Autor Thema: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad  (Gelesen 5579 mal)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.240
    • Profil anzeigen
Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« am: 24 Okt 2015, 11:44:41 »
Hi.
Ich bastle gerade an einer Kampagne in der es um eine Rebellion von Hekariapriestern in Midstad geht und müsste dafür wissen ob und wenn mit wie viel Aufwand Selenia versuchen würde Midstad zu unterstützen.

Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.278
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #1 am: 24 Okt 2015, 12:13:01 »
Meine Ansicht: Selenia würde den Aufstand zum Anlass nehmen, um  den nördlichen Teil von Midstad zu besetzen. Das muss für den Aufstand aber nicht unbedingt schlecht sein, wenn man geschickte Deals im Hintergrund abmacht.

Natürlich vorausgesetzt, dass der Aufstand entsprechend erfolgreich ist.


Zu den Hekariapriestern:

So wie ich das verstanden habe, gibt es nur sehr wenige Priester. Selbst die einflussreichste Hekaria-Anhängerin, Ilyra von Karing, ist keine Priesterin. Das mag daran liegen, dass der Fluss der natürlichen Umgebungsmagie in Lorakis als Geschenk der Hekaria angesehen wird. Daher dürfte es im Hekaria-Glauben als frommer angesehen werden, wenn man nicht auf die Magie eines Gottes zurückgreift, sondern auf die natürliche Magie.

Nichtsdestotrotz, natürlich gibt es Priester und es macht Sinn, dass diese Rache für die Entweihung und Verbot ihrer Kulte wollen. Doch damit könnten sie auch einer ganz anderen Göttin in die Arme laufen...
« Letzte Änderung: 24 Okt 2015, 12:28:28 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #2 am: 24 Okt 2015, 15:26:09 »
Meine Ansicht: Selenia würde den Aufstand zum Anlass nehmen, um  den nördlichen Teil von Midstad zu besetzen. Das muss für den Aufstand aber nicht unbedingt schlecht sein, wenn man geschickte Deals im Hintergrund abmacht.

Würde ich auch so sehen. Letztlich schwingt es meiner Ansicht nach im Weltenband schon mit, dass Selenia nur auf eine gute Gelegenheit wartet, die eigenen Ländereien in diesem Bereich zu erweitern. Ich bin mir nur nicht sicher, ob sich Selenia auf den Norden Midstads beschränken würde. Ich glaube man würde dann doch versuchen die Grenze möglichst weit in Richtung Zwingard zu verschieben.


Nichtsdestotrotz, natürlich gibt es Priester und es macht Sinn, dass diese Rache für die Entweihung und Verbot ihrer Kulte wollen. Doch damit könnten sie auch einer ganz anderen Göttin in die Arme laufen...

Das finde ich einen sehr interessanten Ansatz. Sollte ich für den Hekaria-Priester in meiner Runde im Hinterkopf behalten.


Daher dürfte es im Hekaria-Glauben als frommer angesehen werden, wenn man nicht auf die Magie eines Gottes zurückgreift, sondern auf die natürliche Magie.

Eine kurze Nachfrage, ist das Deine eigene Schlussfolgerung oder kannst Du das zufällig durch eine Textstellte in einer Publikation stützen? Ich finde nämlich auch diesen Aspekt sehr interessant, kann mich aber nicht erinnern irgendwo etwas gelesen zu haben, was in diese Richtung geht. Wahrscheinlich aber eine Mischung aus schlechtem Gedächtnis und teilweise schlampigem Lesen einiger Textpassagen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.278
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #3 am: 24 Okt 2015, 16:23:29 »
Ich bin mir nur nicht sicher, ob sich Selenia auf den Norden Midstads beschränken würde. Ich glaube man würde dann doch versuchen die Grenze möglichst weit in Richtung Zwingard zu verschieben.

Ich bin halt der Ansicht, dass da Patalis reingrätschen wird. Kanzler Severos hat einen persönlichen Groll gegen Selenia und durchaus das nötige Spionagenetzwerk, um eine weitere Expansion zu erschweren. Desweiteren ist der patalische Einfluss in den westlichen Ländern Midstads stärker, während der Norden sich schon recht stark an Selenia angepasst hat. Die südlichen Teile des Landes wiederum suchen eher Rückhalt bei Zwingard.


