Autor Thema: Spoiler in Bewertungs-Threads  (Gelesen 14927 mal)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #30 am: 22 Jan 2016, 13:31:43 »
Aber was macht den Antje und ich dann? Wir wissen doch oft gar nicht was wir gegenseitig leiten wollen? Also lesen wir uns den Krams hier durch und sagen uns liest sich interessant. Was noch wichtiger ist, ich bin derjenige der den Kram eh sammelt, also kauf ich das Zeugs auch meistens und leih ihr es dann. Da schau ich auch nicht rein, aber wir müssen ja beide wissen ob wir Lust haben das zu leiten oder nicht und dazu ist doch so ein Bewertungsthread da, damit ich oder sie eine Empfehlung bekomme ohne das wir uns jedes Abenteuer durchlesen müssen...


Oder für was ist die Bewertung bei den ganzen Onlineshops gut? Das da der Inhalt des Buches oder des Filmes gespoilert wird... oder gar Probleme mit den Plot besprochen? Dafür gibt es doch den Abenteuer Thread, da schaue ich dann auch ehr rein.
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 13:38:33 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #31 am: 22 Jan 2016, 13:40:40 »
Ich verstehe diesen Eiertanz immer noch nicht ganz:

Da oben steht als Forenname "Produktbewertung" und eine Bewertung ist üblicherweise eine begründete Aussage zu einem Gegenstand, Thema oder was auch immer. Dementsprechend ist das Entgegenkommen mit der unbegründeten und anonymen Bewertung nach Schulnotenskala ein Entgegenkommen für diejenigen, die einfach nur die Qualität des Produktes auf der Grundlage der spoilerfreien Meinung anderer genießen möchten.

Für diejenigen, die gern fundierte Kritik lesen oder hören möchten, ist der übrige Thread da. Hierbei hat vermutlich niemand Lust, sich längere Zeit Gedanken zu machen, was noch allgemein genug ist, um nicht als Spoiler zu dienen, und was bereits spezifisch genug ist, um definitiv als Spoiler zu gelten. Das geht weit über die im Thread genannten drei Sekunden hinaus, sondern dauert teils ebenso lange wie das eigentliche Schreiben des Textes, wenn es gewissenhaft vollzogen wird. Diejenigen, die bereit sind, sich diese Mühe zu machen, machen es auch jetzt schon und liefern sorgfältig getrennte Posts, sind aber entsprechend wenige Personen. Wer so etwas lesen will, kann aber üblicherweise ebenso gut auf ein externes Projekt eines Rezensionistin gehen und die dort investierte Zeit und Arbeit honorieren statt hier darüber zu meckern, dass die Leute so gemein (das schwingt zumindest mit, wenn man einige Beiträge liest) sind und andere spoilern.
Schaut man sich andere Bereiche der Produktbewertung an, so bekommt man üblicherweise den gesamten Funktionalitätsbereich, eine komplette Inhaltsangabe usw. gegeben, weil es eben Sinn und Inhalt einer Bewertung sein sollte, genau diese Dinge zu liefern. Ich finde es daher unglücklich, die Aussagen eines anderen in Richtung der Arbeit eines Rezensionisten zwingen zu wollen, weil man sich selbst in seiner Freiheit eingeschränkt fühlt, aber unwillens ist sich einem der entsprechenden Rezensionsprojekte zuzuwenden, um dort genau das zu erhalten, was man eigentlich möchte
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #32 am: 22 Jan 2016, 13:51:53 »
Avalia: Also du meinst, jeder macht es so wie er will und alles wird gut und wenn jemand Inhalt liest den er nicht wissen will, dann sein Problem?


Ich schreibe ja nicht, das dies gemein ist, ist halt die Frage des Stils oder für was sind die Bewertungen gut? Wenn da was über nen Twist steht der irgendwann kommt, damit kann ich leben, steht da aber drin das Graf Gour der dümmste Bösewicht aller Zeite ist und total unglaubwürdig, dann weiß ich ja schon das der graf der Bösewicht ist und das ist ein Spoiler. Wenn ich eine Rezession lese, egal ob Buch oder PC spiel, steht da meistens wenig vom Inhalt, den will ja jeder selbst erfahren. Wie Blöd ist das den wenn ich bei nen Krimi schon weiß wer der Mörder ist und nichts anderes ist es doch bei den Abenteuern.
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 13:54:10 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #33 am: 22 Jan 2016, 13:59:53 »
Moment mal: Einen Film oder einen Krimi schaue/lese ich aber als reiner Rezipient. Da will ich natürlich nicht wissen, wie es ausgeht, wer der Bösewicht ist, und so weiter. Wenn ich mich aber über ein Abenteuer informiere, das ich vielleicht leiten will, dann lese ich es nicht als reiner Rezipient, sondern halb als Rezipient und halb als Spielleiter. Dementsprechend habe zumindest ich kein Verständnis für Rufe nach Spoiler-Tags.

