Autor Thema: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]  (Gelesen 9229 mal)

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« am: 16 Feb 2015, 00:09:12 »
Ok, ich will Spilltermond spielen. Mit den Original-Regeln. Und es soll ein Piratensetting sein.

SpliMo-Regeln: Check!
Setting/World: Check!
Piraten: Check!
Piraten-Feeling: ... not so much ...

Piraten ohne Schwarzpulver sind einfach keine Piraten.
Da ich eher Setting-Freak als Regel-Fuzzi bin:
Wie sollten Kanonen, Musketen und Pistolen (1 & 2 Läufe?) im SpliMo-Regelwerk aussehen?

PS: Falls das hier schon Thema war, hat mich mein Google-Fu bzw. die SuFu verlassen.
Vielleicht war ich auch nur zu doof. Die ganz alten Diskussionen zum Thema Schwarzpulver gelten nicht. :)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #1 am: 16 Feb 2015, 00:28:03 »
Die Quick&Dirty-Methode wäre wohl:

Kanone: Schaden: Tot; sollte nicht außerhalb von Schiffskämpfen genutzt werden
Muskete: Entspricht einer Schweren Armbrust
Pistole: Entspricht einer Handarmbrust mit WGS 10 und Schaden 1W6+5

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #2 am: 16 Feb 2015, 00:36:26 »
Finde ich ihn Ordnung, man sollte nur jetzt keine Diskussion über die realistische Auswirkung von Schusswaffen in Form von Schaden und Waffenmerkmalen machen, sondern sich vor allem darauf konzentrieren, was am ehesten Spaß für alle machen wird.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.326
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #3 am: 16 Feb 2015, 10:15:19 »
Es gibt doch bereits erste Schwarzpulverwaffen in Lorakis ... wer sagt denn, dass nicht der ein oder andere Korsar etwas erbeutet hat oder ein Deserteur etwas hat mitgehen lassen ? Gut, Piraten im fernöstlichen Meer haben es hier wohl leichter als andere, aber grundsätzlich sollte das kein Problem sein, Schusswaffen in ein Piratensetting zu integrieren.
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #4 am: 16 Feb 2015, 11:19:27 »
Klar - für in diesem Sinne brauchbare Kanonen trifft das sicherlich zu. Handfeuerwaffen wären allerdings erst hochmittelalterlich, sprich sowas hier:

Für den angestrebten Piratenbääääm wäre aber wohl vermutlich sowas gebraucht:

Ich seh das allerdings auch nicht als irrwitzig großes Problem. Der vorgeschlagene Kniff, Armbrüste einfach zu Feuerwaffen zu erklären, scheint mir da schon völlig ausreichend. Wichtiger wären IMHO die Fluffauswirkungen - Steinschlosswaffen wären zumindest in den technisch weiter entwickelten Ländern recht moderat verbreitet.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #5 am: 16 Feb 2015, 11:22:25 »
Es gibt doch bereits erste Schwarzpulverwaffen in Lorakis ... wer sagt denn, dass nicht der ein oder andere Korsar etwas erbeutet hat oder ein Deserteur etwas hat mitgehen lassen ? Gut, Piraten im fernöstlichen Meer haben es hier wohl leichter als andere, aber grundsätzlich sollte das kein Problem sein, Schusswaffen in ein Piratensetting zu integrieren.

Was Waldviech sagt:

Die Feuerwaffen in Lorakis sind halt eher primitive Dinger, bei denen du einiges an Geschick und Glück brauchst, um damit eine bestimmte Person zu treffen, wie so etwas hier zum Beispiel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Feuertopf_%28Gesch%C3%BCtz%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Handrohr

Die meisten Feuerwaffen, die in Lorakis verfügbar sind, sind für die Ansprüche von Privatpersonen erstmal ungeeignet! Die bringen erst etwas, wenn man sie militärisch mit einer ganzen Einheit verwenden kann, als Belagerungswaffe oder zur Verteidigung.

