Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
4 (28.6%)
Note 2
7 (50%)
Note 3
2 (14.3%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
1 (7.1%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 13

Autor Thema: Feuer und Flamme / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 4859 mal)

Luserian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Animes, Serien, Filme, RPG........Repeat!
    • Profil anzeigen
Feuer und Flamme / Bewertung & Rezensionen
« am: 15 Mai 2015, 15:37:36 »
Feuer und Flamme
Das Abenteuer ist als Teil der Mephisto Ausgabe 59 im Splittermond Shop oder direkt im Mephisto Shop für 5,95 € erhältlich.

Autor
Tilman Hakenberg

Klappentext
Feuer und Flamme . Vor einigen Jahren lernte der junge Kaufmannssohn Teshar Kherabeh die schöne Tänzerin Aazitah kennen und verlebte eine kurze, leidenschaftliche Affäre mit ihr. Der nicht sonderlich wohl-habende Teshar hatte nur eine Möglichkeit, sie für sich zu gewinnen: seine Ehre. Nachdem Aazitahs Vater Tarkhus verkündet hatte, dass er die Hand seiner Tochter nur einem Mann überlassen werde, dessen Ehrhaftigkeit unzweifelhaft sei, verlangte er als Beweis, dass eine Kanope aus einer alten La-massu-Ruine geborgen werden solle. Soweit so gut, doch Teshar wird übel mitgespielt, und nun sind die Helden in unserem Splittermond.-Abenteuer am Zug, dem liebeskranken Jüngling zu helfen und durch einen Sumpf aus Intrigen im fa-rukanischen Shahirat Aitushar zu waten!

(frech gestohlen von Thallion:)
Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Nutzern teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.

Ansonsten gilt
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
« Letzte Änderung: 27 Apr 2017, 15:57:16 von Thallion »
The world is indeed comic, but the joke is on mankind.
H. P. Lovecraft

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 15 Mai 2015, 15:38:18 »
Das ist Mephisto 59, oder?

In 58 war Zorn der Natur.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Luserian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Animes, Serien, Filme, RPG........Repeat!
    • Profil anzeigen
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 15 Mai 2015, 16:04:48 »
Jup, hatte ich auch so eingetippt, wurde aber wohl beim Copy@Pasteten nicht überschrieben ist korrigiert.
The world is indeed comic, but the joke is on mankind.
H. P. Lovecraft

Luserian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Animes, Serien, Filme, RPG........Repeat!
    • Profil anzeigen
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 15 Mai 2015, 16:13:18 »
Feuer&Flamme
Ein kurzes Abenteuer von knapp 10 Seiten in Shinshamassu - Juwel des Südens, dem Prunkstück Farukans.

Kontent
Item-Rescue-Mission auf ner Wedding-Party mit kleinem Twist.

Pro
- Erstes Farukan Szenario
- 1001 Nächte Flair (wenn man es mag sonst Contra)
- kann ohne Vorbereitung gespielt werden, braucht kaum Ausbau eher nur etwas Ausschmückung
- Gute, klare Struktur
- Kurz aber recht präzise in fast allen Bereichen
- Sinnvolle zeitliche Gliederung
- Brauchbare Skizze des Anwesens
- mehrere möglichkeiten das Szenario zu lösen
- diverse Endings, auch das wenig nette
- viele soziale Interaktionen sind möglich, aber nicht nötig
- nicht zu einfach, brauchbare Herausforderungen und Gegner
- Potenzial starker und nicht 0815 Endboss (Feuer-Ifrit)

Neutral oder auch Pro and Contra
- Handlungsort ist fast egal, lässt sich sehr leicht auf quasi jeden Landstrich adaptieren, selbst in Dragorea fast genauso spielbar, man nimmt einfach einen Händler mit Farukan fabile, ändert kaum etwas.

