Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
50 (56.8%)
Note 2
32 (36.4%)
Note 3
3 (3.4%)
Note 4
3 (3.4%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 88

Autor Thema: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 9932 mal)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.096
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« am: 09 Okt 2015, 11:39:24 »
Hier könnt ihr eure Meinung zur Spielhilfe Bestien & Ungeheuer abgeben.
Das Ganze ist im Splittermond Shop als Buch erhältlich.

Wiki-Artikel
Bestien & Ungeheuer

Spielhilfen-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Spielhilfen:
https://rollenspiel-bewertungen.de/splittermond/spielhilfen/

Redaktion
Tilman Hakenberg, Tobias Hamelmann, Nicole Heinrichs, Uli Lindner

Klappentext:
Bestien und Ungeheuer – Kreaturen von Lorakis

Nicht nur Gnome, Vargen, Menschen, Alben und Zwerge bewohnen die vielfältige Welt von Lorakis. Neben den Tieren in Wald und im Wasser, auf hohen Gebirgszügen und in dunklen Höhlen existieren auch Ungeheuer und mystische Kreaturen, denen Entdecker bei der Erkundung der Kontinente, von Dragorea bis Takasadu, den Frostlanden bis hin zur Smaragdküste begegnen können. Mal mag ein Abenteurer für einen Baumskorpion nur eine appetitliche Erweiterung seines Speiseplans sein, mal kann ein Satyr eine ganze Gruppe Reisender vor eine größere Aufgabe stellen. Seeschlangen bedrohen ganze Schiffe und dessen Besatzung, während die kleinen Metallfresser lediglich auf das Lieblingsschwert des Kämpfers aus sind. Mottenmakis machen ganze Stadtviertel unsicher, Dünenschwimmer gefährden Karawanen in der Wüste, Irrwische locken Unvorsichtige in den sicheren Tod, Daevas schmieden furchtbare Ränke, Phönixe werden verehrt und Orks töten und zerstören aus purem Lebensinhalt.

Dieser Band für Splittermond enthält weit über 100 Monster und andere Wesenheiten, die meisten mit ausführlicher Beschreibung, Werten und farbig illustriert. Neben echten Ungeheuern trifft man dabei auch auf intelligente Völker und einzelne, legendäre Giganten, sowie Exemplare aus der natürlichen Fauna von Lorakis. Und ob man diese Kreaturen nun bekämpft, sie in die Atmosphäre eines Landstriches einbaut oder aber eine ganze Geschichte um sie spinnt – sie werden jedes Erlebnis in der Welt von Splittermond noch bunter und spannender gestalten.

Das ausführliche Bestiarium wird ergänzt durch die Einführung neuer Monstermerkmale sowie eines Aufsatzsystems zur unkomplizierten Verstärkung oder Abschwächung von Monsterwerten. Die lorakischen Besonderheiten von Vampiren und Werbestien, und wie sie mit derlei Flüchen und Krankheiten am Spieltisch umgehen, werden ebenfalls in einem eigenen Kapitel behandelt. Eine ausführliche Zusammenstellung von praktischen Tabellen im Anhang erleichtert die Übersicht und ermöglicht das schnelle Auffinden passender Kreaturen, sei es nach Region, Monstergrad oder anderen gängigen Suchkriterien.

Mit Bestien & Ungeheuer finden Sie jederzeit die passenden Monster und Kreaturen, um spannende Abenteuer in Lorakis zu erleben.
« Letzte Änderung: 22 Mär 2018, 12:56:43 von Thallion »

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 09 Okt 2015, 12:47:39 »
Auch wenn es Sägen am eigenen Ast ist, da ich ja Inhalte beigesteuert habe, vergebe ich nur 4,49 Punkte - abgerundet also 4. :) (Das liegt aber auch an diesem unsäglichen 5-Punkte-System, das ich so gern gegen ein 10-Punkte-System ausgetauscht sähe. (Unrealistischer Wunsch) Wenn ich etwas "sehr gut" finde, dann bin ich gefühlt gezwungen, die Note "Perfekt" zu geben.)

