Autor Thema: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen  (Gelesen 42204 mal)

Quendan

  • Gast
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #75 am: 27 Aug 2015, 20:08:25 »
Der Rüstungsträger (und der Hybride) kann durch Ausgabe von Geld profitieren bei seiner guten Ausrüstung.
Der reine Ausweichler hat jedoch nur seine Ausweichen Fertigkeit und das wars dann. Der hat nicht die Möglichkeit, für Geld sich noch eine tolle Rüstung zu kaufen mit diversen neuen Merkmalen.

Er kann das übrige Geld, was er nicht in Rüstungen stecken muss, dafür aber voll in Waffen und sonstige Ausrüstung/Tränke/whatever investieren.

Weil der Gegner mit maximierter Schadensreduktion auch so häufig vorkommt im Gegenzug zu Gegnern mit Umklammern oder einfach nur eine Überzahl...

Das ist nämlich auch eine Sache, die beim Balancing beachtet werden muss:
Wie häufig wird im Abenteueralltag eine bestimmte Situation auftreten?

(ich meinte natürlich Durchdringung, sorry)

Also ich erinnere mich, dass in der Akrobat vs. Dose Diskussion ständig angemerkt wurde, dass SR ja nix wert sei, weil ja jede zweite Waffe Durchdringung hätte. ;) Und da muss nicht mal dann was gemaxt sein - Durchdringung hilft immer* gegen Rüstungsträger und nie gegen den reinen Ausweicher.

(*Sofern er nicht weitere Ressourcen ins Kontern von Durchdringung steckt, die er dann aber wiederum nicht in andere Sachen stecken kann, da die Qualität nun mal begrenzt ist)

Und Durchdringung kommt im System nun wirklich oft vor, sowohl bei Waffen als auch bei Monstern.

Umklammern kommt sicher auch nicht total selten vor, aber du tust ja hier so, als wenn das in jedem Kampf die absolute Norm wäre (bzw. anders gesagt: so kommt es bei mir rüber durch deine Vehemenz). Ich will nicht bezweifeln, dass das in euren Runden der Fall ist - meiner Erfahrung entspricht es nicht.

Was die Überzahl angeht: Hier tust du so, als wenn automatisch bei einer Überzahl die Ausweichen-Boni wegfallen. Das tun sie NICHT. Das tun sie nur, wenn man so sehr umzingelt ist, dass man sich in keine Richtung mehr bewegen kann. Und wie oft kommt es vor, dass EIN Kämpfer gegen VIER oder mehr Gegner kämpft (so viele würde ich als SL mal mindestens ansetzen, damit kein Ausweg mehr da ist)?

Entsprechend ärgert mich, wenn dann implizit vorgeworfen wird, dass man ja nicht auf Häufigkeit von Situationen achten würde. Das tun wir sehr wohl - glaubst du denn wir sind doof oder haben gar keine Ahnung von Regeldesign? Wie oft etwas im Abenteueralltag vorkommt ist etwas, dass wir natürlich in Betracht ziehen. Das anzuzweifeln ist ziemlich nervig, finde ich.

Was sich unterscheiden kann ist die Bewertung des ganzen. Du sagst also Durchdringung kommt kaum mal vor verglichen mit Ringend oder Überzahl in ausreichendem Ausmaß? Das sehen wir anders. Beide haben über das Thema nachgedacht - beide kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Da muss man dann aber nicht so tun als sei die eigene Seite die einzige, die sowas bedenkt. Das tut der Diskussion nicht gut.

Zumal ich ja in meinem ersten Post eigentlich klargemacht zu haben glaubte, dass es eben nur ein archetypisches Gegenbeispiel ist um aufzuzeigen, dass es eben situationsabhängig ist. Ich wollte damit nicht eine Aufzählungs-Battle starten wo jeder immer wieder eine andere Situation aufwirft. Es geht mir nicht darum, hier irgendwie zu "gewinnen". Es geht mir darum, Verständnis zu wecken, dass auch die Gegenseite valide Gründe für ihre Meinung haben kann. Ich verstehe deine Meinung, auch wenn ich sie nicht teile - und wenn es mir auch schwer fällt sie unter Übertreibungen und Absolutismen in manchen Beiträgen rauszufiltern (Ergänzung/Edit: Und das finde ich schade, weil ich deine Meinung und deine Posts an sich sehr schätze).

