Autor Thema: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?  (Gelesen 10495 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #30 am: 30 Jan 2015, 10:27:29 »
Wie gesagt die kontinuierliche Aktion wird unterbrochen aber nicht abgebrochen.
Sprich man führt seine AA durch, und nach 2 bzw. 3 Ticks wird die kontinuirliche Aktion fortgesetzt.

Ich habe schon fast Angst, auf deine Beiträge zu anworten. ^^ Aber so neutral es mir möglich ist: es geht ja um die Frage was passiert, wenn die kontinuierliche Aktion x Ticks nach AAs freiwillig abgebrochen oder durch Schaden unterbrochen wird.


ich kann nur vermuten, dass du die "AAs werden notiert und nachträglich angerechnet"-Lösung präferierst. Dass das im Grunde eine Hausregel ist, habe ich bereits geschrieben, denn beim freiwilligen Abbruch einer kontinuierlichen Handlung bleibt man RAW nicht auf der Tickleiste, sondern wird Abwartender. Aber ob das sinnvoll ist, kann man ja diskutieren. ;)

RAW kostet eine Aktive Abwehr Ticks. Mal 3 Ticks, mit Specials nur 2 Ticks. Ich sehe nicht, wieso die Abwarten-Regel in diesem Sonderfall anzuwenden ist, die AA-Kosten aber ignoriert werden können. RAW muss doch beides gelten. Leider sagt uns das Regelwerk nicht, wie man beide Regeln zugleich anwenden kann.

Stimmt schon, ich habe hier relativ selbstverständlich einer Regel den Vorzug vor einer anderen gegeben. Also ist es doch nicht nach RAW klar und das andere auch keine Hausregel. Das macht das Ganze aber nur noch komplizierter. ^^


Man kann erst ansagen, dass man die kontinuierliche Aktion abbricht, wenn man dran ist.

Das habe ich mich tatsächlich auch schon gefragt. Ich betone "gefragt" (Saalko wird jetzt aufstöhnen ^^) weil die Regeln hier etwas uneindeutig sind: "Eine kontinuierliche Handlung kann außerdem freiwillig abgebrochen werden. Dies ist immer dann möglich, wenn es sich aus dem Kontext heraus logisch ergibt." Das klingt für mich, zusammen mit den an der Stelle folgenden Beispielen eher so, dass man nicht erst im finalen Tick der kontinuierlichen Aktion freiwillig abbrechen kann. In diesem Fall müsste auch nicht definiert sein, dass man dann Abwartender wird, weil wenn man regulär dran ist, kann man das sowieso frei entscheiden. Aber eine starke Einschränkung des Abbrechens ist ja trotzdem gegeben, nämlich dass es sich logisch aus dem Kontext ergeben muss.

So oder so gibt es auch noch die Unterbrechung durch Schaden, die definitiv schon vor dem letzten Tick einer kontinuierlichen Aktion kommt. Natürlich ist das Saalkos "Sonderfall eines Sonderfalls", aber sobald jemand Koordiniertes Ausweichen hat, wird es früher oder später dazu kommen.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #31 am: 30 Jan 2015, 12:13:44 »
Wie gesagt die kontinuierliche Aktion wird unterbrochen aber nicht abgebrochen.
Sprich man führt seine AA durch, und nach 2 bzw. 3 Ticks wird die kontinuirliche Aktion fortgesetzt.
Und genau das ist der Grund, warum ich es nach RAW sehe wie Jeong Jeong.
Die AA wird komplett abgehandelt und man rückt entsprechend vor.
Bricht man anschließend die kont. Aktion ab, sagen die Regeln nichts anderes als dass man nun als abwartend gilt und somit beim aktuellen Tick eingereiht wird.

Allerdings ist auch offensichtlich (und wurde hier ja auch schon gesagt), dass dies nicht beabsichtigt ist.
Momentan bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als AA bei koordinierten Ausweichen separat festzuhalten.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #32 am: 30 Jan 2015, 13:05:31 »
Nachdem auch Dunbalds Beitrag mir wieder einmal gezeigt hat, dass wir mit RAW keine befriedigende Lösung für das Dilemma beim Koordinierten Ausweichen hinbekommen...