Es ist ein rundheraus gelungener Band. Darin sind ganz viele *wirklich* interessante und gut bespielbare Monster. Die Tabellen sind natürlich fein, da nützlich. (Es wurden im Übrigen auch die GRW-Wesen erfasst, sodass man bspw auch für sie sofort sehen und vergleichen kann, wo sie standardmäßig auftreten.) Die Aufsätze plutimilzieren die Monstervarianten.

Ich sehe aber noch ein wenig Luft nach oben:
  • Pro Wesen wurden ein bis zwei Seiten gefüllt. Das Konzept ist verständlicherweise ein bisschen starr, weil andernfalls die Seitenplanung durcheinander geriete. Aber für zu viele Wesen war es nur eine Seite. Das ist insbesondere dann ärgerlich, wenn im Falle von "explodierenden" Wertekästen - hin und wieder mussten Effekte und Details eben einfach beschrieben werden, um verständlich zu sein - plötzlich kein Platz mehr für einen bis dato vorhandenen Abenteueraufhängerkasten war. Da sind schon einige Kästen verschwunden. Dabei war die Entscheidung zugunsten des Wertekastens grundsätzlich richtig.
  • Die Tabellen stehen ohne Zufallstabellen da. Hier benötigen wir noch weitere konzeptionelle Arbeit. (Dass das 2W10-System der Reiseregeln benutzt wird, ist klar. Aber da die Entscheidung verünftiger Weise zugunsten eines "im Zweifel lieber einen Tabellentyp weniger als einen mehr mit wenig Sinn" gefallen war, wird an den Füll-Details um das 2W10-System noch gefeilt. Die Zeit spielte freilich auch eine Rolle, um den Band rechtzeitig zur Spielemesse rausbringen zu können. ... Ach ja, die Tabellen im nächsten Monsterband werden auch ein wenig besser im Layout gesetzt sein. (Wobei ich die blauen "Ja"-Punkte ganz hervorragend finde.)
  • Die Aufsätze sind grundsätzlich und im Detail super. Aber es könnten noch mehr Aufsätze sein. Und ich habe mindestens zwei Monster des Bandes im Sinn, die wahrscheinlich besser zu den Aufsätzen gewandert wären. Darunter zB die Stein- oder Knochenseuche aus meiner Feder. Wäre natürlich schade um den Monstertext gewesen, jedoch hat dieses Wesen (Parasit-Wirt-Schema) mE einen Aufsatzcharakter. (Erörterung? Die gemeine Erörterungsmilbe bringt Licht ins Dunkel des Gehirns. :) )

Wie man hoffentlich sieht, sind die genannten Makel eher kleine Kratzer im Lack. Den Rest finde ich echt subba. Ich liebe Monsterbände und kenne so einige. Und dieser hier spielt in der ersten Liga oben mit.
« Letzte Änderung: 09 Okt 2015, 12:50:11 von rillenmanni »
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 09 Okt 2015, 12:55:06 »
HAHAHA! Hier werden ja nun Schulnoten vergeben! Note 1 bis 6!  :) :) Wir hatten hier doch zumindest anfangs das 1-bis-5-Punkte-System, dachte ich?! Lebe ich wirklich derart hinterm Splittermond? Ärch, na gut, dann vergebe ich eben doch die Note 1. Aber gerade so: 1,49! :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.096
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 09 Okt 2015, 13:15:51 »
Wir hatten hier doch zumindest anfangs das 1-bis-5-Punkte-System, dachte ich?!

Mh, gut möglich. Ich habe mir das ehrlich gesagt nie gemerkt. Ich habe mich bei der Erstellung des Thread an den letzten zu Mondstahlklingen und der Einsteiger-Box orientiert. Da waren es auch Schulnoten.

