Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
50 (56.8%)
Note 2
32 (36.4%)
Note 3
3 (3.4%)
Note 4
3 (3.4%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 88

Autor Thema: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 9937 mal)

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.153
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #15 am: 16 Okt 2015, 08:00:20 »
Geht mir auch so. Sehr guter Aufbau, tolle Grafiken, altbekannte Kreaturen gut oder sogar kreativ-innovativ umgesetzt, neue faszinierende Konzepte, sinnvolle weil hilfreiche Tabellen...
Bin zwar noch nicht ganz durch, aber bereits trotz meiner hohen Erwartungen positiv überrascht!
Danke für eure Arbeit!
... some things never change...

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #16 am: 16 Okt 2015, 11:15:10 »
Der Abschnitt über die legendären Kreaturen ist interessant und nett, aber mir hätte das in den entsprechenden Regionalbänden ausgereicht. Ich hätte mir lieber die Monster aus dem Grundregelband noch einmal hier vorzufinden gewünscht, genau wie ein paar Tabellen mit humanoiden Standardgegnern. Und auch wenn die Auswahl der Monster sehr gelungen ist, habe ich nicht das Gefühl hier ein auch nur annährend komplettes Werk vor mir liegen zu haben, sondern eher einen "Abriss über Bestien und Ungeheur in Lorakis". Ein weiterer Kreaturen-Band wurde ja auch schon mal erwähnt von Verlagsseite aus (glaube ich), der dann die Lücken dieses Bandes hoffentlich schließen wird.
Ja, die legendären Viecher hätte ich auch nicht in diesem Band benötigt. So rein vom Grundsatz her, das ist keine inhaltliche Wertung.
Der Versuch, noch einmal die GRW-Wesen aufzunehmen, hätte die Endredaktion niemals passiert. :) Aber dafür gibt es ja den Kompromiss, die GRW-Wesen ebenfalls in den Tabellen unterzubringen. Da stellt sich nur die Frage, wie man hier im hoffentlich erscheinenden zweiten Monsterband verfährt: Ob die Tabellen dort wiederum die bis dato lorakische Gesamtschau darstellen sollen? Cool wäre es ja, aber dann haben wir bald einen eigenen Tabellenband. :)
Tabellen mit humanoiden Standardgegnern: Mein Bauchgefühl sagt, dass die in einem SL-Band noch einmal besser aufgehoben wären.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Belzhorash

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.347
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #17 am: 16 Okt 2015, 12:47:53 »
Ein einziger Band kann gar nicht ausreichen, um auch nur einen wichtigen Großteil der Kreaturen zu beschreiben. Man darf die Größe des Kontinents dabei nicht vergessen. Ein abwechslungsreicher Band könnte sicher über tausend Seiten haben und es würden immer noch Kreaturen fehlen...

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk


JS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #18 am: 16 Okt 2015, 14:12:12 »
Ein einziger Band kann gar nicht ausreichen, um auch nur einen wichtigen Großteil der Kreaturen zu beschreiben. Man darf die Größe des Kontinents dabei nicht vergessen. Ein abwechslungsreicher Band könnte sicher über tausend Seiten haben und es würden immer noch Kreaturen fehlen...

Hm. Ist es denn so, daß z.B. D&D von seinen 10000 Monsterbüchern profitierte?
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Belzhorash

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.347
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #19 am: 16 Okt 2015, 14:15:04 »
Ein einziger Band kann gar nicht ausreichen, um auch nur einen wichtigen Großteil der Kreaturen zu beschreiben. Man darf die Größe des Kontinents dabei nicht vergessen. Ein abwechslungsreicher Band könnte sicher über tausend Seiten haben und es würden immer noch Kreaturen fehlen...

