Autor Thema: [Projekt] SPLITTERSONNE  (Gelesen 4720 mal)

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
[Projekt] SPLITTERSONNE
« am: 08 Feb 2015, 21:51:22 »
Hi,

in meiner Runde ist nach den ersten Sitzungen SpliMo nun die Entscheidung gefallen, für Fantasy-RPG nur noch Splittermond zu verwenden. Als bisherige DSA'ler haben wir sehr schnell festgestellt, dass SpliMo regeltechnisch alles bietet, was DSA4.X und wohl auch ~5 bieten können, nur einfacher, schneller, vollständiger, übersichtlicher, funktionaler, ... besser. Zudem bietet Lorakis uns alles, was wir von Aventurien stets - in meinem Fall seit 1989 - erwartet, aber oft nicht erhalten haben.
Kurz: Spätestens seit gestern ist SpliMo für uns "das bessere DSA".

Nun ist aber, abgesehen von Aventurien, nicht alles an den DSA-Settings schlecht.
Vor einem Jahr ist der Tharun-Settingband erschienen, kürzlich die DSA-Regelkonvertierung für dieses Setting.
Da kam mir/uns eine Idee ...



WIR SPIELEN THARUN MIT SPLIMO-REGELN!!!!!!

Natürlich könnte man auf Lorakis einfach im pseudochinojapanischen Osten spielen, aber damit hätte man das Komplettpaket nicht abgedeckt.
Also wollen wir den Tharun-Konvertierungsband für Splittermond konvertieren, ich nenne es analog zu den Runensteinen Splittersonne.

Was soll das ganze hier?

Ich möchte mich hier mit Leuten austauschen, wie man Regelmechanismen möglichst einfach und mechanisch von DSA generell nach Splittermond konvertieren kann.

Bsp.:
DSA basiert auf 1W20, SpliMo auf 2W10, das dürfte nahelegen, dass Modifikatoren annähernd gleichzusetzen sind. Wenn eine DSA-Runen-SF einen Bonus von +2 gewährt, dann dürfte die entsprechende SpliSo-Runen-Meisterschaft auch einen Bonus von +2 gewähren. So meine Idee, aber wir spielen SpliMo erst seit einigen Abenden (seit gestern habe ich erst eine Gesamt EP-Zahl von 45). Kann sein, dass ich mich da einfach verschätze und ein genereller Faktor draufgeschlagen werden muss wie DSA+2 = SpliMo+1 oder umgekehrt.

Wie viele DSA-AP-Kosten für eine Sonderfertigkeit entsprechen was für einem Meisterschaftsgrad bei SpliMo?

Wie baue ich am elegantesten Repräsentationen und Ritualkenntnisse bei SpliMo ein?

Wie viele AsP entsprechen wie vielen (verzehrten, erschöpften oder kanalisierten) Fokuspunkten (ist v.a. bei der Runenmagie als Umrechnungsmechanismus wichtig)?

Mit diesem Fragenpaket könnte man natürlich alle DSA-Settings für SpliMo konvertieren.

Um Fragen der Kulturen und ggf. Rassen (oder lässt man die einfach am besten einfach Menschen sein???) bzw. Ausbildungsvarianten kümmere ich mich später, aber wohl auch auf jeden Fall, wenn der harte Umrechnungscrunch klappt.

Wie sieht es aus?

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #1 am: 08 Feb 2015, 22:43:31 »
Eigentlich wollte ich schreiben "Willkommen auf Lorakis" - aber Ihr wollt scheinbar gleich wieder weg ;)

Scherz beiseite, schöne Idee! Ich habe auf der letzten HeinzCon zwei der Tharun-Autoren kennen gelernt (die ja auch beim Uhrwerk-Verlag veröffentlichen), und bin seitdem sehr angetan vom Tharunischen Runensystem. Leider habe ich keine Spielerfahrung mit Tharun, wir haben damals die Schwertmeister-Box ziemlich schnell wieder in die Ecke gepfeffert...

Also austauschen kann ich mich zum Thema leider nicht, aber ich werde gespannt mitlesen. Dran bleiben :)
"Befreien Sie das Unreich!"

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #2 am: 08 Feb 2015, 22:55:40 »
Nene, wir bleiben schon auch auf Lorakis, ist ja besser als Aventurien, aber von Uhrwerk gibt es noch mehr, das gut ist, aber deDSAisiert werden muss (Tharun, Myranor ...)

Gilandilas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #3 am: 10 Feb 2015, 20:31:35 »
Als einer der "betroffenen" Spieler/Spielleiter mein Senf:

Es ist für mich als alter (naja, in den besten Jahren oder so) Gamist ein Quell der Freude, endlich ein Regelsystem gefunden zu haben, an dem ich nur unwesentliches zu mäkeln habe und welches gleichzeitig auch noch offen genug für "kitchen-sink" Ideen ist.
Bislang ist unsere einzige Hausregel, über Redegewandheit bzw. Diplomatie "Herausforderung" gegen die Willenstärke explizit einen taunt zuzulassen - stärkt Schadensreduktionskämpfer und Nichtkämpfer gleichermaßen!

Auf Lorrakis ist genug Platz für Warjack (Iron Kingdom, als Dampfquelle Feuerelemente, mit halbierten Werten ca so stark wie Oger) und Warforged (dnd 3.5+4) ports - das System kann das ab ohne zu knirschen. Es fühlt sich nicht an, als ob die Regeln meine Kreativität behindern, eher so als ob sie sagten: "Sei awesome und hab´ Spass!"

Ganz still und heimlich ist Splittermond so innerhalb von wenigen Wochen zu "unserem" System geworden, nachdem die Beta komplett unterhalb des Radars geflogen war!

PS:
hat das mit den Kriegsmaschinen (jacks) bzw den Kindern des Krieges (forged) ports schon jemand probiert? Wie gesagt, bei den jacks lande ich in etwa bei Oger Werten give or take und würde diese als Resource 6-8 ansiedeln, zu viel für einen Charakter aber evt. ok für eine Gruppe. Bei den forged bin ich noch etwas unschlüssig, die gäben eine Rassenvariante :)
« Letzte Änderung: 10 Feb 2015, 20:39:31 von Gilandilas »

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #4 am: 12 Feb 2015, 17:40:03 »
So, ich habe mal zwecks AsP/FP-Vergleich eine exemplarische Tabelle erstellt:

Splittermond   Das Schwarze Auge
Name   Fokus   Name   AsP
Aura der Entschlossenheit   K4V1        Attributo (MU)   7
Aura der Schatten   K20V5   Ignorantia    5 + 2/SR
Ausdauer stärken   K1   Movimento    5 + 1/SR
Bärenstärke   K16V4   Attribute (KK)   7
Beflügelte Waffe   K8V2   Standfest    6 + 2/KR
Beherrschung aufheben   12V3   Beherrschungen Brechen   7 + 20%
Beschleunigen   K4V1   Axxeleratus   7
Bestienform   K16V4   Adlerschwinge    4 + 3/SR
Blenden   4V1   Blitz dich find   4
Blitzschlag   6V2    Fulminictus   ~12
Chamäleon   K12V3   Chamaelioni   4
Eins mit dem Feuer   K20V5   Leib des Feuers   20 + 2/SR
Einstellung erspüren   8V2   Sensibar   3
Entzünden   4V1   Brenne   11
Erkenntnis stören   K4V1   Hellsicht trüben   6+

Wie diese exemplarische Gegenüberstellung zeigt, ergibt sich kein eindeutiges Muster. Im Wesentlichen aber scheinen erschöpfte und kanalisierte Fokuspunkte den AsP zu entsprechen, wenn auch mit einer deutlichen Schwankung. Da das Verhältnis kanalisierter bzw. erschöpfter Fokuspunkte zu verzehrten Fokuspunkten i.d.R. 4:1 beträgt, ist zumindest eine praktikable Umrechnung möglich ohne Anspruch auf vollständig identische Ergebnisse.

Sobald ich WnTh in Händen halte, werde ich das mal für die Runendreiecke proberechnen, vermutlich werde ich aber das obige Schema anwenden und die verzehrten FP als abgerundetes Viertel nehmen.

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #5 am: 12 Feb 2015, 17:44:07 »
Gehört sowas nicht in Fanprojekte?

Abgesehen davon finde ich das durchaus interessant.
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

ghost1979

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #6 am: 12 Feb 2015, 19:23:50 »
Echt cool hört sich gut an Zauber von Dsa ab nach splittermond  :) :)
So mancher Zauber würde echt gut passen

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #7 am: 12 Feb 2015, 22:31:27 »
Oh, es gibt einen Bereich Fan-Projekte? Uuups

Allerdings habe ich weniger vor, DSA-Zauber zu übertragen. Ich habe versucht anhand des Vergleiches das mathematische Verhältnis zwischen Fokus- und Astralpunkten zu ermitteln, um das dann auf die Runendreiecke zu übertragen.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #8 am: 13 Feb 2015, 11:49:29 »
So, WnTh liegt auf meinem Tisch.

