Autor Thema: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"  (Gelesen 65433 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.164
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
"Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« am: 03 Sep 2015, 08:45:45 »

Vor 80 Jahren wurde auf einer Klippe an der westlichen Seite des Flusses, der durch Ioria fließt, von einem reichen Händler aus Siprangu eine prachtvolle Villa als neues Zuhause für sich und seine Familie errichtet. Doch vor einigen Jahrzehnten ereignete sich scheinbar eine furchtbare Katastrophe innerhalb des Hauses und seitdem erzählt man sich, dass es in dem Haus spukt.

Die genauen Umstände der Katastrophe sind unbekannt, doch nun soll in der Kneipe am Tor eine Gestalt aufgetaucht sein, die behauptet, dass einst innerhalb der Villa schreckliche Rituale durchgeführt wurden. Der Kult hinter diesen Rituale soll es noch immer geben und der Fremde ist der Ansicht, dass sich in dem Haus noch einige Hinweise finden lassen, um diesen zu entlarven. Doch vielleicht hat der Kult nicht nur Informationen, sondern auch ein paar Schätze hinterlassen. Denn bislang hat niemand je davon gehört, dass in die Villa eingebrochen wurde...

----------------------------

Ihr steht am Anfang der Straße, die hinauf bis zur alten Villa führt. Auf dem Hügel, auf dem das Haus errichtet wurde, scheint die Natur kränklicher zu sein als sonst wo in der Stadt. Die Bäume, die einst eine Allee gebildet haben, sind nun blätterlos und gebeugt. Die Straße ist offensichtlich schon lange nicht mehr von Wagen oder dergleichen benutzt worden, Brennesseln und Dornengestrüpp haben sich ausgebreitet. Wandert man den Pfad hoch bläst einem ein kalter Wind um die Ohren. Und wenn man sich der alten Villa nähert, merkt man wie er dem alte Gebäude unheimliche Geräusche entlockt, wenn er durch die Lücken der Wände und Dächer pfeift.

Das Gebäude steht dicht an der Klippe über den großen Fluss. Fasst bekommt man das Gefühl, dass es sich zu einem selbstmörderischen Sprung bereit macht. Das Dach ist an manchen Stellen schon eingesunken und die Holzwände schimmeln. Ranken, kränklich und gräulich, umschlingen die Fassade und wuchern teilweise über die Klippe hinüber.

----------------------

Ihr steht nun vor dem Gebäude. Es sieht wirklich nicht einladend aus.

Nehmt ihr euren Mut zusammen und nähert euch dem Gebäude?

Oder verharrt ihr noch kurz einen Moment, um euch an eure Vorbereitungen zu erinnen, wie etwa an das Gespräch mit dem Fremden, eigene Recherchen über das Haus oder kleine Einkäufe, bevor ihr angekommen seid?

Und habt ihr nun vor, dass Haus am helllichten Tag zu durchsuchen oder doch lieber in finsterer Nacht?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.284
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #1 am: 03 Sep 2015, 09:38:43 »
Aziz hat im Suff der letzten Tage nicht mehr ganz parat, wie er hier hingekommen ist und was die genauen Planungen waren.

Der breitschultrige Varg im Stile eines verdreckten Piraten mit dem gewaltigen Seesack auf dem Rücken kratzt sich konzentriert das Kinn und betrachtet gemeinsam mit seinem Papagei die anderen Schaulustigen.

Was kann man sonst noch erkennen?
-- Diverser Tand und Kleinwerkzeuge in Wams Hut und Haaren. Offensichtlich ein Sammler, der sich evtl auch mit Kleingerärten auskennt.
-- In seinem Gürtel klemmt eine Schriftrolle mit gebrochenem Siegel. Evtl ist dieser ungepflegte Kerl belesen.
-- Eine Handarmbrust und ein Breitschwert mit Fechtkorb nennt er sein eigen.
-- Unter dem Gewicht des Seesacks würde ein normaler Mann zusammenbrechen. Anscheinend außergewöhnlich kräftig.
-- Seine bunte Piratentracht hat starke farukanische Einflüsse
« Letzte Änderung: 03 Sep 2015, 10:14:16 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

wusch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #2 am: 03 Sep 2015, 10:44:33 »
Garond sah sich vor dem Haus stehend einen Moment schweigend um, ein klammes Gefühl überkam ihn. Er hatte wusste nicht genau was sie hier im Endeffekt erwarten würde doch er wusste, das er schon andere Dinge gemeistert hatte als ein gruselig aussehendes Haus. Der schwarz befellte, 2.19m große, muskulös gebaute Varg sah sich zu den anderen um.
Nachdem er sich die Planung noch einmal hatte durch den Kopf gehen lassen, räusperte er sich um die Beklommenheit abzuschütteln.
Ich selbst bin dafür, dass wir uns das Haus ansehen, solange es noch Hell ist, ich selbst sehe zwar ganz gut im Dunkeln aber man übersieht doch einiges.

