Autor Thema: Systemanpassung: weniger Magier  (Gelesen 7815 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.751
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #30 am: 03 Aug 2015, 13:54:01 »
Wer mag, kann zu dem Thema auch mal einen kurzen Blick über den Foren-Rand werfen: Im Tanelorn-Forum habe ich den Beitrag einer Gruppe gefunden, der die Magiemöglichkeiten ihrer Charaktere deutlich zu gering sind. Sie haben das Spiel mit Hausregeln ausgestattet, welche die Welt magischer machen :)

Erweitertes Setting "Magie ist überall!"

Ich mag dieses Drehen an Setting und Regeln. Soll doch jede Gruppe in der Welt spielen, die ihr am besten gefällt!

Ich verstehe da immer nicht so ganz, warum sich da manche soviel Arbeit machen. Es gibt nicht nur DSA und Splittermond auf dem Rollenspiel-Markt, wenn man etwas sucht, findet man früher oder später immer ein perfektes System für einen, das man nicht erst an 100 Stellen anpassen muss. Aber gut, ich will in einem Verlagsforum nicht zuviel Werbung für andere Systeme machen. ;D

rettet den wald

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #31 am: 03 Aug 2015, 13:54:08 »
Meiner persönlichen Ansicht nach ist MYS 5 als Voraussetzung zu hoch. Ich würde da MYS 4 oder vielleicht sogar nur MYS 3 nehmen. Weitere Alternativen:
-> Niemand sagt, dass eine Stärke maximal 2 Stärkepunkte kosten darf. Da kann man die Kosten durchaus auf 3 oder 4 Stärkepunkte hochschrauben.
-> Mach Magiebegabung als Resource, wo man 4 Resourcenpunkte reinstecken muss... Oder auch nur 2 oder 3, je nach Geschmack.

Man kann auch eine Kombination nehmen: Um Zauber wirken zu können, braucht man MYS 4, eine Stärke mit 2 Stärkepunkten und 3 Resourcenpunkte.
« Letzte Änderung: 03 Aug 2015, 13:56:53 von rettet den wald »
Keep calm and praise the sun.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.225
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #32 am: 03 Aug 2015, 13:55:13 »
Genau und ich sehe wirklich kein logisches Problem mit der Systemanpassung, also dass es sich irgendwie in sich selbst widerspricht.

Ob es vom Geschmack her einem gefällt oder nicht, ist hier nicht relevant.

Ich würde auch nicht in einem Lorakis spielen wollen, wo Zauberei nicht allgegenwärtig ist, doch ich bin auch nicht Teil von Arvors Gruppe, also sehe ich keinen Grund, diese Systemanpassung als unsinnig abzutun.

Sie erfüllt meiner Meinung nach genau den Zweck, den sie erfüllen soll.


@ JeongJeong

Was ist so falsch daran, bei einem Spiel, wo einem 80% der Regeln gefallen, nicht die restlichen 20% nach seinem Geschmack anzupassen?


@ rettet den Wald

Gerade weil MYS 5 so hoch ist, ist es für Arvors Zwecke perfekt:

Man muss MYS auf 4 erhöhen bei der Attributsvergabe (das können alle Rassen) und dann noch 10 EP bezahlen (außer Gnome). Das heißt, bis zu 3 Fertigkeitspunkte weniger am Anfang und man kann in den anderen Bereichen wie Kampf, Gesellschaft oder Wildniskunde niemals (ohne Magie) so gut sein, wie jemand, der sich darauf profan spezialisiert hat.

Desweiteren ist es niemals unmöglich später nicht doch noch Magie zu lernen, nur dauert es dann teilweise bis Heldengrad 4.