Contra
- Auftrageber ist blass und uninteressant, kommt an gerannt und bittet um Hilfe, attachment fehlt
- 15 Lunare Bezahlung (65 bei erfolgreichem Abschliessen) wirken etwas arg mager bei den ganzen Schätzen die im Anwesen liegen, also hier mal 150L, da mal 60L, oder gar 430L und hier sogar mal 2 Solare!).
- Eher graustuffige Helden/Diebe looten sich frühlich durch das Anwesen und kommen mit mehreren hundert Lunaren raus, während die anderen Helden entweder den Plot lösen zu versuchen oder eben für den Lootablenken.
- fehlende Motivation ( wieso einen ehrenhaften Handelsrat durch den Diebstahl/die Sabotage die Hochzeit ruinieren?)
- die durchaus funktionale Skizze des Anwesens ist leider auch recht unhübsch, eine nette Ansicht der Villa wäre schön gewesen
- einige wenige wichtige Talente wie Redegewandtheit und Wahrnehmung lösen fast alles
- Magieschule "Wasser" und "Bann" sind mehr als nur brauchbar und stark übervorteilt
- Die vielen Gäste und Wachen sowie die Laien-Diener der Tänzerin machen es teilweise extrem schwierig nicht aufzufliegen
- Die Sicherungsmaßnahmen der Wachen durch Alarm und deren Bannmagie macht es für eine Helden noch schwerer nicht entdeckt zu werden, hier dürften viele Gruppen Probleme bekommen.
- etwas Hintergrundlastiger bzw. die Feinheiten Farukans hätten mehr aufgearbeitet werden können

Fazit
Nettes, kurzes Szenario mit wenig inspiriertem Einstieg, standard arabische Nächte Feier, etwas sozialer Interaktion und einem kleinen Twist der entweder gar nicht auffällt oder entweder erwartet wird oder tatsächlich recht fordernd werden kann und dann auch in einem cineastischen Showdown endet.

Gesamturteil

Kurzer, solider Oneshot mit etwas Flavor, der vorallem SocialGuys gefallen dürfte. Andere haben eher wenig zu tun, aber sind auch nicht nutzlos, bis auf die Wildness Dudes. Zu Kämpfen kann es kommen, muss es nicht. Kann nicht voll überzeugen und ich sehe bereits jetzt wie meine und diverse andere Gruppen sich aufspalten, die einen als Gäste die anderen als Diener und dann während des Festes ordentlich Looten um sich dann abzusetzen. Das bisher wohl lukrativste Szenario für Splittermond (was die möglichen Lunare und Solare angeht).

Wertung
3+

Änderungs oder Ergänzungsvorschlag

Um mehr Bezug zur Geschichte und Teshar zu bekommen, könnte man diesen bereits in die Ruinen begleiten und bei der Suche helfen die Kanope finden (kleiner kurzer Dungeon-Crawl, hier kommen dann auch die Wildness-Guys zum Zuge). Aufgabe gelöst. Dann kommen die Ereignisse mit dem Diebstahl und Teshar nimmt erneut Kontakt auf zu den PCs und das reguläre Szenario fängt an. Aufgrund der kürze von "Feuer und Flamme" könnte man dies dann noch immer als Oneshot spielen. Der Vorlauf sollte eben nur 2-3 Stunden sein.
So könnte man eventuell die Spieler überraschen, zuerst denken sie ok Dungeon Crawl, dann kommt die Hochzeit und dann der eigentliche Twist mit dem Ifrit. Die Motivation und das Attachment dürfte so deutlich größer sein immerhin haben SIE dann das Unglück mit gebracht.

Anmerkung
Insgesamt erinnert die Handlung an diverse DSA Tulamidenabenteuer, speziell "Hochzeit wider Willen" und Parts aus "Bastrabuns Bann", "Schleiertanz" und "Grabräuber am Mhanadi", sowie diverse arabische Erzählungen. Was aber natürlich der Lorakischen Variante eben dieses Landstriches liegt.

« Letzte Änderung: 15 Mai 2015, 19:42:43 von Luserian »
The world is indeed comic, but the joke is on mankind.
H. P. Lovecraft

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 17 Jun 2015, 10:19:55 »
Im Grunde hat  Luserian schon viel darüber geschrieben, mir gefiel es viel besser als "Zorn der Natur". Es ist für ein kurzes Abenteuer sehr prägnant und natürlich muss der Spielleiter Hand anlegen. Ich stimme an der Stelle nicht mit Luserians Kritik überein.

Ich sehe die Abenteuer in der Mephisto als Szenarienvorlage zum einbauen in eigene Abenteuer / Kampagnen.

Der Einstieg in das Abenteuer ist der Schwachpunkt des Abenteuers.
Der Rest kann mich komplett überzeugen:
Das gesamte Abenteuer kann ohne Kampf auskommen sondern nur durch soziale Interkation gelöst werden. Das finde ich sehr gut! Danke endlich mal kein Kloppmist!
Die verschiedenen alternativen Enden, es muss nicht zum Kampf kommen, sondern der Bösewicht kann überlistet werden.
Vor allem das Bannmagie und Wassermagie wichtig sein können zum Schluss finde ich gut. Es zeigt die Möglichkeiten der Magieschulen auf und auch die Wechselwirkungen.
Die Illustrationen fand ich schön, bitte mehr von der Zeichnerin.


