Autor Thema: unwichtige Auswahl  (Gelesen 25009 mal)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #75 am: 17 Jun 2015, 11:26:49 »
Welche Fertigkeiten benötige ich denn für Einschüchtern?
(ich bin noch ganz neu)

Anführen ist die Fertigkeit der Wahl.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #76 am: 17 Jun 2015, 12:18:22 »
Beim Warg gehst du im Zweifel davon aus, dass er mit jenem Kriegshammer umgehen kann,
beim Gnom hält man das erst mal für einen schlechten Witz (bis er anderes bewiesen hat).
Was eine Verallgemeinerung ist, der ich schlichtweg nicht zustimmen kann.

Mag zwar sein das der Varg etwas imposanter wirkt, aber solange beide nichts tun sind beide nicht einschüchtern. Und wenn sie dann aktiv jemanden einschüchtern wollen dann ist derjenige einschüchternder, der es besser kann, also Anführen höher hat.

Ein Varg ist per se nicht zwingend einschüchterner, nur weil er größer ist.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #77 am: 17 Jun 2015, 12:29:55 »
Das Thema hatten wir doch jetzt schon zig Mal -.-

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #78 am: 17 Jun 2015, 12:36:16 »
Beim Warg gehst du im Zweifel davon aus, dass er mit jenem Kriegshammer umgehen kann,
beim Gnom hält man das erst mal für einen schlechten Witz (bis er anderes bewiesen hat).
Was eine Verallgemeinerung ist, der ich schlichtweg nicht zustimmen kann.

Mag zwar sein das der Varg etwas imposanter wirkt, aber solange beide nichts tun sind beide nicht einschüchtern. Und wenn sie dann aktiv jemanden einschüchtern wollen dann ist derjenige einschüchternder, der es besser kann, also Anführen höher hat.

Ein Varg ist per se nicht zwingend einschüchterner, nur weil er größer ist.

Hier sollte man auch an die lorakische Sozialisation denken. Während wir in echt nie mit Vargen in Berührung kommen und die vielleicht dann erst einmal für starke Kämpfe halten würden, geht das dem durchschnittlichen Lorakier nicht so. Er sieht, während er aufwächst, starke und weniger starke Varge, mutige und feige, skrupellose und welche, die keiner Fliege etwas tun könnten. Wer so sozialisiert wurde, der hat auch nicht pauschal Angst vor Vargen, sondern nur vor denen, die wirklich auch etwas drauf haben.

Quendan

  • Gast
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #79 am: 17 Jun 2015, 12:54:18 »
Edit:
Welche Fertigkeiten benötige ich denn für Einschüchtern?
(ich bin noch ganz neu)

Anführen ist standardmäßig die Fertigkeit dafür.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #80 am: 17 Jun 2015, 13:08:11 »
Beim Warg gehst du im Zweifel davon aus, dass er mit jenem Kriegshammer umgehen kann,
beim Gnom hält man das erst mal für einen schlechten Witz (bis er anderes bewiesen hat).
Was eine Verallgemeinerung ist, der ich schlichtweg nicht zustimmen kann.

Mag zwar sein das der Varg etwas imposanter wirkt, aber solange beide nichts tun sind beide nicht einschüchtern. Und wenn sie dann aktiv jemanden einschüchtern wollen dann ist derjenige einschüchternder, der es besser kann, also Anführen höher hat.

Ein Varg ist per se nicht zwingend einschüchterner, nur weil er größer ist.

Bei GLEICHEN Voraussetzungen ist der Varg einschüchternder.
Was gibt es denn daran falsch zu verstehen?
Natürlich ist "groß und stark" ein Bonus. Ob man den jetzt verregelt, steht auf einem anderen Blatt.
Ich bezweifel ja nicht, dass "professionelles Unterstreichen/Übertreiben der eigenen Fähigkeit" wichtiger ist.
Aber zu behaupten der Größenunterscheid/Aussehen sei vollkommen unbedeutend, ist - tut mir leid- lächerlich
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Belzhorash

  • Gast
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #81 am: 17 Jun 2015, 13:10:10 »
Beim Warg gehst du im Zweifel davon aus, dass er mit jenem Kriegshammer umgehen kann,
beim Gnom hält man das erst mal für einen schlechten Witz (bis er anderes bewiesen hat).
Was eine Verallgemeinerung ist, der ich schlichtweg nicht zustimmen kann.

