Umfrage

Wie hat dir "Ungebrochen" gefallen?

Note 1
31 (62%)
Note 2
13 (26%)
Note 3
6 (12%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 50

Autor Thema: Ungebrochen – Zwingard, Termark und die Blutgrasweite  (Gelesen 19657 mal)

Takur

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Re: Ungebrochen – Zwingard, Termark und die Blutgrasweite
« Antwort #30 am: 30 Apr 2023, 12:33:39 »
Während ich Zwingard und Termark sehr gut gelungen finde (wobei ich bei Zwingard doch einige "Rohan"-Vibes zu fühlen glaube - nicht, dass das schlecht ist), war ich mit den Orks nicht so glücklich. Sie kommen mir doch recht stark (um es vorsichtig auszudrücken) von der "Schwarzen Brut" bei Dragon Age inspiriert rüber - und die hatte den Vorteil, immer wieder einen verdammten Erzdämon (Drachen) an der Spitze zu haben.
Ich habe wirklich nichts dagegen, die Orks als die klassischen Antagonisten zu verwenden, hätte mir aber doch irgendwie etwas mehr erhofft (z. B. eine interessantere Figur hinter ihnen und ein bisschen mehr Individualismus). Mehr wie die Orks Tolkiens...