Der Einstieg ist schwierig und Luserian hat die Lösung des ganzen schon aufgeschrieben, die mir beim lesen auch sofort kam: Teshar bei der Suche nach der Kanope zu helfen. Darüber würde ich die Liebesgeschichte zwischen Aazithas und Teshar inzinieren. Zum Beispiel das Aazithas oder einer ihrer Dienerinen die Abenteuer anheuert eine Nachricht an Tehshar zu schicken und einen kleinen Briefwechsel zu organisieren, der die Liebe der beiden zueinander unterstreicht. In dem Letzten Brief steht dann darin was Aazithas Vater verfügt hat und Teshar bittet die Helden ihn zu helfen.

Zu den Punkt Belohnung: Was ich vermisst habe, ist das das Ansehen steigt wenn der Ifrit besiegt ist und die Helden sich vielleicht ihre erste Feder verdient haben, vor allem wenn sie nicht aus Farukan stammen oder bisher ohne Ansehen waren. Im übrigen winken bei Erfüllung der Aufgabe das Fünfache an Belohnung, nicht nur 15 Lunare pro Person sondern 75 Lunare. Das ist ein ordentliches Sümmchen.

Meine Wertung
: Eine dicke schöne  runde: 2+

Anmerkung: In Berlin gibt es die Mephisto nicht zur Zeit, bei Nachfragen in Bahnhofsbuchhandlungen wurde mir gesagt das sie nicht gelistet ist aktuell. Da habe ich sie über den Uhrwerk-Shop bestellt. Vielleicht mal den Verlag darauf hinweisen das irgendetwas nicht stimmt.

Edit: Rechtschreibung...
« Letzte Änderung: 17 Jun 2015, 15:07:17 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Quendan

  • Gast
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 17 Jun 2015, 10:30:36 »
Die Illustrationen fand ich schön, bitte mehr von der Zeichnerin.

Die Dame ist schon für weitere Projekte angeheuert, die Bilder gefielen uns auch sehr gut. :)

Katharsis

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 610
  • Autor
    • Profil anzeigen
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 17 Jun 2015, 16:57:20 »
Das Abenteuer ist jetzt vollständig im Splitterwiki eingetragen, inklusive Handlung etc. in den Spielleiterinformationen.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 29 Jul 2015, 23:19:52 »
Wir haben das Abenteuer gespielt und meine Gruppe hat sich ihre ersten Federn in Farukan verdient ;-)
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Weltengeist

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 757
  • Ü40-Splittermond-Fanboy
    • Profil anzeigen
Re: Feuer und Flamme/Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 04 Sep 2015, 17:43:30 »
Ich finde das Abenteuer sehr gelungen, insbesondere wegen des sehr offenen Aufbaus.
Und dem Lob für die Zeichnerin schließe ich mich an, die Bilder sind große Klasse!

Albyricus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Feuer und Flamme / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 22 Jun 2020, 22:11:46 »
Hey Leute,

ich habe das Abenteuer Feuer&Flamme jetzt schon öfters geleitet, aber letzten Samstag hat eine Gruppe den Phönix (Vogel) abgeschossen.... so vergeigt hat es bisher noch keine Gruppe... (was aber auch sehr unterhaltsam war...  ;D ???.

Also 3 Charaktere, eine Art Ränkeschmied (Alb), ein Ritter/Krieger (Mensch) und ein Magier (Zwerg). Am Anfang haben mich die 3 Spieler sehr überrascht, weil Sie sich eine Kopie der Kanope noch in der Nacht angefertigt haben, denn Teshar hatte diese ja aus der Ruine geborgen und musste daher ihr Aussehen ja recht gut beschreiben können. Hier war ich vom Einfallsreichtung echt überrascht und dachte mir das wird ein "einfacher run" für die 3!. Aufgrund extremen Würfelglückes wurde eine sehr gute Kopie angefertigt, die sogar so detailtreu war, dass der Elemantarmagier aus den magischen Runen (nicht alle waren korrekt aber viele) schlussfolgern konnte, dass etwas darin eingesperrt sein muss. Der Zwerg hat die kopie der Kanope an sich genommen, um diese bei Gelegenheit gegen die echte Auszutauschen.

