Autor Thema: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie  (Gelesen 4696 mal)

Horus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« am: 10 Apr 2015, 15:15:02 »
Hallo,

theoretisch kann in Lorakis jeder einen Strukturgeber verwenden. Es gibt göttliche und profane Magie.

Was passiert nun mit einem Strukturgeber, welcher von einem Priester erschaffen und einem Ottonormal-Lorakier benutzt wird? Und andersherum?

Wirkt ein normaler Lorakier dann göttliche Magie und kann damit auf der Priester-Patzertabelle würfeln?

Und wenn der Gott quasi die Kontrolle über das Artefakt bzw. die fließenden magischen Ströme hat, kann er dann die Nutzung bei Missfallen versagen? Oder ist es per Definition nur von seinen Priestern/Günstlingen nutzbar?

Gruß,
Horus
"Gott würfelt nicht." - "Ich hab's gewusst: Spielleiterwillkür!" - Frei nach einem Sketch von www.lustigesrollenspiel.de

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #1 am: 10 Apr 2015, 15:23:18 »
Zitat von: Horus
Was passiert nun mit einem Strukturgeber, welcher von einem Priester erschaffen und einem Ottonormal-Lorakier benutzt wird? Und andersherum?
Man kann Strukturgeber immer ganz normal benutzen.
Der Unterschied zwischen Magier und Priester ist, dass der Priester die Magie die der fokussiert von seinem Gott erhält.
Damit unterliegt er anderen Einschränkungen als der Magier was Wahl der Magieschulen angeht und kann u.U. seine Quelle einbüßen wenn er sich nicht den Prinzipien des Gottes entsprechend verhält, aber der Zaubervorgang oder das nutzen eines Strukturgebers funktioniert immer gleich.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.998
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #2 am: 10 Apr 2015, 15:25:53 »
Der Anwender würfelt immer aus der Tabelle was er selbst ist. Der Priester ist der Priester der nicht Priester aus der nicht Priester.

Ausschlaggebend ist woher der Charakter die Kraft fokussiert um zu Zaubern nicht der Ursprung des Artefakts.

Sicher kommen irgendwann noch Artefakte raus die nur für Priester oder nicht Priester verwendbar sind.

Geninjad ;-)
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

illi_0815

  • Korsaren
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #3 am: 10 Apr 2015, 15:27:46 »
Sofiel zur reiner regelkunde... Aus Styling-Gründen würde ich als Priester, der so einen Gegenstand erstellt hat trotzdem ein wenig "heiliges Primborium" vom Nutzer erwarten... Ein kleines Stoßgebet oder Mantra, dass bei der Nutzung gesprochen werden muss.
"Keine Schule ist wie die alte Schule, und ich bin der verdammte Schulleiter!"(RocknRolla)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.998
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #4 am: 10 Apr 2015, 15:33:23 »
Sofiel zur reiner regelkunde... Aus Styling-Gründen würde ich als Priester, der so einen Gegenstand erstellt hat trotzdem ein wenig "heiliges Primborium" vom Nutzer erwarten... Ein kleines Stoßgebet oder Mantra, dass bei der Nutzung gesprochen werden muss.

Das ist ja wieder Frage des Auslösers...
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.127
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #5 am: 10 Apr 2015, 15:34:17 »
Ein Strukturgeber hat nichts damit zu tun, ob man Priester ist oder nicht. Der der Strukturgeber sorgt nur dafür, das die Magie, die man fokusiert und in den Strukturgeber geht, passend geformt wird.

Damit kommt es darauf an, ob derjenige, der den Strukturgeber einsetzt Priester ist oder nicht, die Erstellung ist davon komplett unabhängig.

Dementsprechend würde ich auch kein "heiliges Primborium" vom Nutzer erwarten, nur weil der Erschaffer ein Priester war (zumal man das ja nicht einmal unbedingt wissen muss). Das dann jeder Priester, der ein Strukturgeber einsetzt, das immer mal macht, durchaus, aber der "otto-normal Magier" sollte von dem Strukturgeber da nicht beeinflusst sein in seiner Ausführung (ansonsten könnte man ja auch umgekehrt sagen, das der Priester auf sein "heiliges Primborium" verzichten muss, wenn er einen Strukturgeber von einem nicht-Priester einsetzte, und das ist ja nun wirklich nicht der Sinn der Sache, oder?).
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

sylanna

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #6 am: 10 Apr 2015, 15:40:36 »
Licht vom Priester und Licht vom Magier sind zu 100% derselbe Zauber. Die Struktur ist gleich, aber der Ursprung des Fokus, mit dem die Struktur ausgefuellt wird, ist unterschiedlich. Waehrend Magier wilden, freien Fokus nutzen, den sie selbst ordnen, werden Priester gezielt von ihrem Gott versorgt, wodurch sie sich nicht selbst einaeschern.

Ich hoffe sehr, dass es nie Zauber geben wird, die zwingend goettlichen (oder natuerlichen) Fokus erfordern. Magie gefaellt mir gut, wie sie ist. Sie sollte nicht mit Extrawuersten ueberladen werden.
« Letzte Änderung: 10 Apr 2015, 15:42:10 von sylanna »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.451
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #7 am: 10 Apr 2015, 15:51:50 »
Das heißt, wenn ich als normaler Lorakier (das heißt weder Magier noch Priester) einen "klerikal aufgeladenen" Strukturgeber verwende, würfle ich auf die Priester-Patzertabelle und bei einem "arkan aufgeladenen" auf die Magier-Patzertabelle?
What's the ugliest part of your body.
Some say your nose, some say your toes.
But I think it's your mind.

