Autor Thema: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale  (Gelesen 13240 mal)

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 401
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale
« Antwort #60 am: 03 Sep 2015, 20:22:56 »
Was Werte angeht (bei den Ketten, rein lokale Arithmetik): +2 SR _und_ Standfest für nur +1 BE?

Um mal exemplarisch dieses Beispiel aufzugreifen:
Die mittlere Kette bekommt mitnichten nur +1 BE ins blaue hinein ;). Die Folge dieses einen Punktes ist, dass sie die Möglichkeit verliert, jemals mit Ausweichen II kombinierbar zu sein und bereits 4 Qualitätsstufen benötigt um mit Ausweichen I zu funktionieren.

Wir haben natürlich bei den Rüstungen auch das Ausbaupotential mitbeachtet.

Lethos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale
« Antwort #61 am: 03 Sep 2015, 20:26:35 »
Wir haben natürlich bei den Rüstungen auch das Ausbaupotential mitbeachtet.

Jaja, das habe ich (mittlerweile) verstanden. Wirkt nur nicht besonders... intuitiv, wenn man es das erste mal liest.

Und wer beim Händler rein kommt und sich die Produkte zeigen lässt, den interessiert ja auch nicht, was jemand anders aus dem Zeug hätte machen können (Konjunktiv II) - der gibt einfach die leichte Kette zurück und nimmt lächelnd die mittlere. Oder?
« Letzte Änderung: 03 Sep 2015, 20:57:28 von Lethos »

Lethos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale
« Antwort #62 am: 03 Sep 2015, 20:42:22 »
Von daher, ein Unterschied von 5 Lunaren ist schon viel. (In meinen Augen zumindest.)

Natürlich, für jemanden, der das Geld mühsam zusammen spart (also 97+% der Bevölkerung vermutlich) hast du recht. Geld was man nicht hat ist immer am "teursten". Aber: wer überhaupt 25L zusammen bekommt, schafft auch 30L.
Und wenn ich Armeen ausrüste (also bei Stückzahlen), zählen nur noch die Relationen. Und da ist die Frage: Wenn ich für 3000L einkaufen gehe, will ich dann 100 Mann mit Ritterrüstung oder 120 Mann mit Plattenharnisch? Vom Verhältnis her, bei den deutlich unterschiedlichen Mengen Rohstoffen und dem Aufwand das herzustellen, verwirrt mich das halt. In meinem Kopf kostet die Ritterrüstung gefühlt eher das dreifache. Zumal der M-Handwerker bestimmt mehr Lohn fordert, als der F-Handwerker.
(Das Problem wird in der "Realität" sein, 100 Typen mit Stärke 4, einer ordentlichen Ausbildung und dazu entsprechend tragkräftige Rösser zu besorgen. Und so viele Meister-Handwerker zu finden wird auch schwer - ich weiß also, dass mein Vergleich hinkt. Ist halt auch keine Wirtschaftssimulation.)

Und in den anderen Posts hier (und fürs Balancing) wird ja dauernd mit QS2/4/6-Rüstungen um sich geworfen. Da verschwindet der Preisunterschied wirklich ins marginale (bei den neuen Aufpreisen für QS+).

Myrmi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale
« Antwort #63 am: 03 Sep 2015, 20:52:53 »
Ich glaube das Thema Geld ist eher eine Sache der Gruppe und der gespielten Abenteuer. Ich habe zum Beispiel einen Charakter, 81 EP und etwas über einen Solar an Geld ansparen können. Dann gibt es Charaktere die bei gleicher Punkteanzahl 3 Solare gespart haben.
Klar hinkt der Vergleich auch ein wenig - es soll hier nur um den Unterschied im Spielstil und dahingehend den Unterschied im "Belohnungsverhalten" des SL gehen.

Sprich manche Dinge wird man sich halt früher leisten können, und nicht erst noch ein Abenteuer spielen müssen.

Aber in einer Sache sind wir uns glaube ich einig: Es ist keine Wirtschaftssimulation und ich bin für die Ressource: Vermögen sehr, sehr dankbar, weil ich nicht das ewige Geldabstreichen aus anderen Systemen habe. (Wobei es aber auch immer vom SL abhängt.)
Nach erneutem Blick ins Regelwerk muss ich aber sagen: Quendan irrte. ;) [...]

Lethos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale
« Antwort #64 am: 03 Sep 2015, 21:10:32 »
... Unterschied im "Belohnungsverhalten" des SL gehen.

Ohhhh... ja. Man kann natürlich damit auch den Stil einer Kampagne beeinflussen. (Der HG4-Bauern- oder Hinterwäldlerheld, der einfach keine Ausrüstung hat, unterliegt dem trainierten und reichen HG2-Adeligen. Außer er heißt Conan... äh, okay.)
Nicht umsonst hatte z.B. D&D3(.5) klare Regeln, wie viel Geld zu wie viel XPs gehört - denn das ganze System basierte extrem auf den magischen Gegenständen "passend" zur Stufe und den Fähigkeiten der Monster.

Sprich manche Dinge wird man sich halt früher leisten können, und nicht erst noch ein Abenteuer spielen müssen.
Das kann passieren, ja.
Apropos (A)D&D - vielleicht ist mein "Problem", dass ich mit deren Preistabellen "sozialisiert" wurde. Da war der Rahmen von 5 Goldstücken für eine Lederrüstung bis hin zu mehreren tausend Goldstücken für eine Ritterrüstung (je nach Ausführung, ohne Magie). D.h. die Ritterrüstung war garantiert die beste Rüstung - aber vor Stufe 3 oder 4 nicht bezahlbar. War halt ein anderes... ah... Balancing.

Aber in einer Sache sind wir uns glaube ich einig: Es ist keine Wirtschaftssimulation und ich bin für die Ressource: Vermögen sehr, sehr dankbar, weil ich nicht das ewige Geldabstreichen aus anderen Systemen habe. (Wobei es aber auch immer vom SL abhängt.)
Check.

Aber ich glaube, wir kommen vom Thema ab.

Myrmi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 366
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Rüstungs- und Schildmerkmale
« Antwort #65 am: 03 Sep 2015, 21:20:15 »
Ich glaube Dir in allen drei Punkten zustimmen zu können, genannte Systeme sind mir wohlbekannt ;D

Aber back to topic: Ich finde die Rüstungen gut wie sie sind, da kann man je nach Charakter andere Sachen wählen. Ein Charakter trägt Leder, mit einem anderen habe ich eine personalisierte Brigantine, ein anderer trägt eine Schwere Kette, wieder ein anderer eine mittlere Platte.

Hier gibts also (zumindest für meinen Spielstil) die "Rüstung to rule them all" nicht.
Nach erneutem Blick ins Regelwerk muss ich aber sagen: Quendan irrte. ;) [...]