Mag zwar sein das der Varg etwas imposanter wirkt, aber solange beide nichts tun sind beide nicht einschüchtern. Und wenn sie dann aktiv jemanden einschüchtern wollen dann ist derjenige einschüchternder, der es besser kann, also Anführen höher hat.

Ein Varg ist per se nicht zwingend einschüchterner, nur weil er größer ist.

Bei GLEICHEN Voraussetzungen ist der Varg einschüchternder.
Was gibt es denn daran falsch zu verstehen?
Natürlich ist "groß und stark" ein Bonus. Ob man den jetzt verregelt, steht auf einem anderen Blatt.
Ich bezweifel ja nicht, dass "professionelles Unterstreichen/Übertreiben der eigenen Fähigkeit" wichtiger ist.
Aber zu behaupten der Größenunterscheid/Aussehen sei vollkommen unbedeutend, ist - tut mir leid- lächerlich
Dann hast du schlicht und einfach Lorakis und das Balancing bei SpliMo  noch nicht verstanden.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #82 am: 17 Jun 2015, 15:08:57 »
Dann sei doch so freundlich und erkläre es mir.

Einschüchtern ist eine Fähigkeit die stark von Äußerlichkeiten abhängt UND von der geschickten Wortwahl/Stimmodulation/Hochstapelei des Einschüchternden.

Letzteres wird logischerweise durch Fertigkeiten abgebildet.
Ersteres eben durch "Äußerlichkeiten" wie zB die Körpergröße

EDIT:
Ich bin ein starker Fan von Balancing. Aber das heißt ja nicht, dass man eine Offensichtlichkeit ignorieren müsste. Ggfs könnte man den Einschüchternbonus ja auch durch was anderes ausgleichen...
« Letzte Änderung: 17 Jun 2015, 15:11:22 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #83 am: 17 Jun 2015, 15:16:42 »
Bei GLEICHEN Voraussetzungen ist der Varg einschüchternder.
Was gibt es denn daran falsch zu verstehen?
Nichts, aber in Lorakis ist diese Aussage schlichtweg nicht standardmäßig richtig, wie du es hier darstellst.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #84 am: 17 Jun 2015, 15:19:48 »
Hier treffen sich verschiedene Vorstellungen vom Rollenspiel. Die Mehrheit der Diskutanten hier sind Verfechter des Prinzips: Regeln wie sie geschrieben sind, rule as write. Nach deren Interpretationsspielraum ist es egal und der blanke Wert wie er auf dem Zettel steht beschreibt alles. Diese Regeln sind ausbalanciert und so gut.
Dann gibt es andere die sagen, ich spiele es so wie ich es will oder ich interpretiere mehr dahinein. Dann ist das auch in Ordnung, zum Beispiel das ein Varg etwas bedrohlicher ist. Auch in Ordnung, geht nur von der Lesung des Regelwerkes weg.
Und selbst im Spiel ist es schwierig: Es kann  sein das der Varg in einer Gesellschaft lebt, wo alle wissen wie Varge ticken, auch der kleine Gnome und der Mensch von neben an. Da funktioniert groß und Angst machen auch nicht mehr immer. Die Idee das ein Varg von außen betrachtet Angst machen würde für einen Menschen auf dieser Welt gebe ich komplett recht, aber die innerlorakische Sicht dürfte eine andere sein: was ist wenn er Teil einer Gesellschaft ist und die verschiedenen Spezien wissen wie wer tickt im Grunde? Denn ein Varg der sich aufbaut schlägt nicht zu könnte ein Spruch in Lorakis sein, so wie Hunde die Bellen beißen nicht.
« Letzte Änderung: 17 Jun 2015, 15:24:48 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #85 am: 17 Jun 2015, 15:25:40 »
@ Yinan
Schon wieder so eine kurze Antwort mit der man nichts anfangen kann....