Zitat
Das finde ich einen sehr interessanten Ansatz. Sollte ich für den Hekaria-Priester in meiner Runde im Hinterkopf behalten.

Folgender Ansatz habe ich:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Zitat
Eine kurze Nachfrage, ist das Deine eigene Schlussfolgerung oder kannst Du das zufällig durch eine Textstellte in einer Publikation stützen? Ich finde nämlich auch diesen Aspekt sehr interessant, kann mich aber nicht erinnern irgendwo etwas gelesen zu haben, was in diese Richtung geht. Wahrscheinlich aber eine Mischung aus schlechtem Gedächtnis und teilweise schlampigem Lesen einiger Textpassagen.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #4 am: 24 Okt 2015, 17:05:48 »
Ich bin halt der Ansicht, dass da Patalis reingrätschen wird. Kanzler Severos hat einen persönlichen Groll gegen Selenia und durchaus das nötige Spionagenetzwerk, um eine weitere Expansion zu erschweren. Desweiteren ist der patalische Einfluss in den westlichen Ländern Midstads stärker, während der Norden sich schon recht stark an Selenia angepasst hat. Die südlichen Teile des Landes wiederum suchen eher Rückhalt bei Zwingard.

Ist ein gutes Argument, was ich so auch nicht auf dem Schirm hatte. Irgendwie habe ich noch nicht in allen binnenpolitischen Aspekten Dragoreas wirklich verinnerlicht. Bis jetzt tingelt meine Runde nur durch Selenia ;D


Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Letztlich sehe ich, wie Deine Interpretation/Idee:
Daher dürfte es im Hekaria-Glauben als frommer angesehen werden, wenn man nicht auf die Magie eines Gottes zurückgreift, sondern auf die natürliche Magie.
zustandekommt. Ich finde sie nach wie vor ziemlich interessant. Muss ich mal mit dem Spieler des Hekaria-Priesters in meiner Runde diskutieren.

Quendan

  • Gast
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #5 am: 24 Okt 2015, 17:52:18 »
Zustimmung zu SeldomFound: Wenn es so einfach und risikolos wäre sich Midstad einfach einzuverleiben, würde Selenia das doch längst tun. Da hängt aber ein politischer Rattenschwanz dran. Patalis ist ein Rivale - und möchte der Kaiser jetzt schon einen großen Krieg? Und wie würde sich Mertalien verhalten, in Anbetracht des Handelskonfliktes in der Kristallsee? Und auch sonst ist die Frage: Würde Selenia noch stärker werden, wer würde da lieber frühzeitig gegensteuern?

Sie würden sicher versuchen Einfluss zu nehmen, aber ich glaube nicht, dass Selenia so ein großes Risiko jetzt schon fahren würde - denn aktuell wäre ihr Sieg nicht absolut sicher.

Dominik Hass

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #6 am: 26 Mai 2017, 17:44:11 »
Um das alte Thema noch mal aufzugreifen: Aber es wäre eventuell für Selenia möglich Midstad zu übernehmen, wenn es sich mit dem Herrscher der Helmark (südliche Provinz von Midstad) verbündet. Der würde sich um die Verteidigung der Grenze zu Zwingard und der unteren Reichsgrenze zu Patalis kümmern, bis die selenischen Truppen aus dem Norden kommen um gemeinsam Midstad zu sichern. Durch die strategische Position von Hellberg, genau in der Ecke zwischen Patalis und Zwingard, könnte es für Selenia mit einem Verbündeten im Süden von Midstad funktionieren. Das größte Problem dürfte wohl Patalis sein. Zwingard würde wohl nicht begeistert sein, dass Selenia nun direkt an deren Grenze liegt, aber mit Diplomatie könnte die Sache wohl friedlich gelöst werden, da die beiden Reiche zumindest zurzeit ja befreundet sind. Und beim mertalischen Städtebund im Osten ist es wohl einfach genauso wichtig wie bei Patalis, dass die Provinzen Salurien und Rovencor durch schnelles Vorrücken der Selenier eingenommen werden, während der Süden zumindest eine zeitlang gehalten wird.
« Letzte Änderung: 26 Mai 2017, 17:58:21 von Dominik Hass »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.278
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #7 am: 26 Mai 2017, 18:08:31 »
Das ist durchaus eine realistische Einschätzung. Im Grunde genommen, ist die Frage von der Eroberung Midstad keine militärische, sondern eher eine diplomatische Angelegenheit... bzw. eine Frage der besseren Geheimdienste. So sehe ich es zumindest.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dominik Hass

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #8 am: 26 Mai 2017, 18:13:57 »
Mein Charakter: Diego von Hellberg hat nämlich vor sich mit
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
So zumindest der Plan.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.278
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #9 am: 26 Mai 2017, 18:37:44 »
Mein Charakter: Diego von Hellberg hat nämlich vor sich mit
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
So zumindest der Plan.

