Autor Thema: Modifikationen durch Kampfpositionen  (Gelesen 5683 mal)

Quendan

  • Gast
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #15 am: 21 Jan 2015, 17:40:24 »
Doch klar, Umklammern und Abdrängen sind doch auch gegen fliegende Gegner möglich, sofern diese in Nahkampfdistanz sind (wenn sie in 4 Metern Höhe fliegen, kann man sie im Nahkampf ja gar nicht angreifen).

Davon abgesehen halte ich es für vernachlässigbar, dass diese Manöver auch durch Kampfpositionen beeinflusst werden. Da haben wir sogar mal kurz drüber geredet, meine ich - und ich bin heute ebenso wie damals der Meinung, dass hier Einfachheit Realismus schlägt und man sie pauschal mit allen anderen Nahkampfangriffen abhandeln sollte. Eine Sonderregel würde da wenig Nutzen bei viel Aufwand bringen.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.792
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #16 am: 21 Jan 2015, 19:17:09 »
@maggus
Dazu kommt noch die Zusammenarbeit durch Haha, Schurke (die im Allgemeinen schon miserabel genug ist).

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 379
    • Profil anzeigen
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #17 am: 21 Jan 2015, 20:38:32 »
Da haben wir tatsächlich einige Interaktionen übersehen. Wir schauen uns zeitnah mal genauer an.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.042
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #18 am: 21 Jan 2015, 20:39:54 »
@maggus
Dazu kommt noch die Zusammenarbeit durch Haha, Schurke (die im Allgemeinen schon miserabel genug ist).

Oh - ich dachte bisher, Haha, Schurke! wird mit einer Darbietung-Probe gewürfelt und ist gar kein Angriff...
"Befreien Sie das Unreich!"

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.792
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #19 am: 21 Jan 2015, 21:02:52 »
@maggus
Gute Frage. Bei Zusammenarbeit im Kampf (S.167) werden auch die Zusammenarbeitsaktionen als Angriffe beschrieben und Pass ja auf! sagt lediglich, dass die Fertigkeit auf Darbietung wechselt. Ich würde mir schon vorstellen, dass das noch immer als Angriff gilt - wesentlich weiter von einem klassischen Angriff entfernt als z.B. ein Beherrschungszauber ist das ja auch nicht.

Quendan

  • Gast
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #20 am: 21 Jan 2015, 21:07:55 »
Darüber haben wir uns ehrlich gesagt gar keine Gedanken gemacht (also ob es noch als Angriff zählt).

RAW ist es aktuell so, da hat Cifer recht. Finde ich ohne jetzt tiefergehend drüber nachzudenken aber auch nicht schlimm oder problematisch. Es geht ja quasi darum, dem Gegner zu suggerieren, dass er in Gefahr ist bzw. sich gegen dich absichern muss. Und wenn er selbst davon ausgeht, dass er in Gefahr ist aufgrund seiner Kampfposition (oder eben nicht), dann wird er sich entsprechend verhalten und dir auch mehr Aufmerksamkeit widmen als nötig (sprich: es ist einfacher für dich gefährlich zu wirken). Von daher denke ich - ohne jetzt wie gesagt tiefergehend nach anderen Implikationen zu suchen - das alles nicht schlimm und durchaus passend.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.172
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #21 am: 18 Dez 2015, 08:50:50 »
*Rise from the dead!*

Gibt es inzwischen schon eine Klärung hier bzgl. des "fliegend"?
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #22 am: 18 Dez 2015, 10:15:02 »
In den Errata (und der zweiten Auflage des GRW) wird stehen, dass die Modifikationen durch Fliegend nur für Nah- und Fernkampfangriffe gelten.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.195
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #23 am: 18 Dez 2015, 10:34:13 »
Also keine Mali mehr für den Angreifer.

Wie sieht es aus mit Angriffe gegen den KW oder GW gegen einen liegenden Gegner? Erhält der Gegner die Boni?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Gast
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #24 am: 18 Dez 2015, 10:39:22 »
Also keine Mali mehr für den Angreifer.

Äh, doch. Du missverstehst hier glaube ich worum es ging in der Ursprungsfrage.

Die Frage war: Ist es Absicht, dass wie aktuell RAW bei Fliegend alle Angriffe beeinflusst werden (auch Zauber also), während es sonst nur um Nah- und Fernkampfangriffe ging? Darauf ist die Antwort: Nein, das wird erratiert. Fliegend gilt nur für Nah- und Fernkampfangriffe. Aber da in beide Richtungen (Angriffe gegen Fliegende sind erschwert, eigene Angriffe fliegender Kampfteilnehmer sind erleichtert, wie bisher im GRW angegeben).

Zitat
Wie sieht es aus mit Angriffe gegen den KW oder GW gegen einen liegenden Gegner? Erhält der Gegner die Boni?

Ja, das wird weiter pauschal abgehandelt wie alle anderen Fälle auch, wenn es sich um Nahkampf- und Fernkampfangriffe handelt. Da hatte ich ja weiter oben schon gesagt, dass eine Sonderregelung hier in unseren Augen deutlich mehr Aufwand bei sehr geringem Nutzen bringen würde.
« Letzte Änderung: 18 Dez 2015, 12:02:17 von Quendan »

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #25 am: 13 Jan 2016, 17:20:49 »
Und der seltsame Sonderfall mit einem liegen Rattling und dem verbesserten Rundumschlag gegen seine stehenden Kumpanen? Das war mir bisher gar nicht aufgefallen, wirkt aber in der Tat... falsch.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Quendan

  • Gast
Re: Modifikationen durch Kampfpositionen
« Antwort #26 am: 13 Jan 2016, 17:33:50 »
Das ist auch quatsch, ist aber (weil es hier ja um diverse Themen ging, die das im Laufe des Threads überlagert haben) beim Errata-Erstellen jetzt übersehen worden.

Geht erstmal davon aus (ohne dass ich ein finales Regel-Wording anbieten kann), dass bei Sachen wie Rundumschlag das entsprechend rausgerechnet werden muss. Also beim Vergleichen die 6 Punkte abziehen vom Ergebnis und dann gucken, ob man über die VTD des anderen gekommen wäre. Das ist etwas kompliziert natürlich, aber auch gerade nur die "Quick and Dirty"-Variante. Ist aber auch ein Fall, der in der Spielrealität nicht so oft vorkommt, dass es jetzt schnell da eine perfekt formulierte Errata braucht. Ich trage es für die nächste Version schon mal ein.