Autor Thema: Klingenwirbel und Tickzuschlag  (Gelesen 5091 mal)

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Klingenwirbel und Tickzuschlag
« am: 24 Mär 2015, 18:59:44 »
Da die Klingenwirbelmeisterschaften ja nicht, wie von mir lange Zeit angenommen, "kostenlose" Angriffe geben, sondern auch hier das minimum von 3 Ticks gilt, siehe hier, stellt sich mir die Frage wie es denn jetzt mit den Tickzuschlägen aussieht.
Also werden die Tickzuschläge vor halbieren angewendet oder danach?
Insbesondere wenn man sich im niedrigen Tickbereich befindet kann das schon was ausmachen.
Ich persönlich tendiere dazu sie hinterher anzuwenden.

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.325
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #1 am: 24 Mär 2015, 20:49:49 »
Punkt vor Strich ... machen wir auch so ... ergo erst halbieren und dann abziehen bis zu einem Minimum von 3 Ticks eben.
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.253
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #2 am: 24 Mär 2015, 22:03:33 »
Tickzuschläge modifizieren die normale WGS, wenn du also einen Tickzuschlag +2 hast und du führst ein Breitschwert ist deine normale WGS nicht 8, sondern 10 und du halbierst demzufolge runter auf 5.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Gast
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #3 am: 24 Mär 2015, 22:33:42 »
Was SeldomFound sagt.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #4 am: 24 Mär 2015, 22:40:25 »
Ok.
Wie verhält es sich denn nun mit dem dritten Angriff beim Weitreichenden Klingenwirbel (GRW S. 100)
Der hat ja Tickkosten von 0. Hätte man also 0+ Tickzuschlag  ( min. 3) oder 3+ Tickzuschlag.
Nach SeldomFounds Argumentation müsste es dann ja ersteres sein.


Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #5 am: 24 Mär 2015, 22:49:22 »
Ich würde sagen, null bleibt null.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.066
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #6 am: 25 Mär 2015, 09:46:34 »
Wie verhält es sich denn nun mit dem dritten Angriff beim Weitreichenden Klingenwirbel (GRW S. 100)

Scheinbar gilt der Grundsatz "Jeder Angriff benötigt mindestens 3 Ticks" nicht für den dritten Nahkampfangriff im Weitreichenden Klingenwirbel... sonst würde dieser ja 3 Ticks dauern.
"Befreien Sie das Unreich!"

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.242
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #7 am: 25 Mär 2015, 10:11:34 »
Also ich lese ja den weitreichenden Klingenwirbel komplett anders, als ihr es macht, zumindest kommt es mir so vor.

Beim normalen Klingenwirbel steht dabei, das man sich die halbe WGS vorbewegen muss um dann einen weiteren Nahkampfangriff machen zu können. Es wird explizit angegeben, das man für diesen zweiten Angriff nicht noch einmal die übliche WGS aufwenden muss.

Beim weitreichenden Klingenwirbel steht aber nichts davon. Das Einzige, was da steht, ist, das man "ohne weiteren Aufwand einen dritten Nahkampfangriff ausführen kann, der nur den halben Schaden macht". Hier steht nichts davon, das dieser dritte Nahkampfangriff kostenlos ist, also keine Ticks aufgewendet werden muss.
mMn ist das also einfach ein weiterer Nahkampfangriff, den man sofort machen kann und dann WGS Ticks + Tickzuschlag kostet.

Die Rechnung wäre also in Hinblick auf die Ticks bei 3 Angriffen durch weitrechenden Klingenwirbel:
max(3, WGS + Tickzuschlag) + max(3, 1/2 WGS + Tickzuschlag) + max(3, WGS + Tickzuschlag) Ticks

Insgesamg also: max(9, 5/2 WGS + 3*Tickzuschlag) Ticks für den weitreichenden Klingenwirbel mit 3 Angriffen gegen 2 bis 3 Ziele, die man sofort machen kann.
Gut also für Spike-Damage (man kann sofortig 3 mal angreifen), dafür ist man dann aber auch ziemlich weit hinten bei der Tickleiste und wird wohl ne Weile nicht mehr ran kommen.


Ich kann mich hier natürlich auch irren, aber mich macht es halt stutzig das die Formulierung der zusätzlichen 3. Attacke beim weitreichenden Klingenwirbel doch so komplett anders ist als beim normalen Klingenwirbel.
Einheitlich hätten sie hinter dem "ohne zusätzlichen Aufwand..." Satz noch ein "Hierfür muss er nicht die sonst übliche Waffengeschwindigkeit aufwenden." einsetzen müssen. Da dieser aber fehlt würde ich dafür argumentieren, das dieser 3. Angriff wieder die volle WGS + Tickzuschlag kostet (minimal wieder 3).

Edit:
Quendans bestätigen von SeldomFounds aussage macht mich übrigens stutzig, weil das so nicht so ganz zu dem Text passt... die Tickzuschläge erhöhen ja den Tickaufwand für alle sofortigen Aktionen (worunter nicht nur Angriffe fallen) und wäre demnach KEINE modifikation der WGS sondern ein Zuschlag, der NACH den Berechnungen für die Aktion noch zusätzlich drauf kommt.

Demnach meine obige Berechnung. Wenn jetzt aber Quendan meint, das dem nicht so ist, würde sich die Rechnung nochmal verändern (auch wenn das von der Formulierung des Tickzuschlags keinen wirklichen Sinn macht).
« Letzte Änderung: 25 Mär 2015, 10:14:21 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #8 am: 25 Mär 2015, 10:26:36 »
Quendans bestätigen von SeldomFounds aussage macht mich übrigens stutzig, weil das so nicht so ganz zu dem Text passt... die Tickzuschläge erhöhen ja den Tickaufwand für alle sofortigen Aktionen (worunter nicht nur Angriffe fallen) und wäre demnach KEINE modifikation der WGS sondern ein Zuschlag, der NACH den Berechnungen für die Aktion noch zusätzlich drauf kommt.

Sorry für die Verwirrung, da hatte ich scheinbar gestern einen Knoten im Kopf und hatte nicht nochmal ins Buch geschaut.  :-[

Yinan hat völlig Recht: Der Tickzuschlag erhöht die Dauer der sofortigen Aktionen und modifiziert nicht die WGS. Der Tickzuschlag wird immer am Ende auf die Tickdauer aufgeschlagen.

ABER: Die Angabe bezüglich der 3 Ticks Mindestdauer gilt trotzdem losgelöst davon. Du berechnest alles normal, schlägst deine Ticks vom Tickzuschlag auf. Und dann ganz am Ende checkst du beim Angriff, ob er auch 3 Ticks mindestens dauert. Wenn nicht, stockst du auf auf 3 Ticks. Bist du bereits bei mindestens 3 Ticks, passt alles.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.242
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #9 am: 25 Mär 2015, 10:30:39 »
Danke für die Klärung.

Fehlt nurnoch eine Aussage bzgl. der Tickkosten des 3. Angriffs von "weitreichender Klingenwirbel" (GRW S. 100 oben links für ein schnelles Auffinden ^^).

Kostet dieser 3. Angriff wirklich 0 Ticks + Tickzuschlag (minimum 3) oder kostet er die vollen WGS + tickzuschlag (min. 3), wie ich derzeit vermute?
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.253
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #10 am: 25 Mär 2015, 10:31:01 »

Yinan hat völlig Recht: Der Tickzuschlag erhöht die Dauer der sofortigen Aktionen und modifiziert nicht die WGS. Der Tickzuschlag wird immer am Ende auf die Tickdauer aufgeschlagen.

ABER: Die Angabe bezüglich der 3 Ticks Mindestdauer gilt trotzdem losgelöst davon. Du berechnest alles normal, schlägst deine Ticks vom Tickzuschlag auf. Und dann ganz am Ende checkst du beim Angriff, ob er auch 3 Ticks mindestens dauert. Wenn nicht, stockst du auf auf 3 Ticks. Bist du bereits bei mindestens 3 Ticks, passt alles.


Okay, alles klar.

Zum weitreichenden Klingenwirbel: Das ist im Prinzip als eine Kombination aus "Rundumschlag" und "Klingenwirbel" gedacht, deshalb soll es dabei einen kostenlosen Extraangriff gegen einen weiteren Gegner geben. Man kann damit aber einen Gegner nicht mehr als zweimal treffen.

Eindeutiger wäre wohl die Formulierung, dass der Angriff des Klingenwirbels noch zusätzlich ein zweites Ziel mit halben Schaden treffen kann. Ansonsten wäre da noch die Formulierung "ohne weiteren Aufwand", bei der ich vermute, dass sie "kostet überhaupt keine Ticks" bedeuten soll.
« Letzte Änderung: 25 Mär 2015, 10:35:26 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #11 am: 25 Mär 2015, 10:35:16 »
Zitat von: Quendan
Yinan hat völlig Recht: Der Tickzuschlag erhöht die Dauer der sofortigen Aktionen und modifiziert nicht die WGS. Der Tickzuschlag wird immer am Ende auf die Tickdauer aufgeschlagen.
Ah gut hatte das bisher nämlich auch so verstanden, dachte nach gestriger Aussage jedoch das ich es halt falsch verstanden hatte.
Aber um nochmal sicher zu gehen: WGS-Modifikatoren durch z.B. Qualität oder Meisterschaften werden vor halbieren angewendet und Tickzuschläge durch Benommen oder Rüstungen danach richtig?

Zitat von: Yinan
Ich kann mich hier natürlich auch irren, aber mich macht es halt stutzig das die Formulierung der zusätzlichen 3. Attacke beim weitreichenden Klingenwirbel doch so komplett anders ist als beim normalen Klingenwirbel.
Ich kann mir jedoch ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es RAI ist, dass der dritte Angriff die volle WGS bei halben Schaden benötigt.
Das wäre nur in sehr wenigen Fällen wirklich nützlich.

EDIT: Super Ninja'd

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.242
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #12 am: 25 Mär 2015, 10:37:35 »
Nur das man beim Rundumschlag keine weiteren Nahkampfangriffe ausführt sondern nur einen Einzigen, der gegen bis zu 4 Gegner gehen kann (wobei der 1. Gegner, auf den der Angriff ursprünglich geht, die höchste VTD haben muss und man für den 3. und 4. Gegner insgesamt 1 EG aufwenden muss).

Der Text beim Rundumschlag passt also nicht so ganz mit dem im weitreichenden Klingenwirbel zusammen und die einzige Übereinstimmung ist "zusätzliche Ziele werden angegriffen". Zumal dann auch der Rundumschlag eine Voraussetzung für den erweiterten Klingenwirbel sein sollte...

Ich sehe halt weiterhin nicht, warum der 3. Angriff kostenlos sein soll.

Ich kann mir jedoch ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es RAI ist, dass der dritte Angriff die volle WGS bei halben Schaden benötigt.
Das wäre nur in sehr wenigen Fällen wirklich nützlich.
Naja, wie gesagt, Spike damage. Wenn du den 1. Angriff gegen Ziel A machst und den 2. Angriff gegen Ziel B und Ziel A dabei besiegt wird und Ziel B nicht kannst du halt noch den weiteren Angriff sofort auf Ziel B machen, damit dieser auch drauf geht.
« Letzte Änderung: 25 Mär 2015, 10:39:32 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #13 am: 25 Mär 2015, 10:58:49 »
Fehlt nurnoch eine Aussage bzgl. der Tickkosten des 3. Angriffs von "weitreichender Klingenwirbel" (GRW S. 100 oben links für ein schnelles Auffinden ^^).

Dafür hab ich mal Adrian beschworen, zu den Kampfmanövern kann er mehr sagen.

Aber um nochmal sicher zu gehen: WGS-Modifikatoren durch z.B. Qualität oder Meisterschaften werden vor halbieren angewendet und Tickzuschläge durch Benommen oder Rüstungen danach richtig?

Was die WGS modifiziert, modifiziert die WGS. Und was sofortige Aktionen modifiziert, modifiziert sofortige Aktionen. ;)

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
Re: Klingenwirbel und Tickzuschlag
« Antwort #14 am: 25 Mär 2015, 12:41:12 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Zum eigentlichen Thema:

Gedacht war es so, dass die weiteren Angriffe des Klingenwirbels keine eigenständigen Aktionen sind, aber dennoch eine eigene Probe benötigen um festzustellen ob getroffen wird. Daher sind die jeweiligen Tickkosten auch direkt dazu angegeben (1/2 WGS und "kein weiterer Aufwand").
Tickzuschläge oder verlangsamende Debuffs sollten demnach einmal (bei der eigentlichen Aktion) greifen und danach nur indirekt, also wie gestern schon vom SeldomFound vermutet, als Ableitung von der ersten Angriffsgeschwindigkeit.
Auch die minimalen Tickkosten von 3 greifen nur für den ersten Angriff.

Für den Weitreichenden Klingenwirbel wäre das also:

(WGS +-mod, Minimum 3) + ((WGS+-mod)/2)+0