Garond selbst hatte einen großen Rucksack mit einer Ausrüstung dabei, dazu noch seine Streitaxt, deren Axtkopf interessanterweise die selbe Schwarzfärbung wie sein Fell aufwies und dazu noch seine leichte Plattenrüstung. SO trägt er dieses und jenes an medizinischer Ausrüstung mit sich herum und besitzt wohl zumindest grundkenntnisse in dieser Kunst. Auch scheint er relativ geübt im Umgang mit seiner Waffe zu sein und zu wissen wie man kleine Gruppen anführt.
Ansonsten erkennt man an seiner Sprache und seiner Kleidung, dass er wohl aus dem selenischen Norden stammen muss. Auch kann man ihm ansehen, das er in seinem Stammbaum wohl den einen oder anderen Raugarr hat.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #3 am: 03 Sep 2015, 21:32:49 »
Ennio ist im Gegensatz zu den beiden Vargen fast ungerüstet. Der von Aziz ertauschte Skorpiondolch , seine Dietriche (und bei Nacht seine Laterne) reichen ihm. Er und vor allem sein ängstlicher Rattlingsleibwächter Tegarl sprechen sich dafür aus die Villa vorerst nur tagsüber zu betreten.

In den vorherigen Tagen hat Ennio sich bei Saran über die ihm bekannten Einzelheiten des Kults informiert. Außerdem hat er Wahrheitsfinder und Weiße Wächter um Informationen und Unterstützung gebeten.

Wenn sich die Gruppe nachts auf die Suche macht nimmt Ennio seine bevorzugte Wolfsgestalt an und lässt Tegarl seine Ausrüstung tragen , was dieser zum Anlass nimmt aufgrund seiner "schweren Last" die Nachhut zu bilden.

Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Space

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • Mondsplitter rauszieher
    • Profil anzeigen
    • Schirmer.org
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #4 am: 03 Sep 2015, 23:07:14 »
 Als Luna nach den gruseligen Erzählungen der Dorftrottel in der Gaststätte im letzten Ort den Entschluss gefasst hatte, sich dieses merkwürdige Haus einmal näher anzusehen, war ihr die Idee noch viel spannender und mutiger vorgekommen. Bei dem Anblick der verkümmerten Pflanzen kamen ihr aber so langsam Zweifel. Nachdem sie aber die Anderen erblickt hatte, die sich auch dem Haus näherten, fasste sie neuen Mut. Sie würde sicher nicht die erste sein, die die Flucht ergriff.

Bevor sie sich dem Haus weiter näherte, musterte sie die Anderen erst noch einmal genauer. Man weiß ja nie, wer sich in einer so einsamen Gegend so herumtreibt. Und dann würde sie auch noch einen genaueren Blick auf diese komische entstellten Pflanzen werfen. Schließlich kannte sie sich mit Pflanzen aus, irgendetwas musste sich doch herausfinden lassen. Aber als Erstes schob sie aber vorsichtig ihren Dolch in eine günstige Position. Nur rein prophylaktisch, denn besonders gut konnte sie mit Waffen nicht umgehen.
 
« Letzte Änderung: 03 Sep 2015, 23:09:14 von Space »
»Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr.« (Plato)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.164
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #5 am: 04 Sep 2015, 00:02:25 »

In den vorherigen Tagen hat Ennio sich bei Saran über die ihm bekannten Einzelheiten des Kults informiert. Außerdem hat er Wahrheitsfinder und Weiße Wächter um Informationen und Unterstützung gebeten.


Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 04 Sep 2015, 00:04:12 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.284
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #6 am: 04 Sep 2015, 08:16:25 »
Als Aziz Ennio entdeckt, kommt er freudestrahlend auf ihn zu. Im vorübergehen nimmt er dem Rattling den sperrigsten Ausrüstungsgegenstand ab und stopft ihn noch irgendwo dazwischen.
Seine gewaltige Pranke haut Ennio kumpelhaft auf die Schulter.

Er stellt sich auf die Zehenspitzen, wodurch ein Schatten auf Luna fällt, und konzentriert sich...
Was hatte ihm seine "Füchsin" (=Prostituierte) noch über "jenen Kult" verraten?
Was konnte sein Mentor "Iguana Jonas" über dieses Haus verraten?
Was brachten seine Erkundigungen auf der Straße ein?
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

"Kennst du die anderen beiden? Die kleine sieht wie n Dokter aus und der große wie n Conquistador außem Norden..... Moment, auch'n Dokter, Sachen gips!?
Also eine schwere Axt, zwei Dokter, meine Kenntnisse als "Schlosser" und Archaeologe, dazu mein Schwert. Du bist offensichtlich der 'Schlaufuchs', Ennio.... könnte klappen tun.
....
ÄH, IHR DA!! Kommt mal bei uns bei, wenn ihr auch innes Haus wollt!"