Aber ansonsten bin ich mal raus aus der Diskussion. Wenn man genervt ist sollte man nicht posten - das beherzige ich dann mal auch selbst. Meine Meinung sollte ich ausreichend kund getan haben.
« Letzte Änderung: 27 Aug 2015, 20:18:55 von Quendan »

Liathan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #76 am: 27 Aug 2015, 23:26:08 »
Ich persönlich schätze die Auswirkungen auch nicht so massiv ein.
Selbst hätte ich den Ausweichen Bonus einfach als Ausrüstungsbonus deklariert und damit die Effektivität in Kombination mit Rüstung auf einen maximalen Bonus von 7 eingegrenzt.

Die Begrenzung mit dem verlorenen automatischen Bonus beim Zustand ringend machen Sinn, denn dieser ist genau dafür da Leute einfacher angreifbar zu machen. Wenn die Person sich rein auf einen Verteidigungsbonus verlässt entsprechend mehr als jmd. in einer Rüstung. Wenn man selbst der Ausweicher ist und jmd. festhält muss man dementsprechend einfach früh genug loslassen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
u
« Antwort #77 am: 27 Aug 2015, 23:36:53 »
Durchdringung hilft immer* gegen Rüstungsträger und nie gegen den reinen Ausweicher.
Gegen den SR Bonus, ja. Aber der VTD Bonus der Rüstung ist davon nicht betroffen.
Der Ausweichler hat nur die VTD.

Und Durchdringung kommt im System nun wirklich oft vor, sowohl bei Waffen als auch bei Monstern.
Ich möchte hier nur nochmal erwähnen das du derjenige warst, der von der maximierten Durchdringung geredet hat bzw. damit angefangen hat. Und nein, die kommt nun wirklich nicht oft vor, sondern ziemlich selten.

Umklammern kommt sicher auch nicht total selten vor, aber du tust ja hier so, als wenn das in jedem Kampf die absolute Norm wäre
Nein, tue ich nicht. Aber in den meisten Abenteuern ist es die Norm. So ziemlich immer (auch in den offiziellen) gibt es da Gegnern, die Umklammern können. Darauf kommt es mir halt an, auf den Durchschnitt. Und da trifft man Umklammerer halt wesentlich häufige als solche mit (hoher) maximierter Durchdringung.

Was die Überzahl angeht: Hier tust du so, als wenn automatisch bei einer Überzahl die Ausweichen-Boni wegfallen.
Nein, tue ich ebenfalls nicht. Es mag sich vlt. für dich so anhören, aber das ist nicht der Fall. Mir ist vollkommen klar, dass das automatisch so ist sondern nur in einem gewissen Rahmen.
Sorgt aber dafür, das die reinen Ausweichler hier wieder massiv eingeschränkt sind. Wenn die von 4 Gegnern umzingelt sind haben die ein Problem. Sie können sich also niemals "in die Gegner stürzen" und müssen immer haarscharf aufpassen, wo die Gegnern stehen, eben damit sie nicht umzingelt werden und dann ihren gesamten VTD Bonus verlieren.

Entsprechend ärgert mich, wenn dann implizit vorgeworfen wird, dass man ja nicht auf Häufigkeit von Situationen achten würde.
Naja, wenn du von der maximierten Durchdringung sprichst...
Davon mal abgesehen ging das nicht wirklich an euch sondern eher an diejenigen, die dann sowas wie "Schlachtfeld" oder ähnliches als Szenario beschreiben, etwas, das nahezu nie in Abenteuern auftaucht.

