Autor Thema: Gilden  (Gelesen 7179 mal)

Gollum

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Gilden
« am: 30 Jun 2015, 20:40:22 »
Gibt es in Lorakis Gilden also zusammenschlüsse von Abendteuern

Nekio

  • Autor
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #1 am: 30 Jun 2015, 20:44:59 »
Aus dem Kopf...Siprangu hat einige Gilden.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #2 am: 30 Jun 2015, 20:45:52 »
Innerhalb der selben Profession gibt es sicher mehr oder weniger lose/feste Vereinigungen. Eine Allianz aus diversen Abenteurern außerhalb von Spielergruppen gibt es meines Wissens nach nicht. Ich kann mir schlecht vorstellen das sich Schurken,Ränkeschmiede und Recken regelmäßig treffen um über private oder "geschäftliche" Dinge zu reden.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Welf Jagiellon

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 689
  • Auto Crossbow
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #3 am: 30 Jun 2015, 21:09:45 »
Das klingt jetzt sehr MMORPGig.
Natürlich könnte es sein, dass es Söldnerverbände gibt, die analog zu den Gilden aus Online-RPGs funktionieren, das wird aber unüblich sein.
Eher kleine Gruppen, die herumziehen statt große Organisationen, die ein festes Hauptquartier haben.

Gilden (bzw. Zünfte) sind stark auf ein Gebiet fokussierte Berufs- bzw. Interessenverbände (Schmiede, Händler oder gar Dichter und Forscher) - Gilden sehe ich eher als Auftraggeber für Abenteurer, nicht als Heim für solche.
Natürlich kann es sein, dass manche Gilden besonders viele Abenteurer anlocken, weil sie regelmäßig Aufträge haben und gut zahlen; da könnte sich dann eine Art Stammbesetzung von Söldnern/Abenteurern bilden.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #4 am: 30 Jun 2015, 21:17:14 »
Speziell in Mertalia könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es Gruppierungen von Problemlösern gibt, die zum Beispiel Aufträge von Klienten an ihre Mitglieder vermitteln und andersherum Auftraggeber auf ihren Ruf überprüfen. Das kann dann je nach Spezialisierung der Gilde irgendwo zwischen einem Meuchlerbund, einer Söldnertruppe und einem diplomatischen Korps liegen.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Gilden
« Antwort #5 am: 30 Jun 2015, 21:19:09 »
Vielleicht innerhalb der Portalgilde, neue Handelswege, Waren und so weiter suchen und sichern. Ansonsten bietet es sich an andere Formen von Organisationen da zu wählen, man kann ich ja auch aus anderen Zeiten und nicht nur den Mittelalter inspirieren lassen oder Comics. Mir Fallen solche Bünde wie Freimaurer, Illuminaten oder die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen ein. Der Wächterbund ist im Grunde ein Bund von Abenteurern die sich einen Ziel verschrieben haben.
« Letzte Änderung: 01 Jul 2015, 14:30:39 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Gollum

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #6 am: 01 Jul 2015, 13:53:22 »
Danke :) :)

meomeo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #7 am: 01 Jul 2015, 14:36:17 »
Es gibt eigentlich kaum Gründe warum sich Abenteurer zu einer Gilde zusammenschließen sollten. Eine Eigenheit von Abenteurern ist ja, dass sie sehr individuelle Tätigkeiten verfolgen und dabei auch sehr weit von ihrem Ursprung entfernt sind. Auch ein großes, gemeinsames Ziel gibt es ja in dem Sinne nicht, das heißt eine Gildenstrategie kann kaum erarbeitet werden. Wenn es doch ein gemeinsames Ziel gibt dann wird die Organisation eher die Form eines Ordens oder Zirkels annehmen, da das Ziel weniger wirtschaftlicher Natur ist sondern vermutlich eine wissenschaftliche oder ideologische Komponente umfasst.

Auch zahlenmäßig dürfte es außer in besonderen Fällen (Goldrausch, Turniere, königliches Kopfgeld auf ein Monster) kaum genug Abenteurer in einer Region geben um einen bedeutenden Zusammenschluss zu bilden, erst recht nicht über lange Zeit.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Gilden
« Antwort #8 am: 01 Jul 2015, 14:38:05 »
Wenn er ne Gilde will.... muss doch nicht immer um die eigene Logik gehen ;-)
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Tok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #9 am: 01 Jul 2015, 14:39:49 »
Also ich halte selbst MMORPG Gilden quasi für durchaus vorstellbar.

Es gibt ja durchaus viele Beispiele für "organisiertes Verbrechen" in SpliMo.
Wieso sollte sich da das vermeintlich gute nicht auch organisieren?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #10 am: 01 Jul 2015, 15:12:59 »
Was organisierbar ist und einen Mehrertrag abwirft, sei es legal oder illegal, real oder aus religiösen Gründen o.ä. eingebildet,
wird über kurz oder lang auch organisiert.

