Autor Thema: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen  (Gelesen 15624 mal)

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 449
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #120 am: 28 Aug 2015, 09:37:58 »
Gut, kann dann eine ganz schöne Schlepperei mit den ganzen Wurfspeeren werden, aber die Wiederverwendbarkeit klingt nicht verkehrt.

Frolo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #121 am: 28 Aug 2015, 09:44:25 »
Hallo Lucean,

es gign im Moment aber darum Wurfwaffen als Hauptwaffen zu nutzen und das über Relikte abzubilden, damit man die Verbesserungen benutzen kann. Natürlich kann ich einen Wurfspeer schleppen, aber der ist so unhandlich das jeder Nutzen von Wurfwaffen dahin ist und ich mit einem Bogen viel besser und günstiger dran bin. (Vor allem wenn ich ihn dupliziere und dann 6 davon rumschleppe und einen davon sicher wegpacke ;)
Versteh mich nicht falsch, aber wir waren hier schon auf dem Stand das Wurfwaffen nicht als Hauptwaffen zu gebrauchen waren und das hier war nur ein eingehen auf die Leute die meinten durch den neuen Ausrüstiungsband würde sich das verändern, tut es nämlich nicht. ;)

Gruss Frolo

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 449
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #122 am: 28 Aug 2015, 14:15:06 »
Dann nimmt man eben einen entsprechenden Köcher. Wurfspeere haben das "normale" Waffengewicht von Last 2, wie die meisten Einhandwaffen. Sonderlich sperrig sind sie auch nicht, für GK 5+.
Mit Stärke 4 kann man also problemlos mindestens 5 Wurfspeere tragen, zusätzlich zu sonstiger Ausrüstung. Abhängig von der Auslegung was Standardausrüstung in dem jeweiligen Fall bedeutet, auch durchaus etwas mehr.

Frolo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #123 am: 28 Aug 2015, 14:17:00 »
Und woher soll ich Stärke 4 bekommen, bin ja froh das ich bei 2 bin und damit durchschnittlich. Schattenklingen mit Beweglichkeit/Intuition schwimmen nciht gerade in Stärke :)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.171
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #124 am: 28 Aug 2015, 14:18:45 »
Die Frage ist halt, ob ihr überhaupt mit den optionalen Traglastregeln spielt.
Wenn nicht, gibt es dieses Problem erst gar nicht.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.734
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #125 am: 29 Aug 2015, 13:57:27 »
Da ist mir die Duplikation lieber. Da kann mir dann Patzer oder verheerender Treffer ja egal sein.
sofern die Duplikation nicht teurer ist als "Rückkehrend" ^^

Duplikation bekommt man wie alle Reliktfähigkeiten nur über Punkte in der Ressource Relikt und auch nur, wenn es sich aus dem Spiel heraus ergibt. Relikte sollen einzigartig sein und es ist nicht so gedacht, dass der Wurfwaffenkämpfer jetzt seine vier Reliktdolche hat, die sich in zwanzig Stück aufteilen. ;)

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.171
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #126 am: 29 Aug 2015, 14:00:03 »
Habe ich irgend etwas in der Art jemals behauptet oder auch nur impliziert?

Ich rede hier von einer einzigen Reliktwaffe, bei der es nicht unplausibel ist, das sie ein Charakter, der einen starken Fokus auf Wurfwaffen legt, diese hat.
Und wenn diese "Duplikation" hat kann man dann halt die Duplikate ohne große Sorge werfen und sie bekommen sogar alle profanen Verbesserungen, welche die Wurfwaffe hat.

Niemals habe ich irgendwie behauptet, das du davon mehr als nur eine haben solltest.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.734
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #127 am: 29 Aug 2015, 14:18:03 »
Habe ich irgend etwas in der Art jemals behauptet oder auch nur impliziert?

Ich rede hier von einer einzigen Reliktwaffe, bei der es nicht unplausibel ist, das sie ein Charakter, der einen starken Fokus auf Wurfwaffen legt, diese hat.
Und wenn diese "Duplikation" hat kann man dann halt die Duplikate ohne große Sorge werfen und sie bekommen sogar alle profanen Verbesserungen, welche die Wurfwaffe hat.

Niemals habe ich irgendwie behauptet, das du davon mehr als nur eine haben solltest.

Das mit den profanen Verbesserungen nehme ich zwar auch an, eindeutig ist es aber nicht: "Die Duplikate sind nur noch profane Gegenstände ohne besondere Relikt-Qualitäten." Aber was genau hat man davon? Dann wird eine Reliktwurfwaffe zu vier normalen Wurfwaffen. Ok, gut, man spart sich das Geld für drei Verbesserungen. Aber man braucht ca. 10 Wurfwaffen für einen anspruchsvollen Kampf, mit Geschosshagel sogar noch mehr. Das ist bei einem einzigen Relikt dieser Art also nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.192
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #128 am: 29 Aug 2015, 14:21:33 »
Hierbei hilft es natürlich, dass die Reliktstufen scheinbar nicht mehr ab 6 gedeckelt sind (oder es sogar außerhalb der Charakterherstellung niemals waren).

Mit einer Relikt 9-Waffe hat man also seine 10 hochqualitativen Wurfwaffen. Am besten dann noch aus Mondstahl... Jetzt rein theoretisch!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.734
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zum Fernkampf - Wurfwaffen
« Antwort #129 am: 29 Aug 2015, 14:32:18 »
Hierbei hilft es natürlich, dass die Reliktstufen scheinbar nicht mehr ab 6 gedeckelt sind (oder es sogar außerhalb der Charakterherstellung niemals waren).

Mit einer Relikt 9-Waffe hat man also seine 10 hochqualitativen Wurfwaffen. Am besten dann noch aus Mondstahl... Jetzt rein theoretisch!

Selbst damit verschiebst du nur die hohen Kosten der Verbesserung von Wurfwaffen von Lunaren in EP. Während der Schwertkämpfer also sein eines Schwert für Geld verbessert und sich dann für 63 EP nützliche Meisterschaften und Zauber holt, muss der Wurfwaffenkämpfer das gleiche Geld für die Verbesserung ausgeben und noch 63 EP für die Ressource Relikt dazuzahlen.