Autor Thema: Magiesystem statt Zauberlisten  (Gelesen 15332 mal)

widuj

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • dressierter Primat, nur ohne die Dressur
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #75 am: 21 Jun 2013, 01:32:04 »
Anregung zum Fokus:

Könnte man auch um drehen. Es gibt keine Fokuspunkte. Sondern durchs Zaubern sammelt man Fokusbrand oder so ähnlich.

Je mehr Brand man hat desto schwerer wird das Zaubern. Vllt alle Mystik-Stufe Punkte gibt es -2 auf alle Zaubernwürfe.

Anregung zum Magiesystem

Ich gehe davon aus, dass im bisherigen Magie-System eine Art Grundformulierung vorliegt welcher Zauber welche Rahmenbedingungen hat.

Meine Idee: Zauberschulen gibt es nicht, es gibt nur Zaubern. Zauber werden über Kombinationen von Zauberworten erschaffen, wie Geschoss, Reichweite, Feuer etc. Jedes Zauberwort gibt es in zwei Stufen, normal und Meisterhaft.

Beispiel:
Zauberwort - Feuer - Zauber macht Feuerschaden - normal
Zauberwort - Feuer - Zauber macht Feuerschaden und kann Dinge entzünden - meisterhaft

Kombinationen von Zauberworten ergeben einen Mindestwurf, Reichweite, Wirkungsdauer, Effekt, Resistenz etc.
Rollenspiel basiert auf drei einfachen Prinzipien: Kompromissen, Klischees und der Glauben an Optionen, die man durch Kompromisse und Klischees nicht hat.
Hintergrund und Regeln sollten wie Komplimentärfarben und Zahnräder sein.
Vorsicht! Dieser Beitrag könnte Meinungen und Ansichten enthalten.

Zornhau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #76 am: 21 Jun 2013, 01:53:10 »
Anregung zum Fokus:

Könnte man auch um drehen. Es gibt keine Fokuspunkte. Sondern durchs Zaubern sammelt man Fokusbrand oder so ähnlich.

Je mehr Brand man hat desto schwerer wird das Zaubern. Vllt alle Mystik-Stufe Punkte gibt es -2 auf alle Zaubernwürfe.
Das wäre eine meinem Eindruck von der Magie im bisher beschriebenen Setting-Fluff eher entsprechende Umsetzung.

SEHR GUTE IDEE!

ChaoGirDja

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #77 am: 21 Jun 2013, 10:50:48 »
Anregung zum Fokus:

Könnte man auch um drehen. Es gibt keine Fokuspunkte. Sondern durchs Zaubern sammelt man Fokusbrand oder so ähnlich.

Je mehr Brand man hat desto schwerer wird das Zaubern. Vllt alle Mystik-Stufe Punkte gibt es -2 auf alle Zaubernwürfe.
Das wäre eine meinem Eindruck von der Magie im bisher beschriebenen Setting-Fluff eher entsprechende Umsetzung.
Ich würde eher sagen, das beide Äquivalent sind...
Man zählt so oder so die Fokuspunkte hoch, bis zu einem bestimmten Maximum.
Das einzige was widuji zusätzlich drauf schraubt, ist ein Proben-Mod nach X verbrauchten Fokus-Punkten...
Und da bin ich strickt gegen. Diese Regel geht mir schon in DSA auf den Sack (drum nutz sie nicht)...

