Autor Thema: Scharf, schärfer, am ...  (Gelesen 5328 mal)

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Scharf, schärfer, am ...
« Antwort #30 am: 07 Jan 2020, 22:01:18 »
Besser als die Eisenarmschienen ist das Tanto für dieses Konzept, allerdings mit Scharfer Klinge, Flammender und Beflügelter Waffe. Das Konzept nutze ich so zur Zeit auf einem meiner Charaktere (aktuell 115 EP) und der zieht damit sein Q4 Tanto auf 1W6+5 mit Exakt 5 und Kritisch 6 hoch. Und alle 5 Ticks mit bis zu 17 Schaden zuzuschlagen ist krass.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.581
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Scharf, schärfer, am ...
« Antwort #31 am: 08 Jan 2020, 07:25:47 »
Ich bin ein Fan von Hoch- und inbesondere Höchstschadenswaffen wie Stabkeule und Kriegshammer.
Da wird kritisch wieder interessanter, weil es bei Konzepten mit diesen Waffen manchmal darauf ankommt, die Möglichkeit zu erwerben und zu erhöhen, einen Gegner möglichst mit einem Schlag zu erledigen oder wenigstens (effektiv) kampfunfähig zu machen.
Da ist der Durchschnittschaden dann weniger wichtig als der Maximalschaden.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Scharf, schärfer, am ...
« Antwort #32 am: 08 Jan 2020, 08:10:13 »
Insbesondere bei solchen Waffen mag ich das Merkmal Scharf, weil es die Varianz reduziert und der Schaden stabiler und berechenbarer wird. Ich finde es grauenhaft mit einer 3W6 Waffe oder oder besser noch 2W10 nur niedrige Zahlen zu würfeln und für 4 Schaden 12 Ticks nach vorne zu wandern. Hier ist die Meisterschaft Unerbittlich aus den Kettenwaffen mMn sehr interessant.

Fayne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: Scharf, schärfer, am ...
« Antwort #33 am: 09 Jan 2020, 12:07:36 »
Besser als die Eisenarmschienen ist das Tanto für dieses Konzept, allerdings mit Scharfer Klinge, Flammender und Beflügelter Waffe. Das Konzept nutze ich so zur Zeit auf einem meiner Charaktere (aktuell 115 EP) und der zieht damit sein Q4 Tanto auf 1W6+5 mit Exakt 5 und Kritisch 6 hoch. Und alle 5 Ticks mit bis zu 17 Schaden zuzuschlagen ist krass.

Da hast du vollkommen recht, dass das Tanto vom Schaden her besser ist. Ist eindeutig die beste Waffe für dieses Konzept. Mein Charakter sollte allerdings vom Konzept her eigentlich unbewaffnet kämpfen. Da er in der Gruppe der einzige richtige Kämpfer war, fehlte es aber eben ein wenig an Schaden. Deswegen der Kompromiss mit den Eisenarmschienen. Die haben außerdem den Vorteil, freihändig zu sein. Dadurch kann man trotz Waffe Umklammern verwenden, kann verbessertes Entwaffnen verwenden und auch Umreißen/Abdrängen/Verwirren ggf. einen Tick schneller nutzen.

Beflügelte Waffe ist natürlich deutlich besser. Kostet aber auch mehr. Außerdem ist mein Charakter eigentlich ein ziemlicher Pazifist. Da kommt die stumpfe Waffe sehr gelegen, um Gegner fix bewusstlos zu machen ;)

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Scharf, schärfer, am ...
« Antwort #34 am: 09 Jan 2020, 13:20:24 »
Hehe!

Die Stumpfe Waffe passt natürlich genial in das Konzept eines pazifistisch angehauchten Charakters.