Was sich unterscheiden kann ist die Bewertung des ganzen. Du sagst also Durchdringung kommt kaum mal vor verglichen mit Ringend oder Überzahl in ausreichendem Ausmaß?
Habe ich oben schon beantwortet. "Durchdringung" != "maximierte Durchdringung".

Da muss man dann aber nicht so tun als sei die eigene Seite die einzige, die sowas bedenkt. Das tut der Diskussion nicht gut.
Ich glaube ich muss das darüber nicht nochmal schreiben, oder? -.-

Es geht mir darum, Verständnis zu wecken, dass auch die Gegenseite valide Gründe für ihre Meinung haben kann.
Ich sage auch nicht, das ihr keine Validen Gründe habt.
Ich sage einfach nur das aus meiner Sicht diese Gründe nicht ausreichen für das Ergebnis, um es mal sehr allgemein zu formulieren.

Ich bin halt von euren Argumenten schlichtweg nicht überzeugt und weiterhin der Meinung, das ihr über das Ziel hinausgeschossen seit bei der Errata. Jede der beiden Sachen für sich wären vermutlich gar nicht so schlecht gewesen. Aber beides zusammen sorgt halt mMn dafür, dass Ausweichen zu stark geschwächt wird und sich die Waage jetzt auf der anderen Seite neigt.

Das allgemeine Problem wurde vor allen Dingen nicht wirklich gelöst:
Die Hybriden sind vermutlich noch immer die Stärksten und die reinen Ausweichler sind noch immer die Näsen.

Aber ich werd mir, sobald MSK bei mir ankommt, erstmal genau durchrechnen, was man alles mit Rüstungen und den neuen Merkmalen und so machen kann. Könnte sich auch herausstellen, das jetzt die Rüstungsträger massiv im Vorteil sind und die Hybriden "nur" auf Platz 2.
Die reinen Ausweichler sind aber zwangsläufig die Verlierer.


Als Fazit werde ich dann halt ziehen, das ich bei der Errata einige stellen per Hausregel nicht übernehmen werde bei meiner Tischgruppe. Da Jeong Jeong teil meiner Tischgruppe ist und er das genauso sieht das hier an einigen Stellen zu viele Einschränkungen beim Ausweichen gemacht wurden, wird das auch kein Problem bei uns sein letztendlich.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #78 am: 28 Aug 2015, 08:54:01 »
Kann es sein, dass du dich ganz schön an diesem einen Wort maximiert aufhängst?
Vielleicht sollte man dies auch etwas mehr in Relation setzen?
Für jemanden mit SR2 ist Durchdringung 2 maximiert, für einen Kämpfer mit SR5 sind es dann Durchdringung 5. Wie du siehst, kann auch maximierte Durchdringung stark von den jeweiligen Kombattanten abhängen und so mag es dann für den jeweiligen Spielercharakter mehr oder weniger Gegner geben, die eine maximierte Durchdringung aufweisen.

Darüber hinaus finde ich es gut und richtig, dass ein Kämpfer, der sich auf seine Beweglichkeit verlässt, Situationen vermeiden sollte, in denen ihm eben diese Beweglichkeit genommen wird. Genauso wird es ein Rüstungsträger vermeiden wollen, ohne Rüstung in den Kampf zu ziehen. Nächtliche Überfälle während jemand anders die Wache hat, sind da unter Umständen echt schmerzhaft.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #79 am: 28 Aug 2015, 09:06:52 »
Kann es sein, dass du dich ganz schön an diesem einen Wort maximiert aufhängst?
Nein. Ich beachte schlichtweg, was andere Leute schreiben und interpretiere nicht irgend etwas anderes rein.

Quendan hat gesagt "maximierte Durchdringung" (bzw. "maximierte Schadensreduktion", aber jedem ist ja klar, das er Durchdringung meinte) und deshalb gehe ich auch genau auf diese "maximierte Durchdringung" ein und nehme nicht irgend etwas anderes, was er nicht gesagt hat.