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.210
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #78 am: 21 Jun 2013, 12:32:39 »
Ich muss da gerade an die Unlimited-Mana-Optionalregel aus Gurps denken.
Dort wird es im Prinzip genauso gehandhabt: die Zauberpunkte sind die Punkte, die du risikolos und ohne Einschränkungen nutzen kannst. Sobald du mehr Zauber durch dich durchleitest, besteht die Gefahr von Nebenwirkungen, die um so größer werden, je mehr du dein eigentliches Limit übersteigst.
Sowas kann man hier auch machen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

widuj

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • dressierter Primat, nur ohne die Dressur
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #79 am: 22 Jun 2013, 08:58:46 »
Beim bisherigen Manapool-System habe ich nur eher das Gefühl, das niemand Fluff-Zauber nutzen wird, da man echt sparsam mit seinen Paar Punkten Fokus sein muss. Man schaue sich diese Feuermagierin an, 24 Punkte, also sechs mal Flammenstrahl pro Tag, nächsten Tag noch 12-Willenskraft, echt beeindruckend.
Rollenspiel basiert auf drei einfachen Prinzipien: Kompromissen, Klischees und der Glauben an Optionen, die man durch Kompromisse und Klischees nicht hat.
Hintergrund und Regeln sollten wie Komplimentärfarben und Zahnräder sein.
Vorsicht! Dieser Beitrag könnte Meinungen und Ansichten enthalten.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.210
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #80 am: 22 Jun 2013, 09:33:46 »
Mit Zaubern, die Fokus verzehren, ist man ein bisschen sparsam. Alle anderen hingegen werden meiner Beobachtung nach so rausgehauen, wie es ja auch gedacht zu sein scheint. Schließlich sind die Punkte ratzfatz wieder da.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Yadis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #81 am: 22 Jun 2013, 14:49:20 »
Warum wenn ich fragen darf, gibt es eigentlich keine kleinen Zauber die überhaupt kein Mana kosten? z.B. ein einfacher Angriff mit einer Flammenlanze für 1W6? Halt das Magieräquivalent zu einem einfach Schwerthieb...

Warum gibt es keine Zauber die z.B. gegen geistigen Widerstand gehen? Also nach dem Stein-Schere-Papier-Prinzip?


Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #82 am: 22 Jun 2013, 14:55:59 »
Geistige Zauber werden sicherlich kommen. Zauber die nichts kosten... hm, vielleicht DSA Altlasten^^ Aber das ist eigentlich eine nette Idee.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.746
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #83 am: 22 Jun 2013, 15:17:08 »
Warum gibt es keine Zauber die z.B. gegen geistigen Widerstand gehen? Also nach dem Stein-Schere-Papier-Prinzip?

Wie Awatron schon richtig vermutete: Solche Zauber wird es im GRW natürlich geben.

BattleaxeMan

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #84 am: 22 Jun 2013, 17:09:44 »
*Mir geht gerade durch den Kopf, wie der Freundschaftszauber von Raistlin Majere auf die Gossenzwergin [Name vergessen] der sich dann als Liebeszauber auswirkte*

Ich möchte natürlich gerne Meisterschaften die alle Zaubertricks "Flamme" etc. für 0 Fokus raushauen können.
Gibt es auch ne Zauberschule für Allgemeinzauber?
Kleidung Reinigen, Magie entdecken (könnte auch Hellsicht sein), Mini Illusionen Geräusche und Bilder, wärme, kälte,
Licht etc.


Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: Magiesystem statt Zauberlisten
« Antwort #85 am: 22 Jun 2013, 18:20:55 »
Mir reichen im Grundregelwerk eine Spruchliste, wie es im Schnellstarter gestaltet ist.  Ein gestaffeltes Magiesystem wäre was für einen folgenden Magieband. Hat mich schon bei Myranor ziemlich gestört das man erst einmal unzählige Sprüche genieren muss um einen vernünftig Magier zu erstellen, vorallem wenn es sich bei dem Spieler um nicht ganz so erfahren und regelfeste Leute handelt. Geschweige den unnötigen Diskussionen über das wie und womit genau gezaubert wird. Ob man jetzt einen Stein per elementarer Bewegung, Schadensmagie oder was auch immer auf den Gegner schleudert und wieviel Schaden das schlussendlich macht.

Darum würde ich lieber mehr einzelne Sprüche im Grundregelwerk finden als ein ausführliches Magiesystem.