Autor Thema: Kampagnenidee bei den Lunaresuchern  (Gelesen 2505 mal)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Kampagnenidee bei den Lunaresuchern
« am: 09 Jul 2016, 09:55:10 »
Kurzbeschreibung

Die Abenteurer reisen im Dienst der Lunaresucher durch Lorakis um gleich vier der wenigen Waffen die Iosaris gefährlich werden können zu beschaffen.

Hintergrund

Die ersten Splitter die beim Mondfall auf Lorakis niedergingen waren noch mächtiger als die anderen,denn sie besaßen die Fähigkeit alles zu töten: Drachlinge,Feen selbst Götter. Natürlich erregten sie die Aufmerksamkeit der Lunaresucher (oder ihrer Vorläufer) und wurden zu vier mächtigen Waffen verarbeitet: Einem Dolch,einem Speer,einem Schwert und einer Axt. Im Lauf der Jahrhunderte kam eine Waffe nach der anderen abhanden, doch jetzt hat sich die Sekte entschlossen die Waffen wieder in ihren Besitz zu bekommen.

Die Lanze

Die Lanze befindet sich im Besitz eines patalischen Adligen und Reliktsammlers. Um an sie zu gelangen müssen die Abenteurer entweder in seine Burg einbrechen oder einen Vorwand finden die Festung betreten zu dürfen. Evtl. kann man dem Sammler auch einen Tausch anbieten.

Das Schwert

Um an das Schwert zu gelangen müssen die Abenteurer sich durch einen der gefährlichen Wälder Draegoreas kämpfen und seinen Wächter, einen asketischen,leicht verwirrten Krieger besiegen.

Der Dolch

Der Dolch wird von einem mertalischen "Assasinen" benutzt um sein tödliches Handwerk zu verichten. Um ihn zu stellen müssen die Abenteurer erstmal herausfinden wer er überhaupt ist.

Die Axt

Das letzte was über die Axt bekannt wurde ist das ein Morkaipriester sie zur Erkundung einer besonders gefährlichen Drachlingsruine mitnahm. Seitdem wurden beide nie mehr gesehen.




Meine wichtigste Frage ist wie man den gebrauch der eroberten Waffen für die Gruppe einschränken kann damit sie sich nicht darum streitet oder unbesiegbar wird. Aber ich würde mich auch über andere Anregung freuen.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Kampagnenidee bei den Lunaresuchern
« Antwort #1 am: 09 Jul 2016, 10:58:27 »


Meine wichtigste Frage ist wie man den gebrauch der eroberten Waffen für die Gruppe einschränken kann damit sie sich nicht darum streitet oder unbesiegbar wird. Aber ich würde mich auch über andere Anregung freuen.

Die einfachste Lösung dürfte es sein, dass die Waffen nicht aus echtem Mondstahl sind, sondern aus einem noch nicht so ganz mächtigen Prototyp. Außerdem sind sie Caran geweiht, für den ganz speziellem Zweck Iosaris und ihre Kreaturen zu bekämpfen.

Ein Grund, warum diese Waffen in Vergessenheit gerieten, ist der, dass sie nur im Kampf gegen Iosaris oder einen ihrer Diener ihre wahre Gestalt zeigen. Ansonsten sehen sie nur wie archaische Waffen aus den ersten Jahren nach dem Mondenfall, nur wenn sie mit den richtigen Worten gegen den wahren Feind eingesetzt werden, verwandeln sie sich in Waffen aus bläulichem Mondlicht.


Zu den Antagonisten fällt mir noch folgendes ein:

- Die Anhänger der Gefallenen natürlich würden die Waffen am liebsten zerstört sehen, doch vielleicht kann man sie auch korrumpieren und gegen andere Götter einsetzbar machen.

- Die Mondgötter Luseria und Yonnus haben auch Interesse daran, die Waffen für ihre Zwecke zu weihen. Hierbei geht es aber mehr um das Prestige.

- Myuriko hat auch ihre Priester ausgeschickt. Hier kommt aber eher eine Allianz mit Vangara und eine interessante, alternative Verwendungsweise der Waffen ins Spiel: Man kann mit ihnen ein Ritual ausführen, durch das ein Gebiet, dass von der Finsternis verderbt wurde, gereinigt werden kann. Das Gebiet ist jetzt nicht so groß, dass man mit allen vier Waffen die verheerten Lande komplett säubern kann, doch man könnte damit sicherlich zum Beispiel den Drauenwald (Siehe Geheimnisse im Selenia-Band) heilen und die Ausbreitung der verheerten Land erheblich einschränken!

- Aus diesem Grund ist auch die Flüsternde Bruderschaft (Selenia, S.125f) hinter den Waffen her, um sich zu stellen, dass sie auf keinen Fall in die richtigen Hände kommt oder gar ihr alternativer Verwendungszweck enthüllt wird.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Ghaast

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Kampagnenidee bei den Lunaresuchern
« Antwort #2 am: 09 Jul 2016, 12:29:15 »
man könnte auch einbringen, daß die Waffenträger in der Gruppe sich erst den Waffen gegenüber beweisen müssen, wobei mit jedem neuen HG weitere Eigenschaften des Artefakts hinzu kommen, oder halt je länger zeitmäßig sich die Artefakte im Besitz eines Chars befindet
Ghaast

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Kampagnenidee bei den Lunaresuchern
« Antwort #3 am: 09 Jul 2016, 23:49:21 »
Meine wichtigste Frage ist wie man den gebrauch der eroberten Waffen für die Gruppe einschränken kann damit sie sich nicht darum streitet oder unbesiegbar wird. Aber ich würde mich auch über andere Anregung freuen.

MSK, Seite 102, Reliktkraft "Beschränkung der Träger".
Wenn auch nur einer mit der Waffe Kämpft und die dann bei dem auch wirkt, wird der praktisch unbesiegbar... auch die NSC denen die Waffen abgenommen werden sollen.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.259
    • Profil anzeigen
Re: Kampagnenidee bei den Lunaresuchern
« Antwort #4 am: 10 Jul 2016, 08:50:33 »
Danke für die Tipps und Anregungen.

Ich fang wahrscheinlich heute an für jede Waffe ein kurzes Abenteuer zu schreiben. Wahrscheinlich in einem anderen Thread.
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf