Autor Thema: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten  (Gelesen 5685 mal)

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #15 am: 23 Okt 2015, 12:39:55 »
Aber ich war von DnD 4 auch ein sehr ähnliches System und das Spielen mit Spielsteinen bereits gewohnt und musste mich daher nicht erst daran gewöhnen. Vielleicht liegt da bei deiner Gruppe das eigentlich Problem und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es mit der Tickleiste besser klappt?

Ich denke schon, dass es mit der Zeit flüssiger laufen wird aber dieses Argumente dürfte für die laminierten Karten eben auch gelten und mit diesen haben wir jetzt schon einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil erzielt.

Daher wäre es für unsere Runde ja so interessant mal einen professionell ausgespielten Kampf mit sämtlichen offiziellen Hilfsmitteln anzuschauen. Wie lange dauert dort im durchschnitt die Aktion eines Spielers? Wie viele Minuten benötigt der Meister für die Abhandlung seiner 10 NSCs?... 

Interessant wäre auch mal eine Umfrage, welche Runden mit welchen Hilfsmitteln spielt. Ob die Kämpfe kurz- oder langwierig rüberkommen. Welche persönlichen Hilfsmittel zusätzlich verwendet werden, wie lange die Kämpfe im durchschnitt dauern und ob es Runden gibt, die Kämpfen aufgrund der Dauer beinahe gänzlich aus dem Weg gehen...
« Letzte Änderung: 23 Okt 2015, 12:43:46 von heinzi »

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #16 am: 23 Okt 2015, 12:48:49 »
Aber ich war von DnD 4 auch ein sehr ähnliches System und das Spielen mit Spielsteinen bereits gewohnt und musste mich daher nicht erst daran gewöhnen. Vielleicht liegt da bei deiner Gruppe das eigentlich Problem und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es mit der Tickleiste besser klappt?

Ich denke schon, dass es mit der Zeit flüssiger laufen wird aber dieses Argumente dürfte für die laminierten Karten eben auch gelten und mit diesen haben wir jetzt schon einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil erzielt.

Ich kann mir halt echt nicht vorstellen, wie lange man mit der Tickleiste braucht, damit das andauernde Umschreiben auf den Karten und deren Ausfüllen im Vorfeld einen Geschwindigkeitsvorteil darstellt. Ich würde eher schätzen, dass es Kämpfe um ein gutes Stück verlangsamt.


Daher wäre es für unsere Runde ja so interessant mal einen professionell ausgespielten Kampf mit sämtlichen offiziellen Hilfsmitteln anzuschauen. Wie lange dauert dort im durchschnitt die Aktion eines Spielers? Wie viele Minuten benötigt der Meister für die Abhandlung seiner 10 NSCs?...

Der Einsatz der Tickleiste dauert Bruchteile von Sekunden. Was du damit eher betrachtest wird sein, wie unterschiedliche Konzepte verschieden lange bei der Manöver- und Zauberauswahl brauchen. Wenn du auf Fernkampf setzt, machst du mehr oder weniger bei jeder Aktion immer nur genau das gleiche und bist dementsprechend schnell. Als Nahkämpfer musst du zwischen Manövern gegen VTD, KW und GW abwägen und als Magier zwischen unterschiedlichen Zaubern, was beides meistens länger dauert.
« Letzte Änderung: 23 Okt 2015, 13:08:13 von Jeong Jeong »

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #17 am: 23 Okt 2015, 13:34:04 »
Der Einsatz der Tickleiste dauert Bruchteile von Sekunden. Was du damit eher betrachtest wird sein, wie unterschiedliche Konzepte verschieden lange bei der Manöver- und Zauberauswahl brauchen. Wenn du auf Fernkampf setzt, machst du mehr oder weniger bei jeder Aktion immer nur genau das gleiche und bist dementsprechend schnell. Als Nahkämpfer musst du zwischen Manövern gegen VTD, KW und GW abwägen und als Magier zwischen unterschiedlichen Zaubern, was beides meistens länger dauert.

Dass eine Figur auf der Tickleiste schneller verschoben ist als eine Zalh notiert ist klar.

Das was Du danach schreibst ist doch genau das Problem. Strategie und Taktik dauert - viel länger als Spielsteine verschieben und Zahlen notieren - aber mit der richtigen Anordnung der Information kann man diesen Entscheidungsvorgang erheblich beschleunigen.