Hm. Ist es denn so, daß z.B. D&D von seinen 10000 Monsterbüchern profitierte?
Erstens kenne ich mich mit D&D nicht aus und zweitens beinhaltet mein obiger Beitrag keine Wertung. ;)

JS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #20 am: 16 Okt 2015, 14:25:31 »
Erstens kenne ich mich mit D&D nicht aus und zweitens beinhaltet mein obiger Beitrag keine Wertung. ;)

Jein: "Ein abwechslungsreicher Band könnte sicher über tausend Seiten haben und es würden immer noch Kreaturen fehlen..."
Das ist zwar richtig, aber D&D ist DAS System für extreme Monstervielfalt mit unzähligen Fantasy-Monsterbüchern und eben genau den über tausend Seiten voller Monster. Dabei kam meiner Begutachten nach heraus, daß es stets unzählige (mMn) absurde bis peinliche Monster gab und noch mehr Wiederholungsmonster. Masse kann zwar Vielfalt bringen, aber ob das tatsächlich korrespondiert, müßte im Rollenspielbereich erst noch bewiesen werden. Mir z.B. sind knackige, gute und spannend zu lesende Monsterbücher mit ihren 50-150 gut illustrierten, aufregenden und brauchbaren Monstern lieber.
Bei Splimo hat es (immer mMn) noch nicht einmal für 1 Band solcher Monster gereicht, was möchte ich da also noch 850 Seiten mehr auf gleicher Linie? Und wieviele Kämpfe möchte ich denn durchfechten lassen, um schon allein die Monster des einen Bandes ausreichend einzubringen?
« Letzte Änderung: 16 Okt 2015, 14:28:23 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.481
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #21 am: 16 Okt 2015, 14:35:21 »
Die Monsterbände von DnD mit Beispiel-Encountern und Taktikbeschreibungen waren glaube ich immer mehr als eine Arbeitserleichterung für den Spielleiter gedacht und sollten glaube ich niemals spannend zu lesende Inspirationshilfen für Abenteuer sein. ;)

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #22 am: 16 Okt 2015, 14:36:33 »
Jein: "Ein abwechslungsreicher Band könnte sicher über tausend Seiten haben und es würden immer noch Kreaturen fehlen..."
Das ist zwar richtig, aber D&D ist DAS System für extreme Monstervielfalt mit unzähligen Fantasy-Monsterbüchern und eben genau den über tausend Seiten voller Monster. Dabei kam meiner Begutachten nach heraus, daß es stets unzählige (mMn) absurde bis peinliche Monster gab und noch mehr Wiederholungsmonster. Masse kann zwar Vielfalt bringen, aber ob das tatsächlich korrespondiert, müßte im Rollenspielbereich erst noch bewiesen werden. Mir z.B. sind knackige, gute und spannend zu lesende Monsterbücher mit ihren 50-150 gut illustrierten, aufregenden und brauchbaren Monstern lieber.
Bei Splimo hat es (immer mMn) noch nicht einmal für 1 Band solcher Monster gereicht, was möchte ich da also noch 850 Seiten mehr auf gleicher Linie? Und wieviele Kämpfe möchte ich denn durchfechten lassen, um schon allein die Monster des einen Bandes ausreichend einzubringen?
Welche sind denn die "peinlichen" Monster aus B&U? Was bedeutet "peinlich" in diesem Zsmhang? (Keine Sorge, ich will das nicht hinterfragen. Ich bin neugierig, nachdem Du schon im Tanelorn schriebst, dass Du neben guten und x und anderen Monstern auch peinliche gefunden hattest.)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

JS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #23 am: 16 Okt 2015, 14:43:33 »
Die Monsterbände von DnD mit Beispiel-Encountern und Taktikbeschreibungen waren glaube ich immer mehr als eine Arbeitserleichterung für den Spielleiter gedacht und sollten glaube ich niemals spannend zu lesende Inspirationshilfen für Abenteuer sein. ;)

Es ging bei Nennung der D&D-Monstermassen bestimmt nicht um spannende Inspirationshilfen (die ich übrigens im Splimo-Kreaturenbuch auch nicht massenhaft vorfinde), sondern um den Hinweis darauf, daß ich es bisher von keinem System - und ich kenne sehr viele - als erwiesen sah, daß extrem viele Monster gleichzeitig extreme und inspirierende Vielfalt ergaben. Übrigens bestehen auch die D&D-Monsterbücher bei jedem Monster zu einem Teil aus Habitus- und Hintergrundbeschreibungen - wie bei Splimo.