Avalia hat es genau richtig geschrieben: Wenn ich nur (als Rezipient) an der Qualität des Abenteuers interessiert bin, dann orientiere ich mich an den reinen Fakten. Die bieten doch eigentlich eine ausreichende Basis, um das Abenteuer zu empfehlen oder nicht. Wenn ich mehr wissen möchte, muss ich eben riskieren, gespoilert zu werden. Das Splittermond-Forum bietet nunmal die Möglichkeit, direkt mit den Autoren zu sprechen. Dabei kann es eben sehr schnell zu konkreten inhaltlichen Fragen kommen. Wer das nicht will, kann sich auf einem der vielen Rollenspiel-Blogs informieren, die in der Regel ohne Spoiler auskommen. Man kann ja schlecht von anderen erwarten, die "0,3 Sekunden" für das Anklicken der Spoiler-Tags zu investieren und gleichzeitig selbst nicht den Aufwand aufbringen wollen, sich auf anderen Seiten über ein Abenteuer zu informieren.

Von daher, so hart es klingt: Ja, jeder ist selbst dafür verantwortlich, ob er sich spoilert oder nicht. Es ist auch jeder selbst dafür verantwortlich, ob er den seltsam riechenden Kühlschrank öffnet, obwohl es vielleicht nicht gut für ihn ist.  ;D

LG
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 14:03:37 von Loki »
"Well you migth be a cunning linguist,
but I am a master debater!"

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #34 am: 22 Jan 2016, 14:06:14 »
Loki, Avalia und alle anderen, was machen den Antje und ich nun? Wir müssen damit leben, weil ihr es oll findet Irgendwo ein Spoiler Tag einzufügen? Ist das ein Luxusproblem? Vielleicht sollte die Frage sein, wer kauft die Abenteuer und warum?

Ich habe so das Problem das auf meine Argumente gar nicht eingegangen wird sondern es um ganz andere Befindlichkeiten geht.

Ein Spieler kann ein Abenteuer kaufen, weil er es interessant findet, möchte aber vorher wissen ob es gut ist. Dann liest er eine Rezi.

Ihr tut ihr so als ob SLs die einzigen sind die Abenteuer kaufen und die einzigen sein dürfen die die Entscheidungshoheit haben was gespielt wird.


ich trage es mal anders aus, ihr erschafft Euch mit Eurer Argumentation ein Privileg als SL, was es schlichtweg nicht gibt.
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 14:10:48 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #35 am: 22 Jan 2016, 14:12:43 »
Zitat
Ihr tut ihr so als ob SLs die einzigen sind die Abenteuer kaufen und die einzigen sein dürfen die die Entscheidungshoheit haben was gespielt wird.

Und du tust so, als wäre dieses Forum die einzige Informationsquelle für interessierte Spieler. Das Privileg, direkt mit Autoren sprechen zu können, spielt für euch doch sowieso keine Rolle, wenn ihr das Abenteuer nicht leiten möchtet.

Zitat
Loki, Avalia und alle anderen, was machen den Antje und ich nun?

1.) Ihr könnt damit leben, dass hin und wieder gespoilert wird
2.) Ihr könnt euch hier im Forum in erster Linie einen ersten Überblick über die Bewertung durch die Community verschaffen (in Form der reinen Ranking-Zahlen) und für weitere Nachforschungen einen der zahlreichen Blogs lesen
3.) Ihr könnt die hier angefertigten Rezensionen lesen und jedes Mal wenn ihr das Gefühl habt, ihr würdet sensible Sachen lesen, den entsprechenden Abschnitt überspringen

LG
"Well you migth be a cunning linguist,
but I am a master debater!"

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #36 am: 22 Jan 2016, 14:15:00 »
Das ist nicht dein Ernst oder? Das ist so Friss oder Stirb, das ich da sauer bin und jetzt nichts weiter schreibe, weil da nix nettes dazu raus kommt.


Wo ist den dein Problem ein Spoiler zu setzen? Ich verstehe es nicht, Wirklich nicht.
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 14:27:25 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #37 am: 22 Jan 2016, 14:19:16 »
Doch, es ist in meinen Augen ein Luxusproblem, für dessen Lösung ich mich nicht zuständig sehe.

