Autor Thema: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen  (Gelesen 21333 mal)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« am: 27 Mär 2015, 19:48:25 »
Da ich jetzt auch zu Splittermond gewechselt bin (DSA ist für mich dank der katastrophalen Beta entgültig gestorben), habe ich eine Frage zum Hintergrund:
Aventurien war ja noch recht klein, und man konnte die wenigen Kulturen sehr leicht ihren irdischen Gegenpart zu ordnen. Bei Midgard, dessen fünfte Regeledition meilenweit besser ist als die fünfte von DSA, wird bei jeder Kultur angegeben, welcher irdischen Kultur sie entspricht. Wie sieht es nun in der Welt von Splittermond aus? Welche der vielen Kulturen hat welche irdische Kultur als Vorbild?

Belzhorash

  • Gast
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #1 am: 27 Mär 2015, 19:53:57 »
Vielleicht hilft dir dieser Thread:

http://forum.splittermond.de/index.php?topic=1490.0
Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #2 am: 27 Mär 2015, 20:26:32 »
Man sollte sich wirklich angewöhnen, die Such-Funktion im Forum zu verwenden ... :)

Eine Frage noch. Die im dort gewünschte Liste gibt es wohl immer noch nicht, oder?

Kreggen

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 765
  • ... hat mal was geschrieben
    • Profil anzeigen
    • Elfenwolf.de
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #3 am: 28 Mär 2015, 09:07:14 »
Da ich jetzt auch zu Splittermond gewechselt bin ...

Sieh mal einer an. Willkommen auf Lorakis !!!
Ich mag die blaue Farbe. Ehrlich!

wusch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #4 am: 28 Mär 2015, 10:27:39 »
Ja, hier tummeln sich viele DSAler, ich komme ja auch von da auch wenn ich DSA 4.1 weiterhin spiele (von 5 lasse ich die Finger). Einer der Vorteile von Splittermond ist für mich die Generierung, denn es schaft den SPagat zwischen großer Bandbreite bei den Charaktären  und leichter Begreifbarkeit sehr gut. Ich habe nur 1 Stunde für meinen ersten Charakter (allein) gebracht was ziemlich schnell ist wie ich finde.

Travita

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #5 am: 30 Mär 2015, 16:07:20 »
Ich habe nur 1 Stunde für meinen ersten Charakter (allein) gebraucht.....

Ja, das ist immer ein richtiger Augenöffner für DSA4 Spieler, das kenn ich :)
« Letzte Änderung: 30 Mär 2015, 16:19:42 von Travita »

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #6 am: 30 Mär 2015, 16:11:14 »
Bei mir ging es sogar noch schneller. Und man braucht keinen Taschenrechner!

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #7 am: 30 Mär 2015, 17:10:19 »
[...]
Eine Frage noch. Die im dort gewünschte Liste gibt es wohl immer noch nicht, oder?
Ich denke, Du referenzierst auf das hier (Markierung)
Ich würde gerne diesen Thread noch einmal aufgreifen und nachhaken, ob es das angedachte Fanprojekt irgendwie in die Realisierung geschafft hat. Beim Lesen des Weltenbandes ist mir nämlich auch der Gedanke gekommen, dass eine solche Zusammenstellung durchaus interessant wäre. Mir geht es dabei nicht mal so sehr, um die direkten Vorbilder, die die Autoren genutzt haben. Wie hier ja schon gesagt wurde, wurden viele Regionen ohne ein solches direktes Vorbild erarbeitet, jedoch kann sich natürlich keiner von bestimmten indirekten Einflüssen freisprechen. Viel interessanter an einer solchen Zusammenstellung sind imo auch die Assoziationen, die verschiedene Regionen bei verschiedenen Lesern wecken. Deutlich wird das ganz gut an dem hier im Thread diskutierten Dalmarien.

Ziel einer solchen Zusammenstellung wäre es also, einen Inspirationspool für Spieler und Spielleiter zu schaffen. Damit sollen aber nicht die einzelnen Regionen auf irdische Vorbilder gestgelegt werden.
Der User war leider nur kurz aktiv und seit letztem Jahr nicht mehr.
Die im obigen Beitrag angedachte Liste fände ich auch interessant.
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #8 am: 30 Mär 2015, 18:07:12 »
Bei mir ging es sogar noch schneller. Und man braucht keinen Taschenrechner!

