Autor Thema: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?  (Gelesen 30157 mal)

Kenshin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #60 am: 06 Sep 2015, 13:07:01 »
Ah, danke für den Hinweis bzgl. des Schildwalls. Gibt es für Verwirrung eine ähnliche weitere Meisterschaft?

rettet den wald

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #61 am: 06 Sep 2015, 13:10:16 »
Gibt es für Verwirrung eine ähnliche weitere Meisterschaft?

Mir wäre keine aufgefallen. Gegen GW kann man glaube ich tatsächlich keinen vollen Schaden im Nahkampf machen.
Keep calm and praise the sun.

Nienila

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #62 am: 06 Sep 2015, 13:10:19 »
Und Stabil (sehr naheliegend bei hoher SR) sorgt dafür, dass nichts davon durchbrochen wird.

Stimmt. Ich hatte immer noch die gewaltige SR von 8 im Kopf, die weiter oben erwähnt wurde. Diese wird aber wohl kaum vollständig "stabil" sein, dementsprechend schlägt dann auch bei ihm Schaden ein. Fette Rüstungen mit stabil senken den halben Schaden von Verwirrung natürlich schon, aber ich halte dran fest, dass ich sage: "Die (reduzierte) Hälfte von etwas ist mir lieber als der volle Schaden von Nichts." ;)

Saalko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #63 am: 06 Sep 2015, 13:25:51 »
Ein Blick ins Grundregelwerk gibt gerade bei 4 und 4+ Monstergrad Gegnern preis, dass deren KW oft über oder zumindest nicht 3 Punkte unter Vtd liegt. Der Oger hat mal eine geringere GW wo es sich lohnt. Aber in der Regel ist Vtd lohnenswert. Bei Humanoiden gegnern (Naja den kleinen Söldnern, der Zauberweber und Lich wieder nicht) lohnt sich hingegen wieder ein Angriff auf den KW.

Steht bei mir anders...ich nehme mal nur die 4/4+ Gegner:

Baumwandler:
VTD 29 ; Waffe 22
GW 27 ; Entschlossenheit 16
-> GW angreifen, knapp, aber sinniger
SR4

Dämmerweide:
VTD 27 ; Waffe 24
GW 24 ; Entschlossenheit 15
-> GW
SR8

Hydra:
VTD 38 ; Waffe 28
GW 30 ; Entschlossenheit 10
-> GW
SR4

Sanddrache:
VTD 37 ; Waffe 29
GW 25 ; Entschlossenheit 10
-> GW
SR5

Schattenweber:
VTD 30 ; Waffe 15
KW 33 ; Zähigkeit 9
-> VTD, aber knapp, ist haltn Zauberer ;)

Walddrache:
VTD 31 ; Waffe 28
GW 30; Entschlossenheit 15
-> GW
SR4

Ich habe dir mal die SR hinzugefüht.

Verwirrung ist die einzige Meisterschaft die auf den GW geht. richtet nur halben Schaden an (doof wegen der SR), ein Ziel kann nur einmal verwirrt werden und, nur mit Klingenwaffen und im Handgemenge nutzbar. Was machen die ohne Klingenwaffen?

Wie gesagt das ist eine zu eindimensionale Denkweise. in Splittermond zahlt sich Teamwork aus, einer mit Klingenwaffen unterstützt die anderen Angreifer die dann den Schaden raushauen. Das habe ich aber schonmal am Anfang gesagt. Teamwork. Unterschiedliche Gegner unterschiedliche Strategien.

Ansonsten meine Arme Speermaid, keine richtige Kämpferin, weil sie Anführen Entschlossenheit und Zähigkeit geskillt hat.

gerade "Anführer" nutzen auch diese Eigenschaften. Konsti ein super Attribut für Hiebwaffen und generell weil es die LP und deren Regeneration erhöht.
Ausstrahlung, sobald man einen adligen spielt der auch Anführen/Diplomatie nutzt auch wichtig, ebenso Verstand.
Willenskraft -> Fokusregeneration, Widerstände, Fokus, top Attribut.

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #64 am: 06 Sep 2015, 13:40:07 »
Und Stabil (sehr naheliegend bei hoher SR) sorgt dafür, dass nichts davon durchbrochen wird.

Stimmt. Ich hatte immer noch die gewaltige SR von 8 im Kopf, die weiter oben erwähnt wurde. Diese wird aber wohl kaum vollständig "stabil" sein, [...]

Alle SR ist stabil: Link
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Nienila

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #65 am: 06 Sep 2015, 13:56:47 »
Verwirrung ist die einzige Meisterschaft die auf den GW geht. richtet nur halben Schaden an (doof wegen der SR), ein Ziel kann nur einmal verwirrt werden und, nur mit Klingenwaffen und im Handgemenge nutzbar. Was machen die ohne Klingenwaffen?