...sprudel ich einfach mal mit ein paar Ideen los, wie man die Meisterschaft Koordiniertes Ausweichen ändern könnte, um die Situation zu entschärfen. Achtung!, das sind nur Ideen, keine durchdachten Vorschläge ;) (Neue Regelbestandteile sind markiert)


  • Idee 1: Koordiniertes Ausweichen auf eine (1) AA beschränken
    • Regeltext: "Der Abenteurer kann genau eine Aktive Abwehr zur Erhöhung der Verteidigung über Akrobatik ausführen, ohne dass diese eine kontinuierliche Aktion, die er gerade ausführt, abbricht."
    • Effekt: Der Abenteurer kann immer noch mittels Koordiniertem Ausweichen Zeit sparen, der Effekt ist aber auf max. 3 Ticks beschränkt.

  • Idee 2: Die AA beim Koordinierten Ausweichen erschweren, weil sie zeitgleich erfolgt
    • Regeltext: "Der Abenteurer kann eine um 5 erschwerte Aktive Abwehr zur Erhöhung der Verteidigung über Akrobatik ausführen, ohne dass diese eine kontinuierliche Aktion, die er gerade ausführt, abbricht. Diese Aktive Abwehr findet zeitgleich mit der Hauptaktion statt und verbraucht keine Ticks."
    • Effekt: Die AA ist zeitlos, das Dilemma tritt nicht mehr auf, und sie ist nicht mehr so mächtig. Allerdings könnten dann unendlich viele AA's ohne negative Auswirkungen gemacht werden. Schlechte Idee

  • Idee 3: Die Meisterschaft Koordiniertes Ausweichen erfordert einen Splitterpunkt
    • Regeltext: "Der Abenteurer kann einen Splitterpunkt einsetzen, um eine  Aktive Abwehr zur Erhöhung der Verteidigung über Akrobatik aus[zu]führen, ohne dass diese eine kontinuierliche Aktion, die er gerade ausführt, abbricht. Diese Aktive Abwehr findet zeitgleich mit der Hauptaktion statt und verbraucht keine Ticks."
    • Effekt: Auch hier ist die AA ist zeitlos, sie kann aber nicht (wie bei Idee 2) unendlich oft eingesetzt werden, da sie Splitterpunkte erfordert.

"Befreien Sie das Unreich!"

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #33 am: 30 Jan 2015, 13:52:39 »
Ich hätte noch einen Vorschlag, der auf SeldomFounds Argumentation aufbaut:
Man rückt bei einer kont. Aktion eigtl. immer Tick für Tick vor.
D.h. macht man eine AA, landet man auf aktueller Tick+3.
Dann könnte man doch auch einfach sagen, dass man die kont. Aktion nicht abbrechen kann, bis der Aktuelle Tick wieder dem entspricht auf dem man sich befindet.
Dadurch muss man nicht die AA nachhalten, sondern benötigt evtl. nur einen weiteren Marker um anzuzeigen ab wann man wieder abbrechen kann.

Beispiel:
Bei Tick 1 startet man eine kont. Aktion von 10 Ticks und wäre bei Tick 11 wieder dran.
Bei Tick 6 wird man angegriffen und macht eine AA man stellt den "Abbruchmarker" auf Tick 9 und verschiebt den eigenen auf Tick 14.
Bei merfacher AA muss man dann auch nur die Marker weiterschieben.


Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.289
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #34 am: 30 Jan 2015, 13:55:13 »
Naja, letztendlich ist das fast das gleiche, wie "Sich die AAs merken". Nur ne andere Vorgehensweise.

Aber ja, ich finde das auch noch mit am sinnvollsten, um diesen "exploit" zu verhindern.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Pik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #35 am: 30 Jan 2015, 15:20:39 »
Stoß lässt einen Gegner auch 1 Tick später drankommen, genau wie die AA 3 Ticks ;)

Myriko

  • Regel-Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 217
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #36 am: 30 Jan 2015, 16:05:27 »
Adrian und ich sind nie auf die Idee gekommen, dass damit jemand Zeit sparen wollen würde...
Es gibt ja auch noch weitere "Aktionen", die einen Ticks kosten und die man sich alle merken muss. Zum Beispiel: Stoß und Ausfall. Alles was man verliert an Ticks, auch wenn man nicht unterbrochen wird, muss man nach dem Abbruch einer Kontinuierlichen Aktion aufrechnen.