Tickleiste hier - Anordnung der Kampfgruppen da - kampfrelevanten Werte auf einem extra Blatt. Das Zusammenführen dieser Info im Vorfeld der Entscheidung und auch das Nachhalten der Ergebnisse der Aktion dauert und je besser/kompakter man diese Info präsentiert, dessto schneller wird der Kampf. Auch für mich als Meister - ein Blick auf die Kampfkarte und ich sehe Angriffswert/Verteidigungswerte/Manöver/evtl. Zauber des NSCs und die Tickwerte der direkten Gegenüber.

Ich habe auch schon die Idee, Kampfrelevante Zauber/Manöver auf separaten (Spiel)Karten den Spielern (und auch meinen NSCs) zur Verfügung zu stellen, damit man jederzeit einen Überblick über die möglichen Optionen und deren spieltechnische Auswirkungen hat. Auch das dürfte die Planungsphase weiter verkürzen.
« Letzte Änderung: 23 Okt 2015, 13:40:34 von heinzi »

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #18 am: 23 Okt 2015, 13:56:52 »
Das was Du danach schreibst ist doch genau das Problem. Strategie und Taktik dauert - viel länger als Spielsteine verschieben und Zahlen notieren - aber mit der richtigen Anordnung der Information kann man diesen Entscheidungsvorgang erheblich beschleunigen.

Tickleiste hier - Anordnung der Kampfgruppen da - kampfrelevanten Werte auf einem extra Blatt. Das Zusammenführen dieser Info im Vorfeld der Entscheidung und auch das Nachhalten der Ergebnisse der Aktion dauert und je besser/kompakter man diese Info präsentiert, dessto schneller wird der Kampf. Auch für mich als Meister - ein Blick auf die Kampfkarte und ich sehe Angriffswert/Verteidigungswerte/Manöver/evtl. Zauber des NSCs und die Tickwerte der direkten Gegenüber.

Ich habe auch schon die Idee, Kampfrelevante Zauber/Manöver auf separaten (Spiel)Karten den Spielern (und auch meinen NSCs) zur Verfügung zu stellen, damit man jederzeit einen Überblick über die möglichen Optionen und deren spieltechnische Auswirkungen hat. Auch das dürfte die Planungsphase weiter verkürzen.

Ok, du suchst also weniger nach einer Alternative zur Tickleiste und mehr nach einer Möglichkeit, solche Informationen über Zauber und Manöver möglichst übersichtlich darzustellen. Für mich sind das alles so Dinge, die ich einfach im Kopf bzw. beim Spielleiten bei mir auf dem Laptop habe. Viel mehr kann ich da glaube ich nicht helfen, außer zu sagen "am besten mit Laptop spielleiten". :)

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #19 am: 23 Okt 2015, 14:03:49 »
Ich habe auch schon die Idee, Kampfrelevante Zauber/Manöver auf separaten (Spiel)Karten den Spielern (und auch meinen NSCs) zur Verfügung zu stellen

Schöne Idee, da wäre ich auf das Ergebnis sehr gespannt :) Eine schnelle Übersicht aller Manöver findest Du übrigens im Splitterwiki:
Manöver - Splitterwiki

Alternativ kannst Du auch die Übersichten der Widerstände zu Rate ziehen, wo aufgelistet ist, welche Manöver und welche Zauber sich gegen einen Widerstand richten:
"Befreien Sie das Unreich!"

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #20 am: 23 Okt 2015, 14:09:44 »
Bisher hat sich auch jeder Spieler, den ich getroffen habe, alle wichtigen Meisterschaften und Zauber seines Charakters aus der GRW-PDF rausgesucht und übersichtlich auf ein oder zwei Seiten ausgedruckt. Immer alles im GRW nachschlagen zu müssen, verlangsamt den Kampf denke ich auf jeden Fall viel zu stark. Für NPCs mache ich in der Abenteuervorbereitung genau das Gleiche, nur dass ich dank Laptop nichts davon ausdrucken muss.