Alles allein durch die Modifikation, die an einem Wert geknüpft ist. Finde ich persönlich schon recht klever und unkompliziert.
« Letzte Änderung: 03 Aug 2015, 14:06:08 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #33 am: 03 Aug 2015, 13:59:45 »
gelöscht
« Letzte Änderung: 04 Aug 2015, 13:00:40 von Gonzo »

Arvor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #34 am: 03 Aug 2015, 14:00:56 »
Aber warum spielt ihr dann das eine Rollenspiel auf dem deutschen Markt, dass das nicht unterstützt und nicht das Dutzend anderer Systeme, in dem die Regeln und die Welt bezogen auf Magie genau so sind, wie ihr als Gruppe das wollt?

Weil das Regelsystem Klasse ist und das Setting interessant und frisch. Mich stört halt nur dieser eine Punkt. :) Wie magguss schon sagt, für so etwas sind Systemanpassung da. Übringens stehen solche auch schon im offizellen Regelbuch. Nur halt nicht die die ich wollte.

@Yinan: klar könnte ich das auch alles handwaven. Ein großer Pluspunkt von Splittermond ist für mich aber dass alles klar in Regeln gegossen wurde. Regeln=Welt. Das will ich beibehalten.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.751
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #35 am: 03 Aug 2015, 14:19:48 »
@ JeongJeong

Was ist so falsch daran, bei einem Spiel, wo einem 80% der Regeln gefallen, nicht die restlichen 20% nach seinem Geschmack anzupassen?

Weil ich oft den Eindruck habe (in DSA-Foren viel stärker als hier im Forum, aber hier auch ein bisschen), dass teils riesige oder auch wie hier im Thread kleinere Systemanpassungen sehr viel Arbeit verursachen und das oft nur, weil die passenderen Alternativen auf dem Rollenspielmarkt unbekannt sind. Viele Spieler in Deutschland kennen halt fast nur DSA und jetzt Splittermond und da sollte man dann auch ab und zu auf unbekanntere Alternativen aufmerksam machen, die den Geschmack einer Gruppe vielleicht sehr gut treffen.

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #36 am: 03 Aug 2015, 14:21:08 »
Der Wunsch nach weniger ist total legitim, uns war es zu wenig und wir erhöhten das Niveau ^^

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.225
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #37 am: 03 Aug 2015, 14:41:32 »
@JeongJeong

Das ist eine Ansicht, über die man trefflich streiten kann. Aber nicht hier.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.751
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #38 am: 03 Aug 2015, 15:00:17 »
@JeongJeong

Das ist eine Ansicht, über die man trefflich streiten kann. Aber nicht hier.

Wieso den streiten? Ich habe ja nichts gegen Systemanpassungen, ich finde sie sogar oft sehr spannend und gut gemacht. Aber sie sind halt nicht die einzige Möglichkeit, wenn man mit einem System in einigen wenigen oder vielen Punkten unzufrieden ist. :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.225
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #39 am: 03 Aug 2015, 15:13:21 »
@ JeongJeong

Streiten im Sinne eine Debatte als Austausch von Argumenten.

Mir geht es dabei um die Einstellung von "Erfahrung einkaufen" gegenüber "Erfahrung selber schaffen".

Ich persönlich würde Systemanpassungen immer dem Kauf/ Einarbeitung in ein neues System vorziehen.

Allein aufgrund der Erfahrungen, die man bei dem Versuch sammeln kann.

Egal, ich schweife jetzt hier ab. Zurück zum Thema: Ich bin sehr gespannt auf die Erfahrungsberichte mit dieser Systemanpassung.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #40 am: 03 Aug 2015, 16:52:15 »
Ja. Insbesondere gibt es einen Spieler der viel lieber profane Charaktere spielt, da will ich nicht dass ihn dass Regelsystem für "bestraft". Dann gibt es noch einen Spieler der gerne magische Spezialisten spielt mit starken profanen Einschränken (wie: kann überhaupt nicht kämpfen). Der findet es dann doof wenn jeder andere auch zaubern kann.
Ich verstehe nicht, warum der Profane bestraft wird, wenn er die Magie links liegen lässt. Er hat doch die Punkte über, um die profanen Fertigkeiten zu steigern und auch Meisterschaften zu kaufen. Außerdem muss der Zauber auch erst gelingen, um die Vorteile daraus zu ziehen.