Rillenmanni:
Tut mir leid, aber das werde ich hier nicht ausführen, weil ich meine Meinung zu den einzelnen Monstern im Splimo-Kreaturenbuch hier nicht auf den Geschmacksprüfstand stellen muß/möchte/werde. Jeder mag die Monster unbenommen bewerten, wie es ihm beliebt, und das gilt auch für mich, der ich das Kreaturenbuch etwas weniger gut finde als die bisherigen Veröffentlichungen. Solche Geschmacksdiskussionen führen so gut wie nie zu etwas Gutem.
« Letzte Änderung: 16 Okt 2015, 14:45:14 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #24 am: 16 Okt 2015, 14:48:10 »
Tut mir leid, aber das werde ich hier nicht ausführen, weil ich meine Meinung zu den einzelnen Monstern im Splimo-Kreaturenbuch hier nicht auf den Geschmacksprüfstand stellen muß/möchte/werde. Jeder mag die Monster unbenommen bewerten, wie es ihm beliebt, und das gilt auch für mich, der ich das Kreaturenbuch etwas weniger gut finde als die bisherigen Veröffentlichungen. Solche Geschmacksdiskussionen führen so gut wie nie zu etwas Gutem.
Ja, das stimmt wohl. Zumindest zu diesem Zeitpunkt, an diesem Ort, in diesem Kontext.
... Hast Du nen Favoriten? :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.481
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #25 am: 16 Okt 2015, 14:56:33 »
Übrigens bestehen auch die D&D-Monsterbücher bei jedem Monster zu einem Teil aus Habitus- und Hintergrundbeschreibungen - wie bei Splimo.

Ja, das stimmt wohl. Einmal hatte ich dadurch sogar eine Abenteueridee. :D Aber sonst waren die DnD-Monsterbücher für mich immer nur große Wertesammlungen, die mir schon sehr viel Arbeit erspart haben. Und DnD-Monsterbücher bleiben meine Nr. 1 Adresse, wenn ich für Abenteuer in fast beliebigen Systemen noch eine coole Monsteridee brauche und es würde mir sehr gefallen, wenn ich dafür irgendwann genauso gut in die Splittermond-Monsterbände schauen kann. :D

JS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #26 am: 16 Okt 2015, 14:57:50 »
"Hast Du nen Favoriten?"
Einige. Und um es mal mit etwas Witz zu versehen: Zhualiyus, Tengus und Kappas gehören ganz bestimmt NICHT dazu.
;)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.870
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #27 am: 16 Okt 2015, 15:04:37 »
"Hast Du nen Favoriten?"
Einige. Und um es mal mit etwas Witz zu versehen: Zhualiyus, Tengus und Kappas gehören ganz bestimmt NICHT dazu.
;)

Kein Freund der asiatischen Ecke, wie?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.282
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #28 am: 16 Okt 2015, 15:15:09 »
Ich bitte darum, hier beim Thema zu bleiben und somit vor allem der allgemeinen Bewertung der Spielhilfe. Fragen zu Favoriten (oder was nicht dazu gehört) sollten am besten in einem eigenen Topic weitergeführt werden. :)

oderkind

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 183
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #29 am: 16 Okt 2015, 19:29:58 »
Endlich ist er bei mir. Ich bin ja der Typ Mensch, beim dem ein schön gestaltetes Buch schonmal sehr punktet. Die Artworks sind großartig, ein Grund warum ich doch noch ne Vorbestellung rausgab, nachdem ich es auf dem Forentreffen kurz bewundert habe.
Die Werte sagen mir auch zu und ich mag das Vorwort :) Meine Spieler haben schon Bammel womit ich sie überrasche.
Sehr gut finde ich die Schlankheit bei dem ganzen Inhalt.  Der Band wird zu jeder Spielsitzung mitkommen müssen und ich kann mir noch keinen Packesel leisten.

John ist deines schon da? Ich hab den Vogel Roc schon bewundert ;)
I was born to catch dragons in their dens
And pick flowers
To tell tales and laugh away the morning   J. Kavanaugh