in Shadowrun, als auch in DSA ... ja.

In Shadowrun bei Charakteren mit riesigen Karmamengen, denen elementare Talente oder Ausrüstungsgegenstände fehlten, weil man beim Optimieren auf ein bestimmtes Konzept einfach vergessen hatte sie zu berücksichtigen. Und nicht lebensfähige Charaktere bzw. Charaktere, die keinen Nutzen für die Gruppe haben, können bei Shadowrun schon mal abgelehnt werden.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #49 am: 03 Mär 2016, 18:54:29 »
Oder einfach die nötigen EP addieren und steigern.
Was genau dem "muss vorbereitet sein" entspricht.
Geht nur schneller.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #50 am: 03 Mär 2016, 19:06:00 »
Schneller als was?

Schneller als "man muss vorbereitet sein" geht nur, wenn man schon fertige Charaktere hat. Hat man aber nicht, weshalb man vorbereitet sein muss, was nicht schneller gemacht werden kann.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #51 am: 04 Mär 2016, 14:11:12 »
Schneller als komplett neue Charaktere zu bauen.

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #52 am: 08 Mär 2016, 14:38:56 »
Meiner Erfahrung nach werden Cons auch klar zum Pushen von Charaktere "benutzt".

Was genau meinst du damit?
Zum einen sehe und sah ich Charaktere, die - mitunter extrem einseitig - die Regel benutzen.
Zum anderen werden immer wieder Charaktere benutzt, die einer sehr freizügigen Interpretation von Regeln folgen, insbesondere wenn es Erweiterungs-, Sonder- und "Haus-"Regeln gibt, die irgendwo propagiert oder veröffentlicht werden.
Das ist vor allem ein Phänome auf größeren Veranstaltungen.

Meiner Erfahrung nach werden Cons auch klar zum Pushen von Charaktere "benutzt".

Was genau meinst du damit?

Du spielst einen Charakter weniger, um mit ihm eine Story zu erzählen, sondern um mehr Erfahrungspunkte und Geld für ihn zu bekommen.
Auch das war damit gemeint. Aber es wird  auch oft ein für mich abstruses Konstrukt aufgezogen wie beispielweise "Yeti in der Sahara" oder "Blinder Nacktmull im Ewigen Eis" (z.B. als "Haustier" ;D ;D mal "Systemunabhängig"...)

Meiner Erfahrung nach werden Cons auch klar zum Pushen von Charaktere "benutzt".

Was genau meinst du damit?

Du spielst einen Charakter weniger, um mit ihm eine Story zu erzählen, sondern um mehr Erfahrungspunkte und Geld für ihn zu bekommen.

Hat so etwas tatsächlich schon jemand von euch erlebt - also, dass einer eurer Mitspieler einen SC aus einer Tischrunde/Kampagne genommen und mit diesem auf einer Convention EP oder Geld "gehamstert" hat um danach wieder in der heimischen Gruppe mit ebendiesem SC weiterzuspielen?

Ich war immer der Meinung "Con-Charaktere" sind im Grunde eigens für eine Con erstellte Oneshot-Charaktere die danach in einer Lade verschwinden.
Und wer in der Heimrunde der Meinung ist sein SC habe zu wenig EP oder Geld, der redet doch mit der Spielleitung und den Mitspielern...
Leider nein. Da muß ich allerdings auch noch meinen eigenen Anspruch benennen - ich spiele grundsätzlich um eine gute Geschichte zu erleben und bitte höchstens mal darum einen bestimmten Char nehmen zu dürfen, weil es mir eine Herausfordrung wäre diesen in einem für ihn ungewöhnlichen Umfeld agieren zu lassen...
Sobald Du nicht mehr mit der (Heim-)Gruppe mit neuen Chars (womöglich noch gemeinsam genereirrt - absoluter Sonderfall nach meiner Erfahrung) beginnst/beginnen willst, gibt es immer massiver Abstriche...

Zitat
Und wieder frage ich als eher Con-Runden-Unbedarfter etwas ungläubig: Habt ihr schon einmal erlebt, dass die Spielleitung auf einer Convention einen Charakter abgewiesen hat, weil dieser nicht in einer Heimrunde "gewachsen" ist, sondern speziell für die Con erstellt wurde (unter Berücksichtigung der Anforderungen, die das gewünschte Abenteuer bezüglich SC-Mächtigkeit stellt)?
Sowohl in Shadowrun, als auch in DSA ... ja.

In Shadowrun bei Charakteren mit riesigen Karmamengen, denen elementare Talente oder Ausrüstungsgegenstände fehlten, weil man beim Optimieren auf ein bestimmtes Konzept einfach vergessen hatte sie zu berücksichtigen. Und nicht lebensfähige Charaktere bzw. Charaktere, die keinen Nutzen für die Gruppe haben, können bei Shadowrun schon mal abgelehnt werden.
Kann ich nur zustimmen... Grad für die beiden Systeme  ::) 8) ;D
Leider ist das auch des öfteren in privaten Runden passiert. Auf Con's hätte ich keine Probleme, einfach "nein" zu eine Char (mitunter nur zu dem einen oder anderen "Feature/Item") zu sagen, wie ich auch schon Spieler gebeten habe nicht an einer Spielrunde teilzunehmen...
« Letzte Änderung: 08 Mär 2016, 15:18:47 von Nevym »
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Quendan

  • Gast
Re: Erweiterungsregeln und Conventions
« Antwort #53 am: 08 Mär 2016, 14:50:08 »
Moderative Anmerkung: Beiträge zusammengelegt. Bitte vermeidet mehrere Posts direkt hintereinander und packt dann lieber alles in einen Post.