Ich habe DSA 4.1-Charaktere schon während Seminaren generiert, ohne die Regelwerke überhaupt vor Augen zu haben. ;)

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.886
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #9 am: 30 Mär 2015, 19:03:01 »
Ich habe DSA 4.1-Charaktere schon während Seminaren generiert, ohne die Regelwerke überhaupt vor Augen zu haben. ;)

Das ist sicher eine Sache der Übung. Aber besser ist es doch, wenn man gar keine Übung braucht, um einen Charakter schnell zu erstellen.

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

deadplan

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #10 am: 30 Mär 2015, 19:15:00 »
Um die Eingangsfrage zu beantworten.
Zumindest ich stelle mir schonmal die wichtigste Stadt, Ioria als eine Mischung aus Athen und Ankor wat vor.
Fyran von Eschengau: der Glücksritter in allen Farben
ist bald bekannt bei allen Vargen.fürs großen Herz und großes Maul, Abends fleisig morgens faul.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 943
    • Profil anzeigen
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #11 am: 30 Mär 2015, 21:32:18 »
Ich erstelle wohl bald mal eine Tabelle mit den Kulture und ihren irdischen Gegenstücken.

Ioria scheint mir wirklich griechisch angehaucht zu sein.
Die Keshabid erinnern an die Juden in der Diaspora.
Der Mertalische Städtebund scheint italienisch zu sein.
Farukan ist entspricht eindeutig Persien und zwar dem vor-slamischen Persien.
Selenia hat irgendwie etwas vom mittelalterlichen Deutschland.
Der Wächterbund erinnert mich irgendwie an die verschiedenen Ordenstaaten.
Zwingard hat wohl ebenfalls eine gewissen griechischen Einfluss.

Bei den Alben und den Zwergen habe ich noch keine Ahnung...

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #12 am: 30 Mär 2015, 21:53:50 »
Ich erstelle wohl bald mal eine Tabelle mit den Kulture und ihren irdischen Gegenstücken.

Schau' auch mal im Splitterwiki vorbei. Da findest Du bei manchen Regionen Autoren-Kommentare zu irdischen Anleihen, zum Beispiel bei Tir Durghachan.
"Befreien Sie das Unreich!"

Weltengeist

  • Gast
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #13 am: 30 Mär 2015, 23:24:12 »
Ich erstelle wohl bald mal eine Tabelle mit den Kulture und ihren irdischen Gegenstücken.

Aber tu mir aber einen Gefallen und mach es dir nicht so einfach wie in deinem Posting...

Farukan ist entspricht eindeutig Persien und zwar dem vor-slamischen Persien.

Farukan besteht aus ziemlich vielen Teilen mit ziemlich vielen verschiedenen Inspirationen. Es gibt zwar tatsächlich einen persisch inspirierten Kern, aber wir finden da auch Dinge wie Reitervölker oder sogar eine tibetanisch angehauchte Gebirgskultur.

Zitat
Zwingard hat wohl ebenfalls eine gewissen griechischen Einfluss.

Lies dir mal den entsprechenden Thread zu Zwingard hier im Forum durch (oder die Hinweise zur Splitterwiki) ;). Da fallen recht viele Assoziationen - Südfrankreich, Spanien, Skandinavien, Kelten, Westgoten, Rohirrim. Es handelt sich also genau um die Art Mischkultur, die du dir in einem anderen Thread gewünscht hast. Aber auf "Griechenland" ist  jetzt echt noch keiner gekommen ;D

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr stört mich die Idee, dass man partout für jede lorakische Kultur ein irdisches oder aventurisches Äquivalent finden muss. Klar, es gibt einige Länder, wo die Parallelen offensichtlich sind, aber man muss mMn nicht überall ein Äquivalent reinzwingen, nur damit man eins hat. Damit (Stichwort Zwingard oder Keshabid) macht man viele lorakische Kulturen klischeehafter, als sie eigentlich gedacht sind.

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 498
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Irdische Äquivalente zu den Lorakische Kulturen
« Antwort #14 am: 30 Mär 2015, 23:33:43 »
Der Mertalische Städtebund scheint italienisch zu sein.
Scheint er vielleicht auf den ersten Blick, damit reduzierst du ihn aber ziemlich auf den Aspekt "konkurrierende Stadtstaaten" und blendest viele weitere Aspekte wie Kultur, allgemeine Geisteshaltung (Stichwort "der mertalische Traum"), das Konzept des Hanseartigen Städtebundes, die sprachlichen Gegebenheiten, etc. aus.

Mertalia ist eben kein Horasreich 2.0
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.