Analyse

1) Gnome und Warge sind annähernd gleich verbreitet in Lorakis, zumindest kein Stigma "oh, ein kleines Kind" oder "ahh, ein Werwolf!", korrekt!
2) Im Grunde sind wäre ein besonders hoch gewachsener oder ein besonders kleinwüchsiger Mensch auch nichts anderes. Mit der Einschränkung (da nur St-1 bei 1,20m Höhe) ein Gnom etwas stärker ist als ein kleinwüchsiger Mensch.
3) Annahme du seist 1,80m.
Vor wem hast du dann wohl bei leichter Bedrohung mehr Angst? Vor dem 2,20m Hünen (mit Messer) oder dem 1,20m Winzling (ebenfalls mit Messer)?
Auch wenn beide gleich lang "Einschüchtern" trainiert hätten.

Oder andersrum gefragt:
Größe gibt einen Malus auf Heimlichkeit, warum nicht auch einen Bonus auf Einschüchtern?
Nur weil es eine soziale Fähigkeit ist? Das ist kein Grund...

Edit:
@ John
Ich bezweifel nicht, dass die Rulesaswritten so sind. Check.
Das heißt nicht, dass sie stimmig sind.
Sind sie nicht stimmig, aber balanced, haben wir ein Problem, dann müsste für den Einschüchternbonus (aufgrund Größe, um Varge geht es mir hier nicht*) auch ein anderer Malus her oder ein weiterer Bonus für die Kleinen. Check.

Ich kann eure Ingame-Argumentation nur in keinster Weise nachvollziehen.
Denn es geht hier nicht so sehr um Gnome vs Varge (deshalb habe ich "Zähne und Klauen" auch nicht ins Feld geführt), sondern eher um Körpergröße.
Denn auch für einen durchschnittlichen Menschen ist ein sehr großer Mensch einschüchternder als ein sehr kleiner Mensch
oder genauer:
"Ein sehr großer Mensch kann leichter einschüchtern als ein sehr kleiner"
Zumindest so lange, wie Einschüchtern irgendeinen körperlichen Akt androht**
----------------------------------------------------------------------------------------------

**
Vielleicht kommen wir ja so ins Boot.
Es muss ja nicht zwingend ein "körperlicher Akt" sein, den man androht.
"Mächtige Zauberei" wäre ja auch möglich.
Das beides könnte sich in der Tat eher ausgleichen...
« Letzte Änderung: 17 Jun 2015, 15:35:00 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #86 am: 17 Jun 2015, 15:31:20 »
Ganz einfach, weil es nicht so im Regelwerk steht, dafür das Gnome Heimlich sind haben sie weniger LP. Varge sind nicht so Heimlich, ehr das Gegenteil dafür mehr LP.... Wenn du für dich beschließt in deiner Runde das Varge einen Bonus von 1 auf Anführen bei Einschüchtern bekommen ist das in Ordnung. Nur es geht allgemein nicht, weil es nicht im Regelwerk steht.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #87 am: 17 Jun 2015, 15:31:33 »
3) Annahme du seist 1,80m.
Vor wem hast du dann wohl bei leichter Bedrohung mehr Angst? Vor dem 2,20m Hünen (mit Messer) oder dem 1,20m Winzling (ebenfalls mit Messer)?
Auch wenn beide gleich lang "Einschüchtern" trainiert hätten.
Vor beiden gleich viel.


[...]
Die wenigstens hier werden nur die eine oder die andere Richtung sein, sondern eine Mischung von all dem.
Bei Einschüchtern sehe ich das schlichtweg nicht als gegeben an das man hier eine Unterscheidung machen sollte. Bei anderen Bereichen aber könnte ich das wieder ganz anders sehen.
« Letzte Änderung: 17 Jun 2015, 15:33:25 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.900
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #88 am: 17 Jun 2015, 15:36:57 »
@ Yinan
1.) Glaube ich dir nicht (anders kann ich das nicht formulieren. Höflichere Version: "Verstehe ich nicht!")
2.) siehe meinen obigen Edit, das Problem könnte obsolet geworden sein.

@John
Nochmals: Ich bezweifel nicht, dass die Regeln so sind.
Aber man kann doch wohl darüber diskutieren, ob sie Sinn machen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

regelfuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
    • Profil anzeigen
    • Regelfuchs
Re: unwichtige Auswahl
« Antwort #89 am: 17 Jun 2015, 15:38:10 »
Hört mit den Waffenvergleichen auf, sonst stellt noch jemand die Frage: „Wer schüchtert mehr ein: eine Frau mit einem Messer oder ein Mann mit einem Messer?“ :P