Naja, so doof ist das mit Gezielte Treffer (2 Punkte Schadensreduktion) und 1-2 Punkten Schadensreduktion auf der Waffe nicht. Die ohne Klingenwaffen sollte sich eine kaufen ;).

Wie gesagt das ist eine zu eindimensionale Denkweise. in Splittermond zahlt sich Teamwork aus, einer mit Klingenwaffen unterstützt die anderen Angreifer die dann den Schaden raushauen. Das habe ich aber schonmal am Anfang gesagt. Teamwork. Unterschiedliche Gegner unterschiedliche Strategien.

Die Strategie für den Nahkämpfer in unserem Beispiel ist aber immer gleich. GW/KW angreifen.

Ansonsten meine Arme Speermaid, keine richtige Kämpferin, weil sie Anführen Entschlossenheit und Zähigkeit geskillt hat.

Und du hast für das Steigern von Anführen, Entschlossenheit und Zähigkeit genauso viel bezahlt wie für das Steigern von deiner Waffenfertigkeit bzw. deiner Waffenfertigkeit+Akrobatik?

gerade "Anführer" nutzen auch diese Eigenschaften. Konsti ein super Attribut für Hiebwaffen und generell weil es die LP und deren Regeneration erhöht. Ausstrahlung, sobald man einen adligen spielt der auch Anführen/Diplomatie nutzt auch wichtig, ebenso Verstand. Willenskraft -> Fokusregeneration, Widerstände, Fokus, top Attribut.

Jedes Attribut ist für irgendwas toll, gar keine Frage. Wenn es bei euch derart viel EP gibt, dass Du permanent alle 8 Attribute (bzw. 7 für VTD/KW/GW relevanten) Entschlossenheit, Zähigkeit und die Waffenfertigkeit plus Meisterschaften auf Anschlag halten kannst - dann sind wir dort, wo wir vor 2 Seiten bereits waren. Mit rechnerisch gesehen unbegrenzten EP kannst Du alle Widerstände boosten, ne gute Offensive aufbauen und dir auch sonst alles zusammenkaufen, was den Charakter neben dem Kämpfen noch so ausmachen soll. Ich halte Splittermond für ein System, bei dem man sich spezialisieren muss und die Eierlegendewollmilchsau nicht möglich ist (solange man halt nicht 1200 EP oder so zur Verfügung hat). D.h. ich muss mich entscheiden:
- Möchte ich sehr günstig und einfach eine gute VTD aufbauen? Diese hilft mir gegen so ziemlich alles, bis auf die oben genannten Manöver
- Möchte ich meinen Charakter abrunden? Z.B. mit Anführen, Fingerfertigkeit, Athletik, Geschichte&Mythen etc.?
Wenn Du das machst, wirst Du meiner Meinung nach nicht mehr die gewaltigen EP aufbringen können, die Du aber brauchst um dich gegen Manöver zu wehren, die deine VTD ignorieren und insgesamt 15 EP kosten.
- Willst Du einen Widerstandshybriden aufbauen, der alle 3 Widerstände solala beherrscht, wirst Du gegen einen guten Kämpfer mit vergleichbaren Gesamt-EP auf die Mütze kriegen, weil keiner deiner Widerstände hoch genug sein wird.
- Willst Du deinen KW/GW boosten, wird der Rest (Offensive, VTD, sonstige Fertigkeiten zum Chara passend) tierisch drunter leiden, weil Du einfach wahnsinnig viel EP investieren musst

Das Problem, das ich sehe, ist nicht dieses: GW/KW ist bei Nahkämpfern realistisch betrachtet nicht so hoch wie VTD - das finde ich sogar sinnvoll! Eben dadurch entsteht Teamwork! He, da isn Nahkämpfer - Zauberer, Du bist unser Papier gegen den Stein, mach ihn weg!

Das Problem, das ich sehe, ist dieses: Nahkampfmanöver, die sich gegen den KW/GW von Nahkämpfern richten und Schaden verursachen, sind gegenüber Angriffen gegen die VTD von Nahkämpfern schlichtweg massiv überlegen.

Nienila

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #66 am: 06 Sep 2015, 14:10:04 »
Alle SR ist stabil: Link

 :o Was man nun davon halten soll...

Dann Stahlhaut und fette Rüstung mit stabil samt Schild ftw. 8 Punkte SR, ohne dass man was dagegen tun kann; klingt echt sinnig.
In dem Fall dann halt verbessertes Umreißen oder Umklammern und ab auf den KW. Schaden macht dann ja keinen Unterschied mehr zwischen KW und VTD und der KW wird niedriger sein.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #67 am: 06 Sep 2015, 14:16:17 »
@Nienila:
Hast du denn schon einmal einen Charakter durchgesteigert?
Bei meinen Kämpfern komme ich meistens mit 2-4 mal Stärke Hoher GW/KW hin (also insgesamt nicht pro Stärke).
Diese EP hat man auch mal über.
Mein aktueller Charakter hat auf HG 3 VTD 35/KW 35/GW 34.
Gegner mit MG 3/2 haben da schon massiv Probleme den zu treffen, man muss also überhaupt nicht bis ans Limit optimieren um effektiv zu sein.