Reiben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 12 Okt 2015, 15:22:04 »
Nachdem ich am Samstag auf Spiele-Messe das Glück hatte ein quasi tadelloses Mängelexemplar des Monsterbandes für 10€ weniger ergattern konnte, hatte ich nun die Zeit mich damit mal näher auseinanderzusetzen.

Von der Gestaltung her bin ich sehr zufrieden. Auch wenn manche Illustration bereits bekannt ist, bin ich damit diesmal sehr zufrieden (in bisherigen Produkten war das nicht immer der Fall). Jeder Kreaturentyp hat eine eigene Abbildung, die immer eine gute Vorstellung der Kreatur vermittelt. Letzte Fragen zur Gestalt beantwortet dann spätestens die Beschreibung. Besondere Erwähnung sollten zudem die Verbreitungskarten finden, so dass man immer präzise weiß, wo diese und jene Kreatur in der Welt zu finden ist. Schöne Idee.

Verbreitungskarte, Illustration und Wertekasten lassen auf einer Seite nicht mehr riesige Mengen an Text zu, aber eine halbe Seite hat man trotzdem eigentlich überall mindestens. Detaillierte kann eine Beschriebung natürlich immer sein, aber für den Spielleiter ist der Umfang eigentlich ideal, so dass man auch am Spieltisch schnell nochmal einen Text überfliegen kann. Und auch wenn ich jetzt noch längst nicht alles gelesen habe, so machen mir die Texte auch alle einen guten und nützlichen Eindruck.

Dass man die normale Fauna und auch Nutztiere im wesentlichen über Tabellen abhandelt, ist eine goldrichtige Entscheidung. Dafür kann man auch auf irdische Quellen zurückgreifen und muss keine Autorenkapzitäten verschwenden. Zumal es ja auch irgendwann einen eigenen Band zur Ressource Kreatur geben soll.

Der Anteil an Regeln wird auch kurz und bündig zum Ende des Buches abgehandelt (bis auf die Merkmale, die man vorne findet). Ein zwei Aufsatzmodule mehr hätten es sein können, aber man kann sich da ja auch problemlos selber neue Sachen ausdenken. Der Anhang des Buches ist dann wieder ein kleines Highlight, da man hier sehr nützliche Tabellen hat, die die vorgestellten Monster (inklusive der aus dem GRW) aufs wunderbarste sortieren und auffindbar machen. Eine sehr praktische Sache.

Wie man schon vermuten kann, sind meine Kritikpunkte am Monsterband eher auf hohem Niveau angesiedelt und auch nur Geschmacksfragen. Der Abschnitt über die legendären Kreaturen ist interessant und nett, aber mir hätte das in den entsprechenden Regionalbänden ausgereicht. Ich hätte mir lieber die Monster aus dem Grundregelband noch einmal hier vorzufinden gewünscht, genau wie ein paar Tabellen mit humanoiden Standardgegnern. Und auch wenn die Auswahl der Monster sehr gelungen ist, habe ich nicht das Gefühl hier ein auch nur annährend komplettes Werk vor mir liegen zu haben, sondern eher einen "Abriss über Bestien und Ungeheur in Lorakis". Ein weiterer Kreaturen-Band wurde ja auch schon mal erwähnt von Verlagsseite aus (glaube ich), der dann die Lücken dieses Bandes hoffentlich schließen wird.

Note: 2+
« Letzte Änderung: 12 Okt 2015, 19:15:38 von Reiben »

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 12 Okt 2015, 21:40:02 »
Schade, dass derjenige/dienjenige, die den Band etwas kritischer sieht (Note 4) nicht darlegt, warum der Band nicht so gut gefällt.
Och ja. Das kann etwa jemand sein, der mit Monsterbänden so rein gar nichts anfangen kann, von der strahlenden Qualität des Bandes, vor der auch Unkenntnis nicht schützt, aber derart geblendet ist, dass er um mindestens zwei Noten hochstufen muss.  :) ... Note 6 hätte mir tatsächlich eher ein Runzeln auf die Stirn gelockt. So oder so würde ich mir von jedem Abstimmenden einen Kommentar wünschen. Kritischere Geister sollten nicht unter höherem Druck stehen als andere.