Der Ränkeschmied hat sich als Diener eingeschlichen und die beiden anderen haben sich auf die Gästeliste setzen lassen. Der Ränkeschmied hat gegen 14:30 die Leiche des "echten" Hausherren in der Wäschekammer gefunden und ist, nachdem er erkannt hat wer es ist, sofort zum "Leibdiener" Mazares geeilt....  :o

hier musste ich erstmal kreativ werden wie ich das jetzt mache ohne den kompletten Plot zu sprengen...  ???

kurzerhand habe ich entschieden, das Mazares eher zart beseitet ist und den Anblick von Leichen nicht verkraftet (somit hat er sich den Toten nicht genauer angeschaut) und hat nach der Entleerung seines Magens entschieden, dass er seinem Herren den heutigen Tag nicht verderben will. Somit gab es die Order die Leiche zu verwahren und man werde die Garde erst NACH der Trauung einschalten. Wärend diesem Gespräches hat der Alb dem Diener seinen Schlüsselbund entwendet und diesen beim Eintreffen dem Krieger und dem Magier zukommen lassen. Nach einigem hin und her, auch einem Gespräch mit Hanisha (obwohl ihnen klar war, dass dies die Diebin sein muss nach der Beschreibung von Teshar) haben Sie entschieden, dass Sie nun die original Kanope sowie die Beweise (welche Sie im Zimmer des Hausherren vermuteten) zeitgleich an sich bringen wollen. Der Zwerg ist dafür in den Prunktsaal gegangen, während der Krieger sich in der nähe bereit gehalten hat, um ggf. ablenken zu können. Der Ränkeschmied ist über ein Dach und Aussenfenster in das Gemach von Rashan eingestiegen. Und ab jetzt hat es richtig angefangen schief zu laufen...

der Alb hat den Arbeitstisch (wo ich entschieden habe, dass dieser ausserhalb Radius des Alarmzaubers liegt) nur sehr flüchtig untersucht, danach hat in der Tresor/Schatzkammer irgendwie magisch angezogen.  ;D. Der Elemetarzauberer konnte den Zauber helfende Hand und hat diesen im Prunksaal gewirkt (warum ist mir bis jetzt nicht klar, weil er ja die Schlüssel zur Vitirine hatte) als niemand anwesend war. Dies wurde aber von den Wachen vor der Tür bemerkt worauf hin diese in den Saal sind und gefragt haben was hier los sei und warum der einen Zauber wirke... bei der Redegewandheitsprobe gabs vom Zwerg erstmal nen Patzer!. Genau jetzt ist der Alb in den Alarmradius gelatscht und die Wachen von vor der Tür kamen rein. Der Alb war unglaublich schnell und geschickt und konnte sich noch erfolgreich verstecken. Der Magier wurde von den Wachen, trotz der versuchten Ablenkung vom Krieger abgeführt. Der Alb ist nach 3 Minuten aus seinem Versteck gekommen und erneut in den Alarmradius der Wachen gelatscht (diese hatten den Zauber natürlich neu gewirkt), nun blieb ihm nur die Flucht aus dem Fenster. Der Zwerg saß derweil in einem Wachraum im EG und der Ritter hat mit diversen "Einschüchterungsproben" gegen die Wachen versucht bis zu ihm vorzudringen.
Der Alb hat gesehen, wie der falsche Rashan mit Mazares erst auf dem Weg zum Quartier des Hausherrn und dann in Richtung Wachraum unterwegs waren, und er konnte sich denken, dass der gestohlene Schlüsselbund nun aufgeflogen war. Er wusste auch dass dieser im Besitz vom Zwerg ist und wurde langsam panisch.
Zwischenzeitlich hatte sich der Ritter auch bis zum Zwergen "durchdiskutiert", und kaum war die Türe auf hat sich der Zwerg in einen Vogel verwandelt und ist aus dem Raum geflattert. Nun stand der Krieger da und die Wachen haben Ihn wg. Beihilfe zur Flucht erstmal dingfest gemacht.

Der panische Alb hat nun die Leiche vom echten Hausherren aus seinem Lager gezogen, mitten unter die Gäste geworfen und geschriehen: "Hilfe, eine Leiche, der Hausherr wurde ermordet" und ist weggelaufen. Diese doch ziemlich krasse Aktion hat der Krieger auch genutzt und ist stiften gegangen. Rashan konnte die Gäste recht schnell beruhigen, dass es ihm gut geht und hat den Mord ganz einfach den 3 dubiosen Subjekten angehängt die auf "seiner" Hochzeitsfeier aufgetaucht sind. Somit werden also nun 2 Chars aus meiner Kampange (die immerhin schon seit ca. 5 Jahren läuft) in Farukan bzw. in deren Hauptstadt wg. versuchten schweren Diebstahls und wg. Mord gesucht.

Viele Grüße