Auch Vergleichst du hier Standardangriffe mit Manövern, die jedoch von Natur aus schon einen Vorteil bringen sollen.
Ab HG 2 kommen noch die Meisterschaften wie Hammerschlag oder Klingenwirbel ins Spiel.
Natürlich gibt es Gegner bei denen Verwirrung angebracht ist (insbesondere bei Wuchtigen Waffen), es macht jedoch einen erheblichen Unterschied ob man 2w6+6 Schaden in 9 Ticks macht oder ob man 12 Ticks benötigt, um auf 1w6+3 zu kommen.
Möchte man also einen Gegner schnell besiegen sind Angriffe/Manöver gegen die VTD absolut sinnvoll und es bringt ja auch Vorteile, wenn man einen Gegner schnell in die unteren Wundstufen bringt.

Zitat von: Nienila
Dann Stahlhaut und fette Rüstung mit stabil samt Schild ftw. 8 Punkte SR, ohne dass man was dagegen tun kann; klingt echt sinnig.
Ist auch nicht ganz richtig Gezielte Treffer/Schüsse, Inferno und die Zauber Magischer Schlag, Machtexplosion etc., sowie Flächenzauber wie Flammenkegel umgehen die SR auch weiterhin.

Tok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #68 am: 06 Sep 2015, 14:16:59 »
Oder man holt den Zauberer raus der halt SR komplett umgehen kann ;-)
Mit oder ohne stabil.

wlfn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #69 am: 06 Sep 2015, 14:28:12 »
Oder hat ein Relikt mit der Fähigkeit Bannschwert, was dann zumindest magische VTD+ und SR ignoriert...

Gruß
wlfn

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #70 am: 06 Sep 2015, 16:57:13 »

Mit verbessertem Umreißen oder Umklammern macht man ohnehin den normalen Schaden, also ist die SR hier nicht wirklich relevant.

Wobei man sagen muss, dass die verbessertes Umreißen nur mit Handgemengewaffen gehen, die meist recht wenig Schaden machen. Bei Umklammern gibt es durchaus nun einige Kettenwaffen, die sehr viel Schaden damit anrichten können, namentlich die Drachenfaust (2w10+2). Auf der anderen Seite bist du bis HG3 damit auch selbst ringend, was mit dem Merkmal Unhandlich zusammen, deine VTD um 5 Punkte senkt.

Man kann jederzeit die Umklammerung lösen und es nochmal wiederholen, allerdings kostet das Lösen drei zusätzlich Ticks.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.082
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #71 am: 06 Sep 2015, 22:49:10 »
Dann Stahlhaut und fette Rüstung mit stabil samt Schild ftw. 8 Punkte SR, ohne dass man was dagegen tun kann

Nicht ganz. Das Rüstungs-Merkmal Stabil lässt das Waffen-Merkmal Rüstungsdurchdringung ignorieren. Mit der Meisterschaft Gezielte Treffer (Schwelle 2 bei Klingen- und Stangenwaffen) kann man 2 Punkte Schadensreduktion beim Gegner ignorieren, auch wenn dieser Ausrüstung mit dem Merkmal Stabil trägt.

Kurzform: Stabil schützt nicht vor Gezielten Treffern :)
"Befreien Sie das Unreich!"

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #72 am: 06 Sep 2015, 22:55:33 »
Juhu, wir sind bei DSA-Wordingdiskussionen angekommen ^_^

Edit: Doch ... Stabil schützt vor Auswirkungen von Meisterschaften. Da steht nichts von Rüstungs-SR, sondern von SR im Allgemeinen.
« Letzte Änderung: 06 Sep 2015, 23:01:07 von Avalia »
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #73 am: 06 Sep 2015, 23:17:03 »
Zitat von: Avalia
Doch ... Stabil schützt vor Auswirkungen von Meisterschaften.
Nicht vor den von mir und maggus genannten Meisterschaften.
Stabil lässt das Waffenmerkmal Durchdringung ignorieren.
Diese Meisterschaften verleihen dem Charakter aber nicht das Merkmal und sind somit nicht davon betroffen.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.082
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: VTD von erfahrenen Nahkämpfern überhaupt noch angreifen?
« Antwort #74 am: 06 Sep 2015, 23:17:57 »
Edit: Doch ... Stabil schützt vor Auswirkungen von Meisterschaften. Da steht nichts von Rüstungs-SR, sondern von SR im Allgemeinen.

Stabil schützt vor Durchdringung - unabhängig von der Quelle der Durchdringung. Die Meisterschaft Gezielte Treffer erzeugt aber gar keine Durchdringung :) Dank präziser Treffer werden 2 Punkte Schadensreduktion schlicht ignoriert.

EDIT: Dunbald war schneller
"Befreien Sie das Unreich!"