1) Rassenanpassung ist unnötig, lässt sich alles über "Mensch" abdecken
2) Kulturen muss ich dann basteln, sind ja nur überschaubare 9
3) Ausbildungen dürften kaum neue nötig sein, ein Guerai ist ein Recke, ein Azarai kann über die Priesterausbildungen dargestellt werden (Shin'Xirith-Azarai dann als Glaubenskrieger, Ojo'Sombri-Azarai als Priester des Wissens, etc.), ggf. sind Numinai und Kymanai nötig.

Komplexer wird die Anpassung des SF-Systems sowie die Anpassung des Runenzaubersystems an das Gradsystem von SpliMo ... hmmmm


Kann ein Moderator diesen Thread bitte in die Fan-Projekte verschieben? Ich hätte ihn dort eröffnet, wenn ich den Bereich gesehen hätte.

Quendan

  • Gast
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #9 am: 13 Feb 2015, 12:14:05 »
Kann ein Moderator diesen Thread bitte in die Fan-Projekte verschieben? Ich hätte ihn dort eröffnet, wenn ich den Bereich gesehen hätte.

Erledigt. :)

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #10 am: 13 Feb 2015, 22:44:27 »
So, mit WnTh in Händen habe ich jetzt angefangen, mich durch die Runenmagie zu arbeiten.

IST DAS KOMPLIZIERT GEWORDEN!!!!!!!

Da hatte ich spontan keinen Bock mehr, zu konvertieren, sondern würde eher was zum Osten von Lorakis ausarbeiten.
Es dürfte einfacher sein, die coolen Aspekte von Tharun nach Lorakis zu holen, als die Runenmagie zu versplittern.

So toll ja meine Erinnerungen an damals sind, die Zeit der DSA-Professional-Boxen, aber DAS will ich mir nicht antun. Ich habe Frau, drei Kinder und zudem noch eine funktionierende Rollenspielrunde, die alle Zeit mit mir wollen.

Da hole ich lieber Rakhshasas nach Lorakis.

Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #11 am: 17 Feb 2015, 10:38:36 »
So, ich habe mich wieder beruhigt.

Vermutlich lässt sich mit der Übertragung der Runenmagie etwas über nach Heldengrad gestaffelten Meisterschaften regeln.

Arkane Kunde
- Spezialisierung Runenkunde auf HG1 nötig.
- Runenmeditation auf HG2
- Runendreieck auf HG3
- Morguai- und Sombrai-Meisterschaften ebenfalls HG3
- Runenpentagramm auf HG4.

Damit werden die entsprechenden Dinge freigeschaltet.Fertigkeit

Es gibt für jede Rune einen eigenen Fertigkeitswert.
Würfelprobe ... hmmmmm
Idee 1: Es wird auf Mystik+Attribut(RuneX)+Fertigkeit(RuneY) geprobt
Idee 2: Es wird ohne Attribute auf die drei Fertigkeiten der drei Runen geprobt.


Eine Sache wird einfach: Der Kampf!
DSA-Kämpfe sind ursachenbezogen: Ich mache KampfmanöverX, was XY in de Realität darstellt, *würfel* und habe damit Effekt Z. Das sieht man an den tendenziell sehr fein differenzierten SF, die auch Kampfhaltungen (Halbschwert z.B. und in Tharun die Kendo-Kamae) abdecken. Auch die Trefferzonen legen den Weg zum Effekt fest. Ein mMn ungünstiges Konzept, v.a. wenn man die Dinge kombiniert. Wenn man aus der Haltung "Mutige Schwinge" einen Stich setzt (was für mich mit meiner Schwertkampferfahrung kaum nachvollziehbar ist)  und dann noch den Treffer im Bein des Gegners landet, müsste man eigentlich einen Kopftreffer seitens des Gegners kassiert haben, noch ehe man sein Bein erreicht hat (Tiefe Treffer erfordern engere Mensuren).
Splittermond-Kämpfe scheinen mir eher effektbezogen zu sein, die Meisterschaften bzw. Manöver legen fest, was dabei heraus kommt, und man kann selbst sagen, wie es dazu kam. Ich finde das nicht nur sinnvoller, weil es Widersprüche (s.o.) verhindert, es macht die Sache auch einfacher: Ich lasse einfach alles im Kampf unverändert.  ;D

Aber ein anderes Mal mehr, z.Z. fesseln mich andere Dinge.


Finarfin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
    • Profil anzeigen
Re: [Projekt] SPLITTERSONNE
« Antwort #12 am: 17 Feb 2015, 20:28:18 »
Da ich in WnTh einige Sonderfertigkeiten entdeckt habe, könnte man die Meditation auf HG1 und die Dreiecke auf HG2 runterziehen.

Die AsP-Kosten erscheinen mir ungewöhnlich hoch, ich denke, dass ich 1FP = 2AsP rechnen werde.