Verbreitungskarten: Hier muss man bedenken, dass die Beschreibungen die Karten informativ ergänzen. Im Text stehen ja des öfteren graduelle Angaben wie "häufig" hier, "nur selten" dort, und in Selenia gibt es auch eine "winzige Enklave" leckerer Mottenmakis. Für die Karten wurden systematisch nur die Hauptverbreitungsgebiete berücksichtigt. (Das mag im Einzelfall zu komischen Resultaten führen, in anderen Fällen eine weise Entscheidung gewesen sein.) Es lohnt sich also in jedem Fall, auch den jeweiligen Text zu lesen. ... Oder die Verbreitungstabellen zu Rate zu ziehen, dort wurden nämlich sämtliche Angaben berücksichtigt.
« Letzte Änderung: 13 Okt 2015, 09:44:17 von rillenmanni »
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.096
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 12 Okt 2015, 22:17:10 »
So oder so würde ich mir von jedem Abstimmenden einen Kommentar wünschen. Kritischere Geister sollten nicht unter höherem Druck stehen als andere.

Da hast Du natürlich Recht. Und da ich nicht nur fordern will, sondern auch liefern also ein kurzes Statement von mir. (P.S.: Deine Erklärung der Note 4 finde ich sehr amüsant).


Ich habe mit der Note 1 abgestimmt. Zugeben muss ich vorab, dass ich immer noch so euphorisiert bin von Splittermond, so dass die Bewertung vielleicht nach oben verzerrt ist. Warum komme ich zur Note 1? Erstens, die Illustrationen finde ich unglaublich gelungen. Bei mir wird viel vom Spielgefühl auch über gute Illustrationen transportiert. Dementsprechend stimmen mich gute Illustrationen immer sehr positiv. Meiner Meinung nach setzt Splittermond da gerade auf dem deutschen Markt neue Maßstäbe. Dafür einen Daumen nach oben. Zweitens, ich finde die Auswahl der Bestien und Ungeheuer im Band sehr gut. Irgendwie für alle Heldengrade etwas dabei. Dazu viele typische Fantasy-Elemente, die doch nicht immer komplett den Stereotypen entsprechen. Dafür den zweiten Daumen nach oben. Drittens, die Aufsätze für die Kreaturen. Dies empfinde ich als eine sehr gute Möglichkeit auch wohlbekannten Kreaturen und Tieren etwas Besonderes mitzugeben. Jetzt bräuchte ich einen dritten Daumen. Viertens, die Tabellen im Anhang erleichtern es mir sehr Kreaturen zur Auflockerung für die Abenteuer zu finden und dann einzubauen. Fünftens, der lorakische Vampirismus und die lorakischen Werwesen finde ich sehr gelungen. Ich war da sehr skeptisch, was den Einbau dieser typischen Elemente in Lorakis angeht. Das hat man meiner Meinung nach mehr als gut gelöst. Sechstens, ich finde es gut, dass man nur einen Überblick über Kreaturen und Bestien in Lorakis gibt und man sich aufbauend auf diesen nun relativ einfach eigene Kreaturen dazu erfinden kann. Siebtens, im Gegensatz zu anderen deutschen Fantasy-Rollenspielen haben nicht auch Regenwürmer, Hamster, etc. Werte bekommen. Das ist der richtige Ansatz für ein Helden-Rollenspiel.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.904
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 13 Okt 2015, 11:25:29 »
Ich finde es sehr, sehr, sehr gemein das alle die nach Essen mal fahren und auf einer Messe gehen das Buch schon haben und dann davon schreiben wie toll es ist. So - das musste mal geschrieben werden...  8) Ich will doch nur auch den Rok stundenlang anschauen dürfen wie er das Elefantchen davonträgt...