Okay...

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dominik Hass

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #10 am: 26 Mai 2017, 18:44:42 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 26 Mai 2017, 19:01:55 von Dominik Hass »

Zelon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 253
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #11 am: 27 Mai 2017, 13:49:57 »
Ich würde das Ganze noch größer anlegen: Selenius ist ja mit dem Prinzen von Zwingard dicke, vielleicht könnte er ihn ja überzeugen, dass die beiden Reiche sich Midstad aufteilen könnten? Und dann haben wir einen riesigen Krieg voller Intrigen und Machtspiele, mit Zwingard und Selenia auf der einen und Patalis und Mertalia auf der anderen Seite. Selenius ist zwar jung, aber nicht blöd und so ein Gemeinschaftsprojekt könnte auch zukünftige Eroberungen schmackhaft machen (Patalis ist ja viel reicher, als Midstad)?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.819
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #12 am: 27 Mai 2017, 14:06:16 »
Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass die militärischen Kapazitäten der Midstader Rebellen ausreichen, um mal eben die Landesgrenzen zu Zwingard (dessen Bewohnern der Kampf nicht nur in die Wiege gelegt wird, sondern die auch noch ein berechtigtes Interesse daran haben, eine Expansion des Kaiserreichs zu verhindern) und zu Patalis (dessen Bewohner vielleicht nicht so kampfstark sind, das aberin Silber nur so schwimmt - und Silber lässt sich hervorragend einsetzen, um Soldknechte zu rekrutieren) zu sichern. Vor allem müssten die rebellischen Truppen, falls das Unternehmen frühzeitig auffliegt (und das wird es meiner Einschätzung nach unweigerlich) sich vor den eigenen Truppen aus dem Norden fürchten, die ihnen in den Rücken fallen können (womit sie in einen Zweifrontenkrieg verwickelt wären).
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.278
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #13 am: 27 Mai 2017, 14:58:47 »
Wie brauchen einen Thread "Die Kunst des Krieges in Lorakis", dann können wir ja über solche Sachen diskutieren. Ich glaube, da schweifen wir gerade vom Thema ab.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Zelon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 253
    • Profil anzeigen
Re: Verhältnis zwischen Selenia und Midstad
« Antwort #14 am: 27 Mai 2017, 16:26:42 »
Wie brauchen einen Thread "Die Kunst des Krieges in Lorakis", dann können wir ja über solche Sachen diskutieren. Ich glaube, da schweifen wir gerade vom Thema ab.

Oh ja, bitte :D.

Zitat
Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass die militärischen Kapazitäten der Midstader Rebellen ausreichen, um mal eben die Landesgrenzen zu Zwingard (dessen Bewohnern der Kampf nicht nur in die Wiege gelegt wird, sondern die auch noch ein berechtigtes Interesse daran haben, eine Expansion des Kaiserreichs zu verhindern) und zu Patalis (dessen Bewohner vielleicht nicht so kampfstark sind, das aberin Silber nur so schwimmt - und Silber lässt sich hervorragend einsetzen, um Soldknechte zu rekrutieren) zu sichern. Vor allem müssten die rebellischen Truppen, falls das Unternehmen frühzeitig auffliegt (und das wird es meiner Einschätzung nach unweigerlich) sich vor den eigenen Truppen aus dem Norden fürchten, die ihnen in den Rücken fallen können (womit sie in einen Zweifrontenkrieg verwickelt wären).

Ich glaube, ich verstehe deinen Post nicht ganz. War das auf meinen bezogen? Wie gesagt, ich ging davon aus, dass Zwingard und Selenia sich zusammenraufen und sich daraus ein großer Konflikt entwickelt. Die Midstader sind eh gekniffen, die Frage ist halt wie groß es ist.
« Letzte Änderung: 27 Mai 2017, 16:30:29 von Zelon »