Zu deiner anderen Frage: Die habe ich dir auf Seite 1 schon beantwortet.  ::)

@JohnLackland

[...]

Davon abgesehen geht es (mir) nicht um den Aufwand, beim Schreiben auf das kleine "Sp" zu klicken, sondern um den Aufwand, beim Lesen die ganzen kleinen Spoiler-Fenster aufmachen zu müssen. Das ist aufwändig, vor allem bei älteren Bewertungsthreads mit drei und mehr Seiten. Und das alles wegen zwölf Usern.

LG
"Well you migth be a cunning linguist,
but I am a master debater!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #38 am: 22 Jan 2016, 14:20:12 »
Ich mache es nun so, dass ich bei einer Bewertung diese in zwei Bereiche aufteilen werde:

1. Eine Art Players Guide, in dem erklärt wird, welcher Spielertyp oder Art von Charakter am meisten von dem Abenteuer angesprochen wird.

2. Eine Beurteilung als GM für GMs.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #39 am: 22 Jan 2016, 14:22:55 »
SeldomFound danke das du konstruktiv bist an der Stelle!


Ich werde es genauso machen und in Zukunft einfach Beiträge alle anderen die es nicht ähnlich machen ignorieren. Dan stirbt halt so bissel Schwarmintelligenz aber was solls... den Luxus gönne ich mir.


Nachtrag: Im Übringen lebt eine Community von Kompromissen und Konstruktivität  und nicht von Eiertanz sondern von Ringelpiez.
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 14:32:18 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #40 am: 22 Jan 2016, 14:35:13 »
Avalia: Also du meinst, jeder macht es so wie er will und alles wird gut und wenn jemand Inhalt liest den er nicht wissen will, dann sein Problem?
Im Wesentlichen läuft es (leider) darauf hinaus. Nicht jeder denkt beim Schreiben jeder Bewertung an alles. Überspitzte Beispiele machen das nicht besser. Wenn du sicher gehen möchtest, dass du eine spoilerfreie Rezension haben möchtest, würde ich mich eher an einschlägige Rollenspielseiten, seien es Blogs oder was auch immer Beispiele gibt es hier mehr als genug) wenden.

Loki, Avalia und alle anderen, was machen den Antje und ich nun? Wir müssen damit leben, weil ihr es oll findet Irgendwo ein Spoiler Tag einzufügen? Ist das ein Luxusproblem? Vielleicht sollte die Frage sein, wer kauft die Abenteuer und warum?
Ein erstes Mal hier und in Rezensionen hineinschauen, ob man das entsprechende Abenteuer leisten möchte und wer es spielleitet. Dafür genügen im Normalfall die Schulnotenbewertung und der erste Post, den du nach eigener Aussage ohnehin liest. Wenn ihr euch einig seid, wer es leiten wird, kann diese Person sich immer noch durch den Thread mit den ausführlichen Bewertungen und aufgeworfenen Problemen wühlen, denn dafür ist dieses Forum gedacht.

Dann stirbt halt so bissel Schwarmintelligenz aber was solls... den Luxus gönne ich mir.
In meinen Augen stirbt deutlich mehr Schwarmintelligenz, wenn durch äußere Einflüsse hilfsbereite Menschen an einer Meinungsäußerung in ihrer Wunschform gehindert werden.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #41 am: 22 Jan 2016, 14:49:02 »
Dann stirbt halt so bissel Schwarmintelligenz aber was solls... den Luxus gönne ich mir.
In meinen Augen stirbt deutlich mehr Schwarmintelligenz, wenn durch äußere Einflüsse hilfsbereite Menschen an einer Meinungsäußerung in ihrer Wunschform gehindert werden.


Frage, wieviel von Euch die sich hier aufregen haben den schon wieviel Rezessionen im Forum verfasst? Netter versuch durch postives verpacken der Message auf einen nicht existenten Status Quo hinzuarbeiten.

Wichtig, man kann auch nur darum Bitten Spoilertags zu benutzen und bisher habe ich immer darum gebeten, eine Bitte kann man ausschlagen, ist dann so. Es geht da auch nicht um Bevormundung.

