Autor Thema: Subsysteme?  (Gelesen 21544 mal)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #30 am: 03 Mär 2013, 16:53:40 »
Contra: Gerade für metaplotabhängige Abenteuer birgt ein solche System Gefahren, da es eben Schlachten geben wird, deren Ausgang zwingend vorgegeben sein muss. Wenn man dann von den etablierten Regeln abweichen muss, mag das zu einigem Unmut führen. ("Warum sind die Oberbösewichte nicht an die Regeln gebunden wie alle anderen?) Die Alternative wäre ein Verzicht auf vorgeskriptete Schlachten, Kriegsverläufe und damit einen Metaplot, was mir nicht vorschwebt... und der Redaktion soweit ersichtlich auch nicht.
Wenn ein Ausgang einer Schlacht feststehen soll, dann dürfen die Helden auch nicht die Möglichkeit haben, irgendwie in den Schlachtverlauf einzugreifen. So wie das in der Borbaradkampagne gemacht wurde, war es die schlimmste Lösung überhaupt: "Ja ihr dürft mitkämpfen und alles tun was ihr könnt, aber am Ende des Tages gewinnen eh die anderen."
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Subsysteme?
« Antwort #31 am: 03 Mär 2013, 17:46:17 »
Verfolgungsjagden, Massenschlachtregeln, Subsysteme...
Ich bin der Meinung, dass man das alles mit der 2W10-Probe darstellen kann. Es wird ja auf ein Zielwert gewürfelt. Die Frage ist doch nur, wie komme ich auf diesen Zielwert. Welche Attribute und Fertigkeiten werden benötigt.
Schön wäre es auch, wenn die Autoren auch uns mitteilen, welche Überlegungen man angestellt hat, warum man einen Regelfall so abgehandelt hat und nicht anders. Damit kann man dann eventuell eigene Regeln erstellen.

Schlachtverlauf und Metaplot
Wenn ein Schlachtverlauf schon vorher feststeht, dann sollten die Helden darauf auch keinen Einfluss nehmen können. Was ist aber, wenn der Verlauf nicht feststeht? Außerdem gibt es viele weiße Flecken.
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #32 am: 03 Mär 2013, 19:06:16 »
Streiten? Ist das schon streit? Also ich fühle mich nicht angegriffen und falls sich jemand von mir angegriffen fühlt, so soll er wissen, es ist nicht bösartig gemeint.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Varana

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #33 am: 04 Mär 2013, 00:15:12 »
Das Problem ist eher, dass ein Thomas Römer im Interview bei Orkenspalter nicht auf die Frage antworten kann, warum man sich Splittermond kaufen sollte. Eine coole Antwort wäre gewesen, weil wir Regeln für alle Situation im RPG und für Metaplot in einem Buch haben. Und eine coole Welt mit Mondsplittern und den Mondpfaden. Statt dessen Geschwafel über Kulturen.
Ich hoffe, ich trete ihm jetzt nicht zu nahe, wenn er das überhaupt lesen sollte, aber sagen wir so - PR ist nicht Thomas Römers große Begabung. ;)
Ob ich nun sage "DSA mit Vargen!" oder "DSA mit coolen Mondsplittern und -pfaden!", unterscheidet sich ja auch höchstens in der Formulierung.

Disclaimer: Nein, natürlich wird Splittermond was ganz Eigenes. ;)
Therefore I have sailed the seas and come
To the holy city of Byzantium. - W.B.Yeats

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.457
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Subsysteme?
« Antwort #34 am: 04 Mär 2013, 08:10:18 »
Verfolgungsjagden, Massenschlachtregeln, Subsysteme...
Ich bin der Meinung, dass man das alles mit der 2W10-Probe darstellen kann.

Genau der Meinung sind wir auch :)

Zitat von: Mustafa ben Ali
Schön wäre es auch, wenn die Autoren auch uns mitteilen, welche Überlegungen man angestellt hat, warum man einen Regelfall so abgehandelt hat und nicht anders. Damit kann man dann eventuell eigene Regeln erstellen.

Unsere Regeltexte und Konzepte sind mit (teilweise sehr ausführlichen) Designer's Notes versehen, die unsere Überlegungen dahinter darlegen. Ob - und wenn ja, wann - wir die veröffentlichen, kann ich aber noch nicht sagen.

Kasimir

  • Gast
Re: Subsysteme?
« Antwort #35 am: 04 Mär 2013, 20:31:47 »
@Noldorion & arnadil : Danke !
@Diskussion : Ich habe hier noch ncihts gesehen, was man nicht auf eine einfache oder modifizierte 2w10-Probe runterbrechen kann. Geht es um den Modifikator, sollte der einfach für die Bedafssituation festgelegt werden. Oder so mehrere Parteien aktiv am Ausgang des Problems beteiligt sind, vergleichend würfeln.

