Autor Thema: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)  (Gelesen 4229 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« am: 04 Sep 2015, 07:06:49 »
Fallen die Boni des Zaubers unter den Limit der Zauberboni, oder ist es tatsächlich so gemeint, dass sie zu den unbegrenzten Situationsboni zählen.

Also, wenn ich zum einen durch eine Alchemika meinen Verstand um 2 verbessere und das Limit wäre für mich momentan 3, würde ich durch diesen Zauber nur 1 zusätzlichen Punkt bekommen oder tatsächlich 4/6, da es sich um einen Situationsbonus handelt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Gast
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #1 am: 06 Sep 2015, 19:13:09 »
Es ist ein leicht positiver Umstand. Umstände sind nicht vom Cap betroffen.

Gilandilas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #2 am: 07 Sep 2015, 16:59:44 »
Danke, Quendan.

Sehr cool, bei DSA hatte ich einen allround supporter crafter ... nach der Lektüre von Mondstahlklingen juckt es mich, nun auch Handwerk zu skillen.

Erfordert dann leider ( ;D) auch Naturmagie und Stärkung aber hey, was ist schon perfekt auf unserer Welt - grad´ mah gar nix.

vg,
gil

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #3 am: 07 Sep 2015, 17:56:19 »
 Natur oder Luftmagie. Scheint ja die Beschwörung einer Art Luftelementars zu sein.
Und wenn man sich den Zauber auf den Stufen 3,4 oder 5 baut... netter Bonus, mit den anderen Handwerkszaubern bekommt man recht schnell Sachen mit QS 8+
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #4 am: 07 Sep 2015, 18:18:07 »
Naja, selbst erstellte Zauber sind ja immer Auslegungssache. Ich persönlich sehe eine Erweiterung des Zaubers eher darin, dass ein Wesen mit entsprechenden Fertigkeiten beschworen wird, ein Heinzelmännchen oder ein Erdelementar als Schmied.

Im Prinzip so:

Helfendes Händchen (Grad 2)-> Magischer Geselle (Grad 3) ->  Fachmann (Grad 4) -> Magischer Meister (Grad 5)

Einen magischen Großmeister zu beschwören ist aber nur als großes Ritual möglich und der Meister ist meist sehr exzentrisch und eigen.

Desweiteren würde ich je nach Schwerpunkt den Beschwörungen anderen Magieschulen zu ordnen.

Leder-/Stoffbearbeitung: Natur (Leder) oder Luft (Stoff)

Holz: Natur

Metalle: Feuer oder Fels

Alchemie: Wasser oder Feuer



« Letzte Änderung: 07 Sep 2015, 18:27:40 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gilandilas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #5 am: 07 Sep 2015, 18:41:22 »
hm,

fluff technisch sehr cool, allerdings "zwingt" man den Handwerker dann verschiedene Magieschulen zu leveln.

Mit seinem 1 Handwerk (und dann Schwerpunkte einzeln) skill ist Splittermond ja bewusst den weniger ep intensiven Weg gegangen.

Aber falls der Zauber um höhere Grade erweitert wird, warum nicht?

Wenn jemand in mehrere Magieschulen investiert, ist die Chance recht hoch, dass der Charakter kein Konsti Monster ist (was ja für Handwerk wichtig ist). Wenn man auf diese Weise gegensteuern kann, why not?

vg,
gil

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #6 am: 07 Sep 2015, 18:47:18 »
Einen magischen Großmeister zu beschwören ist aber nur als großes Ritual möglich und der Meister ist meist sehr exzentrisch und eigen.
Das ist so eine Sache, die mir so gar nicht gefällt und im offiziellen Splittermond hoffentlich auch nicht kommt.
Bisher ist es ja immer so geregelt, das beschworene Wesen das tun, was man ihnen befiehlt und damit hat sich das. Ich finde diese unberechenbare Art, wie sie deine Aussage suggeriert, nicht gut da sie vor allem stark der Meisterwillkür unterliegt.

Meine Meinung bzgl. wie ich hoffe das es im offiziellen Lorakis ist (oder auch nicht ist). Was man im eigenen Lorakis macht ist wie immer jedem selbst überlassen.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #7 am: 07 Sep 2015, 19:00:24 »
Ich verstehe, aber ich habe die Aussage auch eher so gemeint, dass man für jeden Großmeister inviduelle Bedingungen erfüllen muss, bevor sie "gehorchen".

Denn als namenlose NPCs möchte ich sie jetzt nicht darstellen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #8 am: 07 Sep 2015, 20:39:50 »
Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, warum man auf einmal einen Zauber aus Natur und Luft, der einen Bonus auf Alchemie, Edelhandwerk, Handwerk, Heilkunde und Schlösser & Fallen gibt, auf einmal in X mehr Schulen unterteilen sollte, oder warum man auf einmal machtvolle Wesen beschwören müsste. Dient alles nur der Einschränkung, mehr nicht.