TeichDragon will die klassischen Piratenwaffen, also sollten wir mit denen auch hier arbeiten.

Aber nein, aus dem Setting alleine kann man das nicht begründen. Es mag tatsächlich da vielleicht den ein oder andere Piraten geben, der zum Beispiel über Drachenrohre verfügt, aber dass ist dann halt sein Markenzeichen, seine Geheimwaffe, die er nicht mit seinen "Kollegen" teilen wird.

Nebenbei, nur aus persönlichen Interesse: Wie hast du damals das Pulver davor geschützt auf See feucht zu werden?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #6 am: 16 Feb 2015, 11:29:33 »
Zitat
Aber nein, aus dem Setting alleine kann man das nicht begründen.
Zumal nicht so richtig schlüssig glaubhaft wäre, warum ausgerechnet Piraten massenweise Feuerwaffen einsetzen, während sie im Rest der Welt noch vergleichsweise selten sind. Einfach ein Alternativ-Lorakis zu etablieren, in dem das ganze Zeugs bereits moderner ist, wäre vermutlich einfacher. Vielleicht lässt sich das Ganze auch hiermit mischen:
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=2501.0

Welf Jagiellon

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 689
  • Auto Crossbow
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #7 am: 16 Feb 2015, 12:34:41 »
Wie bereits gesagt, sollte man generell beachten, dass Feuerwaffen auf niedrigem Entwicklungsstand keine Abenteurer- sondern Belagerungswaffen bzw. unhandliches, pflegeintensives, militärisches Gerät sind.

Steinschlosswaffen hatte ich jetzt als technologisch zu weit fortgeschritten erachtet, aber generell spricht nichts dagegen; es muss ja nicht immer alles logisch erklärbar sein - wenn jemand in seinem Lorakis solche Feuerwaffen möchte, bitte. Ich würde Steinschlosspistolen und Ähnliches als deutlich unzuverlässiger bzw. Störungsanfälliger als Armbrüste ansehen...
Da ich aber im Großen und Ganzen dafür bin, möglicht wenige wertetechnisch minimal abgewandelte Waffen einzuführen, finde ich die von Cifer vorgeschlagene Lösung elegant.
Also vorhandene Regelschablonen unverändert nutzen und einfach den Stil bzw. ihre Erscheinung in der Spielwelt ändern.

Hier ein paar ältere Themen, in denen das Für und Wider sowie die Ausgestaltung von Feuerwaffen diskutiert wurden:
Schießpulver, Seefahrt und Piraten - http://forum.splittermond.de/index.php?topic=14
Techlevel-Verteilung in der Welt - http://forum.splittermond.de/index.php?topic=17.50
Waffen in Lorakis - http://forum.splittermond.de/index.php?topic=253

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #8 am: 16 Feb 2015, 12:36:02 »
Btw:
Ich kann zwar verstehen, dass man Piraten ordentliche Kanonen geben will. Sowas gehört imho auch in jede ordentliche Seeschlacht. Aber warum brauchen Piraten unbedingt Steinschloßpistolen anstatt Säbel? Ein echter Pirat hat ein blutiges Säbel in der Rechten, ein Seil, an dem er schwingt in der Linken und unter seinem Bart schaut aus seinem Mund noch ein scharfes Dolch hervor!

Und ausserdem: Ich würde Treffer mit der Kanone nicht als tödlich deklarieren. Evtl sowas wie 4w6 mit Scharf 4, aber eben nicht tödlich. Es sind durchaus Leute bekannt, die Kanonenkugeln mit ihrem Bauch aufgehalten haben...
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #9 am: 16 Feb 2015, 12:44:44 »
Wir befinden uns hier technologisch im Hochmittelalter, nicht in der Renaissance.
Also ist sogar Störtebeker technologisch später angesiedelt. Und da gibt es nur ganz wenige Kanonen.

