Autor Thema: Götterspeise II  (Gelesen 13253 mal)

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Götterspeise II
« Antwort #30 am: 29 Jul 2013, 09:03:48 »
Gibt es eigentlich Götter, die sehr flächendeckend angebetet werden? Also ein Pantheon wie die 12 Götter in DSA?
Und wie fanatisch wollt ihr die "durchschnittliche" Religion in Splittermond gestalten? Gerade im Mittelalter war die Kirche ja noch sehr mächtig. Wollt ihr was ähnliches in SpliMo haben oder eher gemäßigte Kirchen wie es sie in der Neuzeit gibt?
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Götterspeise II
« Antwort #31 am: 29 Jul 2013, 11:04:34 »
Einige Götter sind verbreiteter als andere, aber es gibt kein "lorakis-übergreifendes Super-Pantheon", das alle anderen in den Schatten stellt und das die alleinige Wahrheit verkündet, während alle anderen Ketzer und Häretiker sind. Pash Anar hat, meines Wissens, ein recht einheitliches Pantheon. Schon in Dragorea aber unterscheidet es sich von Königreich zu Königreich.

Beim Fanatismus der Kirchen müssen wir natürlich aufpassen, dass es nicht zu viele religiöse Hardliner gibt, die andere Glaubensrichtungen niemals und unter keinen Umständen akzeptieren - damit werden dann bestimmte Charakterkombinationen einfach unmöglich, und das ist nicht so schön. Viele größere Kirchen sind also relativ gemäßigt (polytheistische Religionen sind ja ohnehin oftmals etwas offener gegenüber anderen Gottheiten), es gibt aber auch Ausnahmen und an mehreren Stellen von Lorakis auch durchaus Religionskonflikte.

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Götterspeise II
« Antwort #32 am: 29 Jul 2013, 11:12:55 »

Ich muss die Frage nochmal herauskramen...

Stück für Stück hake ich jetzt hier noch ein bisschen nach. :)

Es gibt deutliche Unterschied zwischen Göttern und Feenwesen. Das heißt nicht, dass nicht auch mal Götter mit sehr feenhaften Aspekten verehrt werden können. Oder das es vllt sogar von manchen heißt sie würden aus der Feenwelt stammen. Das gilt aber sicher nicht für alle oder auch nur die Mehrzahl. Grundsätzlich stellst du aber ja eine Frage nach dem Wesen der Götter. Und da gilt ein herzliches "siehe oben".
Das hier schreit ja geradezu nach der Frage: Werden etwa auch (kann ich mir jedenfalls gut vorstellen) Feenwesen als Götter angesehen/angebetet? Und was halten die richtigen Götter davon? Und haben die Feenwesen irgendwelche Vorteile durch die Verehrung?

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Götterspeise II
« Antwort #33 am: 29 Jul 2013, 11:20:18 »
Vielen Dank für die Antwort Noldorion.
Gerade DSA zeigt aber, dass auch polytheistische Religionen durchaus fanatisch sein können ;-). Aber klar... das ist eher die Ausnahme.
Eine größere Vielfalt bei den Religionen finde ich sehr schön. Damit können dann auch alle möglichen Aspekte abgedeckt werden und wenn für mich als Spieler nichts dabei ist erfinde ich schnell eben meinen eigenen Gott + Priesterschaft.
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Götterspeise II
« Antwort #34 am: 29 Jul 2013, 12:13:18 »
Das hier schreit ja geradezu nach der Frage: Werden etwa auch (kann ich mir jedenfalls gut vorstellen) Feenwesen als Götter angesehen/angebetet? Und was halten die richtigen Götter davon? Und haben die Feenwesen irgendwelche Vorteile durch die Verehrung?

Natürlich gibt es Gegenden, in den Feenwesen als Götter angebetet werden. Ob die aber was davon haben und was die Götter davon halten, sei erstmal noch nicht verraten ;)

@Alagos: Genau dieses spontane Selbsterfinden wollen wir auch ermöglichen und dazu ermutigen.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Götterspeise II
« Antwort #35 am: 29 Jul 2013, 21:05:30 »
Für das Konzept eines abgeschlossenen Pantheons, dessen Anhänger alle anderen Götter ablehnen, hat ein Bekannter von mir mal das Wort Oligotheismus genutzt, das ich sehr passend finde. Die meisten irdischen polytheistischen Religionen waren/sind anders drauf.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

sphaerenwanderer

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Götterspeise II
« Antwort #36 am: 01 Nov 2013, 21:55:21 »
Können Götter als Avatare in den anderen Welten (auf Lorkis) erscheinen und dort dann einen auf grossen Propheten machen, um noch mehr Gläubige zu kassieren? Und falls nicht - Wie haben die Lorakianer/Lorakiner/Lorakken :o überhaupt von deren Existenz erfahren? Und zu guter Letzt - Wird irgendein Gott der Herrschaft Quendan heißen? :)

Fadenweber

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Mondwerker
    • Profil anzeigen
Re: Götterspeise II
« Antwort #37 am: 01 Nov 2013, 22:37:57 »
Wir werden mindestens einen Avatar sogar an prominenter Stelle einsetzen, da also ein klares "Ja", wobei hier vermutlich erst noch offen bleiben wird, was einen Gott zu so einem Auftritt bewegt oder was andere davon abhält (richtig, Quendan?).

Und zu guter Letzt - Wird irgendein Gott der Herrschaft Quendan heißen? :)

Öh... ich dachte, das ist längst so...?!
 ;D