Autor Thema: Die Sternchen-Stärken  (Gelesen 2605 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Die Sternchen-Stärken
« am: 14 Nov 2015, 16:41:19 »
Eine Regelstelle, die mich schon seit längerem stört, ist die Folgende:

"Eine Besonderheit stellen mit Sternchen (*) versehene Stärken dar, die lediglich im Rahmen der Generierung ausgewählt werden können (egal ob mit freien Punkten, passenden Modulen oder Start-Erfahrungspunkten)." (GRW, S. 72)

Meine Frage ist da immer wieder die gleiche: warum gibt es die Sternchen-Regel überhaupt? Und meine Konsequenz aus ihr ist bei der Charaktergenerierung immer wieder die selbe: möglichst viele Sternchen-Stärken wählen, denn sie geben mir Vorteile, die ich anders selbst auf dem vierten Heldengrad nicht bekommen kann.

Hier zur Übersicht eine Liste mit allen Sternchen-Stärken:
  • Attraktivität (1*)
  • Dämmersicht (2*)
  • Erwählter der [Wesen] (1*)
  • Feensinn (1*)
  • Feine Nase (1*)
  • Flink (1*)
  • Gutes Gedächtnis (1*)
  • Natürlicher Rüstungsschutz (2*)
  • Natürliche Waffe (1*)
  • Scharfes Gehör (1*)
  • Scharfe Sicht (1*)
  • Zusätzliche Splitterpunkte (2*)
Man kann die Sternchen denke ich auf zwei Arten begründen: Hintergrundstimmigkeit (mit manchem muss man einfach geboren sein) und Balancing (es wäre zu stark, wenn man zuviele Sternchen-Stärken hätte). Wenn ich mir anschaue, welche Stärken Sternchen haben, scheint mir bei ihnen fast immer der erste Grund ausschlaggebend gewesen zu sein. Mein Gegenargument wäre hier: mit fast allem, mit dem ich so etwas wie natürlichen Rüstungsschutz oder natürliche Waffen bei einem Menschen während der Generierung begründen kann, kann ich es auch später im Spiel noch begründen. Gerade in Lorakis, wo wir durch viele Magieschulen-Meisterschaften sowieso schon zahlreiche semi-magische Effekte ohne genauere Erklärung haben.

Bei manchen Stärken verstehe ich die Begründung aber überhaupt nicht mehr. Fünf Splitterpunkte können angeboren sein, aber ein Splitterträger mit drei Splitterpunkten kann zwar lernen, sein Mondzeichen immer besser zu nutzen, aber dabei nicht gleichzeitig mehr Splitterpunkte gewinnen? Man kann durch Training seine GSW um zwei Punkte erhöhen (Athletik-Meisterschaft Sprinter I+II) und durch Magie um einen weiteren Punkt (Bewegungsmagie-Meisterschaft Arkane Geschwindigkeit), aber der vierte Punkt Erhöhung muss angeboren sein? Und sein Gedächtnis kann man in Lorakis nicht trainieren?

Mir erscheint die Sternchen-Einschränkung insgesamt leider sehr beliebig und ohne jeglichen Mehrwert für das Balancing. Der einzige Effekt dieser Regel scheint zu sein, dass Spielercharaktere oft mit sehr vielen Sternchen-Stärken starten und das ist meiner Meinung nach nichts, was eine Spezial-Regel rechtfertigt, ganz im Gegenteil.


edit: Rechtschreibung
« Letzte Änderung: 14 Nov 2015, 16:55:04 von Jeong Jeong »

Quendan

  • Gast
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #1 am: 14 Nov 2015, 16:51:16 »
Warum es sie gibt hast du schon gesagt: Hintergrundstimmigkeit. Das war bei der Regel der Beweggrund. Das muss man nicht gut finden, wir haben uns aber damals dafür entschieden. Aber niemandem tut es weh die Regel wegzulassen - also mach das doch in deiner Runde einfach. :)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #2 am: 14 Nov 2015, 17:00:13 »
Splittermond ist halt sonst ein sehr schlankes System, das Regeln gezielt zum Balancing nutzt und sich nicht wie die Konkurrenz mit simulationistischen Regeln überlädt. Die Sternchen-Regel bricht für mich aber leider damit und fällt mir daher schon seit dem ersten Tag Splittermond immer wieder unangenehm auf. Gerade wenn man auf den höheren Heldengraden dann merkt, dass man doch gerne eine Sternchen-Stärke hätte, aber aus Gründen man durch Training nur zwei Bonus-Punkte auf Geschwindigkeit bekommen kann und der dritte angeboren sein muss etc. pp.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #3 am: 14 Nov 2015, 17:02:39 »
Ich denke auch, dass man hier besser gefahren wäre, wenn man sich einfach auf "Der Zukauf von Stärken muss begründet sein, was bei eingien leichter (Gesellig), bei anderen schwerer (Natürliche Rüstung) sein dürfte." beschränkt hätte.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.267
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #4 am: 14 Nov 2015, 17:02:41 »
Wie Quendan schon geschrieben hat: Mach es einfach.

