Autor Thema: Neuer Blogbeitrag: Virtual Tabletops: Splittermond über Internet, Teil 1  (Gelesen 1176 mal)

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.435
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Zitat
Viele Rollenspieler kennen die Situation: Ein Mitglied der eingespielten Gruppe muss wegziehen, aber man würde trotzdem gerne die laufende Kampagne weiterspielen. Oder man findet einfach vor Ort nicht genügend Leute, um eine eigene Splittermond-Runde zu starten. Natürlich könnte man sich einfach per Skype oder Teamspeak im Netz treffen, aber dann fehlt natürlich etwas Entscheidendes – der Spieltisch.

Genau zu diesem Zweck gibt es sogenannte „Virtual Tabletops“ (VTs) – Programme, die dabei helfen, dem geliebten Hobby auch über das Internet zu frönen. Alle derartigen Programme bieten Grundfunktionen wie Würfeln (ohne dass jemand mogeln kann), Karten- und Handoutverwaltung, Spielen mit Bodenplänen und Tokens oder integrierten Chat.

Allerdings handelt es sich zunächst einmal um Universalprogramme; sie gehen nicht auf die Besonderheiten des gespielten Rollenspiels ein. Diese Aufgabe übernehmen spezielle Anpassungen. Seit Anfang August steht ein Splittermond-Ruleset für das weit verbreitete VT-Programm Fantasy Grounds zur Verfügung. Das Ruleset wurde von fünf Studierenden der Hochschule Offenburg entwickelt, und wer eine Lizenz für Fantasy Grounds besitzt, kann es kostenlos benutzen.

Das Ruleset ermöglicht es unter anderem, Charakterbögen zu verwalten und direkt ins Spiel zu integrieren. So werden beispielsweise abgeleitete Werte (z.B. von Fertigkeiten, Zaubern oder Waffen) direkt berechnet. Gewürfelt wird einfach durch Klicken auf den entsprechenden Eintrag im Charakterbogen, und der Wurf wird vom Programm selbständig ausgewertet – einschließlich Konsequenzen von Risikowürfen, Berechnung der Erfolgsgrade und Auswertung möglicher Patzer bzw. Triumphe.

Auch der Kampf wird unterstützt. So werden Abzüge durch Wundstufen automatisch in die Würfelergebnisse mit einbezogen, und auch eine Tickleiste steht zur Verfügung, in der man auf einen Blick sieht, wer als nächstes an der Reihe ist.

Das Ruleset steht auf der Seite http://splittermond-ruleset.de/ zum Download bereit. Die Autoren freuen sich über jeden, der es ausprobiert und ihnen unter info@splittermond-ruleset.de Feedback gibt!

Ein weiteres weit verbreitetes VT-Programm ist das kostenlos erhältliche Maptool. Bereits Mitte 2014 hat der Forennutzer Belias ein Splittermond-Framework für Maptool veröffentlicht, das er seither kontinuierlich erweitert hat. Auf dieses Projekt werden wir in einem späteren Blogbeitrag ebenfalls näher eingehen.

http://splittermond.de/virtual-tabletops-splittermond-ueber-das-internet-spielen-teil-1/

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 739
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Wo ist denn Teil 2, Herr Redaktör? :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...