Und schwubs löst sich die notwendigkeit für ein jedes hier geforderte Subsystem eigentlich in Wohlgefallen auf.

Gruß

Zwart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
  • Durchblätterer
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #36 am: 04 Mär 2013, 21:41:23 »
Das wäre bereits an Subsystem.  :-*

und natürlich sollte ein einheitlicher Probenmechanismus für alles benutzt werden. Wir spielen nicht mehr in den 80'ern. ;)
« Letzte Änderung: 05 Mär 2013, 07:51:02 von Zwart »

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.457
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Subsysteme?
« Antwort #37 am: 05 Mär 2013, 00:23:06 »
Wir spielen nicht mehr in den 80'ern. ;)

Fast schade drum ;)

Kasimir

  • Gast
Re: Subsysteme?
« Antwort #38 am: 05 Mär 2013, 07:01:39 »
Das wäre bereits an Subsystem.  :-*

Nein das wäre die Grundregel "Würfeln Sie für ein konkretes Problem eine Probe ihrer Wahl (Sicherheits- oder Risikowurf) auf das für die Situation angegebene/vom Spielleiter festgelegte Attribut und Fertigkeit. Der Zielwert ergibt sich aus der Angabe desSpielleiters oder bei vergleichenden Proben aus der Summe von Attribut, Fertigkeit und Wurf des Vergleichenden."

Will man ein einfaches System, lässt es sich darauf herunter brechen. Dazu noch ein paar Hinweise, wie der Spielleiter fair und Schwierigkeiten angemessen den Zielwert festlegen kann (wichtig nicht zwingend muss und Abweichungen sind erlaubt), und man hat ein sehr einfaches und einheitliches Regelwerk. Dazu noch eine Aussage wie Schaden berechnet und verkraftet wird und man kann es sich sehr einfach machen. Aber dazu braucht es keine Subsysteme.

Das ist die eine Basisregel, die absolut alles und jeden Spezialfall abdecken kann und einheitlich regeln würde.

Gruß

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Subsysteme?
« Antwort #39 am: 05 Mär 2013, 07:41:54 »
Oh, anscheinend habe wir unterschiedliche Definitionen, was Subsystem heißt.
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Zwart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
  • Durchblätterer
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #40 am: 05 Mär 2013, 07:56:58 »
Scheint mir auch so. :)

Wäre es denn dann in Ordnung für dich, Kasimir, wenn man diese Grundregel, evtl. ein bisschen aufgebohrt um ein paar interessante Entscheidungen zu provozieren, auch für Massenkämpfe benutzen würde?
Die Anführer machen einfach einen vergleichenden Wurf auf ihren Anführerskill (wie immer man den nennen möchte), die Modifikatoren darauf ergeben sich aus den Umständen, und der Gewinner gewinnt die Schlacht?

Weil dann hätten wir uns den ganzen Aufriss in den letzten Threads sparen können. Viel mehr will hier glaube ich kein Beteiligter. :)

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.457
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Subsysteme?
« Antwort #41 am: 05 Mär 2013, 08:07:10 »
Die Anführer machen einfach einen vergleichenden Wurf auf ihren Anführerskill (wie immer man den nennen möchte)

Arbeitsbezeichnung derzeit: Anführen ;)

Zwart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
  • Durchblätterer
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #42 am: 05 Mär 2013, 08:15:30 »
Anführen?!
Die klugen Leute immer mit ihren komischen Wörtern!  ;D

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.457
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Subsysteme?
« Antwort #43 am: 05 Mär 2013, 08:18:42 »
Ja, in der Hinsicht sind wir einfach eine wilde Bande! 8)

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Subsysteme?
« Antwort #44 am: 05 Mär 2013, 08:21:47 »
Wie wär's mit Kriegsführung? Manchmal liegt das einfache, martialische so nah ...

Und ja, wenn uberhaupt ein Massenkampf-Subsystem, dann würde ich das auch in Form einer sinnfälligen Anleitung für die Modifikation von vergleichenden Proben auf eine solche Fertigkeit erwarten. Oder Allenfalls in Form eines Truppenwerts, der Analog zu den Fertigkeitswerten funktioniert und dann wieder durch Kriegsführung modifiziert wird, und auf den man würfelt. Ist aber gehupft wie gesprungen ...

Was mich nicht interessieren würde, ist ein Tabletop im Rollenspiel. So was kann man im Erfolgsfall ja auch als eigenes, kompatibles Spiel anbieten. In einem Basisregelwerk für Fantasy-Abenteuer hätte es m.E. nichts zu suchen.