Ansonsten kann man Sternchen-Stärken jetzt auch für denselben Preis als Relikte erwerben.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.262
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #5 am: 15 Nov 2015, 00:50:03 »
"Mach es einfach" ist aber eine eher unbefriedigende Lösung des Problems, wenn man halt bedenkt das die Regeln von Splittermond an vielen (um nicht zu sagen bei fast allen) Stellen Balance vor Realismus und Simulationismus stellt, aber an dieser Stelle damit bricht und das teilweise auch wirklich mehr als genug Gründe gibt, warum man die Fähigkeiten auch später noch bekommen können sollte (und wenn die Begründung einfach nur "Magic!" heißt).
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #6 am: 15 Nov 2015, 00:55:03 »
Was willst du denn jetzt haben als "befriedigendere" Lösung? Eine Erratierung? Nein, wird nicht kommen. Auch schon weil das ganze dafür zu unwichtig ist - und es eben auch einen Grund gibt, auch wenn der dir nicht gefällt.

Braucht es die Regel unbedingt? Nein. Ist es eine Katastrophe, dass es sie gibt? Nein.

Insofern: Lass es weg, wenn es dir nicht gefällt. Eine sinnvollere Lösung gibt es da nicht.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #7 am: 15 Nov 2015, 01:40:51 »
Also ich bin mit der Lösung vollkommen zufrieden. :) Mir war es im Grunde nur wichtig sicherzugehen, dass ich keine Balancing-Probleme übersehen habe. Wegen einschlägigen Erfahrungen aus DSA-Foren habe ich allerdings auch gleich eine riesige Simulationismusdiskussion befürchtet und deswegen gleich im Eingangsbeitrag dagegen argumentiert. Jetzt ist diese Diskussion gar nicht gekommen und ich bedauere meine komplett grundlose, ausschweifende Argumentation in diese Richtung etwas. Aber naja, sie tut ja hoffentlich auch niemandem weh. :)

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #8 am: 15 Nov 2015, 13:16:40 »
Ich habe damit keine probleme und ich denke die meisten anderen auch nicht

Ist in meinen augen das schöne an splittermond, dass grundgedanken kamen, was kann man machen, dann hat der realismus zugeschlagen und danach kam nur noch eine große waffe, die balancing-keule, die bei DSA weggelassen wurde

Ist nicht immer passend, aber gut genug um es spielen zu können und spaß zu haben, während sich die Macht der einzelnen charaktere im verlauf der ersten heldenstufe ausgleicht, wenn sie nicht gleich war

Man hat nicht das, der krieger ist überflüssig weil der magier im nahkampf ist, der diplomat ist überflüssig weil derselbe magier die npcs beherrscht, der handwerker ist überflüssig weil derselbe magier...
Die rüstung ist scheiße weil sie sich in der realität in dieser kombination bewehrt hat, die ist gut weil sie sinnfrei zusammengewürfelt wurde

Edit: und wenn splittermond da bei euch irgendwie balancingtechnisch nicht passt, dann passt es an, auch bei aplittermond gibt es wie sxhon besxhieben saxhen, die nur hintergrundtechnisch wichtig sind
« Letzte Änderung: 15 Nov 2015, 13:18:30 von Draconus »
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #9 am: 15 Nov 2015, 13:26:10 »
Das Ignorieren der Sternchenregel war meine erste Hausregel ;)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #10 am: 15 Nov 2015, 15:05:31 »
Wie Quendan schon geschrieben hat: Mach es einfach.

Sehe ich auch so. Für mich ist eine der größten Stärken von Splittermond die offene Art mit der mit dem System / der Welt durch die Redakteure umgegangen wird. Der Spielspaß der einzelnen Gruppen ist die oberste Maxime. Jeder kann und soll die Welt und die Regeln so abändern, wie es ihm beliebt. Das wird ja auch mehrmals explizit im GRW und im Weltband geschrieben. Das finde ich sehr angenehm. Bei den "offiziellen" Regeln - und die sind meines Erachtens i.d.R. nur für Con-Gänger wichtig als kleinster gemeinsamer Nenner - stehen halt bestimmte Aspekte wie Balancing / Hintergrundstimmigkeit im Vordergrund.

Bei den meisten Sternchen-Stärken könnte ich mir auch nicht erklären, wie man sie im Laufe der Zeit durch "Training" erlernen sollte. Da wo dies möglich ist, z.B. Sinne, kann man es ja auch entsprechend durch Schwerpunkte in der Fertigkeit erlangen. Klar ist es dann nicht der maximale Bonus, der möglich ist, aber es gibt eben auch "Naturtalente" denen bestimmte Dinge angeboren sind, die man sich nicht antrainieren kann. Das sollte meines Erachtens durchaus auch in den Regeln vorhanden sein - allerdings ohne das alles direkt wieder in einen zu simulatorischen Charakter abdriften zu lassen. Da scheint mir der Weg mit den Sternchen-Stärken durchaus ein gangbarer Weg zu sein. Klar, dieser Weg wird nicht allen gefallen, aber jeder hat ja die Möglichkeit - wie Farnir es mit seiner Runde macht - es durch Hausregeln abzuändern.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Die Sternchen-Stärken
« Antwort #11 am: 16 Nov 2015, 00:43:03 »
Bei den meisten Sternchen-Stärken könnte ich mir auch nicht erklären, wie man sie im Laufe der Zeit durch "Training" erlernen sollte.

Es muss ja nicht nur Training sein. Ob ich jetzt auf der Seidenstraße geboren wurde und dadurch einen Feensinn habe oder ob ich in der Feenwelt eine Nacht in einem Feenschloss verbrachte (irische Märchen lassen Grüßen :) ) und ihn dadurch habe, nimmt sich nicht sehr viel. :D Für mich ist es nur wichtig, dass die Stärke mit einer interessanten Geschichte erklärt/erspielt wird. :)