Dementsprechend finde ich es sehr unfair von Quendan mir gegenüber, wenn er mir dann Worte in den Mund legt ("Du sagst also Durchdringung kommt kaum mal vor verglichen mit Ringend oder Überzahl in ausreichendem Ausmaß?") die ich nicht gesagt habe, weil ich schlichtweg nur auf das eingegangen bin, was er gesagt hat und nicht eine Variation von dem, was er gesagt hat.
Denn letzteres wäre einfach nur unehrlich, wird hier aber oft genug von Leuten praktiziert.

Man sollte auf das gehen, was die Leute sagen und nicht auf das, was man glaubt, das die Leute eigentlich sagen wollten.

Ich führe gerne noch einmal die Argumentation, wenn es ihm nur um Durchdringung im allgemeinen ging und nicht eine, wie er geschrieben hatte, maximierte Durchdringung.
Denn natürlich sieht die Sache da etwas anderes aus, aber für beide Seiten der Argumentation, nicht nur für eine.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Lucean

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 503
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #80 am: 28 Aug 2015, 09:35:52 »
Maximierte Durchdringung ist und bleibt in Abhängigkeit von der jeweils getragenen Rüstung zu sehen. Insofern kann der Wert durchaus von eins bis richtig viel gehen.
Es zwingt dich keiner zum interpretieren, doch Aussagen sollten manchmal auch in einem gewissen Kontext gesehen werden. Wenn du das jetzt nicht willst, und dich darauf versteifen willst, dass maximierte Durchdringung immer einem Wert von 10+ entsprechen muss, ist das zwar schade, aber wohl nicht zu ändern.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #81 am: 28 Aug 2015, 10:19:55 »
Wenn du das jetzt nicht willst, und dich darauf versteifen willst, dass maximierte Durchdringung immer einem Wert von 10+ entsprechen muss, ist das zwar schade, aber wohl nicht zu ändern.
Und wieder diese Interpretation von Aussagen und letztendlich das "Worte in den Mund legen" von dem ich rede.

Ja, ich kann eure Meinung auch ins lächerliche Ziehen, wenn ich einfach Sachen schreibe, die ihr meint, obwohl ihr sie nie gesagt habt.
Also bitte bezieht euch auf das was die Leute schreiben und nicht auf irgend ein hirngespinnst eurerseits, das ihr behauptet das man gesagt oder gemeint haben sollte.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #82 am: 28 Aug 2015, 10:47:16 »
Quendan hat gesagt "maximierte Durchdringung" (bzw. "maximierte Schadensreduktion", aber jedem ist ja klar, das er Durchdringung meinte) und deshalb gehe ich auch genau auf diese "maximierte Durchdringung" ein und nehme nicht irgend etwas anderes, was er nicht gesagt hat.

[...]

Ich führe gerne noch einmal die Argumentation, wenn es ihm nur um Durchdringung im allgemeinen ging und nicht eine, wie er geschrieben hatte, maximierte Durchdringung.
Denn natürlich sieht die Sache da etwas anderes aus, aber für beide Seiten der Argumentation, nicht nur für eine.

Ja, ich schrieb in meinem ersten Post "maximierte Durchdringung". Das war eine unnötige Übertreibung, da hast du völlig recht. My bad, sorry. Ich hab ja selbst schon gesagt, dass Übertreibungen so einer Diskussion nicht gut tun, da hätte ich mich auch selbst dran halten können.

In meinem zweiten Post schrieb ich aber bereits, dass es nicht maximiert sein muss, um den genannten Effekt hervorzurufen:

Zitat
Und da muss nicht mal dann was gemaxt sein - Durchdringung hilft immer* gegen Rüstungsträger und nie gegen den reinen Ausweicher.

Ich habe mich gestern sehr über Teile deiner Posts geärgert und habe da dann nicht meine eigene Regel "niemals posten, wenn man sich gerade ärgert" missachtet. Werde versuchen mich wieder daran zu halten - denn insgesamt mag ich sachliche Diskussionen deutlich lieber. :)

Gleichzeitig fände ich es schön, wenn du darüber nachdächtest, ob nicht auch Sachen wie "verkrüppelt", "Sie können sich also niemals "in die Gegner stürzen" und müssen immer haarscharf aufpassen, wo die Gegnern stehen" (vor allem das "niemals" und das "immer haarscharf aufpassen" - das ist absolut übertrieben) oder auch das in deinem ersten Post das einfache Aufzählen von Überzahll (obwohl eben Überzahl an sich noch gar nicht ein Problem ist) nicht ebenso dem Diskussionsklima abträglich sind, da es ebensolche Übertreibungen sind wie meine maximierte Durchdringung. (und das soll jetzt explizit kein "du hast aber auch!" oder ein Vorwurfspingpong werden - ich würde mich einfach freuen, wenn du da selbst in dich gehst und darüber nachdenkst).

Zum Rest: Für mich ist die Sache geklärt, du und ich haben da schlicht eine unterschiedliche Sichtweise. Du bewertest die Ringend-Einschränkung als sehr stark (da es viele Gegner gibt, die Umklammern können und da du sehr große Überzahlen als häufig erachtest, neben anderen). Ich bewerte es anders (da eben der reine Ausweicher auch Vorteile wie freies Geld, stete Bereitschaft und "Immunität" gegen Durchdringung hat, neben anderen). Du kannst da natürlich gerne noch weiter drauf eingehen (ich bin ja nicht der einzige Diskussionsteilnehmer), aber ich ziehe mich erstmal raus, da ich keine Notwendigkeit sehe, dich vom Gegenteil zu überzeugen. Für deine Runde hast du ja schon festgestellt, dass ihr das wohl hausregeln werdet. Und sofern das für euch dann alles passt und ihr Spaß im Spiel hat, dann freut mich das ehrlich. Solange wir beide nicht zusammen spielen, müssen wir ja gar nicht einer Meinung sein - und selbst dann denke ich, dass wir es trotzdem schaffen würden, Spaß in der Runde zu haben. ;)

Insgesamt hoffe ich aber (und das richtet sich an alle), dass wir wieder zu einem ruhigeren Diskussionston zurückkehren können. Ich selbst hab versucht einen Anfang zu machen (da ich ja auch alles andere als unbeteiligt war, dass es sich etwas hochgechaukelt hat - dafür nochmal sorry).

Eine Bitte hätte ich aber noch: Solltet ihr tiefgreifender zur Ringend-Thematik diskutieren wollen, dann wechselt dazu bitte in das entsprechende Topic:
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=3297.0

Ich verschiebe jetzt mal noch nichts von den alten Sachen, da die ja anfangs sich noch um mehrere Sachen drehten. Aber sofern es vor allem darum geht, dann bitte in das andere Topic ausweichen, damit wir nicht zwei Themen haben, in denen es nur darum geht.

rparavicini

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 510
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #83 am: 28 Aug 2015, 11:27:55 »
Da ich MSK noch nicht selber in Händen halte, könnte mal jemand der es hat eine Zusammenstellung machen was ein jeweils optimierter  reiner Ausweicher, Vollrüstungsträger und Hybrid so an "Ausgaben" haben und was sie dafür bekommen? Mit Ausgaben meine ich "Wieviele Fertigkeiten/Meisterschaften/Ressourcen sind notwendig um dies zu errechen?" wobei ich bei Fertigkeiten man davon ausgehen das man sie für den HG maximiert, und bei den Meisterschaften nur jene die man durch die benötigten Fertigkeiten nicht sowieso bekommt und immer nur das was der andere nicht auch hat. Wenn möglich für HG 1, 2 und 3 *liebschau*

Oder gibt es das schon?

Für das GRW prä-Errata kann ich das ja selber machen :)
Meine Beiträge beziehen sich, wenn nicht explizit anders gesagt, immer nur auf die geltenden Regeln und meine persönliche Meinung. Ich erheben keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, oder verbiete anderen Leuten in ihrer Runde etwas anders zu machen :)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #84 am: 28 Aug 2015, 11:35:02 »
Zugegeben, ich habe mich da auch etwas sehr reingesteigert, was vor allen Dingen dann passiert, wenn meine Aussagen die vlt. schon etwas übertrieben sind, dann auch noch mal verfälscht werden so dass sie noch übertriebener klingen, als ich es eigentlich gesagt habe (siehe die Sache mit dem Durchdringung, da zieht sich mein rein steigern leider auch in alle anderen Teile dann durch). Sorry dafür, ich gelobe zu versuchen, mich da zu verbessern.

Ich möchte aber nochmal auf das Durchdringen eingehen, diesmal in der nicht maximierten Variante, denn ich habe hierzu eigentlich schon was gesagt, das aber bei unseren erhitzten Gemütern gestern wohl etwas untergegangen ist.

In meinem zweiten Post schrieb ich aber bereits, dass es nicht maximiert sein muss, um den genannten Effekt hervorzurufen:
Zitat
Und da muss nicht mal dann was gemaxt sein - Durchdringung hilft immer* gegen Rüstungsträger und nie gegen den reinen Ausweicher.
Ich stimme dir zu, das der SR Bonus von Rüstungen immer eine Sache ist, die bei Durchdringung betroffen ist.
ABER, und das ist der Knackpunkt, Rüstungen geben ja nicht nur RS, sondern vor allem auch VTD. Und eben diese VTD ist NICHT von der Durchdringung betroffen.
Da kann der Gegner 1 oder auch 100 Durchdringung haben, meine VTD +4 RS 0 Rüstung interessiert das nicht, ich habe hierdurch also keinen Nachteil.

Die Einzige Möglichtkeit also einem Rüstungs-Kämpfer um seinen VTD Bonus zu bringen ist es, ihn ohne seine Rüstung zu erwischen.
Und in den Jahren, die ich jetzt P&P spiele, passierte das bisher in weniger als 1% der Fälle, das ich in einem Kampf keine Rüstung hatte.
Ich kann mich sogar nur an eine Situation erinnern, wo mein Charakter morgens in den Fluss schwimmen gegangen ist und wir dann von Banditen attackiert wurden. Da war ich auch der Einzige, der keine Rüstung an hatte.

Ah moment, ein weitere Sache fällt mir da noch ein. Das war mit der DZ-Gruppe "Ab ins Tiefdunkel" gerade gefangen genommen worden und in eine Arena gesteckt worden. Ja, da hatten wir auch keine Rüstung... aber die haben wir inzwischen auch wieder.

Also 2 Gegebenheiten, was aber noch immer nicht mehr als 1% bei mir ausmacht.

Und am Hofe oder so... ja da haben wir meist auch unsere Rüstung an. Natürlich schön geputzt und auf Hochglanz poliert, aber eigentlich doch immer mit der Rüstung.

Daher sehe ich halt auch nicht so wirklich, das "Wenn er seine Rüstung nicht hat..." wirklich ein Fall ist, den man groß berücksichtigen sollte beim Balancing, eben weil er, zumindest aus meiner Erfahrung, so selten vor kommt.
Das kann natürlich sein das in den Gruppe, in denen wir spielen, das unproportional selten vorkommt und das eigentlich viel häufiger der Fall ist, wenn man sich so die anderen Gruppen ansieht, die halt typische Abenteuer spielen (bei Themengruppen ist das natürlich auch wieder was ganz anderes, aber ich denke es sollte ja hauptsächlich für das typischen Abenteurer-Spiel gebalanced sein, oder?). Aber meine bisherige Erfahrung sagt mir da halt was anderes.


So, worauf wollte ich eigentlich hinaus... irgendwie den Faden verloren...

Achja, genau, VTD von Rüstung ist nicht von Durchdringung betroffen.
d.H. im Kampf ist es nicht wirklich möglich, mit einem einzelnen Manöver oder einer passiven Fähigkeit dem Rüstungs-Träger seinen VTD-Bonus wegzunehmen.
Dem gegenüber steht aber jetzt der Ausweichler ohne Rüstung. Wird er umzingelt -> kein Ausweichen-Bonus mehr. Wird er mit einem "Umklammern" angegriffen, das trifft -> kein Ausweichen-Bonus mehr. Umklammer er selbst jemanden -> kein Ausweichen-Bonus mehr.

Ja, der Rüstungsträger ist von den ganzen Sachen auch negativ betroffen, aber halt bei weitem nicht in dem Ausmaße. Beim umzingelt sein bekommen die Gegner halt ihren Überzahl-Bonus von 3 und das wars so ziemlich auch schon. Der Ausweichler verliert bis zu 6 Punkte VTD und die Gegner bekommen zusätzlich noch den 3er Bonus. Ein Unterschied also von vorher X zu nacher X-9, wo der Rüstungsträger nur X-3 hat.
Ebenso beim Umklammern. Beide bekommen die -3 auf die VTD und die -3 auf alle Proben. Der Ausweichler aber verliert zusätzlich noch bis zu 6 auf die VTD, also insgesamt wieder -9, wo Rüstungsträger nur bei -3 ist.

Schlussendlich sind die Hybriden eventuell wieder die großen Gewinner. Die können von der Rüstung profitieren - mindestens +3 VTD durch Rüstung (Q2 schwere LEderrüstung mit -1 auf den Tick-Zuschlag), aber eventuell ist da auch noch mehr drin, kann ich erst sagen, wenn ich MSK vor mir liegen habe - und zusätzlich noch etwas mit Ausweichen (+3 VTD mit Ausweichen II und agiler Rüstungsträger).
Das eigentliche Problem also, das die Hybriden am besten abschneiden, wurde eventuell noch gar nicht gelöst. Denn hier haben sie z.Z. den Vorteil das sie auf min. +6 VTD kommen und nur 3 VTD verlieren beim den diversen Einschränkungen (Umzingelt, Ringend), im Gegensatz zu den 6 bei den reinen Ausweichlern (obwohl letztere dafür wesentlich mehr EP ausgeben müssen).

Aber das sind z.Z. nur Eventualitäten, die Werte können ganz anders sein wenn man alles in MSK berücksichtigt und nicht nur GRW+Errata.

Ich werde mir morgen mal die Zeit nehmen um durchzurechnen, was denn so maximal an Werten möglich ist mit GRW+Errata (ohne den Rest von MSK, da noch nicht vorhanden), denke aber nicht, das ich von meiner bisherigen Einschätzung da so fehl liege.
Das Problem sind oftmals auch die hohen HGs, gar nicht so die niedrigen. Auf HG1 dürfte das noch ganz gut klappen alles, auf HG2 fängts schon an problematisch für die Ausweichler zu werden und auf HG3 haben sie halt beim Ringen und beim Umzingeln am meisten zu verlieren (HG1 nur maximal 2 VTD, HG2 sind es schon bis zu 4 VTD und ab HG 3 bis zu 6 VTD).

p.s. ich schreibe das ganze weiterhin hier her, weil das nicht nur Ringen betrifft, sondern auch viele andere Sachen.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

GlowingOrb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #85 am: 28 Aug 2015, 12:03:25 »
Wie oft man als Rüstungsträger ohne Rüstung angetroffen wird, hängt stark von der Kampagne und der Gruppe ab. Auf einem Prunkball im Kaiserpalast würde ich als SL einem SC in Vollplatte durchaus Mali auf Gesellschaftliche Fertigkeiten geben, sofern er dafür keinen guten, auch den anderen Gästen ersichtlichen, Grund hat (z.b. aus religiösen Gründen, sofern der Glauben dort verbreitet ist)
Genauso wäre es blanker Wahnsinn mit einer schweren Plattenrüstung durch den Dschungel oder die Wüste zu stampfen (mhhh, lecker, gebackener Varg) oder durch das ewige Eis (Hey, das zieht an meinem Unterarm, kannst du mir bitte mal helfen die Platte abzuneh -- AHHHH - STOP! Ratsch.. Interessant wie ich so unter der Haut aussehe)


Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #86 am: 28 Aug 2015, 12:12:39 »
Der "Prunkball im Kaiserpalast" ist, wie bereits gesagt, eher der Ausnahmefall als der Normalfall, wenn man nicht gerade eine entsprechende Kampagne spielt, wo soetwas andauernd passiert.
Dschungel sehe ich nicht wirklich das Problem, Wüste könnte problematisch sein, wobei es bei Splittermond auch nur die Hitzestufe um 1 erhöht wird maximal.
Bei der Kälte exakt das gleiche, zumal du die Plattenrüstung ja nicht auf nackter Haut tragen wirst sondern da noch was drunter haben wirst, weshalb das von dir beschriebene Szenario sowieso nicht zutrefft.
Bei der Kälte gibt es dann auch noch den Zauber "Wärme" oder gar "Aura der Wärme", womit das ganze sowieso neutralisiert wird.
Und bei der Hitze gibt es auch den Schattenzauber "Schattenschleier", der zumindest in der Wüste stark hilft.
Nur gegen allgemeine Hitze kann ich im GRW nichts finden, da ist aber ein entsprechender Wasserzauber, die äquivalent zu "Wärme" wirkt nur halt für Verringerung der Hitze, nicht unplausibel das dieser existiert.

Insofern ist das absolut kein "blanker Wahnsinn", zumindest nicht, wenn man die Regeln nicht ignoriert und wenn man sich entsprechend Vorbereitet. Zumal man nicht mal selbst derjenige sein muss, der die Zauber wirkt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #87 am: 28 Aug 2015, 13:07:58 »
Ich muss hier auch einwenden, dass es wirklich von der Gruppe abhängig ist: Ich habe es durchaus in meinen Gruppen häufiger erlebt, dass die Rüstungsträger auf einmal "nackt" da standen, doch wiederum hatte ich gestern Abend die Gruppe in ihrer Rüstung schlafen lassen, bzw. nicht darauf hingewiesen, dass sie während des Schlafens wohl keine Rüstung tragen werden.

Doch warum soll es bei dem Ausweichler dann anders sein?

 Yinan, ich fand es sehr schade, dass du gestern sofort davon ausgegangen bist, dass ich dir eine reinwürgen werde, wenn du nicht höllisch aufpasst.

Du genießt da denselben Schutz wie der Rüstungsträger! Wenn ich diesen nicht explizit dazu zwinge, dass er die Rüstung ablegen muss, dann werde ich den Ausweichler auch nicht dazu zwingen, jederzeit seine Bewegungsfreiheit im Auge zu behalten.

Bleibt noch die Sache mit "ringend", aber das ist ja ein eigener Thread.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Liathan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #88 am: 28 Aug 2015, 13:14:51 »
Also ich persönlich kann mir genügend Situationen vorstellen (von denen einige auch schon vorgekommen sind) wo man ohne Rüstung dasteht. Wenn dies in der Gruppe effektiv nie passiert, dann sollten die "weichen" Einschränkungen von Ausweichen auch entsprechend selten vorkommen. Wie SeldomFound schon schrieb ist "Ringend" ja ein anderes Thema.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Errata aus Mondstahlklingen: Ausweichen/Rüstungen
« Antwort #89 am: 28 Aug 2015, 13:16:52 »
Yinan, ich fand es sehr schade, dass du gestern sofort davon ausgegangen bist, dass ich dir eine reinwürgen werde, wenn du nicht höllisch aufpasst.
Hä?
Wovon redest du?

Ehrlich, ich weiß nicht was du meinst.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.