Schreib erstmal nix weiter und warte ab, vielleicht haben noch viele andere dazu eine Meinung.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 315
    • Profil anzeigen
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #42 am: 22 Jan 2016, 14:58:57 »
Moment mal: Einen Film oder einen Krimi schaue/lese ich aber als reiner Rezipient. Da will ich natürlich nicht wissen, wie es ausgeht, wer der Bösewicht ist, und so weiter. Wenn ich mich aber über ein Abenteuer informiere, das ich vielleicht leiten will, dann lese ich es nicht als reiner Rezipient, sondern halb als Rezipient und halb als Spielleiter. Dementsprechend habe zumindest ich kein Verständnis für Rufe nach Spoiler-Tags.

Avalia hat es genau richtig geschrieben: Wenn ich nur (als Rezipient) an der Qualität des Abenteuers interessiert bin, dann orientiere ich mich an den reinen Fakten. Die bieten doch eigentlich eine ausreichende Basis, um das Abenteuer zu empfehlen oder nicht. Wenn ich mehr wissen möchte, muss ich eben riskieren, gespoilert zu werden. Das Splittermond-Forum bietet nunmal die Möglichkeit, direkt mit den Autoren zu sprechen. Dabei kann es eben sehr schnell zu konkreten inhaltlichen Fragen kommen. Wer das nicht will, kann sich auf einem der vielen Rollenspiel-Blogs informieren, die in der Regel ohne Spoiler auskommen. Man kann ja schlecht von anderen erwarten, die "0,3 Sekunden" für das Anklicken der Spoiler-Tags zu investieren und gleichzeitig selbst nicht den Aufwand aufbringen wollen, sich auf anderen Seiten über ein Abenteuer zu informieren.

Von daher, so hart es klingt: Ja, jeder ist selbst dafür verantwortlich, ob er sich spoilert oder nicht. Es ist auch jeder selbst dafür verantwortlich, ob er den seltsam riechenden Kühlschrank öffnet, obwohl es vielleicht nicht gut für ihn ist.  ;D

LG

Damit grenzt Du aktiv Leute aus, weil es Dir zu lästig ist Spoiler-Tags zu schreiben bzw. (beim lesen) zu öffnen?

Das führt dann im Endeffekt dazu, dass Spieler (oder Spielleiter, die sich nicht jedes Abenteuer versauen wollen, weil sie selbst auch gerne mal spielen) das Bewertungs-Forum meiden müssen.

Zu den reinen Fakten: Klar, der Klappentext und offiziellen Angaben zum Abenteuer geben Hinweise auf den Inhalt. Sind aber auch Teil der Werbung dafür. Und eine Noten-Wertung ist ein viel zu verallgemeinerter Wert der kaum etwas aussagt. Fast & Furious 7 hat eine Wertung von 7.5 Was sagt das über den Film aus? Was sagt das über die einzelnen Bewertungen aus? Nicht viel, weil es ein arbiträrer Wert ist. (Zugegeben, das ist auch nur meine Meinung zu solchen Noten-Bewertungen)

Und wenn man den Inhalt diskutieren möchte oder Fragen dazu hat, dann eröffnet man einen neuen Thread mit entsprechender Spoiler-Warnung im Titel.

Zitat
Ihr tut ihr so als ob SLs die einzigen sind die Abenteuer kaufen und die einzigen sein dürfen die die Entscheidungshoheit haben was gespielt wird.

Und du tust so, als wäre dieses Forum die einzige Informationsquelle für interessierte Spieler. Das Privileg, direkt mit Autoren sprechen zu können, spielt für euch doch sowieso keine Rolle, wenn ihr das Abenteuer nicht leiten möchtet.

Naja, es ist das offizielle Forum. Das ist meiner Ansicht nach eine der ersten Anlaufstellen für solche Informationen.

Avalia: Also du meinst, jeder macht es so wie er will und alles wird gut und wenn jemand Inhalt liest den er nicht wissen will, dann sein Problem?
Im Wesentlichen läuft es (leider) darauf hinaus. Nicht jeder denkt beim Schreiben jeder Bewertung an alles. Überspitzte Beispiele machen das nicht besser. Wenn du sicher gehen möchtest, dass du eine spoilerfreie Rezension haben möchtest, würde ich mich eher an einschlägige Rollenspielseiten, seien es Blogs oder was auch immer Beispiele gibt es hier mehr als genug) wenden.
Aber das spricht nicht für das Argument hier im Forum es nicht Spoiler-frei zu halten. Es soll ja auch keine dafür bestraft werden, wenn er mal einen Spoiler-Tag vergisst oder sowas. Jedoch finde ich das Argument, dass es auf anderen Seiten ähnlich hergeht nicht ausreichend.