Ich mach einfach ein paar Striche bei mir ans Kampfblatt :) Sowohl als Spieler als auch als Spielleiter.

Wenn einem das zu viel Aufwand ist, könnte man es auch so Hausregeln, dass wenn man aus irgendeinem Grund Zusatzticks bekommt und nicht direkt (freiwillig) abbricht, man bei einem Späteren Abbruch, nicht "direkt" wieder dran ist, sondern auf dem Feld bleibt wo man ist (genau wie bei Bewegungs Aktionen)


Falls in einem Regelthread meine Redakteursantwort gewünscht wird, könnt ihr mir auch gerne eine PM dazu schreiben :-), gerne mit Buch und Seitenzahl.

Saalko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #37 am: 30 Jan 2015, 17:09:41 »
@ Jeong, einfach mal meine Beiträge lesen.
Ein Problem entsteht erst wenn: Man wird angegriffen (Unterbrechungsangriff), man führt die AA durch -> scheitert aber daran dem Angriff komplett zu entgehen -> die anstehende Entschlossenheitsprobe schafft man auch nicht. Dann ist man 3 Ticks nach dem Angriff dran.

"Koordiniertes Ausweichen: Der Abenteurer kann eine Aktive
Abwehr zur Erhöhung der Verteidigung über Akrobatik ausfüh-
ren, ohne dass diese eine kontinuierliche Aktion, die er gerade aus-
führt, abbricht. Voraussetzung: Meisterschaft Ausweichen I"

Ist für mich ganz eindeutig. Man schiebt eine Reaktion zwischen eine kontinuirliche Aktion und NIRGENS im Regelwerk steht, dass man eine Reaktion/sofortige Handlung vorzeitig abbrechen kann. Erst wenn man "wieder" in der kontinuirlichen Aktion ist.

Quendan

  • Gast
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #38 am: 30 Jan 2015, 17:21:56 »
@Saalko: Trotzdem führt das in Verbindung mit Kontinuierlichem Ausweichen zu dem hier beschriebenen Problemfall, dass rein laut Regeltext es so gelesen werden kann, dass man nachdem man wieder in seiner Kont. Aktion ist einfach abbrechen kann - und dann springt man eben auf das Abwartefeld und kann doch wieder sofort handeln.

Das ist natürlich nicht beabsichtigt, das ist klar. Aber der Fall ist existent.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #39 am: 30 Jan 2015, 17:28:25 »
Ist für mich ganz eindeutig. Man schiebt eine Reaktion zwischen eine kontinuirliche Aktion und NIRGENS im Regelwerk steht, dass man eine Reaktion/sofortige Handlung vorzeitig abbrechen kann. Erst wenn man "wieder" in der kontinuirlichen Aktion ist.

Du meinst also, nach einem Ausweichen mit koordinierten Ausweichen während einer kontinuierlichen Aktion ist man für drei Ticks gegen jeglichen Abbruch dieser kontinuierlichen Aktion immun? Das ist eine nette Interpretation, aber ich habe so das Gefühl, dass ein Großteil des 1%, das hier seit zwei Seiten diskutiert, diese Interpretation nicht teilt. ;)

Noch dazu, da Myriko einen Post weiter oben gesagt hat, dass es anders gedacht ist: "Es gibt ja auch noch weitere "Aktionen", die einen Ticks kosten und die man sich alle merken muss. Zum Beispiel: Stoß und Ausfall. Alles was man verliert an Ticks, auch wenn man nicht unterbrochen wird, muss man nach dem Abbruch einer kontinuierlichen Aktion aufrechnen." ^^ Und so wie ich dich verstehe, würdest du nichts nachträglich anrechnen, weil die drei Ticks der Sofortigen Reaktion bei dir ja schon abgewartet worden sind.
« Letzte Änderung: 30 Jan 2015, 17:32:13 von Jeong Jeong »

Saalko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #40 am: 30 Jan 2015, 18:12:09 »
Was heißt denn hier Abbruch immun? Wenn man die Entschlossenheitsprobe vergeigt, dann wird die kontinuierliche Aktion abgebrochen. S. 167 Da steht nirgendwo, dass man die kontinuierliche Aktion gerade ausführen muss.