Horus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #8 am: 10 Apr 2015, 15:58:38 »
Das heißt, wenn ich als normaler Lorakier (das heißt weder Magier noch Priester) einen "klerikal aufgeladenen" Strukturgeber verwende, würfle ich auf die Priester-Patzertabelle und bei einem "arkan aufgeladenen" auf die Magier-Patzertabelle?

Die hier geäußerten Meinungen sagen aus, dass Priester immer auf der Priestertabelle würfeln, andere Magieanwender immer auf der normalen Umwelt-Tabelle (inklusive Selbsteinäscherung), egal wer den Fokus geschaffen hat. Schade eigentlich.

Ich als Gott wäre ja leicht genervt, wenn man meinen Diener ob seines bei der Weihe verliehenden Segenhammers gemeuchelt hätte und diesen nun dazu benutzt, weitere Verbrechen "zu segnen".
"Gott würfelt nicht." - "Ich hab's gewusst: Spielleiterwillkür!" - Frei nach einem Sketch von www.lustigesrollenspiel.de

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.127
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #9 am: 10 Apr 2015, 15:59:11 »
Das heißt, wenn ich als normaler Lorakier (das heißt weder Magier noch Priester) einen "klerikal aufgeladenen" Strukturgeber verwende, würfle ich auf die Priester-Patzertabelle und bei einem "arkan aufgeladenen" auf die Magier-Patzertabelle?

Liest den Rest des Threads hier.

Es gibt kleine "klerikal aufgeladenen" Strukturgeber. Du benutzt deinen eigenen Fokus und deine eigene Energie und würfelst entsprechend deinen eigenen Fähigkeiten auf die jeweilige Patzertabelle. Bist du Priester, dann die für Priester, wenn nicht, dann nicht.
Es ist komplett unabhängig davon, WER den Strukturgeber ursprünglich erstellt hat.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.127
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #10 am: 10 Apr 2015, 16:02:53 »
egal wer den Fokus geschaffen hat. Schade eigentlich.
Der Strukturgeber ist NICHT der Fokus. Du als benutzer des Strukturgebers benutzt deinen eigenen Fokus.


Ich als Gott wäre ja leicht genervt, wenn man meinen Diener ob seines bei der Weihe verliehenden Segenhammers gemeuchelt hätte und diesen nun dazu benutzt, weitere Verbrechen "zu segnen".
Strukturgeber sind an und für sich nicht magisch. Wenn du halt diesen Hammer benutzt, und das ein Strukturgeber für den Zauber "Weihe" ist, dann weihst du den betroffenen Gegenstand deiner eigenen Gottheit oder "den Mächten des Schicksals" oder wen auch immer. Der alte Gott hat mit dem Strukturgeber absolut gar nichts zu tun. Hatte er nie und tut es dementsprechend noch immer nicht.

Es mag sein, das es späte mal Relikte/Artefakte gibt, die auch schon fertige Zauber speichern können oder sowas in der Art und da mag das ganze dann auch anders laufen (muss man halt den Magieband abwarten) aber die Strukturgeber haben absolut gar nichts mit dem Erschaffer zu tun, nachdem er erschaffen wurde.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Horus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #11 am: 10 Apr 2015, 16:11:17 »
Der Strukturgeber ist NICHT der Fokus.

Fokus wird (anderswo) so gern als Beschreibung für Hilfsgegenstände bei der Magie verwendet, da können solche kleineren Verschreiber mal passieren, ich bitte um Entschuldigung :-)
"Gott würfelt nicht." - "Ich hab's gewusst: Spielleiterwillkür!" - Frei nach einem Sketch von www.lustigesrollenspiel.de

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.127
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #12 am: 10 Apr 2015, 16:12:09 »
Is ja auch kein Problem, nur kam es mir so vor, als ob da ein Missverständnis bei dir vorliegen würde, deshalb meine Korrektur dazu ^^
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.732
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #13 am: 10 Apr 2015, 16:14:37 »
Zur Sicherheit noch mal offiziell bestätigt: Die allgemeine Meinung hier ist korrekt, es ist für das Benutzen eines Strukturgebers erstmal unerheblich, wer ihn geschaffen hat. Denn den Fokus speist man ja selbst bei Benutzung erst ein - entweder aus der Umwelt oder von der Gottheit. Das hängt aber nur vom Benutzer ab, nicht vom Erschaffer.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.791
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Frage: Strukturgeber und göttliche Magie
« Antwort #14 am: 10 Apr 2015, 20:04:20 »
Das heißt, wenn ich als normaler Lorakier (das heißt weder Magier noch Priester) einen "klerikal aufgeladenen" Strukturgeber verwende, würfle ich auf die Priester-Patzertabelle und bei einem "arkan aufgeladenen" auf die Magier-Patzertabelle?
Nebenherbemerkt: Es gibt keine "normalen Lorakier", die nicht weder Magier noch Priester sind - wer eine Priesterweihe hat, ist Priester, wer keine hat, ist (von der Regelmechanik) Magier.