Loki, Avalia und alle anderen, was machen den Antje und ich nun? Wir müssen damit leben, weil ihr es oll findet Irgendwo ein Spoiler Tag einzufügen? Ist das ein Luxusproblem? Vielleicht sollte die Frage sein, wer kauft die Abenteuer und warum?
Ein erstes Mal hier und in Rezensionen hineinschauen, ob man das entsprechende Abenteuer leisten möchte und wer es spielleitet. Dafür genügen im Normalfall die Schulnotenbewertung und der erste Post, den du nach eigener Aussage ohnehin liest. Wenn ihr euch einig seid, wer es leiten wird, kann diese Person sich immer noch durch den Thread mit den ausführlichen Bewertungen und aufgeworfenen Problemen wühlen, denn dafür ist dieses Forum gedacht.

Dann stirbt halt so bissel Schwarmintelligenz aber was solls... den Luxus gönne ich mir.
In meinen Augen stirbt deutlich mehr Schwarmintelligenz, wenn durch äußere Einflüsse hilfsbereite Menschen an einer Meinungsäußerung in ihrer Wunschform gehindert werden.

Niemand wird daran gehindert zu schreiben was er will. Es geht nur um Spoiler-Tags die man in seinen Text einfügen muss.

Ich finde, man sollte in so einem Forum auch auf die anderen Foren-Mitglieder achten. Wenn ich Bewertungen schreibe, dann mache ich das um Anderen den Wert des Produkts aus meiner Sicht zu vermitteln, damit diese Ihre eigene Meinung bilden können. Nicht um einfach meine Meinung beizutragen und nicht auf dessen Auswirkung zu achten.

Nachtrag:

Ich bin auch der Meinung, dass man über die Inhalte frei diskutieren oder zu Fragen stellen kann. Jedoch in einem eigenen Thread (bisher wurde das doch auch im Abenteuer-Forum gemacht) der deutlich gekennzeichnet ist.
« Letzte Änderung: 22 Jan 2016, 15:01:09 von koppelschoof »

Luxferre

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
  • streunendes Monster
    • Profil anzeigen
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #43 am: 22 Jan 2016, 15:17:57 »
Nachtrag: Im Übringen lebt eine Community von Kompromissen und Konstruktivität  und nicht von Eiertanz sondern von Ringelpiez.

Wäre doch schön, wenn sich alle daran hielten, oder?

Du WILLST. Kriegst aber vielleicht nicht. Deshalb biste sauer. Schreibste ja auch. Warum eigentlich?

Du bringst als einziges Argument, Antje und Dich als rotierende SL ins Feld. Das reicht mir aber nicht. Ich verstehe das auch nicht.
Außerdem gehst Du nicht auf meine Argumente ein. Dabei ist das doch -soweit waren wir schon- der Sinn dieses Threads.


Ich stelle Dir -stellvertretend für Dich, koppelschoof, Yinan und Co- die Frage noch einmal:
was denkst Du, hat ein Spieler, der das AB niemals leiten wird, an Inhalten aus dem Bewertungsthread zu erwarten?
Warum sollte er dieses Thema lesen?
Wo fängt spoilern an und wo hört es auf?
Wer bestimmt darüber und wer nicht?
ina killatēšu bašma kabis šumšu

... stell' Dir vor es geht und keiner kriegts hin ...

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Spoiler in Bewertungs-Threads
« Antwort #44 am: 22 Jan 2016, 15:35:45 »

Frage, wieviel von Euch die sich hier aufregen haben den schon wieviel Rezessionen im Forum verfasst? Netter versuch durch postives verpacken der Message auf einen nicht existenten Status Quo hinzuarbeiten.

Ich habe im DSA4-Forum und im Tanelorn im Laufe der Jahre etliche Rezensionen verfasst. Und im DSA4-Forum halte ich mich hauptsächlich im Bewertungsforum auf. Im DSA4 hatte es mal eine kurze Diskussion um Spoiler-Tags gegeben, im Tanelorn eine sehr kurze. Spoiler-Tags werden demnach keine gesetzt. Bislang scheint dies nicht zu einem großen Problem geworden zu sein. Ich begrüße die Nichtverwendung der Tags.
Im Metstübchen habe ich einige sehr ausführliche Rezensionen geschrieben. Dort habe ich es so gehalten wie Seldom Found. Ich halte diese Vorgehensweise aber für umständlich.

Ich denke, wer wirklich nur einen Abriss haben möchte, sollte sich die Abenteuerinfo im Splitterwiki holen und sich im Bewertungsbereich auf eigene Gefahr / gemäß eigener Abwägung lümmeln.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...