Ich würde nur nicht den Begriff "Abenteurer" verwenden.
Ich bezweifel, dass der ingame überhaupt relevant verwendet wird.

Aber dass sich Leute (hier "Abenteurer"), die gehäuft auf das gleiche Problem stoßen, organisieren, sei es formell oder informell, halte ich für nicht unwahrscheinlich...
... öh...
... Die "Streiter wider die Schwarzen Lande" sind vielleicht ganz grob damit vergleichbar.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #11 am: 01 Jul 2015, 15:25:03 »
Es gibt eigentlich kaum Gründe warum sich Abenteurer zu einer Gilde zusammenschließen sollten. Eine Eigenheit von Abenteurern ist ja, dass sie sehr individuelle Tätigkeiten verfolgen und dabei auch sehr weit von ihrem Ursprung entfernt sind. Auch ein großes, gemeinsames Ziel gibt es ja in dem Sinne nicht, das heißt eine Gildenstrategie kann kaum erarbeitet werden. Wenn es doch ein gemeinsames Ziel gibt dann wird die Organisation eher die Form eines Ordens oder Zirkels annehmen, da das Ziel weniger wirtschaftlicher Natur ist sondern vermutlich eine wissenschaftliche oder ideologische Komponente umfasst.

Auch zahlenmäßig dürfte es außer in besonderen Fällen (Goldrausch, Turniere, königliches Kopfgeld auf ein Monster) kaum genug Abenteurer in einer Region geben um einen bedeutenden Zusammenschluss zu bilden, erst recht nicht über lange Zeit.

In MMOs haben Abenteurergilden ja zwei Hauptgründe: Bündelung von Ressourcen und Zusammenarbeit bei Abenteuern. Beides ist jetzt auch für Abenteurer in einer realistischeren Welt wie Lorakis nicht so uninteressant, vorausgesetzt es gibt genügend Abenteurer. Ich könnte mir z.B. durchaus vorstellen, dass eine solche Gilde irgendwann in einer Herberge, in der immer viele Abenteurer unterkommen, halb spontan als Zweckgemeinschaft gegründet wird und dann als loser Zusammenschluss bestehen bleibt. Der Wirt, vielleicht selbst ein Abenteurer-Veteran, wird dann irgendwann zu so etwas wie dem Gildenmeister und mit Zeit schließen sich immer mehr Abenteurer dem Bündnis an, irgendwo wird vielleicht auch ein anderer typischer Treffpunkt von Abenteurern zu einem Zeitsitz etc. pp.

Eine solche Gilde wäre dann ein loser Zusammenschluss von Abenteurern, der primär als Netzwerk fungiert: will man etwas kaufen oder verkaufen, braucht man noch einen guten Dieb oder Kämpfer oder ist man Auftraggeber und sucht mutige Helden, dann kann man sich an diese Gilde wenden. Die verlangt dafür eine kleine Aufwandsentschädigung bzw. von ihren Mitgliedern eine Mitgliedsgebühr und von diesem Geld wird das Netzwerk dann noch weiter aufgebaut. Die Mitgliedschaft in so einem Zusammenschluss könnte man dann auch sehr gut über die Ressource Kontakte darstellen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #12 am: 01 Jul 2015, 15:35:21 »
@ JeongJeong
Unkenruf: Man bräuchte aber erstmal eine relevante Anzahl von Abenteurern....
So häufig sind die in meinen Augen ingame nicht.
An Stellen zentraler Gefahr mag das anders aussehen.
Neknuruf: Ja, Szenarien sind denkbar!
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Gilden
« Antwort #13 am: 01 Jul 2015, 15:45:30 »
@ JeongJeong
Unkenruf: Man bräuchte aber erstmal eine relevante Anzahl von Abenteurern....
So häufig sind die in meinen Augen ingame nicht.
An Stellen zentraler Gefahr mag das anders aussehen.
Neknuruf: Ja, Szenarien sind denkbar!

Daher schrieb ich "Beides ist jetzt auch für Abenteurer in einer realistischeren Welt wie Lorakis nicht so uninteressant, vorausgesetzt es gibt genügend Abenteurer."

Wie viele Abenteurer es jetzt genau gibt, ist dann einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks. Manch einer findet es schöner, wenn die eigene Abenteurergruppe eine Besonderheit ist und andere mögen es, wenn Abenteurer schon fast ein Beruf ist und man überall auf Kollegen treffen kann. Manche Hintergrundwelten machen da klare Vorgaben, aber in Lorakis sollten eigentlich beide Interpretationen der Welt problemlos möglich sein.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Gilden
« Antwort #14 am: 01 Jul 2015, 15:49:00 »
Was auch noch geht, Die Organisation die nach Mondsplitterträgern sucht, davon weiß und sie für ihre Zwecke nutzen möchte.... auch als Gilde oder so etwas... und Bündnisse, selbst ein Stamm oder ein Rudel geht als Abenteuergilde.
Übrigens gibt es sowas auch beim LARP und da stellt sich keiner hin... also das ist jetzt aber unrealistisch...
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?