@Quendan

"Selesha bereitet gerade den Zauber Flammenstrahl vor, was noch bis
Tick 13 dauern wird. Auf Tick 8 wird sie jedoch von einem Rattling
angegriffen. Sie entscheidet sich zu einer Aktiven Abwehr, was sie
3 Ticks kostet und gleichzeitig das Fokussieren der Magie abbricht.
Ihre neue Position ist jetzt jedoch nicht wie bisher Tick 13 oder gar
Tick 16, sondern Tick 11 – denn ihre Position wird von der Störung
aus berechnet, nicht von der inzwischen abgebrochenen kontinuier-
lichen Handlung."
S. 159

Da steht doch drin, wie die aktive Abwehr berechnet wird. Vom aktuellen Tick aus. Sprich aktueller Tick+Anzahl der Reaktionen. Was vielleicht strittig wäre, ob man die durchgeführten AAs zählt und die dann an den "aktuellen" Tick ranhängt oder nicht. Aber ein abbrechen und sie sind dann weg, kann ich in die Regeln nicht interpretieren.

Quendan

  • Gast
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #41 am: 30 Jan 2015, 18:22:54 »
Da steht doch drin, wie die aktive Abwehr berechnet wird. Vom aktuellen Tick aus. Sprich aktueller Tick+Anzahl der Reaktionen. Was vielleicht strittig wäre, ob man die durchgeführten AAs zählt und die dann an den "aktuellen" Tick ranhängt oder nicht. Aber ein abbrechen und sie sind dann weg, kann ich in die Regeln nicht interpretieren.

Ja, so ist es auch nicht gemeint natürlich. Aber (und darum geht es hier): Es gibt Sonderfälle, in denen es aktuell doch anders passiert. Denn wenn du eine kont. Aktion abbrichst, bist du immer wieder zurück auf dem Abwartefeld. Im Normalfall (wie du ihn zitierst) ist das egal. Aber wenn man Koordiniertes Ausweichen benutzt, DANN bricht man nicht automatisch ab.

Man kann also abwehren und weitergehen, die Aktion ist noch aktiv. Wenn man dann  SPÄTER seine Aktion freiwillig abbricht landet man auf dem Abwartefeld - und spart so womöglich die 3 Ticks der Aktiven Abwehr ein.

Wie gesagt nicht so geplant und definitiv ein Loophole, aber das Problem ist existent - das kannst du mir glauben. :)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #42 am: 30 Jan 2015, 18:27:19 »
Was Quendan sagt. :)

wlfn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #43 am: 30 Jan 2015, 18:44:01 »
Wäre es dann nicht am einfachsten den Teil mit "geht auf das Abwartefeld" zu streichen und zu sagen: "reiht sich im Tick-Feld nach dem der Störung (+3 für mögliche AA) ein"?
Das scheint mir sogar sinnvoller, nur weil ich im z.B. Magie fokusieren unterbrochen werde, bedeutet das ja nicht das ich mich erstmal zurücklehne und entspannt meinen nächsten Zug plane.

Wobei ich gestehen muss, dass ich das Problem als solches auch nicht sehe. ::) MMn ist relativ klar wie die Regel gedacht war und der (auch im GRW oft zitierte) GMV sagt (zumindest mir) dass es keine AA für 0 Ticks geben kann. Das mag dann zwar nicht sämtlichen möglichen Auslegungen von RAW (geht das überhaupt ?) entsprechen, ist aber einfach. ;D

Gruß
wlfn
« Letzte Änderung: 30 Jan 2015, 18:45:33 von wlfn »

Quendan

  • Gast
Re: Ticksparnis - Kontinuierliche Aktion+Sofortige Reaktion?
« Antwort #44 am: 30 Jan 2015, 18:52:34 »
Wobei ich gestehen muss, dass ich das Problem als solches auch nicht sehe. ::) MMn ist relativ klar wie die Regel gedacht war und der (auch im GRW oft zitierte) GMV sagt (zumindest mir) dass es keine AA für 0 Ticks geben kann. Das mag dann zwar nicht sämtlichen möglichen Auslegungen von RAW (geht das überhaupt ?) entsprechen, ist aber einfach. ;D

Das ganze ist natürlich ein eher akademisches Problem, aber es spricht ja nichts dagegen, es trotzdem komplett zu beseitigen. :)