Zum Thema Hamster, Hamster sollten Werte haben, zumindest sollte es Boo als Hamsterrasse geben:
"Yes Boo, I agree. This group could do with a swift kick in the morals."
"Ooo, squirrels, Boo! I know I saw them! Quick, throw nuts!"
"Go for the eyes Boo, GO FOR THE EYES!! RrraaaAAGHGHH!!!"
"Boo must have his exercise, lest he bite us all in hard to reach places"
"Camaraderie, adventure and steel on steel. The stuff of legends! Right Boo?"
"Boo likes the forest."
"My hamster's getting antsy! If we be adventurers, let us adventure!"
"Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!"
"Minsc and Boo stand ready!"

;-)
« Letzte Änderung: 13 Okt 2015, 11:31:50 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.096
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 13 Okt 2015, 13:30:11 »
Ich finde es sehr, sehr, sehr gemein das alle die nach Essen mal fahren und auf einer Messe gehen das Buch schon haben und dann davon schreiben wie toll es ist. So - das musste mal geschrieben werden...

Dafür konntest Du ja, wie einige andere (mich eingeschlossen) bereits beim Forentreffen einen Blick in den Band werfen ;). Also nicht jammern :P


Zum Thema Hamster, Hamster sollten Werte haben, zumindest sollte es Boo als Hamsterrasse geben

Ok, daran hatte ich nicht gedacht. Mea culpa. Und das obwohl es während des Beta-Tests in einer Runde bei mir einen Minsc in Wintholt gab, der einen Hamster namens Boo besaß ;D. Ach ja, was man so während eines Beta-Tests macht.

qivis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 14 Okt 2015, 13:23:09 »
Ein toller Band, der mir sehr hilft und schon einige Ideen in meinem Kopf hervorgebracht hat :D

(Und ein Glück hab ich ihn in Essen gekauft, sonst hätte ich meiner Gruppe morgen eine etwas andere Ork-Brutmutter präsentiert, so fällt sie jetzt halt einfach weg :D)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.868
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 14 Okt 2015, 13:28:03 »
Ja, von der Brutmutter war ich auch recht überrascht...

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #11 am: 14 Okt 2015, 14:28:01 »
Ich war ehrlich gesagt auch überrascht. ... Muss das echt in nen Spoiler? Na gut. Liebe Spieler, das Folgende dürft ihr auf keinen Fall lesen! Sonst hackt der Spielleiter euren Abenteurern zur Strafe die Hände ab!
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.868
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #12 am: 14 Okt 2015, 16:40:31 »
Ich war ehrlich gesagt auch überrascht. ... Muss das echt in nen Spoiler? Na gut. Liebe Spieler, das Folgende dürft ihr auf keinen Fall lesen! Sonst hackt der Spielleiter euren Abenteurern zur Strafe die Hände ab!
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Ich war auch sehr überrascht über die "Schlange" des Unreiches.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Ansonsten, was sind denn so eure Lieblingsbestien aus dem Band?

Ich mag besonders:

- Den Simurgh: Wunderschönes Bild und klingt wirklich majestätisch

- Den Vulkandrachen: Richtig schön hardcore das Viech

- Die Oni: Was mag wohl die Ursache für ihren Wandel sein...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #13 am: 15 Okt 2015, 12:09:05 »
Ich war ehrlich gesagt auch überrascht. ... Muss das echt in nen Spoiler? Na gut. Liebe Spieler, das Folgende dürft ihr auf keinen Fall lesen! Sonst hackt der Spielleiter euren Abenteurern zur Strafe die Hände ab!
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Geht mir genauso. Das ist ein Bild, das ich vermutlich ignorieren werde... oder als Schamane bezeichne oder so.

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Re: Bestien & Ungeheuer / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #14 am: 16 Okt 2015, 07:53:18 »
Ich habe ihn gestern vom Händler meines Vertrauens abgeholt.
Der Roc hat Eindruck gemacht :) Auch ansonsten weiß der Band auf den ersten Eindruck sehr zu gefallen.