Schau doch bitte auch dazu den Charakterbogen von Cederion von Falkenberg an.
« Letzte Änderung: 03 Aug 2015, 16:55:39 von Anmar »
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.751
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #41 am: 03 Aug 2015, 19:43:12 »
Ja. Insbesondere gibt es einen Spieler der viel lieber profane Charaktere spielt, da will ich nicht dass ihn dass Regelsystem für "bestraft". Dann gibt es noch einen Spieler der gerne magische Spezialisten spielt mit starken profanen Einschränken (wie: kann überhaupt nicht kämpfen). Der findet es dann doof wenn jeder andere auch zaubern kann.
Ich verstehe nicht, warum der Profane bestraft wird, wenn er die Magie links liegen lässt. Er hat doch die Punkte über, um die profanen Fertigkeiten zu steigern und auch Meisterschaften zu kaufen. Außerdem muss der Zauber auch erst gelingen, um die Vorteile daraus zu ziehen.

Schau doch bitte auch dazu den Charakterbogen von Cederion von Falkenberg an.

Altes Thema. Die Vorteile durch die Beherrschung von 1-2 Magieschulen sind bereits bei Grad 2 Zaubern so krass, dass ein rein profaner Charakter da eigentlich nicht mehr mithalten kann. Einfach deswegen, weil man für sein Spezialgebiet durch die dafür nötigen ~12 Fertigkeitspunkte auf andere Weise in profanen Fertigkeiten meistens keinen Mehrwert mehr bekommt. Man wird dadurch nur variabler und breiter aufgestellt.


@SeldomFound
Ich glaube es macht wenig Sinn, dieses Thema in einem Forum zu diskutieren, in dem der Großteil der Spieler DSA als nicht weiter anpassbar gesehen hat und deswegen zu Splittermond gewechselt ist. ;)


edit: eine Kleinigkeit zur besseren Verständlichkeit ergänzt
« Letzte Änderung: 03 Aug 2015, 19:54:28 von Jeong Jeong »

Travita

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #42 am: 04 Aug 2015, 18:46:18 »
Ich würde ein Setting bevorzugen in dem nur ein kleiner Teil der Bevölkerung Zaubern kann (vielleicht 5%). Das sind dann die Leute die entweder besonders begabt sind oder besonders lange geübt haben.

Du kannst das ja so handhaben dass in DEINEM Lorakis die NSC-Statisten lediglich Grad 0 Zauber (oder Grad 1 wenns etwas mehr sein darf) beherrschen. Dann kommt das nicht mit dem "Jeder kann Magie"-Setting in Konflikt.

Ich seh das auch nicht so drastisch, dass da jeder Lorakier mit Magie um sich wirft. Viele beherrschen halt ein paar Nützlichkeitszauber, das sehe ich halt so wie "Kniffe" oder "besonderes Geschick". 

IceFreez3r

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #43 am: 30 Sep 2015, 15:03:23 »
Oder ihr begrenzt das Erlernen von Zaubern auf Grad (MYS-2/3)-Zauber. Dann hat der Standardbürger zwar einige Zauber, aber er kann nicht auf die höher gradigen Zauber zugreifen.

tom_lukas
Nimmt der Opi Opium, bringt Opium den Opi um.

Stigma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Re: Systemanpassung: weniger Magier
« Antwort #44 am: 02 Okt 2015, 17:15:04 »
Ich würde es zwar auch nicht anpassen aber wenn du weniger Magie willst mach sie teurer.
Jede Magieschule muss als 1 oder 2 Punkte Vorteil „freigeschlatet“ werden.
Man erhält beim steigern keine gratis Zauber.
Zauber und Zauberschulen sind so zu steigern als wenn sie einen Grad höher sind.

Eines oder eine belibige Kombination davon macht Magie schon deutlich weniger attraktiv / seltener.

Wenn du einfach nur das „Magie ist was besonderes“ feeling haben willst – 2 X W10 – bei einer 19 oder 20 kann der Charakter / NPC zaubern.