Umfrage

Kannst Du Dir Pilzkreaturen als Monster aus dem Tiefdunkel vorstellen?

Ja, durchwink!
36 (67.9%)
Ja, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen und zwar ...
6 (11.3%)
Nein, geht gar nicht!
5 (9.4%)
Ist mir egal.
5 (9.4%)
Pilze sind zum essen da! Genau wie Gnome. ggaaag 8-)
1 (1.9%)

Stimmen insgesamt: 50

Umfrage geschlossen: 25 Feb 2018, 13:02:13

Autor Thema: Pilzkreaturen im Tiefdunkel  (Gelesen 8396 mal)

Welf Jagiellon

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 689
  • Auto Crossbow
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #15 am: 04 Jun 2015, 12:30:38 »
Pilze kennt jeder, aber sie sind doch immer irgendwie fremdartig und sehr vielseitig einsetzbar.
Fazit: Pilze sind immer gut - gerne auch in Symbiose mit Insekten (s. a. mein Post in der Umfrage zu Insekten).

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #16 am: 04 Jun 2015, 13:21:28 »
Oder in Symbiose mit Menschen. Das wäre auch ein beliebtes Einsatzfeld für Pilze! In dem Zusammenhang erinnere ich mich auch dunkel an einen japanischen Horrorfilm aus den 60ern, den ich vor Urzeiten mal gesehen habe:
http://en.wikipedia.org/wiki/Matango
Man streiche die einsame Insel und ersetze sie durch eine unterirdische Höhle, dann hätte man gleich ein "hübsches" Szenario!

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #17 am: 15 Jun 2015, 11:59:24 »
Auch nicht schlecht, wie Lorakische Pilze schießen könnten... https://www.youtube.com/watch?t=92&v=NsIojj4PzAo

Steffen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #18 am: 15 Jun 2015, 14:09:37 »
Ich finde große Insektenrasse die eine Pilzrasse als Sklaven hält und zum futtern züchtet sehr vielversprechend. Ich mag Insektenvölker sehr gerne.
Auch eine Idee ist das ein riesiges Myzel eine Feenwelt ist, die in die Realität hineinreicht und auch Lebewesen befällt und kontrolliert. We are the Champignons.
Pilze brauchen auch immer Raupen... und nicht zu vergessen die Wirkung von Gift und Halluzinogen.

Als ich den Eröffnungpost gelesen habe dachte ich alls erstes an Spinnen!

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #19 am: 19 Jun 2015, 09:33:18 »
Mykoniden
Können mit ihren Spuren soziale Fertigkeiten beeinflussen und im Extremfall Leute kontrollieren.
Vergiftungen durch Sporen
Aufputschen durch Sporen
Drogenherstellung
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #20 am: 19 Jun 2015, 12:09:36 »
Eine Idee für meine Tiefdunkel-Runde am vergangenen Freitag:
Pilze verbreiten einen Lockstoff, welche einen willenlos zum Pilz locken und verleiten, sich unter ihm zu setzen. Dann wird der Geist des Opfers in einen Traum gefangen, während der Pilz sich vom Körper ernährt. Sobald der Körper verstorben ist, bleibt der Geist als versklavter Geist am Pilz gebunden und wird gezwungen, mitzuhelfen, weitere Opfer anzulocken und ins Verderben zu stürzen...
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #21 am: 19 Jun 2015, 12:30:36 »
Das erinnert mich an die "Kuschelige Coshoggo-Koryphäe". Ein Monster, das ursprünglich als Scherz gedacht, ich gerne mal einsetze.
Bild: "Ein Welpe, innerhalb von Blättern und Ranken".

Die KCK lockt durch Gewimmere und Gewinsele an, dass an ein kleines Kind oder Welpen erinnert.
Eine magische Komponente ist dabei, damit es wirkt.
Wenn man dieser ersten Versuchung nicht widersteht, nähert man sich dem vermeintlich hilfesuchenden Geschöpf.

Dort möchte man das arme Tier am besten Herzen und Kuscheln.
Wer dieser zweiten Versuchung nicht widersteht, ist falls alleine dem Tode geweiht.
Er vergisst seine Umgebung und kuschelt weiter, während der Symbiont der KCK langsam seine Ranken einführt und das Opfer von innen auflöst.

Die KCK leckt anschließend die Reste auf.

Merke "Kuscheln kann tödlich sein!"

Für das Fell einer KCK werden allerdings Höchstpreise erzielt!

Das Vieh ist eines der tödlichsten Monster, die ich je eingesetzt habe, hat mir mal fast ne Gruppe zerlegt.

EDIT:
Lässt sich auch umswitchen auf "pilzisch".
Das ist dann die "LgCK", die "leuchtendgoldene Coshoggo-Koryphäe"
Ein goldleuchtender Minimykoonid, der erst mit seinem Gewimmer (unterstützt durch magische Sporen) anlockt und anschließend durch sein hilfsbedürftiges goldenes Äußeres anlockt ("Was mag das wert sein, sicher ne ganze Menge!").
Anschließend kommt man aus dem Bewundern und Einschätzen der LgCK gar nicht mehr raus ("oh, wie schön sie ist!")... Effekte wie oben!
« Letzte Änderung: 19 Jun 2015, 12:34:52 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 473
    • Profil anzeigen
Re: Pilzkreaturen im Tiefdunkel
« Antwort #22 am: 23 Mär 2016, 15:39:39 »
die meisten leute (inklusive mir, zumindest wenns um deren verzehr geht) sagen ja "pilz/e" , wenn sie eigentlich die fruchtstände eines pilzes meinen.
folgerichtig wäre also (sofern man nicht Pilzhirten analog zu Ents will), daß der eine oder andere Pilz (aufgrund welch magisch-evolutionärer Unmöglichkeit auch immer) sich selbsttätig bewegende Sporen hervorbringt... die natürlich sinnvollerweise Gliedmaßen, Wahrnehmungsorgane etc haben und somit auch mal leicht mit Humanoiden Spezies verwechselt werden können. Ihr eigentlicher Daseinszweck ist natürlich nur, woanders hinzugehen und dann dort "zu sterben" also einen neuen Pilz zu erzeugen.

EDIT: Grammatik entheddert
« Letzte Änderung: 23 Mär 2016, 15:41:42 von Mr.Renfield »
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!