Aziz setzt sich und breitet seinen Mantel aus, damit sich Luna, Ennio und Tegarl nicht in den Dreck setzen müssen,
und bietet etwas Schnaps und Käse und einen halben Hahn vom Vortag an.
« Letzte Änderung: 04 Sep 2015, 09:14:03 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.164
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #7 am: 04 Sep 2015, 09:15:51 »

Er stellt sich auf die Zehenspitzen, wodurch ein Schatten auf Luna fällt, und konzentriert sich...
Was hatte ihm seine "Füchsin" (=Prostituierte) noch über "jenen Kult" verraten?
Was konnte sein Mentor "Iguana Jonas" über dieses Haus verraten?
Was bringten seine Erkundigungen auf der Straße ein?
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.



Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.284
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #8 am: 04 Sep 2015, 09:24:44 »
Zu Iguana Jonas
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
--------------------------
Ohne angesprochen zu werden, gibt Aziz den anderen Schaulustigen preis, was er auf der Straße erfahren hat:
Übliche Gerüchte über das Haus:
- Seltsame Lichter auf dem Dachboden, gedämpfte Schreie von oben wie von unten, ein monströser Teufel mit Fledermausflügel, dies und noch viel mehr weiß man an unheimlichen Geschichten über die Villa zu erzählen.
- Die Rubah-Familie erbaute das Haus von 80 Jahren. Die Frau und das Kind verstarben unter tragischen Umständen, ein Jahr später verschwand auch der Mann, Voldern Rubah spurlos.
- Vor circa 20 Jahren versuchte eine andere reiche Familie in das Haus einzuziehen. Doch die Vulpinis erlitten ein furchtbares Schicksal: Cyrilis Vulpini wurde mit Brandwunden und zerschmetterten Körper aus dem Fluss gezogen und Trevor Vulpini tot in seinem Schlafzimmer, scheinbar von eigener Hand getötet. Seitdem wagte es niemand mehr sich der alten Villa zu nähern oder darin zu wohnen.

- Von einer Gruppe von Bettlern:
Es muss doch Bewohner gegeben haben: Vor einem Jahr hatte sich ein Pärchen von Dieben, ein Varg und ein Alb, nach einem Unterschlupf gesucht und dann nähere Informationen über die Villa gesammelt. Zudem soll später der Alb nach guten Schlössern und anderen Material für Renovierungen herumgefragt haben. Jedoch hat man von dem Pärchen nun schon seit Monaten nichts mehr gehört.
« Letzte Änderung: 04 Sep 2015, 09:26:35 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Space

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 339
  • Mondsplitter rauszieher
    • Profil anzeigen
    • Schirmer.org
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #9 am: 04 Sep 2015, 09:48:18 »
Luna schaut verdutzt und versucht noch schnell einen Blick auf die geschundene Natur zu werfen, bevor sie sich den anderen nähert.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 08 Sep 2015, 20:45:33 von Space »
»Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr.« (Plato)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.164
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #10 am: 04 Sep 2015, 09:50:54 »
Luna schaut verdutzt und versucht noch schnell einen Blick auf die geschundene Natur zu werfen, bevor sie sich den anderen nähert.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 04 Sep 2015, 11:21:25 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.106
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #11 am: 04 Sep 2015, 11:14:58 »
Tegarl stöhnt als Aziz in neben Last auch um Ausreden erleichtert.

Währenddessen wendet Ennio sich an seine Verbündeten:"Ich würde sagen wir fangen so früh wie möglich mit der Durchsuchung an. Umso schneller wir etwas Brauchbares finden umso schneller können wir mit Unterstützung von Oben rechnen."

Wenn das Haus mehr als zwei Obergeschosse hat schlägt Ennio vor sich aufzuteilen , aber höchstens in zwei Gruppen.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.164
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #12 am: 04 Sep 2015, 11:38:38 »
Auf der Straße zum Haus

Es ist ein kalter Wintertag, als ihr euch auf der Straße zum Haus hin versammelt.

Der Schnee, der vor ein paar Tagen fiel ist schon wieder fast komplett geschmolzen, der Winter in Galeona ist relativ warm und Schnee bleibt nie lange liegen.

Doch heute verdecken wieder dicke Wolken die Sonne und ein eisiger Wind bläst.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

wusch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #13 am: 04 Sep 2015, 11:50:16 »
Garond setzte seinen Rucksack und ordnete dessen Inhalt noch einmal neu, um alles bei Bedarf schneller finden zu können und holte seine Aufzeichnungen über das Haus heraus. Bevor sie hier her gekommen waren, hatte er sich noch bemüht um einige Informationen über das Haus selbst zu bekommen: Seinen aktuellen Zustand und wenn möglich sogar den Grundriss der Stockwerke.

Ich weiß nicht wie sehr mir der Vorschlag gefällt, das wir uns aufteilen sollen. Für mich wäre zusammen bleiben das Mittel der Wahl, ich denke wir sollten noch sehen was die anderen meinen. erwiederte Garond, als er mit packen fertig war und sich wieder aufgerichtet hatte.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.164
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: "Ein dunkles Haus voller Geheimnisse"
« Antwort #14 am: 04 Sep 2015, 12:05:33 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 04 Sep 2015, 12:10:47 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man