Saalko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #21 am: 24 Okt 2015, 02:55:59 »
Okay dann verstehe ich den Vorteil. Mein Missverstehen lag eher darin, dass ich nicht so ein taktischer Kämpfer bin. :) und dementsprechend gar nicht so doll auf die Werte meiner Gegner achte. bzw. KW, Vtd ... eh meist die selben sind bei unseren Gegnern.

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #22 am: 30 Okt 2015, 16:37:54 »
Für mich klingt das tatsächlich nach einer sehr guten Alternative - ich fand es bei meinen bisherigen One-Shots (zu mehr ist es mit SpliMo immer noch nicht gekommen) auch bei mehreren Gegnern als SL schnell recht schwer, die jeweiligen Tokens auf der Tickleiste (die ich einfach nummeriert hatte) zu orten und mit den Kampfteilnehmern in Zusammenhang zu bringen. Die Sache mit den Karten hat eben den Vorteil, dass wirklich alle Infos zu einem Kampfteilnehmer an genau einer Stelle auf dem Tisch liegen.
Was ich mir als Nachteil vorstellen könnte: Als SL muss ich die ganzen Gegnerkarten im Blick zu behalten, um zu wissen, wann meine Leute dran sind - es sei denn, ich übertrage die Aufgabe den jeweiligen Spielern, was auch eine Überlegung wert wäre.
Bei der nächsten Runde werde ich die Kartenidee zumindest mal testen.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.106
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #23 am: 31 Okt 2015, 09:15:39 »
Ich spiele mit einer Battlemap. Wir haben zufällig eine die von der Größe her genau in die Mitte der Tickleiste paßt. Damit hat man dann nicht nur die Information wer gegen wen kämpft, sondern auch Entfernungen oder Geländemerkmale. Natürlich braucht man eine eindeutige Zuordnung zwischen den Spielsteinen auf der Tickleiste und auf der Battlemap. Ich habe mir dafür ein Set mit ca. 100 unterschiedlich farbigen W6 gekauft, die ich für die NSC verwende. Damit kann man dann auch die Farben für Typen von Gegnern nutzen. Z.B. die rote 1 ist der gegnerische Zauberer, die schwarze 1 der Golem. Die 6 weißen und 4 gelben Wüfel sind die 10 Rattlinge.

Was ich noch generell anmerken möchte: die Spieler denken ja auch dann mit, wenn sie nicht dran sind. D.h. die Überlegung, welches Manöver oder welchen Zauberspruch mache ich, findet zu einem Großteil bereits statt, während der Spieler noch gar nicht an der Reihe ist. Zumindest in meiner Runde.

Und noch eine Anmerkung: ich denke der absolute Engpaß ist immer der Spielleiter. Um Kämpfe zügig abzuhandeln hilft es ungemein, wenn man gut vorbereitet ist, also eine Liste der NSC mit ihren Kampfdaten und um dort Zustände usw. zu notieren, die jeweiligen Regeln kennen, und sich z.B. schon vorher die 1 oder 2 Zaubersprüche oder Meisterschaften, die ein NSC voraussichtlich anwendet, unterstreichen.

Und dazu auch gleich eine Frage: warum schreibst du die Spielwerte auf die Karten? Auf eine normale Spielkarte passen doch bei weitem nicht alle Werte eines NSC, die man im Kampf braucht. Ich verstehe nicht, wieso es hilft, wenn ein Teil der Daten noch einmal woanders steht.

Was ich an deiner Idee mag, ist dass man auf die Karten Informationen, die wirklich offensichtlich sind vermerken könnte. Z.B. Rüstung, Waffe, Zustände. Allerdings wäre es mir persönlich zu nervig, da immer den jeweiligen Tick zu notieren. Wäre es nicht auch möglich, die Zuordnung über eine Farbe zu kodieren. Z.B. Spieler 1 und seine direkten Gegner bekommen eine grüne Markierung auf der Karte, Spieler 2 rot usw.. Dann könntest du die Karten einfach entlang der Tickleiste legen, und müßtest nicht bei jedem Tickwechsel auf der Karte rumschreiben.

