Autor Thema: Aktive Abwehr für Tiere  (Gelesen 2971 mal)

Anastasija

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Aktive Abwehr für Tiere
« am: 22 Dez 2014, 09:35:23 »
Gibt es eine Regel auf welche Weise Tiere die Aktive Abwehr gegen bewaffnete Nahkampfangriffe einsetzen können? Muss ein Tier dafür auf Akrobatik würfeln oder darf es seinen Handgemenge-Wert verwenden, auch wenn die Meisterschaft Block nicht vorhanden ist?
Don't waste your time or time will waste you...

Quendan

  • Gast
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #1 am: 22 Dez 2014, 10:41:22 »
Unbewaffnet nur mittels Akrobatik.

Gesendet von meinem GT-I8160P mit Tapatalk 2


Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #2 am: 22 Dez 2014, 12:29:25 »
Ab wann gilt denn ein Tier als bewaffnet?
Also bei einem Affen kann ich mir das ja noch irgendwie vorstellen?!

Bei einem Pferd, wenn es eine "Rüstung" trägt? oder wie muss ich mir ein bewaffnetes Tier vorstellen?

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.067
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #3 am: 22 Dez 2014, 12:56:46 »
Muss ein Tier dafür auf Akrobatik würfeln oder darf es seinen Handgemenge-Wert verwenden, auch wenn die Meisterschaft Block nicht vorhanden ist?

Ich denke, ich werde in meinen Runden dem Bären die Meisterschaft Block geben. Der hat einen HGM-Wert von 20, aber nur einen Akrobatik-Wert von 10. Beim Bären kann ich mir den Block als Aktive Abwehr aber gut vorstellen.

Sonst passen die Akrobatik-Werte bei Tieren (nach schneller Durchsicht) weitestgehend. Nur der Löwe ist etwas "unbeweglich" für seine sonstige Gefährlichkeit.
"Befreien Sie das Unreich!"

Quendan

  • Gast
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #4 am: 22 Dez 2014, 13:27:37 »
Ein Tier ist dann bewaffnet, wenn eine Waffe explizit eingetragen ist. In 99% aller Fälle ist ein Tier unbewaffnet. Es ist auch durchaus beabsichtigt, dass Tiere eben nicht so gut aktiv abwehren bzw. über Akrobatik gehen müssen - das ist eher etwas, was für vernunftbegabte und entsprechend vorgehende Gegner mehr Sinn macht.

Auch beim Bär ist es durchaus Absicht, dass er nicht so oft aktiv abwehrt bzw. darin nicht gut ist, sondern halt einfach Treffer einsteckt und selbst austeilt.

Unterschiedliche Wesen -> unterschiedlich effektive Kampftechniken.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #5 am: 22 Dez 2014, 14:12:26 »
Ich würde dem Bären auch nicht "Block" geben: Ich habe gestern mal ausprobiert, wie ein Kampf zwischen zwei HG3-Helden aussieht und wenn da eine Aktive Abwehr mit 20 als Grundwert geworfen wird, kann man als Angreifer eigentlich schon einpacken.

Ich hatte auch in der Runde gestern jemanden dabei, der durch verschiedene Boni auf einen Akrobatikwert von 19 kam. Der hatte dann auch meistens 6-8 Erfolgsgrade zusammen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #6 am: 22 Dez 2014, 14:33:54 »
Mach mal 4-8 draus, dann stimmt es eher :)
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr für Tiere
« Antwort #7 am: 23 Dez 2014, 03:34:51 »
Nicht, wenn man noch Bonus-EGs von Ausweichen X kassiert.