irdische Vorbilder für die Schiffe sollte man eher den Schlachten von Curzola oder Meloria entnehmen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #10 am: 16 Feb 2015, 12:48:42 »
Zitat
Wir befinden uns hier technologisch im Hochmittelalter, nicht in der Renaissance.
Also ist sogar Störtebeker technologisch später angesiedelt. Und da gibt es nur ganz wenige Kanonen.
Ist zwar korrekt, aber so wie ich den TeichDragon verstehe, gehts hier weniger darum, wie Lorakis jetzt grade aussieht, sondern eher darum, wie es aussehen müsste, wenn Piraten Steinschlosswaffen haben sollen und was man da woran drehen müsste. Das Handfeuerwaffen im offiziellen Lorakis weit weniger hoch entwickelt sind, ist ja klar....

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #11 am: 16 Feb 2015, 12:55:04 »
Die Quick&Dirty-Methode wäre wohl:

Kanone: Schaden: Tot; sollte nicht außerhalb von Schiffskämpfen genutzt werden

James Skyrme würde widersprechen. ^^

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #12 am: 16 Feb 2015, 13:13:37 »
Worum es hier eigentlich geht ist, dass für TeichDragon zum klassischen Piraten einfach das "Bäm" gehört, das Knallen der Musketen und Pistolen! Es ist also keine Frage danach, wie man so etwas richtig in Splittermond simuliert, sondern wie man es richtig erzählt und in fairen Spielregeln einpacken kann.

Und da ist der Vorschlag, einfach die Werte von Armbrüsten zu übernehmen und gegebenfalls noch etwas zu modifizieren, eigentlich schon ausreichend.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #13 am: 16 Feb 2015, 20:03:21 »
Worum es hier eigentlich geht ist, dass für TeichDragon zum klassischen Piraten einfach das "Bäm" gehört, das Knallen der Musketen und Pistolen! Es ist also keine Frage danach, wie man so etwas richtig in Splittermond simuliert, sondern wie man es richtig erzählt und in fairen Spielregeln einpacken kann.

Und da ist der Vorschlag, einfach die Werte von Armbrüsten zu übernehmen und gegebenfalls noch etwas zu modifizieren, eigentlich schon ausreichend.

Ja, nach etwas drüber grübeln klingt das recht gut.
Danke an alle für das Brainstorming. :) :)

Eine Frage noch: Nachlade-Zeiten.
Sind die bei Armbrüsten oder bei Vorderladern höher? Oder auch einfach gleich halten??
Ich könnte mir jedenfalls vorstellen das man eine Armbrust schneller gespannt bekommt, als das fizzelige Hantieren mit Pulver und Kugel...

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Piraten brauchen "Bääääm!" [Hausregeln]
« Antwort #14 am: 16 Feb 2015, 20:15:11 »
Worum es hier eigentlich geht ist, dass für TeichDragon zum klassischen Piraten einfach das "Bäm" gehört, das Knallen der Musketen und Pistolen! Es ist also keine Frage danach, wie man so etwas richtig in Splittermond simuliert, sondern wie man es richtig erzählt und in fairen Spielregeln einpacken kann.

Und da ist der Vorschlag, einfach die Werte von Armbrüsten zu übernehmen und gegebenfalls noch etwas zu modifizieren, eigentlich schon ausreichend.

Irgendwelche Werte für Kanonen wären aber schon gut. Ich würde ihnen eine recht hohe Nachladezeit, das Merkmal "zwei Leute zur Bedienung notwendig" (ansonsten doppelte Nachladezeit) und einen Schadenswert in Richtung 10 W10 geben. Dann kann man einen Schuss theoretisch überleben, aber es ist extrem unwahrscheinlich. Ein Merkmal, das es erschwert, einzelne Gegner gezielt zu treffen, wäre vielleicht auch noch gut.

Für Musketen & Co. würde aber auch ich einfach die Werte von Armbrüsten nehmen. Komplett unverändert, damit auch das Balancing stimmt.