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #24 am: 31 Okt 2015, 11:12:27 »
@Olibino:
Na ja, man sieht halt an dem Punkt wieder, dass die komfortable Verwendung des INI-Systems an eine gute Organisiertheit von SL (und Spielern) geknüpft ist. Die Karten scheinen mir eine ganz gute Lösung für weniger gut organisierte Leute zu sein, weil man da dann eben nicht die passenden Marker im Doppel und die Battlemap braucht, sondern mal eben die passenden Karten hinschmeißen und beschriften kann. Ist vielleicht mehr Geschreibsel, dafür aber deutlich weniger Teile, über die man den Überblick wahren und die man dabeihaben, sortieren usw. muss.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #25 am: 31 Okt 2015, 14:39:53 »
Ich hab selbst auch überlegt mir Infokarten zu "basteln", aber eher wie Karteikarten. So hab ich (und meine Spieler) alles schnell zur Hand.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #26 am: 02 Nov 2015, 14:14:13 »
Und dazu auch gleich eine Frage: warum schreibst du die Spielwerte auf die Karten? Auf eine normale Spielkarte passen doch bei weitem nicht alle Werte eines NSC, die man im Kampf braucht. Ich verstehe nicht, wieso es hilft, wenn ein Teil der Daten noch einmal woanders steht.

Naja - direkt im Kampf braucht es bei den meisten Gegnern nicht zu viele Wert. Da wir weiterhin in Aventurien spielen haben auch nur die wenigsten Gegner magische Fertigkeiten.

Folgende Werte habe ich mich beispielsweise auf der Kampfkarte der Wegelagerer notiert:
4 x LP / VTD / SR / KW / GW / Angriffswert (Hauptwaffe) / Schaden / Waffengeschwindigkeit

Und natürlich in der unteren Hälfte der aktuelle Tick-Wert.
Alle übrigen NSC Werte befinden sich auf meinem Laptop in einer Excel-Datei.

@Olibino:
Na ja, man sieht halt an dem Punkt wieder, dass die komfortable Verwendung des INI-Systems an eine gute Organisiertheit von SL (und Spielern) geknüpft ist. Die Karten scheinen mir eine ganz gute Lösung für weniger gut organisierte Leute zu sein, weil man da dann eben nicht die passenden Marker im Doppel und die Battlemap braucht, sondern mal eben die passenden Karten hinschmeißen und beschriften kann. Ist vielleicht mehr Geschreibsel, dafür aber deutlich weniger Teile, über die man den Überblick wahren und die man dabeihaben, sortieren usw. muss.

Ich würd mich jetzt eigentlich als eher gut organisiert beschreiben  ;) aber wir möchten halt keine "Battlemap" mit Figuren etc. die beinahe den kompletten Tisch einnimmt. Kämpfe sind bei uns schon wichtig und unter den Mitspielern sind auch zwei totale Taktiker aber wie gesagt - wir wollen Rollenspiel betreiben und kein Tabletop...

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #27 am: 02 Nov 2015, 14:22:57 »
Rollenspiel und Battlemap sind keine Gegensätze. ;)

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #28 am: 02 Nov 2015, 14:29:58 »
Rollenspiel und Battlemap sind keine Gegensätze. ;)

Stimmt, aber es gibt halt schon echte Battlemap-Legastheniker wie mich. Die Übertragung von dem, was ich auf einer Battlemap sehe auf das, was in meinem Kopf stattfindet, macht mir tatsächlich bei jedem Blick so zu schaffen, dass ich lieber drauf verzichte - zumindest bei vielen Gegnern. Da sehe ich dann nur noch Gewusel, das ich auch nicht mehr zu meinen Aufzeichnungen in Bezug setzen kann. liegt vielleicht dran, dass ich immer eher in Kampfpaarungen denke und die Vorstellung, dass ich da ein Kampffeld mit vielleicht einem Dutzend Teilnehmer auf einmal im Blick behalten muss, mir zu anstrengend ist ...

EDIT: Ich habe übrigens interessanterweise festgestellt, dass mein Problem nicht für die Tickleiste gilt - da ist mir sofort klar, dass mich immer nur genau eine Figur interessieren muss, nämlich die, die gerade auf dem untersten Tick steht.
« Letzte Änderung: 02 Nov 2015, 14:32:02 von Rumspielstilziel »

heinzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Re: Alternative zur Tickleiste - laminierte Kampfkarten
« Antwort #29 am: 02 Nov 2015, 15:22:29 »
Rollenspiel und Battlemap sind keine Gegensätze. ;)

Und Splittermond und Battelmap keine Synonyme  :)