Umfrage

Kannst Du Dir Insekten als Monster aus dem Tiefdunkel vorstellen?

Ja, durchwink!
28 (65.1%)
Ja, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen und zwar ...
2 (4.7%)
Nein, geht gar nicht!
7 (16.3%)
Ist mir egal.
4 (9.3%)
Insekten gehören unter die Klatsche! Genau wie Gnome. ggaaag 8-)
2 (4.7%)

Stimmen insgesamt: 43

Umfrage geschlossen: 26 Feb 2018, 15:55:40

Autor Thema: Insektoiden im Tiefdunkel  (Gelesen 12980 mal)

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #45 am: 08 Jun 2015, 13:46:45 »
Wenn ich das Tiefdunkel richtig verstehe, dann ist es mindestens so "groß" wie Lorakis. Insofern kann die Antwort mE nur "Ja, durchgewinkt" lauten, da alles andere eine unnötige Beschränkung ist. ... Ist doch schon schlimm genug, dass es dort keine Hummeln geben wird.
Sorry rille, aber dass stimmt nicht ganz.


Es gibt Hummeln im Tiefdunkel. Ich war erst gestern unten und habe folgenden Schnappschuss schießen können:

Es handelt sich um die allseits bekannten Krethi und Plethi-Zwillinge. Zwei ganz üble Burschen, dessen Spur mich bis nach dort unten geführt hat.


Und hier ist deren Chefin, die ich aber leider nur noch aus dem Gedächtnis nachzeichnen konnte.



Und sie leben tatsächlich da unten. Einfach so. Und fühlen sich ziemlich frei und unbeobachtet. Muuhharrrr Muharrrrrrr, aber nicht mehr lange!

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #46 am: 01 Jul 2015, 16:55:55 »
Für Nichtmagier ist der Kampf gegen Insekten wahrscheinlich eine große Herausforderung. Außerdem sind Insekten Wechselwarm und auf höhere Temperaturen angewiesen , die es bei Dunkelheit eher nicht gibt.
In allen fränkischen Tropfsteinhöhlen leben bei konstannten Temperaruren von 9 Grad C Insektoide, meist Spinnen, Milben(?), Wanzen u.a...
Temperatur ist kein großes Kriterium, zumal es ja bei den Kreaturen des Tiefdunkel auch schlichtweg ncih relevant sein kann.
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #47 am: 01 Jul 2015, 17:02:59 »
Bzgl. Schwarmintelligenz empfehle ich einen Blick auf die Starcraft-Romane und Stargate SG1.
SG1? Welche Folgen?
Ich erinnere mich da nur noch an die Folge mit dem russischen StarGate, wo sie auf dieses Wasserartige Gemeinschaftswesen gestoßen sind - das Wäre auch was für's Tiefdunkel
Eine Gallert- oder Wasserartige Intelligenz aus ein- oder Vielzellern, die umso potenter in allen Belangen wird, je mehr "Masse" von ihr zusammenkommt...
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Belzhorash

  • Gast
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #48 am: 01 Jul 2015, 17:03:55 »
Die gefühlt hundert Folgen mit den Replikatoren :D

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #49 am: 01 Jul 2015, 17:08:50 »
Die gefühlt hundert Folgen mit den Replikatoren :D
Ja, der "Asgard"/Area51-Krempel...  Aber 'ne genial rostige Lösung für die Erde ^^ als das Raumschiff von Thor runterkommt...
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #50 am: 02 Jul 2015, 07:05:12 »
Für Nichtmagier ist der Kampf gegen Insekten wahrscheinlich eine große Herausforderung. Außerdem sind Insekten Wechselwarm und auf höhere Temperaturen angewiesen , die es bei Dunkelheit eher nicht gibt.
In allen fränkischen Tropfsteinhöhlen leben bei konstannten Temperaruren von 9 Grad C Insektoide, meist Spinnen, Milben(?), Wanzen u.a...
Temperatur ist kein großes Kriterium, zumal es ja bei den Kreaturen des Tiefdunkel auch schlichtweg ncih relevant sein kann.

Zudem sollte man sich mal Termitenbauten ansehen. Die sind architektonisch so geartet, dass die benötigte Temperatur generiert wird. Insekten halten in Ihren Bauten die benötigte Temperatur, sie können die Temperatur aktiv beeinflussen und tun das auch. Einige Insekten nutzen die benötigte Temperatur sogar als Waffe. Es gibt Bienen welche die Temperaturen in Wespenbauten so erhöhen, dass die Wespen darin sterben. Das machen sie über Luftveränderungen in dem sie sich auf bestimmte Weise auf den Insektenbau setzen und mit den Flügeln schlagen.

Insekten sind sehr viel intelligenter als die meisten denken. Bei Insektoiden Völkern sollte man aber auch die Solo-Insekten bedenken, welche nicht im Schwarm und ohne Schwarmintelligenz leben. Die wären als Spielercharakter interessant. 4 Arme und Flügel.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Insektoiden im Tiefdunkel
« Antwort #51 am: 02 Jul 2015, 08:56:43 »
Dann bräuchten wir zusätzliche Stärken "fliegend" und "zusätzliche Gliedmaßen", die sicherlich je mindesten 2 kosten, fliegend eher 3.
Wie schon im Thread mit den Rattenmenschen wären aber auch "negative Stärken" denkbar wie "schwächlich" oder "schwächliche Arme", "temperaturempfindlich", "Schwarmwesen" zum Ausgleich denkbar, aber das scheint Splittermond bisher vermeiden zu wollen.

In anderen Systemen werden Exploits, Nobrainer und Minimaxerei ja gerade erst durch "negative Stärken/harte Schwächen" erst ermöglicht oder zumindest begünstigt.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"