Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
50 (56.8%)
Note 2
32 (36.4%)
Note 3
3 (3.4%)
Note 4
3 (3.4%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 88

Autor Thema: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 9928 mal)

Nephilim

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #45 am: 02 Mai 2016, 09:01:34 »
Schade, dass man deutlich mehr schreibt, wenn man schlechtere Noten gibt.
B&U bekommt von mir eine glatte 1. Das Artwork ist klasse, die Präsentation der Monster inspirierend für Abenteuer, die Regelmechanismen sind sehr verständlich und es existiert genügend Inspiration, falls man seine Gruppe durch die lorakische Wildnis schicken möchte. Die Welt wird ein Stück lebendiger. Hoffentlich schaffen es die Regionalbände einen guten Kompromiss aus Verweisen auf B&U einzubauen.
Viele Grüße
Neph

Maxvonthane

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #46 am: 17 Okt 2016, 10:23:16 »
Alleine für die Regeln zum Kreaturenaufsatz eine Note 1!
Dazu hatte ich auch hier massig Ideen für Abenteuer und das bereits beim Durchlesen.

Finde nichts schlechtes an Band und fast nichts überflüssiges.

Madarion

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Ich "liebe" Autocorrect....
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #47 am: 19 Okt 2016, 09:20:52 »
Für mich ein "befriedigender" Band, der vieles liefert, dass man am Spieltisch gut gebrauchen kann, aber halt auch einiges nicht.
So hätte ich mir insg. einfach noch einige "Viecher" mehr gewünscht (z. Bsp. den in "Die Welt" genannten und illustrierten Schattenpanther. Es mag sein, dass der noch später kommt (Bestienmeisterband?). Aber selbst nach mehrmaligem Lesen des Bandes kommt bei mir nicht mehr als ein zufriedenes aber nicht überschwängliches Gefühl auf.
Mir ist auch bewusst, dass man es a) nicht allen recht machen kann und b) Lorakis so gross ist, dass es nur eine kleine Auswahl in den Band schaffen kann, aber ein paar Seiten mehr hätte ich mir trotzdem gewünscht (hätte für mehr Seiten auch durchaus auch mehr bezahlt).
Dies soll nicht heißen, dass ich den Band schlecht fände, dafür sind m.E. die Noten 4-6 wählbar. Ich würde mir auch einen Fortsetzungsband zulegen. Aber für mehr als eine 3 reicht es bei meinem subjektiven Empfinden nicht aus.  ;)

LG
Mada

Grinder

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Nur RPG und Khlav Kalash!
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #48 am: 05 Jan 2018, 15:43:43 »
Habe mir den Band auch endlich mal zugelegt und bin insgesamt angetan. Allerdings finde ich eine Seite pro Monster relativ wenig, denn mir geht es da wie Jeong Jeong: mehr Infos/ Anregungen/ Hinweise/ whatever zum Kanpfverhalten wäre nice gewesen.

Bei DnD 4 sind Monsterbeschreibungen wie folgt gegliedert (am Beispiel der Chimera):
1. Kurze Hintergrundbeschreibung
2. Taktiken von Chimeras: wie setzt das Wesen seine Fertigkeiten und Kräfte im Kampf typischerweise ein?
3. Überlieferungen, Sagen und Wissen über Chimeras: hier findet man das ingame bekannte Wissens über das Wesen, aufgeschlüsselt nach Fertigkeit und Probenergebnis
4. Gegnergruppen: hier finden sich verschiedene typische Gegnergruppen, in denen Chimeras auftreten, sowie eine Einschätzung, für Heldengruppen welchen Levels diese Gruppen als Gegner geeignet sind.

In Bestien & Ungeheuer vermisse ich vor allem den zweiten und den dritten Punkt, da sie einem den Einsatz der verschiedenen Wesen im Abenteuer sehr erleichtern und einem viel Vorbereitungsarbeit abnehmen.* Den vierten Punkt würde ich auch sehr begrüßen, rechne dessen Fehlen im ersten Monsterband aber noch keinem System negativ an. Spätestens in einem Nachfolgeband würde ich mir dann aber wünschen, dass auch darauf geachtet wird, wie unterschiedliche Wesen und Monster untereinander interagieren, wie sie zusammenarbeiten oder auch befeindet sind. Denn sonst hat man irgendwann hunderte Monster, die alle irgendwie alleine in der Welt leben. Einige Ansätze dafür gibt es in Lorakis ja bereits.


Ich bin auch zwiegespalten ob der vielen Standard-Monster wie Satyre oder Minotauren. Die sind zwar nett in den Splittermond-Hintergrund eingewoben, aber interessanter fand ich die vielen überraschen, Lorakis-spezifischen Monster.

Alles aber Jammern auf hohem Niveau - für eine 2 reicht es locker.
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.