Genau so gut, kann man die Zauber in den beiden Magieschulen belassen und sagen, dass statt einer, auch zwei, drei  und dann vier Hände zur Hilfe beschworen werden.
Und nicht gleich irgend welche exzentrischen Elementaren Meister denen man erst in den Allerwertesten kriechen und Bedingungen erfüllen muss, damit man vom eingesetzten Fokus was hat.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #9 am: 07 Sep 2015, 22:22:32 »
Kann man machen wie man will, ich habe meine Vorstellungen und du hast deine.

Aber ich würde gerne mehr über dieses Thema reden, können wir dazu einen eigenen Thread aufmachen?
« Letzte Änderung: 07 Sep 2015, 22:26:46 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #10 am: 11 Sep 2015, 17:16:10 »
Hm, der offensichtliche Nutzen des Zaubers ist ja bekannt. Aber wie schaut es mit dem Nutzen im Abenteuer aus?

Wie weit kann ich die Hand von meinem Körper weg bewegen um z.B. einen Hebel umzulegen?
Kann ich damit auch eine Waffe greifen und Kämpfen? Wie schwer darf die last sein die gehoben wird? Kann ich damit meinen Rucksack tragen lassen, oder mich selbst auf einen Ast hieven?
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #11 am: 11 Sep 2015, 17:45:21 »
Generell gilt: Nur die konkrete Wirkung zählt. Die Beschreibung ist purer Fluff und lässt keine Rückschlüsse auf weitere Anwendungsarten zu, wenn es nicht explizit gesagt wird!

Eine zusätzliche Hand herbeizurufen, wäre somit ein komplett anderer Zauber.


Dieser Zauber hat nur eine Funktion: Handwerker unterstützen und darüber hinaus macht er nichts, unabhängig von der Beschreibung.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Saalko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #12 am: 11 Sep 2015, 18:43:32 »
Dieser Zauber hat nur eine Funktion: Handwerker unterstützen und darüber hinaus macht er nichts, unabhängig von der Beschreibung.

Falsch er sorgt auch für viel Diskussionen im Forum :P. sollte mit in die Zauberbeschreibung, oder ihr müsst aufhören zu diskutieren.

Dieser Beitrag enthält 100% SPAM und wird präsentiert von Saalko.

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #13 am: 11 Sep 2015, 18:51:48 »
Generell gilt: Nur die konkrete Wirkung zählt. Die Beschreibung ist purer Fluff und lässt keine Rückschlüsse auf weitere Anwendungsarten zu, wenn es nicht explizit gesagt wird!

Steht wo? Sagt wer?
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fragen zum Zauber "Helfende Hand" (MSK, S.88)
« Antwort #14 am: 11 Sep 2015, 18:57:02 »
Generell gilt: Nur die konkrete Wirkung zählt. Die Beschreibung ist purer Fluff und lässt keine Rückschlüsse auf weitere Anwendungsarten zu, wenn es nicht explizit gesagt wird!

Steht wo? Sagt wer?

Es ist bei vielen Zaubern in vielen Situationen denkbar, dass Ausnahmen irgendwie Sinn machen könnten. Wir haben uns aber bewusst dagegen entschieden, da mit Einschränkungen zu arbeiten ("Der Zauber funktioniert nur, wenn gerade nicht Situation A eintritt, außer es liegt Zustand B vor. Und auch bei Umstand Z ist die Wirkung eingeschränkt, in diesem Fall wird sie halbiert."). Ein Zauber soll einen einfachen Effekt haben und den soll er auch verlässlich und durchgehend haben. Kleinteilige Einschränkungen bereichern in unseren Augen das Spiel nicht so sehr, dass sie den zusätzlichen Verwaltungs- und Beschreibungsaufwand sowie die gestiegen Komplexität/Kompliziertheit ausgleichen.

Das kann man natürlich anders sehen - aber von uns ist es voll beabsichtigt, dass Zauber im beschriebenen Kontext immer wirken - auch aus Gründen der Verlässlichkeit, Fairness und Planbarkeit. Da schlägt der Spielgedanke manchmal Überlegungen zum Realismus. Aber wie gesagt: Das kann man auch anders sehen und da hausregeln - der SL im besagten Beispiel hat sich offensichtlich dagegen entschieden.

Ich persönlich sehe aber auch kein "das ist keine Schattenmagie mehr!", wenn man versucht den Effekt des Zaubers eben auch bei Tageslicht plausibel erklärt zu nutzen. Wir reden hier immerhin von Magie, die eben explizit auch dazu da ist, sonst nicht erklärliche Phänomene herbeizuführen.

[Nachtrag: Und um das nochmal klar zu sagen: Konkreter regeltechnischer Effekt trumpft die davorstehende Beschreibung. Denn das ist die konkrete spieltechnische Ausprägung des zuvor gesagten.]
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man